Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Reboot erzwungen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Reboot erzwungen

    Ich mal wieder mit einem etwas kurioseren Problem:
    Wenn ich den Rechner hochfahren möchte, erzwingt er entweder beim Laden von Windows oder noch davor einen Reboot. Immer und immer wieder. Geölegentlich schaffe ich es auch mal ins BIOS zu kommen, und wenn ich es einfach mal ne Weile laufen lasse, fährt er anstandslos hoch. Und wenn er läuft, dann ist auch das ganze System stabil!
    Wenn ich ihn aus- und unmittelbar daraufhin wieder anmache, habe ich ebenfalls keine Probleme beim hochfahren...
    Hat wer ne Idee?
    Lass Dich nie auf eine Diskussion mit Idioten ein - sie ziehen Dich nur auf ihr Niveau herab und schlagen Dich dort mit ihrer grösseren Erfahrung

  • #2
    Habe inzwischen festgestellt, dass ich den reboot auch vermeiden kann, wenn ichvorher nen Föhn reinhalte ... Als ob die Kiste warmlaufen müsse - kann es sein, dass das Netzteil zu schwach ist?
    Lass Dich nie auf eine Diskussion mit Idioten ein - sie ziehen Dich nur auf ihr Niveau herab und schlagen Dich dort mit ihrer grösseren Erfahrung

    Kommentar


    • #3
      Zitat von madhorst Beitrag anzeigen
      Habe inzwischen festgestellt, dass ich den reboot auch vermeiden kann, wenn ichvorher nen Föhn reinhalte ... Als ob die Kiste warmlaufen müsse - kann es sein, dass das Netzteil zu schwach ist?
      Also ganz ehrlich: Das war mein erster Gedanke bei Deiner Beschreibung! Ist nur komisch, dass er schonmal ganz normal läuft. Wie stark is'n Dein Netzteil? Und was haste so an CPU und GraKa drin?
      Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Valen Beitrag anzeigen
        Wie stark is'n Dein Netzteil? Und was haste so an CPU und GraKa drin?
        Netzteil 300W
        System: P4 mit 2,8 GHz, Radeon X1650Pro, DVD-LW + DVD Brenner, zwei Festplatten
        Lass Dich nie auf eine Diskussion mit Idioten ein - sie ziehen Dich nur auf ihr Niveau herab und schlagen Dich dort mit ihrer grösseren Erfahrung

        Kommentar


        • #5
          Ich würde mal wirklich nen größeres Netzteil ausprobieren. Ich habe einen 3 GHZ mit Geforce FX 5900 und zwei Festplatten, DVD Brenner und Laufwerk, daran ein 550 Watt Netzteil.

          Kann mir gut vorstellen das bei dir starke Schwankungen da sind.

          Seit wann issen das?

          Kommentar


          • #6
            Seit ich die neue Graka drinhabe... (lange Geschichte, siehe auch der thread "falsch eingebauter Lüfter - Graka abgeraucht")

            http://www.scifi-forum.de/off-topic/...che-frage.html
            Lass Dich nie auf eine Diskussion mit Idioten ein - sie ziehen Dich nur auf ihr Niveau herab und schlagen Dich dort mit ihrer grösseren Erfahrung

            Kommentar


            • #7
              Ich denke mal das die zuviel "zieht". Alles aufsummiert reicht dann dein 300W Netzteil nicht mehr.

              Dein Händler scheint echt ne Flasche(schon alleine nach dem Einbau der alte Karte) zu sein. Sonst hätte er dir gleich empfohlen nen anderes Netzteil zu nehmen.

              Kommentar


              • #8
                Dann werde ich mich mal nach einem neuen NT umsehen. Meint Ihr, 450 Watt reichen? Oder lieber etwas mehr? Weitere Upgrades stehen nicht an...
                Lass Dich nie auf eine Diskussion mit Idioten ein - sie ziehen Dich nur auf ihr Niveau herab und schlagen Dich dort mit ihrer grösseren Erfahrung

                Kommentar


                • #9
                  Vielleicht würden sogar 350 Watt reichen. Aber ich kenne die genaue Leistungswerte nicht.

