Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Beschädigte Registry Datei / Kein Bild mehr

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Beschädigte Registry Datei / Kein Bild mehr

    Hallo,

    ich fürchte ich habe ein großes Problem.
    Also als ich gestern mein Rechner hochfahren wollte, erschien die Meldung:

    Stop: c0000218 {Regiestrierungsdatei fehlgeschlagen}
    Die Regiestrierung konnte die Struktur (datei):
    SystenRoot\sytem32\config\software
    oder ihre Protokoll oder ihre Alternative nicht laden.
    Die Strukur ist beschädigt, nicht vorhanden oder nicht beschreibbar.

    Speicherabbild des physischen Speichers wird erstellt.
    Speicherabbild des physischen Speichers wird auf Datenträger erstellt.
    Nachdem ich mit einem anderen PC ein wenig gegoogelt hatte, erfuhr ich das wohl die Windows Registry beschädigt ist.
    Bedauerlicherweise hatte ich mal irgendwo gelesen das es wohl auch ein beschädigter Arbeitsspeicher sein könnte.
    Deswegen hatte ich erst mal einen Arbeitsspeicher ausgebaut um zu testen ob die Deffekt sind.
    Ich bekamm aber wie die selbe Fehlermeldung vom Windows, aber als ich dann den zweiten ausgebaut hatte und den anderen wieder mit eingebaut hatte, bekamm ich kein Bild mehr.
    Soll heißen der Monitor empfängt kein Signal mehr..
    Was kann man da machen?
    Mein Betriebssytem ist Windows XP Professional.
    Andere Angaben kann ich wenn nötig zum System auch noch schreiben..

    Danke im Vorraus.

    Edit: Also ich gerade noch mal ein Arbeitsspeicher ausgebaut und habe jetzt wieder Bild,
    allerdings immernoch das Problem mit der Registry..
    Zuletzt geändert von Imperialist; 22.02.2009, 20:40.

  • #2
    Geh mal auf Start>Programme>Zubehör>Systemprogramme (oder irgendwo da in der Nähe). Da solltest Du irgendwo das Feature "Systemwiederherstellung finden. Dort kannst Du dann auf einer Art Kalender Dir einen Zeitpunkt (vor 2 Tagen z.B.) raussuchen, an dem das System noch OK war und dann einfach auf Wiederherstellen klicken und alles ist wieder OK (Deine Dateien berührt dies nicht, lediglich PRogramme, die in der Zwischenzeit installiert wurden, sind dann halt auch wieder neu zu installieren...
    Grüße,
    Peter H

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Peter H Beitrag anzeigen
      Geh mal auf Start>Programme>Zubehör>Systemprogramme (oder irgendwo da in der Nähe). Da solltest Du irgendwo das Feature "Systemwiederherstellung finden. Dort kannst Du dann auf einer Art Kalender Dir einen Zeitpunkt (vor 2 Tagen z.B.) raussuchen, an dem das System noch OK war und dann einfach auf Wiederherstellen klicken und alles ist wieder OK (Deine Dateien berührt dies nicht, lediglich PRogramme, die in der Zwischenzeit installiert wurden, sind dann halt auch wieder neu zu installieren...
      Das Problem ist halt das ich gar nicht bis ins Windows komme.
      Die Fehlermeldung kommt schon beim Hochfahren.

      Kommentar


      • #4
        hm, probier mal die XP-CD - hat normal eine Recovery-Funktion (fragt ab, ob Neuinstallation oder Reparatur)...
        Grüße,
        Peter H

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Peter H Beitrag anzeigen
          hm, probier mal die XP-CD - hat normal eine Recovery-Funktion (fragt ab, ob Neuinstallation oder Reparatur)...
          Also für eine neu Installation müsste ich ja eigentlich den Rechner formatieren, was ich eigentlich eher vermeiden wollte, da ich noch einige Daten auf der Festplatte habe, die ich ganz gerne retten möchte.
          Ist die Windows Reparatur eigentlich in der Lage eine beschädigte Registry zu reparieren?

