Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Open Source Programm für Flash erstellung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Open Source Programm für Flash erstellung

    Hi Leute,

    kennt jemand ein gutes open Source Programm zur Erstellung von Flash-Seiten?

    Ob Win oder Linux ist egal.
    „When I hear of Schrödinger's cat, I reach for my gun.“ – Stephen Hawking

  • #2
    Es gibt derzeit keine brauchbare freie Alternative zu Flash. Alle freien Alternativen hinken der aktuellen Version weit hinterher, enthalten nicht die Möglichkeiten, die ActionScript heutzutage bietet und auch zur Flash-IDE gibt es keinen brauchbare Alternative.
    Textemitter, powered by C8H10N4O2

    It takes the Power of a Pentium to run Windows, but it took the Power of 3 C-64 to fly to the Moon!

    Kommentar


    • #3
      Da ich gerne Flash lernen möchte, suche ich auch nach einer wenn möglich Freeware Möglichkeit, dies zu tun. Entsprechende Tutorials habe ich natürlich schon gefunden, nur brauche ich selbstverständlich noch die nötigen Programme (Laienfrage: Die nennt man Compiler, oder?), um dies auch anwenden zu können. Es muss nicht unbedingt Open Source sein (ich kann ansonsten nur Bruchstücke von Delphi).

      Sollte ich mir dies kaufen müsse, wo kann man das und wieviel würde dies kosten?
      "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

      Kommentar


      • #4
        Es wundert mich immer wieder, daß Leute freiwillig bereit sind selbst heute die Seuche Flash noch zu lernen, obwohl eigentlich mit HTML 5, iPhone & Co (die in der Regel kein Flash können) schon abzusehen ist, daß Flash auf dem absteigenden Ast ist.

        Am schlimmsten ist von allem aber die Tatsache, was verantwortliche Webseitengestalter ihren Seitenbesuchern damit zumuten.
        Ein paar praktische Links:
        In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
        Aktuelles Satellitenbild
        Radioaktivitätsmessnetz des BfS

        Kommentar


        • #5
          Ich weis ja nicht was ihr immer mit HTML5 habt, aber HTML5 hat mit Flash genausowenig zu tun wie ein Tennisball mit einer Goldschmiede. Flash kann weit mehr als HTML5+JS und ist zudem schneller.
          Textemitter, powered by C8H10N4O2

          It takes the Power of a Pentium to run Windows, but it took the Power of 3 C-64 to fly to the Moon!

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Cordess Beitrag anzeigen
            Es wundert mich immer wieder, daß Leute freiwillig bereit sind selbst heute die Seuche Flash noch zu lernen, obwohl eigentlich mit HTML 5, iPhone & Co (die in der Regel kein Flash können) schon abzusehen ist, daß Flash auf dem absteigenden Ast ist.

            Am schlimmsten ist von allem aber die Tatsache, was verantwortliche Webseitengestalter ihren Seitenbesuchern damit zumuten.
            HTML, Python und Java lerne ich in Informatik. In meiner Freizeit halte ich es daher für sinnvoll, sich mit anderen Sprachen zu beschäftigen, auch wenn Flash mittlerweile ausstirbt, fasziniert mich das, was man damit erstellen kann, immer wieder.
            "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

            Kommentar


            • #7
              Open Source Flash Projects Open Source Flash

              vielleicht ist ja was für dich dabei. Alternativ könntest du dir auch Silverlight anschauen, da reicht dir ein VS2010 Express (zwar kein OS aber kostenlos). Je nachdem was du vorhast würde ich mir auch GWT mal anschauen, ist natürlich ein anderes Prinzip, aber für vieles (gerade im Businessbereich, wenn Animationen eher nicht gewünscht sind) besser geeignet als Flash und Co.
              "Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht ist zu Recht ein Sklave"
              (Aristoteles 384 v.Chr. - 322 v.Chr.)

