Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

GraKa kaputt (?)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • GraKa kaputt (?)

    Vorgestern Abend, als ich meinen PC gestartet habe, habe ich ein ratterndes Geräusch gehört, so als ob ein Kabel o.ä. irgendwo in einen Kühler reinhängt und der dann da dran schubbert. Nachdem ich den PC einmal aus- und dann wieder eingeschaltet hatte, war das Problem weg. Insofern habe ich mir nichts weiter dabei gedacht. Ansonsten hat auch alles normal funktioniert. Gestern dann habe ich eine Runde Starcraft: Remastered gezockt, als ich plötzlich ein kurzes brummendes Geräusch gehört habe, dann ist das Bild eingefroren. Alt-Tab, Windooftaste, Affengriff - alles keine Reaktion. Ich habe dann einfach mal Reset gedrückt, aber nur schwarzer Bildschirm. Auch beim aus- und wieder einschalten, nur schwarzer Bildschirm. Heute habe ich mal meine alte GraKa eingesetzt und alles läuft wieder.

    Hat sich also schlimmstenfalls die GraKa (Geforce GTX 1060 KFA) abgeschossen. Es wird wohl drauf rauslaufen, dass ich das Teil einschicken muss. Trotzdem wollte ich vorher noch fragen, ob es noch z.B. ein Treiberproblem sein könnte? Dass da tatsächlich etwas den Kühler blockiert hat, kann ich mir nur extrem schwer vorstellen. Erstens war das Problem dann ja, wie beschrieben, wieder weg und zweitens, als ich vorhin aufgemacht habe um die GraKa zu wechseln, war auch kein Kühler blockiert. Und selbst wenn: Gibt es nicht nen Failsafe, eine Warnung oder whatever wenn ein Gerät zu heiß läuft? Ich denke mir, ein 270€-Gerät sollte wohl gegen so etwas triviales gesichert sein.

    Ich habe auch nichts übertaktet o.ä.

    Nachtrag: Was mir noch so auffällt. Die neue Karte ist mit HDMI mit dem Monitor verbunden, die alte mit nem VGA. Könnte theoretisch also einfach das Kabel sein. Allerdings fällt mir kein Grund ein, warum das auf einmal abspacken sollte. Und warum gleich der PC abstürzt...
    "The only thing we have to fear is fear itself!"

  • #2
    Hallo SF-Junky,

    im Moment bin ich auch etwas ratlos, was da passiert sein könnte.

    Auf jeden Fall könntest Du das HDMI-Kabel auch mit deinem Mainboard verbinden, denn deine CPU hat eine integrierte Grafikeinheit, die auch sehr gut ist. Reicht vielleicht nicht für die neusten Spiele, aber zum normalen Gebrauch super.

    Was das Thema überwachen der GraKa anbelangt, müsstest Du halt mal in der mitgelieferten Software nachsehen. Normalerweise kann man sowohl Mainboard als auch GraKa ja über bestimmte Programme überwachen. Wenn dort zum Beispiel die Temperaturen jenseits der 60 oder 70°C sind, könnte es kritisch werden/sein.

    Schau dir bitte nochmal die GTX 1060 an und halte mal nach den Wärmeleitpads und anderen Kleinteilen, die als Verbindungsstücke zwischen den einzelnen Teilen der GraKa eingebaut sind, ausschau.

    Was auch hilfreich sein könnte, wäre wenn Du mal im Internet nach genau dem Modell ausschau hälst, dass Du hast und wie dort die Bewertungen so sind, vor allem gibt es aber bestimmt auch Artikel/Posts in denen auf eventuelle Produktionsfehler hingewiesen werden und die die Schwächen der Karte offenlegen. Zu KFA² kann ich zum Beispiel nicht wirklich was sagen, denn ich richte meinen Blick was Mainboard und GraKa anbelangt nur auf die Produkte von ASUS und Gigabyte, wobei ich gegenwärtig Gigabyte grundsätzlich den Vorzug geben würde.

    Vielleicht hat sich aber irgendwo anders in deinem Gehäuse auch was verabschieded oder gestört, zum Beispiel ein Kabel des Netzteils, welches im Weg der GraKa ist. Bei mir sind die Kabel vom Netzteil zum Beispiel ziemlich kurz und bei mir dürfte das Kabel für die CPU meiner GraKa im Weg sein.