                  450 reichen mit Sicherheit.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ja, 300W im Netzteil sind heutzutage bzw. bei Deinem System viel zu wenig! Heutzutage übertreiben es ja die meisten, meinen sie müssten 500irgendwas-Watt haben! Unsinn! Die Ampere-Zahlen der einzelnen Leitungen sind relevant! Und die sind meist mehr bei den Marken-Geräten mit Power gesegnet.
                    Ich würde Dir ein Levicom oder noch besser beQuiet empfehlen, aber letzteres ist schon eher teurer (aber auch super!). Levicom is auch gut. Gibt aber noch andere vernünftige Marken.
                    Schau da vielleicht auch mal hier: Caseking.de - The Modding Source - Hier ist NICHTS Standard Netzteile

                    Ich denke auch: 450W reichen - bei einem Markengerät - allemal!
                    Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Valen Beitrag anzeigen
                      Gibt aber noch andere vernünftige Marken.
                      Ahja, Danke! Was hältst Du denn von Xilence-Geräten - an die käme ich vor ran, ohne sie erst bestellen zu müssen.
                      Lass Dich nie auf eine Diskussion mit Idioten ein - sie ziehen Dich nur auf ihr Niveau herab und schlagen Dich dort mit ihrer grösseren Erfahrung

                      Kommentar


                      • #12
                        Xilence ist eher eine "Billig-Marke", wobei jetzt keine von den wirklich schlechten. Sind relativ leise (wobei wirklich leise sind die auch net, spielen mehr mit ihrem Namen) und sind okay. Angesichts der eigentlichen Leistung auf den einzelnen Leitungen (+3V, +12V, usw.), die bei den Xilence besser sein könnten (das ist die eigentliche Power eines Netzteils!), wüsste ich jetzt nicht, ob ich den Dingern in Punkte Haltbarkeit wirklich vertrauen könnte. Könnten echt okay sein.
                        Ich würde Dir aber zu eine der anderen, meist stärkeren und wohl auch besseren Marken raten. Levicom ist, wie ich finde, eine ganz gute Marke, die preislich auch noch im Rahmen ist. BeQuiet ist absolut top, hat natürlich auch ihren Preis. Dann gibt's da ja noch jede Menge, wie Du auf caseking.de sehen kannst. Bekannte Größen wie Zalman oder Thermaltake kosten aber locker soviel wie die BeQuiet Geräte. Von daher...

                        Also madhorst: Meine Empfehlung ist denke ich eher klar. Ich würde Dir, mal erweitert gesprochen, zu einem etwas besserem Gerät raten, gerade was die Zukunft angeht! Wenn das Teil nämlich ordentlich Power hat (damit meine ich nicht zwingend hohe Watt-Werte wie 500W oder so!) und Qualität hat, dann hält es sehr lange und hat auch ordentlich "Saft", so dass Du das auch bei Deinen nächsten PCs wieder nutzen kannst. Ich finde, dass lohnt sich. Ähnliches gilt bei einem Gehäuse oder TFT oder Eingabegeräten. Alles andere wird ja sowieso bei jedem Neukauf oder Aufrüstung ausgetauscht.
                        Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich hab mir vor über 4 Jahren ein Levicom 420-Watt Netzteil geholt, damals haben mich alle wegen den 420W für bekloppt erklärt
                          Heut bin ich froh drüber, läuft auch noch gut und leise. Zuviel würd auch ich aber nicht nehmen, 450-500 Watt ist dicke für ein normales System ausreichend, wenn Du nicht grad eine Highend-Spiele-Kiste mit 2 Grafikkarten, 7 Festplatten, 2 Quadcore-Xeons etc. hast

                          Xilence kenn ich nicht, aber, wie Valen schon sagte, kauf nix zu billiges, vielleicht ist der Lüfter leise, aber die Spulen pfeiffen wie irre...

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von vantar Beitrag anzeigen
                            Ich hab mir vor über 4 Jahren ein Levicom 420-Watt Netzteil geholt, damals haben mich alle wegen den 420W für bekloppt erklärt
                            Heut bin ich froh drüber, läuft auch noch gut und leise. Zuviel würd auch ich aber nicht nehmen, 450-500 Watt ist dicke für ein normales System ausreichend
                            Yo! Ein Marken-Netzteil mit 380W kann ein Billig-Netzteil mit 450W locker schlagen!
                            Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Valen Beitrag anzeigen
                              Also madhorst: Meine Empfehlung ist denke ich eher klar. Ich würde Dir, mal erweitert gesprochen, zu einem etwas besserem Gerät raten, gerade was die Zukunft angeht!
                              Ich bin Deinem Rat gefolgt und habe mir ein 450W-Netzteil von Levicom organisiert - jetzt schnurrt wieder Alles wie ein Kätzchen, und ich kann den Föhn zurück ins Bad bringen. Danke nochmal für Eure Tips!
                              Lass Dich nie auf eine Diskussion mit Idioten ein - sie ziehen Dich nur auf ihr Niveau herab und schlagen Dich dort mit ihrer grösseren Erfahrung

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X