Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

spieletaugliches Notebook?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • spieletaugliches Notebook?

    Ich denke zurzeit drüber nach mit ein Notebook anzuschaffen. Leider hab ich inzwischen doch etwas den Anschluß an die heutige Technik verloren, weil mein alter Rechenknecht seit Ewigkeiten unverändert ist.

    Generell suche ich ein Notebook mit möglichst großer Festplatte, Cardreader für SD und MS(Pro), WLAN, LAN, und spieletauglicher CPU + Grafiklösung, die auch Vista ready sein sollte.
    Und natürlich so günstig wie möglich soll es sein, zu Alienware oder Dell kann ich auch so.

    Wo findet man denn da gute Vergleichtests oder am besten gleich ganze Shops mit Angeboten?
    Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
    Makes perfect sense.

  • #2
    Probier's mal hiermit:

    http://www.chip.de/c1_navseite_12430122.html?tid1=14933

    oder gleich mal mit dieser Liste:
    http://www.chip.de/perl/tpdb/tpdb_out.pl

    Da hast Du erstmal einen Überblick über aktuelle Geräte und die wichtigsten Merkmale (Preis, Akkulaufzeit, Grafik, Gewicht, Prozessor)

    Andere gute Anlaufstellen:
    http://www.notebookcheck.com/
    http://www.notebookjournal.de/

    Was Grafikkarten angeht würde ich nichts nehmen was unter NVIDIA GeForce Go 7600 oder ATI Mobility Radeon X1600 liegt. (Sogar das gilt eigentlich als Mittelklasse).
    Prozessor sollte am Besten Dual Core sein.
    RAM sollte mindestens bei 1 GB liegen.

    Wie groß soll denn das Display sein? 15,4" oder 17"?
    "Für geniale Menschen ergeben sich die passenden Ereignisse von selbst. Sie sehen zwar aus wie Zufälle, sind aber eine Folge von Notwendigkeiten."

    Kommentar


    • #3
      Diese Vergleichsseiten finde ich irgendwie komisch... da findet man ja nur Notebook mit Mittelklasse Grafikkarten. Ich würde da schon auf eine Radeon X1950 oder eine GeForce7950 abzielen, damit sich der Kauf auch lohnt.

      Beim Bildschirm bin ich eigentlich flexibel, obwohl mir natürlich 17 Zoll lieber sind.
      Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
      Makes perfect sense.

      Kommentar


      • #4
        Ich kann dir vielleicht nicht so viel zu aktuellen Modellen sagen, weil ich mein Notebook vor ca. 2 Jahren gekauft habe, aber du solltest auch überlegen, wie du dein Notebook einsetzt und ob du es eher zu Hause oder eher unterwegs benutzen willst.
        Wenn du ein spieletaugliches Notebook haben willst, musst du erstmal damit rechnen, dass Akkulaufzeit nicht sehr hoch ist und man sich unterwegs oft Steckdosen suchen muss.
        Das mit dem 17 Zoll-Bildschirm sehe ich irgenwie etwas kritisch, weil durch einen großen Bildschirm das Ding ja auch größer und schwerer wird.

        Falls dir 14 oder 15 Zoll zu klein sind, solltest du dir vielleicht überlegen, lieber einen Desktop-PC anzuschaffen.
        Ich habe ein Notebook mit 15,4 Zoll-Bildschirm für unterwegs reicht mir das auf jeden Fall. Zu Hause könnte es vielleicht größer sein, aber wenn man mal in der Bahn etwas machen will, kann es auch schon etwas eng werden.
        Die Tastaturen haben fürs Spielen meistens Nachteile, weil man sich erst an diese flachen Tasten gewöhnen muss. Meistens wurden Tasten eingespart, so dass das Num-Pad irgendwo als Dritt-Belegung untergebracht ist und oft Spiele das nicht richtig unterstützen. Diese Touchpads ersetzen auch irgendwie nicht richtig eine Maus und von daher sollte man lieber eine Maus an den Computer anschließen und das macht es für unterwegs auch schon wieder irgendwie umständlich.