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Cordess Beitrag anzeigen
                Es wundert mich immer wieder, daß Leute freiwillig bereit sind selbst heute die Seuche Flash noch zu lernen, obwohl eigentlich mit HTML 5, iPhone & Co (die in der Regel kein Flash können) schon abzusehen ist, daß Flash auf dem absteigenden Ast ist.

                Am schlimmsten ist von allem aber die Tatsache, was verantwortliche Webseitengestalter ihren Seitenbesuchern damit zumuten.
                Es kommt immer darauf an, was man machen möchte. Sicherlich braucht es heutzutage kein Flash mehr um ein paar Bilder sliden zu lassen, ein Video einzubetten oder irgendwas dynamisch zu gestalten, allerdings kann Flash, wie ayin schon sagte, weitaus mehr als das und wird daher auch so schnell nicht aussterben.
                "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                Kommentar


                • #9
                  Wenn es Flash vor 30 Jahren schon gegeben hätte, dann wäre das Internet nicht das geworden, was es heute ist.

                  Meiner Meinung nach sollte man Leuten, die Flash befürworten, den Zugang zum Internet verbieten.
                  Sie wollen ein geschlossenes, unfreies, proprietäres System? Gut, dann sollten sie sich an die damaligen Pläne von kommerzialisierten unfreien weltweiten Bezahlnetzen halten, wie es Konzerne wie Microsoft und Compuserve vor 20 Jahren sich das mal vorstellten.


                  Denn eines ist klar, mit Flash, Silverlight und dem ganzen Dreck gefährdet man nunmal die Freiheit des Internets.
                  Flash ist für Personen mit Behinderung z.B. eine große Hürde, an die eigentliche Information heranzukommen. Das gleiche gilt für Personen die eine andere Betriebssystem oder Computerplattform einsetzen wollen, das können übrigens auch Tablets, Handhelds, Fernseher, Kühlschränkle und Handys sein.
                  Mit Flash hört hier die Freiheit auf die freie Wahl zu haben.


                  Flash ist also sprichwörtlich der Arschtritt gegen freie Standards wie HTML, CSS, SVG usw. und wer sich als Handlanger für Flash hingibt, der hat das Internet nicht verstanden und wird selbst zur Gefahr für das Internet wie es sich mal Personen wie der Erfinder des WWW vorstellten.


                  Und traurig ist doch, daß Falshbefürworter das gar nicht merken welchen Schaden sie gegen sich selbst, anderen Internetusern und das Internet als Ganzes anrichten.
                  HTML, CSS, SVG usw. sind frei, d.h. man hat auch die Freiheit jedes Tools zu nehmen um damit Seiten zu gestalten. Flash nimmt einem diese Freiheit, Flashtools kosten in der Regel Geld und kommen normalerweise von einem Konzern Namens Adobe oder eben unterwürfigen Handlangerfirmen die Lizenzkosten an Adobe bezahlen.
                  Und wenn es mal freie Alternativen gibt, dann existieren die nur um das Image zu wahren oder werden nur solange geduldet, solange sie Adobe das Hauptgeschäft mit Flash nicht vermiesen.


                  Und tbfm2 es ist zwar schön gesagt, daß du dich auch über den Tellerrand umsehen möchtest, aber Flash hat nunmal die Angewohnheit nur im Internet von Nutzen zu sein. D.h. willst du Flash mal anwenden, dann schadest du gleichzeitig damit auf jedenfall dem Internet.

                  Flash ist also nicht mit anderen proprietären Programmiersprachen & Entwicklungskits etc. vergleichbar, die sich auch für geschlossene vom Rest der Welt abgeschlossene Projekte einsetzen lassen, weswegen deren Nutzung bei weitem nicht so schlimm ist, wie wenn man den Handlanger für Flash spielt.



                  @ayin

                  Flash ist schonmal nicht Behindertengerecht und verhindert somit, daß Personen an die Informationen kommen, die eine Webseite eigentlich vermitteln will.



