Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hilfe zur aktivierung von xp prof.

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hilfe zur aktivierung von xp prof.

    hallo
    habe ein riesen prob. habe mir einen 2ten pc gekauft und meine windows xp prof. raufgespielt die soll ich jetzt aktivieren . was normal kein prob wäre wenn mein ex mann nicht den key code vernichtet hätte!
    wie kann ich jetzt die Version auf meinem 2ten rechner aktivieren?
    kann mir einer von euch helfen???
    LG jassy402

  • #2
    Zitat von jassy402 Beitrag anzeigen
    hallo
    habe ein riesen prob. habe mir einen 2ten pc gekauft und meine windows xp prof. raufgespielt die soll ich jetzt aktivieren . was normal kein prob wäre wenn mein ex mann nicht den key code vernichtet hätte!
    wie kann ich jetzt die Version auf meinem 2ten rechner aktivieren?
    kann mir einer von euch helfen???
    LG jassy402
    Ähm, ich bin bei deiner Wahl der Begrifflichkeiten etwas verwirrt: Du schreibst du möchtest dein XP aktivieren und das du einen Key nicht mehr hast.

    Den Windows Product Key gibt man üblicherweise während der Installation ein und es liest sich so als hättest du die schon hinter dir (ohne Key?)

    Aktivieren geht online oder telefonisch nach der Installation, allerdings braucht man dafür den Product Key nicht mehr. Einfach den Anweisungen folgen und gut ist.

    Falls du wirklich bei der Installation an der Stelle hängst an der der Product Key eingegeben werden solll, dann hast du ein Problem, dass sich wahrscheinlich ohne einen Anruf bei Microsoft nicht lösen lässt.

    Allerdings schreibst du, dass das Windows vorher auf einem anderen PC installiert war? Ist der noch verfügbar und das Windows noch installiert? Dann gib mal in google den Begriff "keyfinder" ein, dann solltest du dort ein Tool finden können, mit dem man den Product Key einer bestehenden Windows Installation wieder auslesen kann.

    Noch ein kleiner Hinweis: Üblicherweise ist eine Windows Lizenz nur für einen Rechner gültig. Ausnahmen sind sogenannte Volumenlizenzen, die haben allerdings nur große Firmen oder Universitäten, Privatpersonen eher nicht. Wenn du deine vorhandene XP Version also auf deinem neuen Rechner legal einsetzen willst, dann muss sie von deinem alten Rechner spätestens nach dem Auslesen des Product Keys runter...

    Kommentar


    • #3
      einen code muss ich bei der installation nicht eingeben den will er zur aktivierung erst haben. der alte rechner ist noch aktiv der neue rechner ist für mein kind gedacht. da ich mein kind nicht an meinen rechner ranlassen will da ich ihn auch zum arbeiten benutze. muss ich mir jetzt extra ein neues programm für mein kind kaufen?

      Kommentar


      • #4
        Zitat von jassy402 Beitrag anzeigen
        einen code muss ich bei der installation nicht eingeben den will er zur aktivierung erst haben. der alte rechner ist noch aktiv der neue rechner ist für mein kind gedacht. da ich mein kind nicht an meinen rechner ranlassen will da ich ihn auch zum arbeiten benutze. muss ich mir jetzt extra ein neues programm für mein kind kaufen?
        Probier mal aus, ob du auf dem alten Rechner mit dem Keyfinder an den Product Key rankommst und ob du mit dem Key den neuen Rechner aktiviert bekommst. Eigentlich muss man bei Windows XP zur Aktivierung keinen Code mehr eingeben, lediglich wenn man telefonisch aktiviert, bekommt man von Microsoft einen Bestätigungscode per Telefon angesagt.

        Und ja, wenn du gleichzeitig zwei Rechner betreiben möchtest, brauchst du dafür auch zwei Windows Lizenzen. Allein deshalb empfiehlt es sich einen neuen Rechner immer mit vorinstalliertem Windows zu kaufen, da ist dann die Lizenz gleich mit drin.

