Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Internetverbindung reisst ab

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Internetverbindung reisst ab

    Hallo, ich hab seit kurzem ein Problem mit meinem Desktop Pc:
    Habe das OS (XP Prof) neu aufgespielt und seitdem reisst manchmal die Internetverbindung ab. Bin ganz normal mit einem Kabel am Router verbunden und der wiederrum hängt am Modem. Also kein Wlan und son Käse.
    Habe die Treiber für meine Lan-Karte aktualisiert (bzw fürs Motherboard), Router und Kram neu gestartet, alle Leitungen und Verbidungen gecheckt, ohne den Fehler zu finden.
    Komischerweise reisst auch nur die Internetverbindung ab, nicht aber die Netzwerkverbindung (zum Router). Daher denke ich, dass es ein Software Problem ist, da ich auch, wenn ich mit anderen Pcs mich mit dem Router verbinde, keine Probleme habe.
    Er wählt sich meist nach 5 Sekunden wieder neu ein, die Sache ist aber trotzdem sehr nervig!

    Vielleicht könnt ihr mir ja helfen, ich bin langsam mit meinen Ideen am Ende^^
    Achja: Motherboard (mit onboad-Lan): ASUS A8N-Sli Deluxe; Router: Dlink 524

    Gruß
    Sam: "Die Asgard haben ein neues Schiff entwickelt Sir. Die O'Neill. "
    O´Neill: "Cool!"
    Sam:"...Wir mussten es sprengen."
    O´Neill: "Oh."

  • #2
    Benutzt du die Einwahl Software deines Anbieters?
    Ich hatte nämlich dasselbe Problem bei meinem letzten Anbieter gehabt (dessen Namen ich mal sicherheitshalber nicht nenne).
    Ich habe den Käse Deinstalliert und die Internetverbindung Komplett über das DFÜ Netzwerk eingerichtet und es lief aufeinmal Wunderbar.
    www.sf3dff.de das Deutsche SciFi Forum für 2D/3D Artworks und FanFictions

    Kommentar


    • #3
      Da er an einem Router hängt, wird dieser sich wohl selber ins Internet einwähöen und nicht irgendeine Zugangssoftware oder eine DFÜ-Verbindung

      (Wo ist eigentlich das Sicherheitsproblem, wenn du den Anbieter nennst?)

      @lenat: Fliegt denn der Router aus dem I-Net oder hat nur dein PC keine Anbindung mehr ans Internet? Der Begriff "einwählen" irritiert mich da ein wenig. Wenn der Router rausfliegt, klingt das eher danach, als ob er so eingestellt wäre, dass er bei Inaktivität die Verbindung kappen soll.
      "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Dr.Bock Beitrag anzeigen
        eigentlich das Sicherheitsproblem, wenn du den Anbieter nennst?)
        Das fällt eigentlich mehr unter üble Nachrede als unter Sicherheit
        da ich milde Ausgedrückt nicht sehr begeistert war von dem Sche.. Laden.
        www.sf3dff.de das Deutsche SciFi Forum für 2D/3D Artworks und FanFictions

        Kommentar


        • #5
          sind es regelmäßige (lange) Abstände, oder ist es vielleicht immer ne gewisse Zeit nachdem du "nix getan" hast (also keine aktive Internetverbindung, also auch wirklich nix aktiv wie z.b ICQ)

          Fall a) wäre dann eine Zwangstrennung seitens des Providers, in gewissen Intervallen (z.b alle 24 Stunden), Fall b) wäre dann die Sache mit der Einstellung das die Verbdinung getrennt wird nach ner gewissen Inaktivität (das stammt noch aus den Modem Zeiten wo man für die Zeit bezahlte)
          Homepage

          Kommentar


          • #6
            Hi, Leute, danke erstmal für euer Feedback...