        Ich will dir nicht generell von einem Spiele-Notebook abraten, aber wollte dir nur einige Erfahrungen nennen, die ich damit gemacht habe. Ich hatte vor zwei Jahren auch daran gedacht, meinen alten Stand-PC aufzurüsten, auch wieder aktuelle Spiele laufen und dann dachte ich, dass ein Notebook auch fürs Studium ja ganz gut wäre.
        Also mein Notebook war von der Geschwindigkeit damals auch OK und ich bin auch jetzt noch zufrieden damit. Benutze es ganz gerne fürs Studium, aber auch zum surfen. Ich spiele aber nicht besonders viel damit.
        Unterwegs ist mir das etwas zu aufwendig, weil ich dann schon eine Steckdose für den Strom bräuchte und auf jeden Fall auch eine Maus angeschlossen. Im Grunde müsste ich dann auch gute Kopfhörer oder externe Boxen haben, weil die internen Lautsprächer auch nicht so viel taugen.

        Also, wenn du viel spielst und eben mehr Action-Spiele (wo es auf Sound und gute Steuerung ankommt), ist man vielleicht besser mit einem Desktop-PC bedient.

        Kommentar


        • #5
          Naja, es ist einfach so: mein Rechner ist langsam veraltet.

          Ich will also zuerst einen zukunftsfähigen, spieletauglichen Ersatz für meinen Desktop-PC. Dann möchte ich das Ding aber auch noch in der Uni-Bibliothek oder ähnliches zum Arbeiten mitnehmen können.
          Laptop zum Arbeiten und nochmal Desktop zum Zocken kann ich mir nicht leisten, deshalb einen Notebook des beides gut kann.

          Ich brauche halt auch ein Gerät, wo ich Speicherkarten von meinem Handy und meiner Digicam im Urlaub anschließen kann, einen WLAN Anschluß für das WLAN-Netz meiner Uni und Bluetooth um mein Handy anzuschließen. Und dann halt eine möglichst große Festplatte (wegen Bildbearbeitung und MP3s) und eben spieletauglicher CPU und Grafik. Und die sollte am ehesten dann schon die Spiele die dieses Jahr rauskommen ordentlich darstellen können.
          Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
          Makes perfect sense.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Harmakhis Beitrag anzeigen
            Beim Bildschirm bin ich eigentlich flexibel, obwohl mir natürlich 17 Zoll lieber sind.
            17 Zöller haben meist auch eine "richtige" Tastatur, dann passiert (meistens) auch das hier nicht:

            Zitat von Geordie
            Die Tastaturen haben fürs Spielen meistens Nachteile, weil man sich erst an diese flachen Tasten gewöhnen muss. Meistens wurden Tasten eingespart, so dass das Num-Pad irgendwo als Dritt-Belegung untergebracht ist und oft Spiele das nicht richtig unterstützen.
            In der letzten c't waren 17-Zöller im Test. Darunter drei mit GeForce 7900GS (Acer Aspire 9525WSMI, Dell Inspiron 9400 und Toshiba Satellite P100). Das Inspiron hat aber keinen Nummernblock.

            Zitat von Harmakhis Beitrag anzeigen
            Ich will also zuerst einen zukunftsfähigen, spieletauglichen Ersatz für meinen Desktop-PC. Dann möchte ich das Ding aber auch noch in der Uni-Bibliothek oder ähnliches zum Arbeiten mitnehmen können.
            Hm, also unter 3,5 kg kriegst Du wohl keinen 17-Zöller. Und ein richtiger Ersatz für einen aktuellen Desktop-PC werden die Dinger auch nicht sein.
            "Für geniale Menschen ergeben sich die passenden Ereignisse von selbst. Sie sehen zwar aus wie Zufälle, sind aber eine Folge von Notwendigkeiten."

            Kommentar


            • #7
              Habe hier noch eine Seite für dich

              http://www.notebookinfo.de/

              Bei den Vergleichen sind dann auch Notebooks mit schnelleren Grafikkarten - nur die Sache mit dem Desktop würde ich an deiner Stelle noch einmal durchrechnen, - wenn du wirklich eine Grafiklösung auf Niveau einer Radeon 1950 oder GeForce 7950 suchst glaub ich fast du würdest mit einem sagen wir 900 € - 1000 € Daddeldesktop + einem 600€ Officenotebook insgesamt günstiger wegkommen ( höchstens aber genau so teuer ) , als mit einem Spielenotebook allein - zumal du dort dann auch keine Komponenten so einfach austauschen kannst, die ja gerade im Sielebereich sehr schnell veraltet sind.

