Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

kleines linux problem

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • kleines linux problem

    ich hab nen kleines problem und ich hoffe ihr könnt mir helfen..

    ich hab vor kurzem nen hardewarerouter gesponsort bekommen...(anbieterwechsel) alles fein eingerichtet.. also browser läuft, auch streams und alles andere.. nur eines nicht.. die softwareaktualisierung (benutze ubuntu)

    sie zeigt mir zwar an das es neue pakete gibt.. aber wenn ich die laden will pustekuchen..

    ich habs habs auch schon mit apt-get probiert... funzt auch nicht... aber dort hab ich zumindest festgestellt das er sich zuer 192.168.0.1 verbinden will....

    mein router läuft aber unter 192.168.220.1... ich hab auch schon im netz gesucht... eine apt.conf gibts bei mir nicht... und der nameserver in der resolve.conf ist auch okay...

    hat irgendjemand nen tipp für mich wo oder wie ich das in ordnung bringen kann??

  • #2
    poste doch mal bitte den Inhalt der Datei "/etc/network/interfaces" (bei WLAN kannst du deinen Schlüssel natürlich entfernen ) Da sollte es eine Zeile geben in der die IP deines Routers im Zusammenhang mit gateway steht.

    Bei mir sieht das z.B. so aus:
    iface eth0 inet static
    address 192.168.1.120
    netmask 255.255.255.0
    broadcast 192.168.1.255
    gateway 192.168.1.1
    dns-nameservers 192.168.1.1
    wobei 192.168.1.1 mein Router ist.
    "Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht ist zu Recht ein Sklave"
    (Aristoteles 384 v.Chr. - 322 v.Chr.)

    Kommentar


    • #3
      da ich kein wlan hab... passt das schon

      auto lo
      iface lo inet loopback


      #iface eth0 inet dhcp


      #iface eth1 inet dhcp

      auto eth2
      #iface eth2 inet dhcp

      auto ath0
      #iface ath0 inet dhcp

      auto wlan0
      #iface wlan0 inet dhcp


      auto dsl-provider
      iface dsl-provider inet ppp
      pre-up /sbin/ifconfig eth0 up # line maintained by pppoeconf
      provider dsl-provider

      iface eth0 inet dhcp
      address 192.168.220.100 <-- manuell geändert.. stand auf 192.168.0.2
      netmask 255.255.255.0
      gateway 192.168.220.1 <-- manuell geändert.. stand auf 192.168.0.1

      auto eth0

      iface eth1 inet dhcp

      auto eth1
      wenn ich das richtig sehe steht da einiges an murks drin.. bzw doppelt

      Kommentar


      • #4
        wenn du jetzt ein
        sudo /etc/init.d/networking restart
        ausführst wird dein Netzwerksystem komplett neu gestartet. Könnte durchaus sein, dass du das Problem mit damit schon erledigt hast, zumindest wenn eth0 deine benutzte Netzwerkkarte ist, du hast ja mit eth0 und eth1 zwei davon eingebaut. Die zweite Karte (eth1) wird per DHCP konfiguriert, wenn du das für die erste auch möchtest musst du den "eth0 Block" auskommentieren und durch "iface eth0 inet dhcp" ersetzen.

        Wenn das Problem damit nicht gelöst ist kannst du dir die Datei /etc/apt/sources.list anschauen, da stehen die Adressen für den Update-Server. Versuch die mal im Browser aufzurufen.

        wenn ich das richtig sehe steht da einiges an murks drin.. bzw doppelt
        Jede Zeile die mit # beginnt ist sowieso auskommentiert, die Zeilen mit dsl-provider dürften dein altes Modem sein. So durcheinander ist das gar nicht

        ps.: bin jetzt zum Indy , schau also erst morgen vormittag hier wieder rein.

        pps.: ich hoffe du kommst mit dem bischen Kommandozeile klar, ist einfach einfacher und schneller zu erklären als eine Klickanleitung mit Screenshots
        "Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht ist zu Recht ein Sklave"
        (Aristoteles 384 v.Chr. - 322 v.Chr.)