          Kommentar


          • #6
            jupp...
            Grüße,
            Peter H

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Peter H Beitrag anzeigen
              jupp...
              Und wie?
              Etwas ausführlicher bräuchte ich es schon.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Imperialist Beitrag anzeigen
                Und wie?
                Etwas ausführlicher bräuchte ich es schon.
                Schieb einfach die Windows-CD rein und mach. Booten und dann reparieren. Da kann man nun wirklich nicht viel falsch machen und es ist auch alles selbsterklärend.
                Im übrigen kann man auch neu Installieren oder zu formatieren. Wäre ja zu schön, wenn man immer die kompeltte platte formatieren müsste, wenn man ein Betriebssystem installiert.
                "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Dr.Bock Beitrag anzeigen
                  Schieb einfach die Windows-CD rein und mach. Booten und dann reparieren. Da kann man nun wirklich nicht viel falsch machen und es ist auch alles selbsterklärend.
                  Im übrigen kann man auch neu Installieren oder zu formatieren. Wäre ja zu schön, wenn man immer die kompeltte platte formatieren müsste, wenn man ein Betriebssystem installiert.
                  Also bei mir kommt da nur die Wiederherstellungskonsole und für die braucht man ja bestimmte Befehle um etwas zu machen, hatte schon mal damit gearbeitet.

                  Kommentar


                  • #10
                    Achsoooo. Klar. Die Wiederherstellunskonsole ist natürlich nur für manuelle Reperaturen zu gebrauchen.
                    Für eine automatische Reperaturinstallation musst du ins normale Setup und dann erst die "Reperaturinstallation" wählen. Google lieferte mir diese Grafische Anleitung:
                    Reparaturinstallation Windows XP - grafische Anleitung ... - WinBoard - Die Windows Community

                    Das ist erstmal die sichere und als erstes zu versuchende Variante. Die Registry mit der Wiederherstellungskonsole zu reparieren ist da schon ein wenig aufwändiger und gefährlicher. Da kann man sich drüber unterhalten, falls das hier nicht funktioniert. Oder du schaust dir den MS-Artikel an:
                    http://support.microsoft.com/kb/307545
                    "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Dr.Bock Beitrag anzeigen
                      Achsoooo. Klar. Die Wiederherstellunskonsole ist natürlich nur für manuelle Reperaturen zu gebrauchen.
                      Für eine automatische Reperaturinstallation musst du ins normale Setup und dann erst die "Reperaturinstallation" wählen. Google lieferte mir diese Grafische Anleitung:
                      Reparaturinstallation Windows XP - grafische Anleitung ... - WinBoard - Die Windows Community
                      Ja, die Anleitung ist nicht schlecht.
                      Aber anscheinend findet oder erkennt er meine Windows Installation nicht,
                      er zeigt mir nur den Patitionierten, sowie unpartionierten Bereich an.

                      Zitat von Dr.Bock Beitrag anzeigen
                      Das ist erstmal die sichere und als erstes zu versuchende Variante. Die Registry mit der Wiederherstellungskonsole zu reparieren ist da schon ein wenig aufwändiger und gefährlicher. Da kann man sich drüber unterhalten, falls das hier nicht funktioniert. Oder du schaust dir den MS-Artikel an:
                      How to recover from a corrupted registry that prevents Windows XP from starting
                      Ja, das hatte ich auch schon gefunden, aber wie du schon richtig angemerkt hast, will ich lieber erstmal die etwas leichteren Dinge probieren.

                      Kommentar


                      • #12
                        Als leichtestes solltest Du erst mal versuchen, Deine kostbaren Daten zu sichern! Hast Du irgendwo noch eine Live-CD rumliegen? (Knoppix, Ubuntu, Suse - egal; meinetwegen auch ein Bart-PE-Notfallwindows) Jedenfalls, fahr den Rechner erstmal damit hoch und sichere Dir Deine Dokumente dann auf USB-Stick oder Speicherkarte.