                  Und im großen und ganzen würde ich mal sagen, daß Flash doch nur von denjenigen verteidigt wird, die mit Flash ihr Geld verdienen und sonst nichts anderes können oder sich zumindest nicht gegen die starke Konkurrenz bei Nutzung freier Standards gegen diese Konkurrenz durchsetzen könnten.

                  Tja und um das noch anzumerken, Firmenchefs die ihre Webpräsenz ihrer Firma ausschließlich mit Flash realisieren, die halte ich sowieso für komplette Dummköpfe, insbesondere legen sie dafür auch Zeugnis ab, wenn man berücksichtigt wie stark Flash die Informationszustellung an die Kunden eigentlich verhindert.



                  So, diese harten Worte mußten mal gesagt werden. Ein sorry für diese harte ins Gericht gehenden Worte gibt's dafür aus guten Gründen zu Recht nicht.


                  .
                  EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

                  Cordess schrieb nach 1 Minute und 42 Sekunden:

                  Zitat von Dr.Bock Beitrag anzeigen
                  Es kommt immer darauf an, was man machen möchte. Sicherlich braucht es heutzutage kein Flash mehr um ein paar Bilder sliden zu lassen, ein Video einzubetten oder irgendwas dynamisch zu gestalten, allerdings kann Flash, wie ayin schon sagte, weitaus mehr als das und wird daher auch so schnell nicht aussterben.
                  Für fast alles gibt es heutzutage schon mehr als genug Alternativen. Selbst
                  SVG eignet sich für außerordentlich viele Dinge um sein Produkt zu präsentierten und selbst wenn es mal keine freie Alternative geben sollte, sollte man sich doch eher mal fragen, ob man so sein Produkt überhaupt präsentieren muß.
                  Zuletzt geändert von Cordess; 25.08.2010, 18:29. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!
                  Ein paar praktische Links:
                  In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
                  Aktuelles Satellitenbild
                  Radioaktivitätsmessnetz des BfS

                  Kommentar


                  • #10
                    Der eigentliche Grund, wieso ich mich für Flash interessiere ist eigentlich, dass in einigen Spielen - z. B. Crysis - Flash für das HUD genommen wurde. Da ich auch an einigen Mods für dieses Spiel arbeite, ist es sicherlich nicht verkehrt, Flash zu können, Internetanwendung ist für mich eher uninteressant.

                    Ein Freund von mir meinte, dieses hier würde schon reichen. Stimmt das?

                    Auch weiß ich nicht wirklich, was du gegen Flash hast, Cordess - du sagst, es gefährdet das Internet bzw. wofür das Internet steht, könntest du das genauer erläutern? Würde mich brennend interessieren, weil ich bisher davon noch nie gehört habe.
                    "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Cordess
                      Flash ist schonmal nicht Behindertengerecht und verhindert somit, daß Personen an die Informationen kommen, die eine Webseite eigentlich vermitteln will.
                      Das sind aber 90% aller Webseiten die es im Netz gibt und nur auf HTML basieren auch nicht.

                      Und im großen und ganzen würde ich mal sagen, daß Flash doch nur von denjenigen verteidigt wird, die mit Flash ihr Geld verdienen und sonst nichts anderes können oder sich zumindest nicht gegen die starke Konkurrenz bei Nutzung freier Standards gegen diese Konkurrenz durchsetzen könnten.
                      Na wenn du meinst, ich gehöre jedenfalls nicht dazu, weil ich mit Flash gar nichts verdiene, ich arbeite nicht mal damit.

                      HTML5 + JS habe aber auch grosse Performanceprobleme, die aus der JavaScript-Engine schwer herauszubekommen sind, da es keine dedizierte Integer gibt. Unabhängig davon ist ActionScript 3 immer noch ca. 4 mal so schnell wie die derzeit schnellste JavaScript engine. "JavaScript 2" ist ja ein Ecma Standard. Gut möglich das also die Änderungen auch in AS3 einfliessen ("use strict"; wie hässlich).


