Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

3D Programm zur Modellierung von Raumschiffen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 3D Programm zur Modellierung von Raumschiffen?

    Hallo,

    Kennt ihr euch damit aus, welche 3D Programme am besten geeignet sind, um Raumschiffe, Raumstationen, aber auch Planeten, Sonnensysteme, Galaxien usw. am Computer modellieren zu können.

    Bei Amazon habe ich nur so halbgare 3D Modeler für Innenarchitektur gefunden, die scheinen mir aber nicht das richtige zu sein.

    Ich kenne ein Programm, leider weiß ich den Namen nicht mehr. Mit Hilfe dieses Programms kann man unter anderem 2D Bildern (auch selbstgezeichnete!) in 3D Bilder umwandeln, natürlich nur, wenn man z.B. bei einem Raumschiff, Bug, Heck und die Seiten proportional zeichnet.

    Wäre sehr dankbar für etwas Hilfe, unter anderem auch bei der Frage, wieviel so ein Programm dann wohl kosten würde.

    Gruß DarthBane

    P.s: Ich will kein oberkomplexes Programm, mit dem auch technische Details wie Motoren, usw. modelliert werden können. Ich weiß von meiner Mutter, dass sie ein solches Programm in ihrer Firma verwendet und die Programme VERDAMMT teuer sind! Also derartigen technischen Firlefanz brauche ich nicht, ich brauche nur ein Programm, das meine selbstgezeichneten Raumschiffe halbwegs gut aussehen lässt.

    Noch etwas, ich suche ein Programm, mit dem man genau solche Bilder machen kann, wie es das Hauptlogo dieser Website ist (die Vipers, die im Asteroidenfeld verfolgt werden!)
    Zuletzt geändert von DarthBane1987; 25.03.2007, 18:34. Grund: Nachtrag

  • #2
    Zitat von DarthBane1987 Beitrag anzeigen
    Noch etwas, ich suche ein Programm, mit dem man genau solche Bilder machen kann, wie es das Hauptlogo dieser Website ist (die Vipers, die im Asteroidenfeld verfolgt werden!)
    Kostenlose oder günstige 3D Programme kenne ich jetzt keine, aber das da kannst du mit Programmen wie den Corel Paint Shop Pro (100 Euro), Adobe PhotoShop (über 1000 Euro), oder den kostenlosen Gimp erstellen bzw. basteln.
    "...To boldly go where no man has gone before."
    ...BASED UPON "STARTREK" CREATED BY GENE RODDENBERRY...

    Kommentar


    • #3
      Also ich benutze für meine mods für bridge commander das programm "MilkShape 3D 1.8.0" und hier findest du die entsprechenden plugins für den im & export fast aller star trek spiele und noch mehr! ...

      Etwa 25 €, nichts im vergleich zum autodesk 3d studio max für 3.500 €, ich weiss! ...

      Was kostenloses giebt es nicht doch 25 € sind wohl fast schon geschenkt! ...
      Zuletzt geändert von Boelkow; 25.03.2007, 19:40.

      Kommentar


      • #4
        Als Freeware kenn ich nur Blender. Das ist ein 3D-Programm, aber wie gut es geeignet ist, um Raumschiffmodelle zu kreieren kann ich dir mangels Erfahrung leider nicht mitteilen.
        Textemitter, powered by C8H10N4O2

        It takes the Power of a Pentium to run Windows, but it took the Power of 3 C-64 to fly to the Moon!

        Kommentar


        • #5
          Sehr gut. Allerdings ist Blender auch sehr gewöhnungsbedürftig und so ziemlich ... na ja ich nenn's mal "antiintuitiv". ^^ Aber wenn man's mal drauf hat, kann man damit ne Menge machen.

          Kommentar


          • #6
            ich glaube zmoddeler1 ist auch kostenlos, vielleicht findest du das auf gta-action.com under vice city, denn im Internet gibs nur 2, ka ob der was kostet.

            Ansonsten kann ich milkshape sehr empfehlen, die 25$ lohnen sich auf jedenfall, so lange du keine modelle mit über 45k polys bauen willst

            Mich interessiert aber das prog das 2d zu 3d umwandeln kann, wäre klasse, wenn du wieder rauskriegen könntest wie das heißt.

            Kommentar


            • #7
              Hallo DarthBane1987,

              ist zwar schon ein wenig alt dein Beitrag, aber ich kann dir Blender nur wärmstens empfehlen. Wenn man sich erst mal eingearbeitet hat, kannst du Ruckzuck alles mögliche bauen. Und da Blender ursprünglich für Animationszwecke entwickelt wurde kannst du damit (und zusammen mit Jefray) Theretisch realistische Bilder und Filme rendern. Theoretisch deshalb, weil da natürlich Lichter, Texturen, Modelle und sonstiges erstmal in hoher Qualität einsetllen/erstellen musst damit es nachher realistisch aussieht.

              Außerdem kannst du bei Blender, sowie bei Max Studio dir deine 2D-Zeichnung in den Hintergrund legen und sie dann schön abzeichnen.

              So und jetzt mein Grund warum ich eigentlich schreibe.
              Ich bin gerade verzweifelt auf der Suche nach schönen Raumschiffmodellen, da ich versuche ein 3D-Weltraum Computerspiel zu programmieren.
              Wenn du also interesse hast, das deine Raumschiffmodelle auch noch verwertet werden, dann könnten wir vielleicht zusammenarbeiten.
              Ich brauche für mein Programm das Außenmodell eines Raumschiffs, sowie zusätzlich Modelle von Antrieben und anderen Dingen die außen angebaut sind (z.B. Laser, Raketenwerfer) so das man später vielleicht verschiedene Teile miteinander Kombinieren könnte.

              Dann habe ich auch schon einen kleinen Editor geschrieben mit dem Zahlenwerte für Schiffsysteme (Antrieb, Laser, Batterie, Tanks, Computer, etc.) eintragen und in ein Programmfreundliches Format abspeichern kann.
              Wenn du lust hast, dir für deine Schiffe passende Systeme auszudenken, wäre das auch möglich. Bei Interesse schicke ich dir mein Programm im aktuellem Status damit du dir ansehen kannst, wie es später aussehen könnte.
              Schiffseditor Version 2.0
              Bei fragen oder Bugs im Schiffseditor, einfach an mich wenden.

              Mfg:
              Dario Rekowski
              Hobbyprogrammierer

              Kommentar


              • #8
                Also für die erstellung von Sternkarten und Planeten kann ich *AstroSynthesis v2.0* empfehlen.
                Hab es mir vor etwa 2 Wochen zugelegt für €23.
                Das Programm verwenden auch Modder und Spielehersteller.

                Man kann mit zusätzlichen Tools Planeten und sogar Planetenoberflächen erschaffen.
                Ist zwar in Englisch aber selbst ich versehe es.
                Der Vorteil ist auch noch, das es reale Sternkarten gibt.
                Es gibt den Kepner Sternkatalog als kostenloses File, wo wirklich alle Sterne im Umkreis von 1000 Lichtjahren um die Sonne dargestellt werden.
                (braucht dann aber einen starken Rechner)
                AstroSynthesis v2.0 - Screen Shots
                Man kann aber auch komplett eigene Sternkarten erstellen geht kinderleicht.
                Für die Erstellung von Planeten und deren Oberfläche braucht man aber zusätzliche Tools, kosten aber auch nicht mehr als etwa €25.

                Also Programm für die Erstellung von Raumschiffen verwende ich Cinema4D.
                Ist auf Deutsch und gut verständlich, aber leider auch ziemlich teuer.

                Kommentar

                Lädt...
                X