Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hilfe bei Raid 0 !!!!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hilfe bei Raid 0 !!!!

    Hallo Leute,

    ich habe ein spezielles Problem. Ich habe meinen Hauptrechner mit einem Raid0 ausgestattet. Da hängen 2
    WD2500KS S-ATA´s dran. Als ich vorgestern im Forum war, fror der Rechner plötzlich ein und ich musste ihn
    reseten, da nichts anderes mehr half. Er verrichtete brav sein CHKDSK und fuhr hoch. Zwar brauchte er
    etwas länger, aber das ist nach einem Absturz ja nichts ungewöhnliches. Als ich die Kiste morgens wieder
    startete, fing der Mist erneut an. Erst dachte ich an einen Virus, aber dann fiel mir beim booten auf, dass
    eine der beiden Platten einen "Error occurred" bringt. Das Komische an der Sache ist, dass das Raid 0 als
    O.K. gegeben wird, die 2. Platte auch O.K. ist, ich aber die 1. Platte nicht zum Laufen bringe.

    Das Windows startet nicht, aber das wäre nicht so schlimm. Mir geht es um die Daten, die verloren gehen. Wenn
    ich die 1. Platte resete und in das Raid wieder einbinde sind die Daten auf beiden Platten futsch und da ich in letzter
    Zeit ziemlich im Stress war, habe ich bestimmt seit 4-6 Wochen kein Backup mehr gemacht.

    Hat jemand von Euch eine Idee, wie ich die Daten auf eine externe Platte bringen kann ??? Ich habe es schon
    mit Lifeguard und Diagnostic von WD probiert, aber die Tools haben ein riesen Problem. Man kann mit Ihnen zwar S-ATA HD´s
    reparieren, aber nicht, wenn diese im Verbund sind

    Also, wenn ich diese Sache überstehe, werde ich nie wieder ein Raid0 mehr installieren, da bin ich mir sicher !!!!

    Doch genug,........für Hilfe wäre ich Euch echt dankbar.

    Grüße

    makkie
    Die letzte Stimme, die man hören wird, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt:
    ------------------------------> " DAS IST TECHNISCH UNMÖGLICH !!! " <------------------------------

  • #2
    Hi,
    ich bin zwar in solchen Sachen ein *****(Danke für die automatischen Sternchen ), habe aber mal in einer Computer-Bild einen Artikel darüber gefunden, wie man so etwas machen kann (Back-up ohne den PC "wirklich" zu starten).
    Ich kann dir zwar nicht versprechen, ihn wiederzufinden, aber ich werde mich bemühen. Dann wäre noch die Frage, ob der Artikel auch bei RAID0 funktioniert.
    Also mach dir keine allzu großen Hoffnungen!

    Dann würde ich dir noch den Tipp geben, bei Computer-Bild in das Forum zu schreiben. Die helfen dir bestimmt!

    Kommentar


    • #3
      Bei RAID 0 hat man keine Redunanz. RAID 0 bietet gesteigerte Transferraten, indem die beteiligten Festplatten in zusammenhängende Blöcke gleicher Größe aufgeteilt werden, wobei quasi im Reißverschlussverfahren diese Blöcke zu einer großen Festplatte angeordnet werden, so dass somit Zugriffe auf allen parallel durchgeführt werden können. Fällt jedoch eine der Festplatten durch einen Defekt (vollständig) aus, kann der RAID-Controller ohne deren Teildaten die Nutzdaten nicht mehr vollständig rekonstruieren. Eine teilweise Restauration ist unter Umständen jedoch möglich, nämlich genau für die Dateien, die nur auf der verbliebenen Festplatte gespeichert sind, was typischerweise nur bei kleinen Dateien und eher bei großer Striping-Granularität der Fall sein wird. Kurz gesagt bei RAID 0 ist ein Ausfall einer Festplatte, gleichbedeutend mit einem Datenverlust auf beiden Festplatten.
      Man sollte wichtige Daten immer extern sichern, auf USB-Sticks, Speicherkarten oder einer externen Festplatte.
      Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
      Dr. Sheldon Lee Cooper

      Kommentar

      Lädt...
      X