Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Warum iPod und kein anderer Hersteller?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Warum iPod und kein anderer Hersteller?

    Thema heruasgesplittet aus diesem Thread.

    Ein Ipod funktioniert, ist leicht zu bedienen, man hat kaum Probleme damit und es gibt massig Zubehör. Für andere Player kriegst fast gar nichts. Und mit dem nächsten Update von iTunes wirds auch wieder problemlos funktionieren.
    Zuletzt geändert von Dr.Bock; 05.02.2007, 19:01.
    Textemitter, powered by C8H10N4O2

    It takes the Power of a Pentium to run Windows, but it took the Power of 3 C-64 to fly to the Moon!

  • #2
    Zitat von ayin Beitrag anzeigen
    Ein Ipod funktioniert, ist leicht zu bedienen, man hat kaum Probleme damit und es gibt massig Zubehör. Für andere Player kriegst fast gar nichts. Und mit dem nächsten Update von iTunes wirds auch wieder problemlos funktionieren.
    Sorry, das trifft auf andere Player auch (z.B. die von Creative) nur mit dem Unterschied, dass sie viel billiger sind. Ich kann diesen Apple-Hype einfach nicht nachvollziehen. Da zahlt man letztlich nur für den Namen.

    Das iPhone wird bestimmt auch ein Erfolg, obwohls eigentlich technisch ein totales Murkshandy ist.
    Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
    Makes perfect sense.

    Kommentar


    • #3
      Also das trifft auf Creative teilweise zu. Beim iPod hast du extrem viel Zubehör für alle möglichen Einsatzgebiete. Z.B. habe ich eine Dockingsstation für den iPod in meinem Auto und kann den iPod über die Tasten meines Autoradios bedienen bei gleichzeitiger Anzeige der Daten am Autodisplay. Alleine das wär mir der iPod schon was wert, da mich dieses System kaum ablenkt. Und es ist auch angenehm, zu einem Freund zu gehen, ein Kabel am TB anzuschliessen und mittels Apple-Fernbedienung eine Fotoshow vom letzten Urlaub zu präsentieren.
      Der iPod ist zwar teurer und technisch vielleicht nicht so toll wie manch andere Systeme, aber durch das massige Zubehör einfach unersetzbar.

      Edit: Ein Repairtool für iTunes ist bereits freigegeben: http://www.apple.com/support/downloa...orvista10.html
      Textemitter, powered by C8H10N4O2

      It takes the Power of a Pentium to run Windows, but it took the Power of 3 C-64 to fly to the Moon!

      Kommentar


      • #4
        Meiner Meinung nach ist dieses Apple zeug auch nur überteuerter Luxuskram. Haupteinsatzziel eines MP3 Players ist immer noch die Wiedergabe für unterwegs und das können sie alle. Für das Auto gibt es Spezielle Radios die auch deutlich besser sind, scheiß was auf so Spielereien wie eine Diaschau, dafür gebe ich doch nicht solche Unsummen aus .

        Ich kann gut mit meinen Flashplayer Sansa leben und den hab ich jeden Tag im Einsatz wenn es mit dem Fahrrad zur Arbeit und wieder nach hause geht.

        Dann auch noch der zwang mit iTunes, gerade für Windows sind Apple Programme doch eine Katastrophe, dieses QuickTime kommt mir nicht mehr auf den Rechner, auch wenn ich dann den einen oder anderen Trailer nicht mehr sehen kann.
        "...To boldly go where no man has gone before."
        ...BASED UPON "STARTREK" CREATED BY GENE RODDENBERRY...

        Kommentar


        • #5
          So Leute, ich habe die iPod vs. normalen MP3-Player Diksussion mal herausgesplittet. Hier könnt ihr in Ruhe weiter diskutieren

          zum Thema:
          Ich verstehe den Hype um den iPod auch nicht. Im endeffekt zahlt man nur für das Apple-Logo. Der iPod kann nichts, was andere MP3-Player nicht auch können (beispielsweise mein Walkman von Sony) und ist mir als tragbares Gerät zu groß (wenn man mal die Nano-Variante nicht mit betrachtet). Und wofür so nen Schnickschnack wie Dockingstations und Autozubehör? Wenn ich zu Hause Musik hören will, hab ich auch was mit ordentlichem Klang für zu Hause und nicht so nen MP3-Player mit Boxen. Das selbe beim Auto.