                      Ich finde aber die Regeln die früher bei Flashseiten gegolten haben gelten heute noch genauso: Flash ist nicht so gut wie HTML aber viel cooler (alles böse ist ja auch cool). Ich meine: anno 2002 stand ja bei jedem Projekt schon die Frage: Flash / HTML ? Und für Flash liefs dann hinaus wenn man optisch was riskieren aber nicht Jahrzehnte lang mit Cross Browser Problemen beschäftigt sein wollte. Es geht halt immer mehr mit JS/HTML - ist ja auch natürlich, wäre schade wenn sie stehen bleiben. Und damit werden immer mehr "alte" Dinge die für den Flash Player gesprochen haben obsolet.

                      Zusätzlich hat aber Flash dabei einen entscheidenden Vorteil: Layouttreue: Die Seiten sehen auf jedem Browser und jedem System gleich aus.


                      Wenn ich mir z.B. den YouTube HTML5 Videoplayer ansehe, fehlt mir das Antialiasing und der Vollbildmodus. Und so Dinge sind auch nicht weiter spezifiziert in HTML5 das bedeutet warten und buggen.

                      Dinge die ich mir in Zukunft vorstellen könnte die den Flash Player immer noch interessant machen:
                      • 3D Display Unterstützung ala 3D Kino (also mit 3D Brille ansehen)
                      • Surround Sound Unterstützung
                      • Dynamische Audiogenerierung (akt. Experimente sowas in Firefox zu bekommen hat echt noch viele Hürden)
                      • Grafische Mashups (viele Bilder, mit Transparenz, Effekten, etc. dazu
                        Sound abspielen)
                      • UI Prototypen (also Dinge bei denen mehr Interaktion zählt, vielleicht schaffts Adobe ja irgendwann mal "Joysticks" zu unterstützen. Multitouch geht ja bald)
                      • Video Streaming (steht davon irgendetwas halbwegs vollständig in HTML5?)


                      Wird irgendwann dieser Vorsprung verloren sein? Ja: wenn keiner mehr eine Idee hat was man sonst noch brauchen könnte....
                      Textemitter, powered by C8H10N4O2

                      It takes the Power of a Pentium to run Windows, but it took the Power of 3 C-64 to fly to the Moon!

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von ayin Beitrag anzeigen
                        HTML5 + JS habe aber auch grosse Performanceprobleme, die aus der JavaScript-Engine schwer herauszubekommen sind, da es keine dedizierte Integer gibt. Unabhängig davon ist ActionScript 3 immer noch ca. 4 mal so schnell wie die derzeit schnellste JavaScript engine. "JavaScript 2" ist ja ein Ecma Standard. Gut möglich das also die Änderungen auch in AS3 einfliessen ("use strict"; wie hässlich).
                        Wenn ich Dir ein .o File zum downloaden hinstelle und du das dann in deinem Browser linkst ist das sogar vieeeeel schneller. Warum machst Du das nicht?

                        Zusätzlich hat aber Flash dabei einen entscheidenden Vorteil: Layouttreue: Die Seiten sehen auf jedem Browser und jedem System gleich aus.
                        Unsinn! Die sehen je nach Flashplayer höchst unterschiedlich aus. Vom grauen Kasten auf dem Iphone über die "normale" Darstellung unter Windows hin zum Ruckelkino unter Linux.

                        Wenn ich mir z.B. den YouTube HTML5 Videoplayer ansehe, fehlt mir das Antialiasing und der Vollbildmodus. Und so Dinge sind auch nicht weiter spezifiziert in HTML5 das bedeutet warten und buggen.
                        Antialiasing tut entweder der Player (aka gstreamer plugin bei mir) oder der server. Braucht kein Flash. Und ob Vollbild oder nicht entscheidet ja wohl nicht der Anbieter, oder was?

                        Dinge die ich mir in Zukunft vorstellen könnte die den Flash Player immer noch interessant machen:
                        3D Display Unterstützung ala 3D Kino (also mit 3D Brille ansehen)
                        Surround Sound Unterstützung
                        Kann jedes Video in HTML5 eingebettet auch.