                        Und danach würde ich Dir tatsächlich zu einer Neuinstallation raten. Alles andere wäre imho nur Gefrickel; und die Wahrscheinlichkeit, daß das Windows mal wieder abrauscht, wäre mir jedenfalls entschieden zu hoch. Aber vielleicht liebst Du ja das Risiko ...
                        Zuletzt geändert von Eagleeye; 24.02.2009, 14:33.
                        Depend upon it, sir, when a man knows he is to be hanged in a fortnight, it concentrates his mind wonderfully.
                        (Dr. Samuel Johnson)

                        Main problem with troubleshooting is: trouble shoots back (Quelle: Google+)

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Eagleeye Beitrag anzeigen
                          Als leichtestes solltest Du erst mal versuchen, Deine kostbaren Daten zu sichern! Hast Du irgendwo noch eine Live-CD rumliegen? (Knoppix, Ubuntu, Suse - egal; meinetwegen auch ein Bart-PE-Notfallwindows) Jedenfalls, fahr den Rechner erstmal damit hoch und sichere Dir Deine Dokumente dann auf USB-Stick oder Speicherkarte.
                          Nein, sowas besitze ich leider nicht.

                          Zitat von Eagleeye Beitrag anzeigen
                          Und danach würde ich Dir tatsächlich zu einer Neuinstallation raten. Alles andere wäre imho nur Gefrickel; und die Wahrscheinlichkeit, daß das Windows mal wieder abrauscht, wäre mir jedenfalls entschieden zu hoch. Aber vielleicht liebst Du ja das Risiko ...
                          Wären den bei einer neuinstallation ohne Formatierung meine Daten nicht noch eigentlich da?
                          Ich hab das bisher immer nur mit Formatierung gemacht, kann man das einfach auf der selben Platte nochmal installieren bzw. rüberinstallieren?

                          Kommentar


                          • #14
                            Ja, das geht. Bei der installation fragt Window, in welchen Ordner es installiert werden soll (normaler Weise C:/Windows) Gibst Du dann stattdessen z.B. C/Windows1 ein, bleibt der ursprüngliche Ordner C:/Windows mit allen Daten erhalten. Dann kommst Du nach der Installation an den alten Ordner ran zum Daten sichern. Allerdings sollte man danach dann doch eine komplette Neuinstallation vornehmen, weil das Stückwerk ist.
                            Grüße,
                            Peter H

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Peter H Beitrag anzeigen
                              Ja, das geht. Bei der installation fragt Window, in welchen Ordner es installiert werden soll (normaler Weise C:/Windows) Gibst Du dann stattdessen z.B. C/Windows1 ein, bleibt der ursprüngliche Ordner C:/Windows mit allen Daten erhalten. Dann kommst Du nach der Installation an den alten Ordner ran zum Daten sichern. Allerdings sollte man danach dann doch eine komplette Neuinstallation vornehmen, weil das Stückwerk ist.
                              Ja, das hat tatsächlich funktioniert.
                              Danke an alle die geholfen haben.
                              Aber ein letztes Problem habe ich dann doch noch:
                              Jetzt habe ich ja zwei Windows Installationen auf dem Rechner, will nachdem ich meine Daten gesichert habe natürlich das System formatieren.
                              Gibt es eine möglichkeit die Lesezeichen aus dem Firefox aus meiner alten Windows Installation in die neue zu Importieren?
                              Ich weiß das es da eine Funktion gibt um Leszeichen zu importieren, aber wie nennen sich die Datein die ich da importieren muss?
                              Konnte da nichts finden.
                              Ich habe ja noch vollen zugriff auf den Mozilla Ordner, also müssten dort doch eigentlich noch die Lesezeichen und gespeicherten Passwörter usw. liegen und könnten importiert werden oder geht das nicht?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X