        Kommentar


        • #5
          helo hat da schon recht, mit einer Windows XP Lizenz darf man auch nur einen PC betreiben. Da gibts rechtlich gesehen keine Diskussion. Ob man sich daran hält, ist natürlich die andere Sache. WinXP Systembuilder Lizenzen gibts mittlerweile aber recht günstig.

          hmm... kann es sein, dass du eine OEM-Version von WindowsXP besitzt? Ist gut möglich, dass dann die Keyabfrage erst bei der Aktivierung erfolgt. Bin mir aber nicht sicher, OEM-Versionen kamen mir selber nocht nicht ins Haus.

          Naja, jedenfalls ohne deinen Key kommst du nicht weiter. Versuch mal helos Ratschlag mit dem Keyfinder. Tipps und Tricks um die Aktivierung/Keyeingabe zu umgehen, wirst du in diesem Forum nicht bekommen.
          "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

          Kommentar


          • #6
            XP bekommst du jetzt in jeden Laden um einen Spottpreis. Ich habe zwar noch 2 eingeschweißte XP Home Lizenzen zu Hause, aber die möchte ich mir für den Notfall aufheben. Vor allem wenn auf dem 2. Rechner auf dem Vista oben ist, der zu zicken beginnt.

            Mit tune up utilities [kostet aber was] und Tweak XP [für 25 oder 30 Starts - kostenlos], kannst du den Key auslesen.

            Wie schon gesagt, man muß pro Rechner eine eigene Lizenz haben.

            z.B du kannst aber, wenn dein Kind schon zur Schule geht, günstiger an Software kommen. Da gibt es auch Windows billiger und z.B eine office 2003 Versionen die man auf 3 !!! Rechner installieren darf. Man darf das Office dann noch weiterverwenden, wenn das Kind die Schule verlassen hat.

            Angeblich, bin mir aber nicht sicher, darf man die Sachen auch kaufen, wenn man Abendschulen, Kurse etc besucht. Von den Sachen wissen eben nicht viele bescheid.

            z.B würde man dann auch Adobe Photoshop um einen Spottpreis bekommen - genial oder.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Dr.Bock Beitrag anzeigen
              hmm... kann es sein, dass du eine OEM-Version von WindowsXP besitzt? Ist gut möglich, dass dann die Keyabfrage erst bei der Aktivierung erfolgt. Bin mir aber nicht sicher, OEM-Versionen kamen mir selber nocht nicht ins Haus.
              Ja so ist es.
              Wenn es eine OEM Recovery ist, dann fragt diese bei der Installation einen entsprechenden Schlüssel im BIOS ab, diese OEMs muss man dann auch nicht aktivieren, sind ansonsten normale XP oder Vista Installationsmedien.

              Wenn man diese OEM dann allerdings auf einen anderen Rechner installiert, dann muss man aktivieren und auch den entsprechenden Produktschlüssel eingeben. Was auch legal ist, wenn man das Board oder den ganzen Rechner nicht mehr hat womit die OEM mit ausgeliefert wurde, zumindest wenn die OEM mit diesem Rechner/Board dann auch nicht mehr benutzt wird.

              Diese OEMs sind ganz praktisch, wenn man mehrere Rechner der gleichen Firma neu aufsetzen will oder muss.

              PS. Normalerweise steht bei solchen Rechnern der Produktschlüssel ja auf dem Rechnergehäuse.
              "...To boldly go where no man has gone before."
              ...BASED UPON "STARTREK" CREATED BY GENE RODDENBERRY...

              Kommentar


              • #8
                Einem Bekannten ist das passiert, der hatte ne OEM Version von XP oder war es Vista. Die haben den Rechner aufgerüstet - es ar eigentlich nur mehr das Gehäuse und die Festplatte da.
                die haben bei Microsoft angerufen und gesagt, das sie den und den Rechner haben, sie haben ihn aufgerüstet, und nun würde das Windows nimmer zum installieren gehen.
                Sie haben ihnen einfach einen Code gegeben und es freigeschaltet. Hab es mir nicht genau gemerkt wie es ging.

                Kommentar

                Lädt...
                X