                        Dynamische Audiogenerierung (akt. Experimente sowas in Firefox zu bekommen hat echt noch viele Hürden)
                        Kann jede webapp über HTML5 vermitteln.

                        Grafische Mashups (viele Bilder, mit Transparenz, Effekten, etc. dazu
                        Sound abspielen)
                        Also eine Anwendung ohne echten Zweck, die aber toll aussieht. Stimmt, dafür braucht man flash.

                        UI Prototypen (also Dinge bei denen mehr Interaktion zählt, vielleicht schaffts Adobe ja irgendwann mal "Joysticks" zu unterstützen. Multitouch geht ja bald)
                        Warum zur Hölle sollte sowas übers Web kommen? Das ist doch nun vollends sinnlos sowas erst durch den Flash Interpreter zu jagen, statt einfach nativ kompiliertes auszuführen, aber wir verbrauchen ja noch nicht genug Strom!

                        Video Streaming (steht davon irgendetwas halbwegs vollständig in HTML5?)
                        Was hat Streaming mit HTML zu tun? Streamen tut ein Medienserver.

                        Wird irgendwann dieser Vorsprung verloren sein? Ja: wenn keiner mehr eine Idee hat was man sonst noch brauchen könnte....
                        Wenn man sich Deine Anwendungsfälle so anschaut, dann ist der Punkt eigentlich lange überschritten...
                        können wir nicht?

                        macht nix! wir tun einfach so als ob!

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von blueflash Beitrag anzeigen
                          Wenn ich Dir ein .o File zum downloaden hinstelle und du das dann in deinem Browser linkst ist das sogar vieeeeel schneller. Warum machst Du das nicht?
                          WTF?

                          Unsinn! Die sehen je nach Flashplayer höchst unterschiedlich aus. Vom grauen Kasten auf dem Iphone über die "normale" Darstellung unter Windows hin zum Ruckelkino unter Linux.
                          Ein Flash schaut unter IE, Firefox oder Opera immer gleich aus ohne irgendwelche Spielereien von diversen Browsereigenheiten.

                          Antialiasing tut entweder der Player (aka gstreamer plugin bei mir) oder der server. Braucht kein Flash. Und ob Vollbild oder nicht entscheidet ja wohl nicht der Anbieter, oder was?
                          Was auch immer du damit meinst?

                          Kann jedes Video in HTML5 eingebettet auch.
                          Nein, kann eben kein Video, nur mit entsprechendem JavaScript, welches dann die Performance sinken lässt, weil FullScreen in HTML nicht vorgesehen ist: 4.8.6 The video element — HTML5

                          Abgesehen davon kannst du das Bild des Videos maximal auf die Fenstergrösse bringen, aber nicht den ganzen Bildschirm verwenden, da eingebettet eben im Browserfenster bedeutet und darüber nicht hinauskann.
                          Kann jede webapp über HTML5 vermitteln.
                          Und welche?


                          Also eine Anwendung ohne echten Zweck, die aber toll aussieht. Stimmt, dafür braucht man flash.
                          GeocodEarth :: Geolocated social media hub
                          Bubble Machine | NY Art Beat
                          Map Amazon(.com)
                          Musicovery


                          Warum zur Hölle sollte sowas übers Web kommen? Das ist doch nun vollends sinnlos sowas erst durch den Flash Interpreter zu jagen, statt einfach nativ kompiliertes auszuführen, aber wir verbrauchen ja noch nicht genug Strom!
                          UI Prototyping
                          Textemitter, powered by C8H10N4O2

                          It takes the Power of a Pentium to run Windows, but it took the Power of 3 C-64 to fly to the Moon!

                          Kommentar


                          • #14
                            WTF?
                            Du lädst Dir obfuskierten, compilierten Bytecode runter und führst ihn aus, weil er schneller ist, als das reine Quellskript. Warum also nicht gleich anständigen Maschinencode?

                            Zitat von ayin
                            Ein Flash schaut unter IE, Firefox oder Opera immer gleich aus ohne irgendwelche Spielereien von diversen Browsereigenheiten.
                            Das stimmt schlicht nicht.