        Kommentar


        • #5
          erstmal danke... das mit dem netzwerk-restart kannte ich auch noch nicht..

          funktioniert leider immer noch nicht...

          bei nem apt-get update bekomm ich für alle quellen einen fehler
          beispiel:

          Fehl Index of / gutsy-security Release.gpg
          Kann keine Verbindung mit 80:80 aufbauen (0.0.0.80). - connect (22 Invalid argument)
          also irgendwie läuft der wieder über ne falsche IP

          und die quellen im browser eingeben funzt ohne probleme

          Kommentar


          • #6
            Poste einfach mal die Ausgabe von /sbin/ifconfig und /sbin/route. Eventuell hast du da wirklich irgendwo nur ein einfaches routing Problem. Aber Ubuntu ist manchmal etwas zickig.
            Textemitter, powered by C8H10N4O2

            It takes the Power of a Pentium to run Windows, but it took the Power of 3 C-64 to fly to the Moon!

            Kommentar


            • #7
              kann ich machen...

              ifconfig

              eth0 Protokoll:Ethernet Hardware Adresse 00:0B:6A:81:96:0E
              inet Adresse:192.168.220.100 Bcast:192.168.220.255 Maske:255.255.255.0
              inet6 Adresse: fe80::20b:6aff:fe81:960e/64 Gültigkeitsbereich:Verbindung
              UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
              RX packets:838 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
              TX packets:909 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
              Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:1000
              RX bytes:775206 (757.0 KB) TX bytes:211982 (207.0 KB)
              Interrupt:18 Basisadresse:0xd800

              eth1 Protokoll:Ethernet Hardware Adresse 00:02:E3:12:E7:96
              UP BROADCAST MULTICAST MTU:1500 Metric:1
              RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
              TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
              Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:1000
              RX bytes:0 (0.0 b) TX bytes:0 (0.0 b)
              Interrupt:16 Basisadresse:0x8000

              eth1:avah Protokoll:Ethernet Hardware Adresse 00:02:E3:12:E7:96
              inet Adresse:169.254.8.137 Bcast:169.254.255.255 Maske:255.255.0.0
              UP BROADCAST MULTICAST MTU:1500 Metric:1
              Interrupt:16 Basisadresse:0x8000

              lo Protokoll:Lokale Schleife
              inet Adresse:127.0.0.1 Maske:255.0.0.0
              inet6 Adresse: ::1/128 Gültigkeitsbereich:Maschine
              UP LOOPBACK RUNNING MTU:16436 Metric:1
              RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
              TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
              Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:0
              RX bytes:0 (0.0 b) TX bytes:0 (0.0 b)
              und route:

              192.168.220.0 * 255.255.255.0 U 0 0 0 eth0
              link-local * 255.255.0.0 U 0 0 0 eth1
              link-local * 255.255.0.0 U 1000 0 0 eth0
              default 192.168.220.1 0.0.0.0 UG 100 0 0 eth0
              default * 0.0.0.0 U 1000 0 0 eth1
              aber da steht leider auch nix drin .. das einzige was es aber auch nicht sein kann, ist der letzte eintrag bei route.. aber das gilt ja für den eth1.. die leitung hängt aber an der 0


              hm...keine ahnung warum aber heute funzt das.. warum auch immer

              Kommentar


              • #8
                mh, sieht eigentlich gut aus. Was allerdings etwas merkwürdig ist ist eth1, was hat das für eine Adresse mit 169.254.8.137 zugewiesen bekommen? Es kann vorkommen, dass es Probleme bei zwei aktiven Netzwerkinterfaces gibt. Ich würde es deaktivieren (# vor die Zeile "iface eth1 inet dhcp" schreiben) wenn du es nicht bewußt so eingerichtet hast.

                Eine weitere mögliche Ursache könnte ein Proxy sein. Um den OS weit zu konfigurieren siehe: Proxyserver - ubuntuusers Wiki (statische Version)

                edit:

                hm...keine ahnung warum aber heute funzt das.. warum auch immer
                heißt das Problem gelöst?
                "Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht ist zu Recht ein Sklave"
                (Aristoteles 384 v.Chr. - 322 v.Chr.)

                Kommentar


                • #9
                  japp das problem ist gelöst..

                  keine ahnung wieso..

                  ich hab nicht wirklich was gemacht... mal mit netzwerk applet die zweite karte ausgeknippst und der eth0 ne feste ip gegeben.. aber mittlerweile wieder auf DHCP zurück gestellt...

                  also keine ahnung was das war..

                  hm.. naja falls ich den rechner wieder neu starte und das funzt wieder nicht wäre das zumindest ne lösungsvariante

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich würde ja als Ursache auf die default eth1 route tippen, müsste jetzt aber auch noch mal die Doku durchwühlen, wie da die Aufteilung läuft...
                    Eigentlich sollte das eh alles der Networkmanager machen.
                    können wir nicht?

                    macht nix! wir tun einfach so als ob!

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X