              Kommentar


              • #8
                bei den 17 Zollern kannst du beim Spielen nicht mit einer Akkulaufzeit >1h rechnen. Am besten schneidet da im aktuellem ct Test das Acer Aspire 9525WSMI ab, kostet allerdings knapp 2000€ mit 7900gs Grafikkarte, 1gb Ram und t7200 prozzi.

                Festplatten in Notebooks kosten auch ziemlich viel, da kommt es wahrscheinlich günstiger, wenn du eine externe Platte kaufst, die du dann daheim an den Schreibtisch stellt.

                Die von dir gewünschten Grafikkarten kann ich auch nirgendwo sehen, das beste wäre die 7900gs von oben. Aber da kommst du wirklich billiger mit 2 Rechner weg, ein kleines Notebook mit 13 Zoll Bildschirm und dein entsprechend aufgerüsteter Desktop.

                Ich würde die also eher empfehlen ein 15 Zoll Modell zu nehmen und da zum Spielen deinen aktuellen Monitor anzuschließen.
                "Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht ist zu Recht ein Sklave"
                (Aristoteles 384 v.Chr. - 322 v.Chr.)

                Kommentar


                • #9
                  Ich bin eigentlich eh niemand der aufrüstet... ich warte so lange bis aufrüsten sich nicht mehr lohnt (wie in meinem Fall jetzt).

                  Und ich hätte das eigentlich schon gerne in einem System, weil ich einfach auf das Durcheinander mit zwei System (und dem nötigen Platz auf dem Schreibtisch) keine Lust habe. Ich will mein Desktopsystem ja auch aufgrund von Platzersparnis, etc. gegen einen Notebook eintauschen.

                  Ein wirklich gutes Daddelsystem kostet aber sowieso weit mehr als 1500 € und das kann ich mir nicht leisten bzw. dann noch ein Arbeitslaptop is nicht drin.

                  edit: hmm... der sieht ganz nett aus: http://cgi.ebay.de/17-NEXOC-Osiris-E...QQcmdZViewItem
                  Zuletzt geändert von Harmakhis; 28.01.2007, 20:47.
                  Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                  Makes perfect sense.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Harmakhis Beitrag anzeigen
                    Ich bin eigentlich eh niemand der aufrüstet... ich warte so lange bis aufrüsten sich nicht mehr lohnt (wie in meinem Fall jetzt).

                    Und ich hätte das eigentlich schon gerne in einem System, weil ich einfach auf das Durcheinander mit zwei System (und dem nötigen Platz auf dem Schreibtisch) keine Lust habe. Ich will mein Desktopsystem ja auch aufgrund von Platzersparnis, etc. gegen einen Notebook eintauschen.
                    Na gut dagegen läßt sich nichts einwenden

                    Ein wirklich gutes Daddelsystem kostet aber sowieso weit mehr als 1500 € und das kann ich mir nicht leisten bzw. dann noch ein Arbeitslaptop is nicht drin.
                    Dagegen schon - Du kannst zwar 1500€ + für ein "richtig gutes" Daddelsystem ausgeben, nur ein Daddelsystem das in etwa die Leistung des von dir angestrebten Notebook hat kostet mit Sicherheit nicht so viel .

                    Intel Core 2 Duo E6400 tray 2048Kb, 203,27 €
                    ABIT AB9, Sockel 775 Intel 965, ATX 110,53 €
                    Scythe Samurai Z Sockel 478,775,754,939,940 20,01 €
                    2048MB DDR2 Corsair Value-Kit CL 5, PC5400/667 169,63 €
                    Coolermaster Centurion RC534S RC534S ohne Netzteil silber 50,83 €
                    ATX-Netzt.Seasonic S12-430 430 63,41 €
                    Connect3D X1950XT, 256MB, ATI X1950XT, 2xDVI, PCIe 236,02 €
                    Philips DVD+R DL SPD2412BM Bulk,schwarz, IDE 34,46 €
                    Samsung HD321KJ 320GB Serial ATA-II, 7200 UPM, 16MB 79,93 €

                    Summe 968,09 €

                    Link

                    Mit OS etwa 1050€, wenn man am Gehäuse und Netzteil noch ein bisschen spart kommt man ca auf 1000€

                    Spielenotebook kosten halt immer einen saftigen Aufpreis.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Harmakhis Beitrag anzeigen
                      Naja, es ist einfach so: mein Rechner ist langsam veraltet.