                            Nein, kann eben kein Video, nur mit entsprechendem JavaScript, welches dann die Performance sinken lässt, weil FullScreen in HTML nicht vorgesehen ist: 4.8.6 The video element — HTML5
                            Sag mal, wo bekommt man diese Ideen her? Computerbild? Fullscreen ist schlicht und ergreifend nciht bestandteil von HTML, weil es den Webdesigner nen feuchten Furz angeht, wie ich seine Seite betrachte. Als nächstes erzählst Du mir noch, dass das völlig OK ist, wenn irgendeine verbaselte Flashcrapp die Kontrolle über den Browser übernimmt, oder was?

                            Abgesehen davon kannst du das Bild des Videos maximal auf die Fenstergrösse bringen, aber nicht den ganzen Bildschirm verwenden, da eingebettet eben im Browserfenster bedeutet und darüber nicht hinauskann.
                            Oh Gott ist das schlecht ... Hast Du überhaupt verstanden, wie so ein Video über das Netz kommt und dargestellt wird? Also ich kann hier jedes Video Tag im Vollbild abspielen. Nur mal so als Beispiel:
                            http://people.gnome.org/~otaylor/gno...hell-panel.ogg
                            Kann ich problemlos auf Vollbild bringen.

                            Und welche?
                            Jede, die eine Programmiersprache Serverseitig verwendet.
                            können wir nicht?

                            macht nix! wir tun einfach so als ob!

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von tbfm2 Beitrag anzeigen
                              Der eigentliche Grund, wieso ich mich für Flash interessiere ist eigentlich, dass in einigen Spielen - z. B. Crysis - Flash für das HUD genommen wurde. Da ich auch an einigen Mods für dieses Spiel arbeite, ist es sicherlich nicht verkehrt, Flash zu können, Internetanwendung ist für mich eher uninteressant.
                              Ich glaube da irrst du dich.
                              Schau mal in die CrysisNotices.rtf Datei, da steht nichts von Adobes Flash drin. Es gibt im Crysisordner nichtmal ne DLL bezügl. Flash.
                              Und rein technisch betrachtet ist Flash prinzipiell auch gar nicht dafür gedacht.


                              Ein Freund von mir meinte, dieses hier würde schon reichen. Stimmt das?
                              Eine 30 Tage Testversion, wie auch zu erwarten war.

                              Die Vollversion gibt es hier für 440 €:
                              Flash Professional 8 deutsch: Amazon.de: Software

                              Und die Adobe Flash Pro Creative Suite 5 deutsch kostet gleich ca. 780 €.
                              Adobe Flash Pro Creative Suite 5 deutsch: Amazon.de: Software

                              Ich wünsche dir viel Spaß mit dem proprietären Zeug, dennoch kann ich es mir nicht verkneifen dir den Rat zu geben das Geld zu sparen und stattdessen die freien Standards HTML5, CSS, SVG usw. zu vertiefen und für das gesparte Geld lieber gute Informatikbücher zu kaufen, da hast du mehr davon.





                              Auch weiß ich nicht wirklich, was du gegen Flash hast, Cordess - du sagst, es gefährdet das Internet bzw. wofür das Internet steht, könntest du das genauer erläutern? Würde mich brennend interessieren, weil ich bisher davon noch nie gehört habe.
                              Die Gründe habe ich eigentlich schon genannt, lies es nochmal.
                              Ich wiederhole nur ein paar Stichworte, das sollte für weitere Recherchen deinerseits genügen:
                              - Behinderte
                              - Architekturunabhängigkeit & OS Unabhängigkeit, oder ganz generell Plattformunabhängigkeit

                              Ach ja, einer fehlt noch:
                              - Durchsuchbarkeit & weitere Datenverarbeitung


                              .
                              EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

                              Cordess schrieb nach 39 Minuten und 58 Sekunden:

                              Zitat von ayin Beitrag anzeigen
                              Das sind aber 90% aller Webseiten die es im Netz gibt und nur auf HTML basieren auch nicht.
                              Das ist falsch, es macht keine Sinn einfach so Behauptungen aufzustellen und frei in den Raum zu werfen.
                              HTML ist rein textbasiert und daher läßt sich jedes Textelement weiterverarbeiten und z.B. für einen Blinden mit entsprechender Browsersoftware vorlesen.
                              D.h. der Zugang zur Information besteht zu 99 % und ist damit garantiert.

