Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Festplatten-RAID - Daten retten

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Festplatten-RAID - Daten retten

    Hi Leute,

    momentan bin ich wirklich vom Pech verfolgt, denn jetzt hat auch noch mein Mainboard (ASUS A8N SLI-Premium) seinen Geist aufgegeben. Habe zwar noch Garantie drauf und es eingeschickt, aber das dauert natürlich.

    Ich habe meine zwei Festplatten als RAID0 über den onBoard-Controller betrieben. Vorausgesetzt ich bekomme ein neues Board (was vermutlich nicht das selbe sein wird), gibt es eine Möglichkeit das RAID-System zu retten und irgendwie auf die Daten zuzugreifen?
    Mit anderen Worten: Wird das RAID-System an einem anderen Controller laufen?

    (Da ich weiß, dass RAID0 ein Ritt auf der Rasierklinge ist, habe ich auch wichtige Daten zusätzlich gesichert. Nur wäre es ja trotzdem schade um den nicht so wichtigen krams )
    "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

  • #2
    Also dass das RAID an einem anderen Controller laufen wird bezweifle ich, da es ein ganz anderes Stripesize verwenden wirst. Bei einem Softwareraid hast eventuell Chancen es so wieder einzustellen, bei einem Hardwareraid hast definitiv Pech gehabt, solltest du nicht die exakt gleiche Hardware wiederbekommen, und selbst da hast du nur eine 80%ige Chance.

    Aber so aus dem Bauch herausgesagt sind deine Daten aufgrund des Raid 0 ziemlich sicher futsch. Wieso betreibt man überhaupt ein Raid 0?
    Textemitter, powered by C8H10N4O2

    It takes the Power of a Pentium to run Windows, but it took the Power of 3 C-64 to fly to the Moon!

    Kommentar


    • #3
      Zitat von ayin Beitrag anzeigen
      Aber so aus dem Bauch herausgesagt sind deine Daten aufgrund des Raid 0 ziemlich sicher futsch. Wieso betreibt man überhaupt ein Raid 0?
      Ich kann nur für mich sprechen: Ich wollte einfach höhere Geschwindigkeit beim Festplattenzugriff. Ich ich viel Videoschnitt betreibe, hat sich das gerade bei großen Files wirklich bemerkbar gemacht. Klar muss man das nicht haben, aber ich steh halt drauf

      Wie gesagt, mir war von Anfang an klar, dass alles ziemlich schnell futsch sein kann. Habe ja deswegen auch ständig Sicherungen betrieben. Also ich werde nicht drunter leiden, wenn ich an die Daten nicht mehr rankomme, aber einfacher wäre es schon
      "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

      Kommentar


      • #4
        Ich kann nur für mich sprechen: Ich wollte einfach höhere Geschwindigkeit beim Festplattenzugriff. Ich ich viel Videoschnitt betreibe, hat sich das gerade bei großen Files wirklich bemerkbar gemacht. Klar muss man das nicht haben, aber ich steh halt drauf
        Dass du es wegen der Geschwindigkeit brauchst war mir fast klar, allerdings sitzt du halt auf damit immer auf Stecknadeln, da schnell Daten weg sein können. Bei den heutigen Festplattenpreisen würde ich dir dann aber eher zu einem Raid 5 raten, hat die Geschwindigkeit von Raid 0 mit sehr hoher Datensicherheit. Ab drei Festplatten bist du dabei.

        Wie gesagt, mir war von Anfang an klar, dass alles ziemlich schnell futsch sein kann. Habe ja deswegen auch ständig Sicherungen betrieben. Also ich werde nicht drunter leiden, wenn ich an die Daten nicht mehr rankomme, aber einfacher wäre es schon
        Meeistens ist es so gut wie unmöglich. Vielleicht hast du ja Glück und kannst im neuen Controller das Raid 0 neu erstellen und es wird das alte als bereits vorhandenes erkannt und übernommen, aber bei komplett anderer Hardware sehe ich da eher kein grünes Licht.
        Textemitter, powered by C8H10N4O2

        It takes the Power of a Pentium to run Windows, but it took the Power of 3 C-64 to fly to the Moon!