          Dazu gefällt mir nicht, dass Apple auch noch meint, MP3s aus seinem iTunes Store nur an Besitzer von iPods verkaufen zu müssen.
          "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

          Kommentar


          • #6
            Ich hab einen iPod Nano und bin hochzufrieden mit dem Teil. Es sieht schick aus, hat mehr Speicher als andere gängige Player mit Flash-Speicher und die Anzeige und Bedienung ist imho auch besser als bei anderen Playern.

            Beim normalen iPod sehe ich allerdings keine wirklichen Unterschiede zu anderen Produkten. (außer dem Preis)

            Zitat von Scotty Beitrag anzeigen
            Meiner Meinung nach ist dieses Apple zeug auch nur überteuerter Luxuskram.
            Gerade was die Macs angeht kann ich da nur zustimmen. Die sind viel teurer als vergleichbare (leistungsmäßig) Rechner. Die Dinger sind einfach nur hübscher (Geschmackssache) und sonst nichts.
            "Für geniale Menschen ergeben sich die passenden Ereignisse von selbst. Sie sehen zwar aus wie Zufälle, sind aber eine Folge von Notwendigkeiten."

            Kommentar


            • #7
              So Leute, ich habe die iPod vs. normalen MP3-Player Diksussion mal herausgesplittet. Hier könnt ihr in Ruhe weiter diskutieren
              Das ist eine gute Idee![/quote]

              Und wofür so nen Schnickschnack wie Dockingstations und Autozubehör?
              Ganz einfach, weil es toll ist, wenn ich meinen iPod direkt in das Radio integrieren kann. Sicher gibt es auch Autoradios mit MP3-Funktion, aber dann müsste ich auf mein schönes 16:9 Display des Boardcomputers verzichten, das will ich auf keinen Fall.

              Wenn ich zu Hause Musik hören will, hab ich auch was mit ordentlichem Klang für zu Hause und nicht so nen MP3-Player mit Boxen
              Zuhause hab ich auch eine HiFi-Anlage zum hören, ist ja klar. Aber der iPod ist für sowas ja auch nicht konzipiert worden.

              Dazu gefällt mir nicht, dass Apple auch noch meint, MP3s aus seinem iTunes Store nur an Besitzer von iPods verkaufen zu müssen.
              Dass mussten sie machen, um DRM sicherzustellen und um überhaupt diese Menge an Musik zu Verfügung zu haben. Ohne DRM hätte viele Labels nicht eingewilligt ihre Musik über den ITS anzubieten.

              Gerade was die Macs angeht kann ich da nur zustimmen. Die sind viel teurer als vergleichbare (leistungsmäßig) Rechner. Die Dinger sind einfach nur hübscher designed.
              Wo sind die bitte teurer?
              Textemitter, powered by C8H10N4O2

              It takes the Power of a Pentium to run Windows, but it took the Power of 3 C-64 to fly to the Moon!

              Kommentar


              • #8
                Zitat von ayin Beitrag anzeigen
                Wo sind die bitte teurer?
                Ein Macbook (15 Zoll, mit Centrino Duo, Mittelklasse-Grafik und 1GB RAM) kostet 2000€. "Normale" Notebooks gibt's schon für die Hälfte. Bei den iMacs ist es nicht ganz so extrem, sind aber noch immer teurer als PCs.
                "Für geniale Menschen ergeben sich die passenden Ereignisse von selbst. Sie sehen zwar aus wie Zufälle, sind aber eine Folge von Notwendigkeiten."

                Kommentar


                • #9
                  Was soll ein Centrino Duo sein? Der MacBook Pro fängt bei 2000 Euro an. Der normale Macbook beginnt bei 1200 Euro. Und für die Ausstattung beim Macbook Pro kommst du mit einem anderen Rechner auch nicht billiger weg. Und die aktuellen haben alle Core 2 Duo Prozessoren.
                  Textemitter, powered by C8H10N4O2

                  It takes the Power of a Pentium to run Windows, but it took the Power of 3 C-64 to fly to the Moon!