                              Bei Flash und seinem BLOB hast du diese Möglichkeit nicht und ich wüßte nicht, daß Adobe weiterführende Plugins für Behinderte anbietet.
                              Und selbst wenn es derartige Software von Adobe für Geld geben würde, dann wären Behinderte bei Flash Menschen zweiter Klasse, weil sie im Gegensatz zum Rest die Software erst kaufen müßten.
                              Das nennt man dann Diskriminierung.



                              HTML5 + JS habe aber auch grosse Performanceprobleme,
                              HTML5 ist wenigstens Behindertengerecht und JS läuft auf jeder Plattform.


                              Unabhängig davon ist ActionScript 3 immer noch ca. 4 mal so schnell wie die derzeit schnellste JavaScript engine.
                              Du sollst auch keinen Egoshooter mit Javascript realisieren.




                              Ich finde aber die Regeln die früher bei Flashseiten gegolten haben gelten heute noch genauso: Flash ist nicht so gut wie HTML aber viel cooler (alles böse ist ja auch cool). Ich meine: anno 2002 stand ja bei jedem Projekt schon die Frage: Flash / HTML ? Und für Flash liefs dann hinaus wenn man optisch was riskieren aber nicht Jahrzehnte lang mit Cross Browser Problemen beschäftigt sein wollte. Es geht halt immer mehr mit JS/HTML - ist ja auch natürlich, wäre schade wenn sie stehen bleiben. Und damit werden immer mehr "alte" Dinge die für den Flash Player gesprochen haben obsolet.
                              Ich finde das Zugänglichkeit Vorrang vor optischen Knalleffekten haben sollte, gerade eben um körperlich eingeschränkte Personen nicht zu diskriminieren oder eben die Plattformunabhängigkeit im Internet zu wahren.

                              Dank freier Standards kann man heute selbst mit einem Handy im Internet surfen, dies ist mit Flash nicht garantiert.


                              Zusätzlich hat aber Flash dabei einen entscheidenden Vorteil: Layouttreue: Die Seiten sehen auf jedem Browser und jedem System gleich aus.
                              Auf vielen Systemen werden die Flashinhalte erst gar nicht dargestellt, weil es für diese kein Flashplugin gibt und mit gnash, ein Versuch der Open Source Community durch Raten Flash nachzuimplementieren, sehen die Seiten nicht gleich aus.


                              Wenn ich mir z.B. den YouTube HTML5 Videoplayer ansehe, fehlt mir das Antialiasing und der Vollbildmodus. Und so Dinge sind auch nicht weiter spezifiziert in HTML5 das bedeutet warten und buggen.
                              Das ist Sache deines Browsers bzw. Videoabspielsoftware.

                              Gerade bei Videos hat HTML5 gegenüber Flash gewaltige Vorteile.
                              So kann man z.b. die Hardware und deren Videobeschleunigungsfunktionen voll ausnutzen ohne davon abhängig zu sein, daß Adobe ihr Flashplugin für z.b. nen kleinen Markt (z.b. ARM Plattform) optimiert.
                              So kommt es dann, daß die Videos auf Youtube mit HTML5 und der entsprechenden Videoabspielsoftware viel schneller und effizienter laufen, während die Videos bei Nutzung von Flash auf dem ein oder anderen Computer bzw. Computergerät schon zum Stocken kommen.



                              Ach ja, Flash hat noch einen weiteren gravierenden Nachteil.
                              Die Nutzung von Flash verleitet zu fetten Webseiten, denn je mehr Knalleffekte und Rädchen haste nicht gesehen die Webseite bieten soll, desto fetter wird auch der binäre BLOB der an das Flashplugin übertragen wird.