                      Ich will also zuerst einen zukunftsfähigen, spieletauglichen Ersatz für meinen Desktop-PC. Dann möchte ich das Ding aber auch noch in der Uni-Bibliothek oder ähnliches zum Arbeiten mitnehmen können.
                      Laptop zum Arbeiten und nochmal Desktop zum Zocken kann ich mir nicht leisten, deshalb einen Notebook des beides gut kann.

                      Ich brauche halt auch ein Gerät, wo ich Speicherkarten von meinem Handy und meiner Digicam im Urlaub anschließen kann, einen WLAN Anschluß für das WLAN-Netz meiner Uni und Bluetooth um mein Handy anzuschließen. Und dann halt eine möglichst große Festplatte (wegen Bildbearbeitung und MP3s) und eben spieletauglicher CPU und Grafik. Und die sollte am ehesten dann schon die Spiele die dieses Jahr rauskommen ordentlich darstellen können.
                      OK, so ähnlich war das bei mir vor zwei Jahren auch und ich denke, dass man da schon etwas finden sollte, was diese Ansprüche entspricht. Nur bei der Bildschirmgröße würde ich keinen 17 Zoller nehmen. Wenn du zu Hause bist, kannst du ja vielleicht deinen alten Monitor anschließen. Ich habe an meinem Notebook z.B. einen S-Video- und einen VGA-Anschluss, für den Fall wenn man es für Filme oder Spiele doch mal etwas größer haben will.
                      Ansonsten ist es so, wie MRM auch schon geschrieben hat, bei Notebooks muss man schon einen Aufpreis hinnehmen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von TheJoker Beitrag anzeigen
                        bei den 17 Zollern kannst du beim Spielen nicht mit einer Akkulaufzeit >1h rechnen
                        Das ist je nach örtlichen Gegebenheiten gar nicht mal so wichtig. Es sei denn man will in öffentlichen Verkehrsmitteln arbeiten.

                        Aber viele Unis sind schon auf Laptops eingerichtet und haben in wichtigen Räumen entsprechende Steckdosen für ein Netzteil
                        "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
                        "
                        Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

                        Kommentar


                        • #13
                          Gibt es da "spezielle" Steckdosen??? Ich nutze immer die normalen. (Sorry für das Off-Topic). Ich habe auch schon mal Aufkleber "EDV" an Steckdosen gesehen.

                          Und @Geordie: Ja, furchtbar mit dieser Tastenbelegung auf den Laptops (damals, als ich mir das gekauft habe, hieß das noch Laptop, hehe). Ich habe dann irgendwann mal ausversehen eine Taste gedrückt und plötzlich waren einige Tasten mit dem "Rechenblock" überlagert. Das war ein Spaß, denn ich wusste natürlich nicht, welche Taste das ist. Erst dachte ich, ich hätte einen Virus, bis mir dann die Idee kam.

                          Naja, aber nun macht ruhig weiter. @Harm: Wenn du das Ding mal ausserhalb des Hauses benutzen willst, nimm bloß keinen großen Bildschirm. 3,5 Kg hört sich nicht schwer an, aber trag das mal ein paar Mal von A nach B, dann merkst du das schnell. Deswegen würde ich da lieber etwas leichteres und auch handlicheres nehmen.
                          Republicans hate ducklings!

                          Kommentar


                          • #14
                            Keihe Ahnung was das soll. Sollte keinen Unterschied machen.

                            Ich meinte nur das es überhaupt erreichbare, bzw. nutzbare Steckdosen gibt. Zum Teil an den Wänden, zum Teil im Boden. Wenn viele Leute da sind es es gut wenn jemand eine Mehrfachsteckdosenleite dabei hat, aber man auch recht gut ohne Akku zurechtkommen.


                            Ich hasse Laptop Tastaturen auch
                            Da bietet sich auch an einen Widescreen Laptop zu kaufen, denn da dürfte auch mehr Platz für die Tastatur sein. Das sind halt dann wieder 17"
                            "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
                            "
                            Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Geordie Beitrag anzeigen
                              Nur bei der Bildschirmgröße würde ich keinen 17 Zoller nehmen.
                              Naja, das Problem is doch aber auch, dass er offensichtlich eine Top Grafikkarte haben will und unter 17 Zöllern kriegt man maximal ne Geforce 7700.
                              "Imagine there's no heaven - It's easy if you try
                              No hell below us - Above us only sky
                              Imagine all the people Living for today...
                              "

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X