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von ayin Beitrag anzeigen
                    Was soll ein Centrino Duo sein?
                    Yoh, dann hat's eben einen Intel Core2 Duo und keinen Intel Centrino Duo.

                    Aber schauen wir uns doch mal die Preisleistung an (MacBooks). Für 1200€ kriegt man woanders schon mehr als 512 MB Ram, 60 GB HD und äh.. Grafikkarte(?) (Hilf mal...).
                    "Für geniale Menschen ergeben sich die passenden Ereignisse von selbst. Sie sehen zwar aus wie Zufälle, sind aber eine Folge von Notwendigkeiten."

                    Kommentar


                    • #11
                      Ok, dann machen wir mal einen Vergleich:

                      Apple MacBook 2GHz weiss:

                      2,0 GHz Intel Core 2 Duo 4 MB L2-Cache
                      1GB Ram
                      120 GB Festplatte
                      Intel GMA 950 Grafikprozessor
                      Integrierte iSight Kamera
                      54 MBit/Sek. AirPort Extreme (802.11g) integriert
                      Bluetooth 2.0+EDR (Enhanced Data Rate) Modul integriert
                      10/100/1000BASE-T Gigabit-Ethernet
                      Apple Remote Fernbedienung

                      um 1319 Euro.

                      Vergleich:

                      Sonys billigster Vaio mit 13,3 Zoll Bildschirm beginnt bei 1299, hat aber nur einen Core2Duo mit 1,66GHz drin und der Rest ist in etwa gleich.

                      HP hat ab 1399 in etwa was vergleichsmässiges anzubieten.

                      Zusätzlich zum reinen Hardwarepreis ist auch eine Menge Software dabei, die du bei Windows-Rechner erst dazukaufen musst.
                      Textemitter, powered by C8H10N4O2

                      It takes the Power of a Pentium to run Windows, but it took the Power of 3 C-64 to fly to the Moon!

                      Kommentar


                      • #12
                        Wenn du es mit irgendwelchen Medion Notebooks vergleichst, ja. Qualität hat aber ihren Preis und das MacBook musst du da mit Sony oder IBM Vergleichen.

                        Vergleichbar mit dem MacBook wären zum Beispiel:

                        Sony Vaio VGN-SZ3HP/B = 1800€
                        Thinkpad X60s UK15UGE = 1600€
                        schwarzes MacBook (1gb ram, 120gb hdd) = 1500€

                        das ist preislich wirklich ein gutes Angebot. Die IMacs sind etwas zu teuer (gefallen mir auch einfach nicht), aber wenn du dann im Workstationbereich schaust sind MacPros (2x Xeon) auch wieder günstig.
                        "Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht ist zu Recht ein Sklave"
                        (Aristoteles 384 v.Chr. - 322 v.Chr.)

                        Kommentar


                        • #13
                          Freunde es geht hier nicht um die Notebooks.



                          Abgesehen davon, ein 15,4" Notebook mit 2Ghz, 1GB RAM und 120GB Festplatte gibt es z.B. von Acer für 700-800€. Da brauchste nicht mit einem 13,3" Macbook anfangen. Der einzige Vorteil sind die langen Akkulaufzeiten.
                          »Ich habe nie eine Chance hastig vergeben, sondern lieber gemütlich vertändelt.« - Willi »Ente« Lippens

                          Läuft!
                          Member der No - Connection

                          Kommentar


                          • #14
                            Nö, so ist es nicht. Du kannst auch nicht sagen, eine S-Klasse Mercedes ist viel zu teurer, ich kauf mir daher einen Smart und hab das gleiche nur billiger.

                            Aber du hast recht, wir sollten wieder zum ursprünglichen Thema zurückkehren.
                            Textemitter, powered by C8H10N4O2

                            It takes the Power of a Pentium to run Windows, but it took the Power of 3 C-64 to fly to the Moon!

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von ayin Beitrag anzeigen
                              Dass mussten sie machen, um DRM sicherzustellen und um überhaupt diese Menge an Musik zu Verfügung zu haben. Ohne DRM hätte viele Labels nicht eingewilligt ihre Musik über den ITS anzubieten.
                              DRM lässt sich auch Player unabhängig in die Files einbinden, wie bei jedem anderen Music-Store auch
                              "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X