                              Und ganz gravierend ist übrigens die Tatsache, daß sehr viele Flashseiten von Leuten realisiert werden, die keinen blassen Schimmer von der endlichen Performanceproblematik auf jedem Computersystem haben.
                              So führt diese Inkompetenz also dazu, daß bei Flashwebseiten selbst moderne Rechner in die Knie gehen, wenn mal 2-3 mehr Seiten geöffnet sind.
                              Und zu dem kommt dann noch dazu, daß die CPU bei Flashseiten oft unter Last arbeiten muß, dabei massiv Strom verbraucht, die Akkulaufzeit von mobilen Geräten dadurch deutlich verkürzt wird und wegen dem Dauerlastzustand nicht in einen stromsparenden Stromsparmodus schalten kann und all das, um einen ollen Flashwerbebanner oder Knallfroscheffekt darzustellen. Ganz toll, wo bitteschön ist Flash hier cool?
                              Normales HTML hat diese Probleme alle nicht, wenn die Seite erstmal geladen und dargestellt wurde, dann geht die CPU in den IDLE Modus und spart Strom und Akkuenergie und der Benutzer hat seine Ruh, da der Rechner immer noch flink und Flott auf seine Eingabe reagiert und nicht von miesen Flashprogrammen mit Endlosschleife ausgebremst wird.






                              [*]Surround Sound Unterstützung[*]Dynamische Audiogenerierung (akt. Experimente sowas in Firefox zu bekommen hat echt noch viele Hürden)
                              Ja, eines der größten Nervfeatures von typischen Flashwebseiten.
                              Wenn Flashwerbung läuft, dann meinen die Werbeanbieter oft, daß es ja so unglaublich toll sei, den Internetsurfer aus seiner ruhigen Phase mit einem lauten Kabummsound und sonstigemn Krach zu wecken.

                              Es gibt sprichwörtlich nichts schlimmeres, als Webseiten, die einem Audioeffekte aufdrängen.
                              Ich will im Internet jedenfalls in Ruhe lesen und mich nicht von Kabumflashsoundeffekten ablenken lassen. So etwas ist kitschig und nervt.




                              Wird irgendwann dieser Vorsprung verloren sein? Ja: wenn keiner mehr eine Idee hat was man sonst noch brauchen könnte....
                              Viele von dir genannten Dinge braucht man schon heute nicht.


                              .
                              EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

                              Cordess schrieb nach 27 Minuten und 54 Sekunden:

                              Zitat von ayin Beitrag anzeigen
                              WTF?
                              .o sind Objektdateien in binärer Form.






                              Abgesehen davon kannst du das Bild des Videos maximal auf die Fenstergrösse bringen, aber nicht den ganzen Bildschirm verwenden, da eingebettet eben im Browserfenster bedeutet und darüber nicht hinauskann.
                              Das ist Browserabhängig. Du kannst den Browser so implementieren, daß er den User bei Bedarf dennoch die Möglickeit läßt, daß Video im Vollbildmodus darzustellen.






                              Das ist ein perfektes Beispiel dafür, wie Flash die CPU unter Volllast zwingt.
                              Flashentwickler haben keine Ahnung.

                              Und jetzt schau dir mal zum Vergleich ein natives, wohl durchdachtes und programmiertes Programm wie Google Earth an.
                              Nachdem die Erdkugel geladen und angezeigt wurde, geht die CPU wieder in den IDLE Modus und steht für andere Dinge wieder zur Verfügung.


                              Oder um es anders zu Formulieren.
                              Für solche Sachen gibt es native Software und die ist auch immer effizienter,
                              da sie z.B. die Hardware voll und effizient ausnutzen kann.
                              Zuletzt geändert von Cordess; 26.08.2010, 10:55. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!
                              Ein paar praktische Links:
                              In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
                              Aktuelles Satellitenbild
                              Radioaktivitätsmessnetz des BfS

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X