        Kommentar


        • #5
          Also war dein motherboard ein wenig angefressen, wegen deines eth problems?

          Ist das so ein nvdidia controller? Wenn ja, dann besteht die Möglichkeit, dass da was zu retten ist. Ich habe vom hörensagen her die Ahnung, dass das teilweise in software funktioniert hat.
          können wir nicht?

          macht nix! wir tun einfach so als ob!

          Kommentar


          • #6
            Zitat von blueflash Beitrag anzeigen
            Also war dein motherboard ein wenig angefressen, wegen deines eth problems?
            nene, das war der Rechner meiner Eltern.

            Ist das so ein nvdidia controller? Wenn ja, dann besteht die Möglichkeit, dass da was zu retten ist. Ich habe vom hörensagen her die Ahnung, dass das teilweise in software funktioniert hat.
            Japp, das ist ein nVidia-Controller. Wüsste aber nicht, was da groß Software sein sollte, habe mich aber auch nicht weiter damit befasst. Hab das einmal eingestellt und lief
            Aber ich warte jetzt erstmal ab, bis das Board wieder da ist. Dann sehe ich weiter. Vorher hats ja keinen sinn.
            "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

            Kommentar


            • #7
              Wüsste aber nicht, was da groß Software sein sollte, habe mich aber auch nicht weiter damit befasst. Hab das einmal eingestellt und lief
              AFAIK handelt es sich nicht um ein 'echtes' hardware RAID (weil: zu teuer), sondern um eine Art hardware unterstütztes Software RAID, den wesentlichen Teil übernimmt dabei ein Treiber von nvidia. Dann würde es möglich sein, dass du die Platten mit einem anderen board (mit dem gleichen oder ähnlichen Controller) weiterbetreiben kannst, weil die Treiber dann konsequenterweise die gleichen sind.
              können wir nicht?

              macht nix! wir tun einfach so als ob!

              Kommentar


              • #8
                Um den Fall mal zu Ende zu bringen:
                Habe heute ein baugleiches Board wiederbekommen. RAID wurde ohne irgendwelche zusätzlichen Einstellungen sofort erkannt
                "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                Kommentar


                • #9
                  Mit baugleichen hast du Glück, obwohl selbst dort ein gewisser Unsicherheitsfaktor vorhanden ist. Aber wenns tadellos klappt, dann kann man dir nur zum Glück gratulieren
                  Textemitter, powered by C8H10N4O2

                  It takes the Power of a Pentium to run Windows, but it took the Power of 3 C-64 to fly to the Moon!

                  Kommentar


                  • #10
                    Wenn sich das ganze An die RAID Standards des RAID Advisory Boards anlehnen, sollte im RAID BIOS die Möglichkeit bestehen die NV Settings von der Platte zu nehmen um das RAID wieder herzustellen. Wenn der neue Controller nicht den selben Standart unterstützt wie der Alte, dann sind die Daten nur für teuer Geld abrufbar.
                    Prinzipiell solltest du immer alle Stripeset Daten notiere und auf die Platten kleben.
                    Selbst ein anderer Controller kann bei Einrichtung des Richtigen RAID Sets manchmal zugriff auf die Daten zulassen.
                    Ich Habe bei SCSI RAID schon Platten aus einem IBM RAID mit einem Compaq Controller auslesen können. Aber nicht alle Paarungen passen.
                    Wie das bei EIDE und SATA aussieht weis ich nicht, ich betreibe mein NAS zuhause mit einem SCSI RAID 10 (RAID 1 über zwei RAID 0), wobei ich IDE zu SCSI Adapter verwende um die kostengünstigeren IDE Platten verwenden zu können.
                    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
                    Ein umtausch eines Fehlers impliziert kein allgemeines Umtauschrecht.
                    Wem auffällt das Posts von mir noch nachträglich editiert werden: Fehler die ich finde, tausche ich unaufgefordert um.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X