Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gute "Computer" Viren

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gute "Computer" Viren

    Hab soeben einen Artikel auf heise.de gelesen: Virus als Grundlage für Datenspeicher

    Klingt eigentlich ganz verrückt die Sache. Wie kommt man auf die Idee, einen echten Virus mit Platin zu bestücken und dann als Speicherbaustein zu verwerten?? Aber egal woher die Idee stammt, wenn funktioniert und einigermassen kostengerecht produzierbar ist, wird das eine Revolution der Speichermedien auslösen.

    Zitat von heise.de
    Wenn diese Technik eines Tages kommerziell verwertbare Speicherbausteine ergibt, könnte der Speicherchip in der Digitalkamera nicht nur die Bilder eines Urlaubs, sondern die des gesamten Lebenszyklus der Kamera aufnehmen.
    Was meint ihr dazu??
    Gott gebe mir die gelassene Gemühtsruhe,
    die Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
    den Mut, die Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
    und immer die Weisheit, den Unterschied zu erkennen.

  • #2
    Ich finde die Idee nicht so weit hergeholt. Bei organischen Displays wird ja auch eine ähnliche Technik verwendet. Und wenn sich das für eine andere Sache auch noch lohnt, warum nicht. Die Biologie war ja schon oft Vorbild und Schablone für Technik. Zumindest muss man bei dieser Art der Technik wohl kaum ethische Bedenken haben.
    Textemitter, powered by C8H10N4O2

    It takes the Power of a Pentium to run Windows, but it took the Power of 3 C-64 to fly to the Moon!

    Kommentar


    • #3
      Schon erstaunlich. Besonders dieses gibt mir bedenken...

      Und natürlich wurde auch bereits versucht, elektronische Schaltungen auf biologischer Basis zu konstruieren – durchaus auch mit dem Hintergedanken, dass diese dann anschließend auch auf biologischem Weg vermehrt werden können, wenn auch mit der Gefahr, dass diese automatische Reproduktion außer Kontrolle geraten könnte. Gerade in der Nanotechnik ist ja der Alptraum der Nanomaschinen, die sich ungehemmt vermehren und die ganze Erde schließlich in einen Klumpen von "grey goo" verwandeln, durchaus bekannt.
      Quelle:Heise
      Allerdings Frage ich mich wie eine Reproduktion inklusive der technischen Elemente funktionieren soll?

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Skymarshal Beitrag anzeigen
        Schon erstaunlich. Besonders dieses gibt mir bedenken...

        Quelle:Heise
        Allerdings Frage ich mich wie eine Reproduktion inklusive der technischen Elemente funktionieren soll?
        Ja also dies war ja ein Punkt in der Nanotechnik, wo die Gefahr besteht, dass die Nanoroboter sich zusammenschließen und ein Kollektives denken entwickeln. Und da der Baustoff der Bots Biologischer Natur ist könnten sie sich dann gegen das Biologische Leben wenden und dann praktisch alles Organische "auffressen". Aber bei diesen Vieren die als Speicherbausteine dienen könnte sich wohl kaum intelligenz bilden, denn es sind ja nichts anderes als Viren mit Platin beschichtung. Und so in der Natur gibt es Viren/Bakterien ja schon länger als es Menschen gibt und das sich Viren zusammenschließen und ein kollektives Bewustsein entwickeln ist noch nie passiert und wird in naheer Zukunft recht unwahrscheinlich sein.

        Kommentar

        Lädt...
        X