Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Notbook Garantiefrage

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Notbook Garantiefrage

    Hi Leute!

    Keine Ahnung obihr euch damit auskennt, aber Frag trotzdem mal.

    Und zwar hab ich vor nem Jahr nen Notbook gekauft. Leider gingen nach knapp 7 Monaten die Reperaturen los. Nach der 3ten Reperatur hatte ich die Nase voll und wollte ein Neugerät haben, da jedes mal wenn mein Notbook aus der reperatur kam, ein neuer Fehler drin war. Die Nobook Firma willigte ein und ich sollte mein Notbook einschicken, nach mehreren hin und her und anderen Problemen haben sie nun endlich eingesehen das mein Notbook doch defekt ist und ich nun einen Gutschein bekomme um mir ein neues kaufen zu können.

    DENKSTE!
    Nun mein Problem - mein Notbook ist seit ANFANG SEPTEMBER bei denen und werde Woche um Woche vertröstet. Vor fast 5 Wochen teilte man mit mit, dass sie mir einen Gutschein ausstellen. Nach 1 1/2 Wochen Fragte ich wann er denn mal bei mir eintrudelt. Könnten sie nicht sagen. Vorletzte Woche hab ich wieder angeschrieben und sagten mir, er sollte bis Ende letzter Woche eintreffen. Wenn ich so auf meine Uhr schaue haben wir schon wieder Dienstag!

    Da ich Beruflich auf das Notbook angewiesen bin, habe ich ihnen das auch gesagt, was sie wenig zu kümmern scheint. Ich hab dadurch schon einiges an Verdienstausfall gehabt! Nun ist mir zu Ohren gekommen, das man 1 Monat Garantiereperatur hinnehmen muss - alles was drüber hinaus geht, kann man denen in Rechnung stellen!

    Weis irgend wer von euch, welcher Praagraph das is - hab leider noch nix konkretes gefunden.

    Danke für die Hilfe!!

    MfG

  • #2
    Also ich weiß nicht ob das stimmt, das man das machen kann. Aber wenn du denen schon was in Rechnung stellen willst, solltest du sowieso vorher einen Anwalt konsultieren, der das dann auch aufsetzt. Der kann dir a) sagen, ob das überhaupt geht und b) auch sagen wieviel du in Rechnung stellen könntest. Eine Rechtsschutzversicherung sollte man ja haben.

    Ansonsten habe ich persönlich die Erfahrung gemacht, dass Telefonate mit der Hotline sowieso nie etwas bringen. Egal wo. Allein schon, weil man dank Callcenter jedes mal einen neuen Typen am anderen Ende sitzen hat, der keine Ahnung von dem Fall hat. Immer schön schriftlich per Einschreiben die "Drohungen" schicken und eine Frist setzen. Wirkt meistens wunder.

    Darf man denn fragen, um welche Firma es sich handelt?
    "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

    Kommentar


    • #3
      Naja Telefonate und Email haben bis jetzt nihcts gebracht, deswegen woll ichs nun mit nem Einschreiben direkt ans Cheffchen von da versuchen.

      Es ist eine bekannte notbook Firma, mehr sag ich lieber nicht.

      Kommentar

      Lädt...
      X