    Ret'urcye mhi

    Iker Tao-Anu
    Jor-El:
    "
    What if a child dreamed of becoming something other than what society had intended for him or her?
    What if a child aspired to something greater
    ?"

    Kommentar


    • #3
      Danke für den Tip mit dem Mainboard. Da wäre ich jetzt gar nicht drauf gekommen, dass es ja theoretisch auch ganz ohne GraKa funktioniert. Leider scheint es nicht am Kabel zu liegen. :[

      Dass da irgendwas den Kühler blockiert hat, kann ich eigentlich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ausschließen. Erstens hat es die letzten sechs Monate auch reibungslos funktioniert und der PC steht fest im PC-Tisch. Da kann man gar nicht ranrütteln oder so. Und die Lüfter der GraKa zeigen beide senkrecht nach unten, wo gar keine Kabel sind.

      Na ja, da werde ich wohl ums Einschicken nicht herumkommen.


      Nachtrag: Trollolo. Ich hab jetzt einfach nochmal die neue Karte wieder eingebaut, just because why not. Und es funktioniert jetzt wieder alles. Das soll einer verstehen. Na gut, beschweren werde ich mich jetzt nicht. Gibt es Software, mit der man die GPU-Temperatur nicht nur momentan beobachten, sondern auch aufzeichnen und später angucken kann?
      Zuletzt geändert von SF-Junky; 21.09.2017, 15:31.
      "The only thing we have to fear is fear itself!"

      Kommentar


      • #4
        Der MSI Afterburner müsste das können.

        Kommentar


        • #5
          Das Tool von KFA² nennt sich Xtreme Tuner Plus(http://www.kfa2.com/kfa2/xtreme-tuner-plus) und der zeigt auch die Temperatur an, ob er da auch was aufzeichned weiß ich natürlich nicht.

          Wie hat sich die Situation mit der GraKa die letzten Tage so entwickelt? Ist sie wieder abgestürzt? Hast Du auch mal im Internet geforscht?

          Ret'urcye mhi

          Iker Tao-Anu
          Jor-El:
          "
          What if a child dreamed of becoming something other than what society had intended for him or her?
          What if a child aspired to something greater
          ?"

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Iker Tao-Anu Beitrag anzeigen
            Was das Thema überwachen der GraKa anbelangt, müsstest Du halt mal in der mitgelieferten Software nachsehen. Normalerweise kann man sowohl Mainboard als auch GraKa ja über bestimmte Programme überwachen. Wenn dort zum Beispiel die Temperaturen jenseits der 60 oder 70°C sind, könnte es kritisch werden/sein.
            70-80 °C wären bei der GraKa völlig normal. 80-85 wohl auch noch i. O. Die maximale Temp. liegt laut Nvidia bei 94°.
            https://www.geforce.co.uk/hardware/d...specifications

            Zu KFA² kann ich zum Beispiel nicht wirklich was sagen, denn ich richte meinen Blick was Mainboard und GraKa anbelangt nur auf die Produkte von ASUS und Gigabyte, wobei ich gegenwärtig Gigabyte grundsätzlich den Vorzug geben würde.
            An deiner Stelle würde ich mich nicht so sehr auf ein paar Hersteller versteifen, Pech kann man mit allen haben, es kommt eher auf die einzelnen Modelle an.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von SF-Junky Beitrag anzeigen
              Gibt es Software, mit der man die GPU-Temperatur nicht nur momentan beobachten, sondern auch aufzeichnen und später angucken kann?
              Ich vermute mal du willst das aufzeichnen weil du die GPU nicht live beim Spielen überwachen kannst, z.B. weil du kein 2. Monitor hast?
              Früher gabs dafür Tastaturen mit Display, wie z.B. die G15 von Logitech, heute gibts dafür Apps fürs Smartphone (und Tastaturen die das Smartpohne als Display verwenden).

              Kommentar


              • #8
                Ich habe jetzt mal GPU-Z und SpeedFan benutzt. Die erfüllen ihren Zweck. Bis jetzt nichts ungewöhnliches. GPU kommt üblicherweise nicht über 60°C hinaus, was vollkommen harmlos ist.
                "The only thing we have to fear is fear itself!"

                Kommentar

                Lädt...
                X