            @sven1310+Dr.Bock: Ich geh direkt mit einer DFÜ-Verbindung ins Netz, ohne Einwahlsoftware! Die Netzwerkverbindung zum Router ist stabil, aber mein Pc fliegt aus dem Internet! Ist die Frage, ob jetzt der Router die Verbindung kappt oder ob es an meinem Rechner liegt. Da es vorher funktioniert hat und zB mein 2. Pc nicht rausgeschmissen wird, denke ich eher, dass es an meinem Pc liegt.

            @Octantis: Also Inaktivität kann man wohl ausschliessen, ich fliege manchmal raus, obwohl ich grade surfe, chatte (Icq, Skype, etc) oder auch (besonders ärgerlich) etwas runterlade. Ein bestimmtes Muster ist mir leider nicht aufgefallen. Manchmal ist die Verbindung für 6 Stunden konstant und manchmal reisst sie so für 10 Minuten fast alle 20 Sekunden ab.

            Gruß
            Sam: "Die Asgard haben ein neues Schiff entwickelt Sir. Die O'Neill. "
            O´Neill: "Cool!"
            Sam:"...Wir mussten es sprengen."
            O´Neill: "Oh."

            Kommentar


            • #7
              Zitat von lenat Beitrag anzeigen
              Hi, Leute, danke erstmal für euer Feedback...

              @sven1310+Dr.Bock: Ich geh direkt mit einer DFÜ-Verbindung ins Netz, ohne Einwahlsoftware! Die Netzwerkverbindung zum Router ist stabil, aber mein Pc fliegt aus dem Internet! Ist die Frage, ob jetzt der Router die Verbindung kappt oder ob es an meinem Rechner liegt. Da es vorher funktioniert hat und zB mein 2. Pc nicht rausgeschmissen wird, denke ich eher, dass es an meinem Pc liegt.
              Irgendwie steh ich immer noch auf der langen Leitung Du hast also zwei PCs am Router hängen, wählst dich aber immer an jedem Rechner einzeln per DFÜ-Verindung ein? (Dann wäre die Frage: Warum nicht einfach den Router mit den Zugangsdaten füttern, damit der sich automatisch einwählt)

              Oder hast du den zweiten PC jetzt nur zum testen benutzt?

              Aber anscheinend scheint es ja wirklich am PC zu liegen. Da kann ich dir leider ohne weitere Indizien nicht helfen. Mein Tipp ist einfach: Lass den Router sich einwählen und schau ob es so funktioniert.
              "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

              Kommentar


              • #8
                Es ist das klassische instabile Setup, einen router nur als modem zu verwenden. Ich rate mal, dass da noch jemand rumturnt und auch ins netz möchte, oder?
                Ein router sollte sich selbst einwählen und dann auch als router funktionieren. Alles andere ist quark.
                können wir nicht?

                macht nix! wir tun einfach so als ob!

                Kommentar


                • #9
                  Mensch, ich hatte den Thread hier ja ganz vergessen, da ich über die Feiertage im Urlaub war.

                  Also die Sache hat sich erledigt, es war ein ganz übler Virus, (den Avira nicht entdeckt hat). Ist mir aufgefallen, als ich an der Mac-Adresse rumgepfuscht habe, aber mysteriöserweise immer eine bestimmte Adresse eingestellt wurde und ich jene partout auch nicht löschen konnte (beim Systemneustart war sie immer wieder da). Dann hab ich mal etwas nach der Adresse gegoogelt und das muss wohl ne ganz üble Sache gewesen sein
                  ...Umleitung nach Ukraine, Ausspähen von Benutzerdaten, etc

                  Pc neu gemacht und das System läuft stabil, auch meien Mac-Adresse kann ich wieder ändern^^

                  Vielen Dank an alle, die sich hier beteiligt haben!
                  Gruß
                  Sam: "Die Asgard haben ein neues Schiff entwickelt Sir. Die O'Neill. "
                  O´Neill: "Cool!"
                  Sam:"...Wir mussten es sprengen."
                  O´Neill: "Oh."

                  Kommentar


                  • #10
                    Passwörter die du in dieser Zeit verwendest hast, solltest du besser neu machen...
                    Homepage

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X