Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Vista vom Laptop schmeißen...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Vista vom Laptop schmeißen...

    Hallo, liebe Leute.

    Nachdem sich ständig irgendwelche Leute mit ihren unwichtigen Computerproblemem in meinen Thread drängeln mache ich mal einen neuen für ein anderes auf. Und zwar hat mein Vater einen Laptop, der leider den Nachteil hat, mit Vista zu laufen, was die Kiste sehr langsam macht. Ich habe ihm deshalb vorgeschlagen, anstelle des schönen Vista XP aufzuspielen.

    Nun ist meine Frage, was dabei generell zu beachten ist. Ich habe selbst ja schon mehrfach XP installiert, ich bin mir aber nicht sicher, wie das mit dem FormatF und so nochmal funktioniert. Gibt da ansonsten noch was zu beachten, d.h. XP Treiber für Geräte etc? Oder ist das alles ganz einfach?
    When I was a boy we had a dog. One day, we took it to the park. Our dad had warned us how fast that dog was, but... we couldn't resist.So, my brother took off the leash, and in that instant, the dog spotted a cat. Well, he just sat down, bored. Guess cats weren't his thing.

  • #2
    Ich würde empfehlen, schon vor der Installation von XP die benötigten Treiber (z. B. Chipsatz für Audio, Video, Netzwerk, Kartenlesegerät, etc.) auf den Herstellerseiten für Windows XP herunterzuladen und auf einer CD oder einem USB Stick bereitzuhalten. Dann hast du hinterher nicht den Stress dir alles zusammensuchen zu müssen.
    Erfahrungsgemäß wirst du nämlich nach der Windows XP Installation erst einige Treiber installieren müssen, da es wahrscheinlich nicht für alle Komponenten deines Laptops von XP mitgelieferter Treiber gibt.

    Die eigentliche Installation kannst du wie folgt durchführen: Du legst die Windows XP CD ein und öffnest bei Starten des Laptop das BIOS Menü und stellst dort ein, dass der PC von CD/DVD starten soll (Bootreihenfolge).
    Dann kommst du nach dem Reset ins Installationsmenü von Windows XP. Im Laufe der Installation kannst du festlegen, dass Windows XP die Partition, auf die es installiert werden soll, vorher formatieren soll.

    PS: ich würde aber Vista drauflassen. Oder ist das wirklich so unerträglich langsam?
    "I'll say one thing Spock. You never cease to amaze me."
    "Nor I myself."

    Kommentar


    • #3
      Außerdem solltest Du Dir mit Hilfe des c't-offline-Update sämtliche Updates für XP herunterladen und auf eine DVD brennen (die ISO-Datei wird größer als 1 GB!). Auf die Weise bringst Du den Rechner auf aktuellen Sicherheitsstand, ohne auf eine Internetverbindung angewiesen zu sein ...
      Depend upon it, sir, when a man knows he is to be hanged in a fortnight, it concentrates his mind wonderfully.
      (Dr. Samuel Johnson)

      Main problem with troubleshooting is: trouble shoots back (Quelle: Google+)

      Kommentar


      • #4
        Da würde ich das einfachere Winfuture-Updatepack (WinFuture.de - Update Pack für Windows XP und Windows Vista) herunterladen. Da ladet man nur eine Datei herunter und installiert sich die ganzen Updates in einem Zug.
        Textemitter, powered by C8H10N4O2

        It takes the Power of a Pentium to run Windows, but it took the Power of 3 C-64 to fly to the Moon!

        Kommentar


        • #5
          Zitat von ayin Beitrag anzeigen
          Da würde ich das einfachere Winfuture-Updatepack (WinFuture.de - Update Pack für Windows XP und Windows Vista) herunterladen. Da ladet man nur eine Datei herunter und installiert sich die ganzen Updates in einem Zug.
          Macht man beim c't-online-update auch - mit dem Unterschied, daß Du per Script die Updates direkt von Microsofts Servern ziehst und nicht von den Servern einer dritten Partei (mich wundert eh, daß Winfuture das noch anbieten darf; ich dachte, MS hat dem ganzen Treiben vor einigen Jahren einen Riegel vorgeschoben und sämtlichen Drittseiten das Anbieten von Updatepacks untersagt ...)
          Depend upon it, sir, when a man knows he is to be hanged in a fortnight, it concentrates his mind wonderfully.
          (Dr. Samuel Johnson)

          Main problem with troubleshooting is: trouble shoots back (Quelle: Google+)

          Kommentar


          • #6
            Ja, aber Microsoft hat es wieder freigegeben unter der Prämisse, dass eine WGA-Prüfung stattfinden muss. Das ist aber auch wieder gefallen, da für Updates von Seiten Microsoft keine WGA-Prüfung mehr vorgenommen wird.
            Textemitter, powered by C8H10N4O2

            It takes the Power of a Pentium to run Windows, but it took the Power of 3 C-64 to fly to the Moon!

            Kommentar

            Lädt...
            X