Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Laptop mit BlueRay Laufwerk

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Laptop mit BlueRay Laufwerk

    Hi,

    ich bin dabei einen neuen Laptop zu kaufen und das Model was ich momentan im Auge habe hat ein BlueRay Laufwerk. Nun habe ich aber (noch) keine Bluerays sondern DVDs, kann man die damit dann trotzdem abspielen?

    ciao
    my props

  • #2
    Selbstverständlich

    Kommentar


    • #3
      Gut danke.
      my props

      Kommentar


      • #4
        Was für eine Auflösung hat das Notebook welches Du ins Auge gefasst hast?
        Ich selber habe schon seit 2 Jahren selber ein Blue-Ray Laufwerk und kann Dir sagen, es lohnt sich ^^
        Banana?


        Zugriff verweigert
        - Treffen der Generationen 2012
        SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

        Kommentar


        • #5
          Nein es lohnt sich leider nicht, denn die meisten Notebooks bei mediamarkt die BlueRay haben, haben kein HD Bildschirm (sprich eine Auflösung die den Vorteil der BR auch wiedergibt). Und wenn beides da ist, ist es mir das Geld definitiv nicht wert da ich keine BlueRay habe und es eben nur bei einer Neuanschaffung miteinbezogen habe. Aber nachdem ich mich heute eben in unserem MediaMarkt erkundigt habe, bin ich davon ab und bleibe bei einem stinknormalem Laufwerk.

          Viel verwirrter bin ich ehr bei den Preisen, weil bei der Technik da irgendwie kein Unterschied zu erkennen ist obwohl (denke ich jedenfalls) ja einer sein muss.

          Im Moment tendiere ich zum HP Pavilion DV 3-2210EG für 899€ oder Acer Aspire 5738Z424G32MN zu 444€.
          my props

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Dr.McKay Beitrag anzeigen
            Viel verwirrter bin ich ehr bei den Preisen, weil bei der Technik da irgendwie kein Unterschied zu erkennen ist obwohl (denke ich jedenfalls) ja einer sein muss.
            Das ist doch genau das Problem..... ein normal Sterblicher kann doch die Features im Grunde gar nicht mehr vergleichen. Oft unterscheiden sich die Notebooks nur in Kleinigkeiten und dafür zahlt der Kunde ein wahnsinns Geld.

            Ich habe mir heute für meine Buchhaltung auch ein neues Notebook bestellt und war echt am kippen, was ich nehmen soll. Zur Auswahl standen das

            Sony Vaio VGN-AW41MF

            und das

            Sony Vaio VGN-AW41ZF

            Im Grunde sind sie gleich und doch nicht gleich . Was für mich den Ausschlag gab, war der schnellere Prozessor und mehr Cash-Speicher vom "ZF", da mein Buchhaltungsprogramm immer aufgeblähter wird und der alte Vaio zu zäh wurde, obwohl das Notebook echt gut ist. Das Neue sollte wenigstens 4 Jahre heben ( hoffe ich zumindest ).

            Nun hat das "ZF" wohl auch einen BR-Brenner, den ich wahrscheinlich nicht so bald nutzen werde, aber in anderer Zusammenstellung gab es halt nichts Adäquates. Im Grunde freue ich mich aber das "ZF" genommen zu haben, weil beim "MF" genau das Problem, dass Du beschrieben hast auftritt, nämlich die Auflösung. Was bringt ein BR-Player, wenn man es nicht in HD ansehen kann. Mir fällt nur ein Grund ein, wo es nicht so relevant ist.....wenn man das Notebook als Zuspielgerät nutzt. Doch dafür kaufe ich mir nicht ein Notebook, sondern einen Standalone-Player.......

            makkie
            Die letzte Stimme, die man hören wird, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt:
            ------------------------------> " DAS IST TECHNISCH UNMÖGLICH !!! " <------------------------------

            Kommentar


            • #7
              Ja das ist wirklich nicht leicht überschaubar. Ich hab zum vergleich immer meine aktuellen Daten dabei (also Festplatte, Prozessor, Speicher) und viele, auch teurere Notebooks, haben teilweise hier schlechtere Daten als mein aktueller.

              Dabei sind meine Kriterien recht übersichtlich. Denn mir gehts im wesentlichen um den Prozessor (höher als 1,6GHZ), Festplatte (meine 100 sind zu wenig) und Monitor sollte 15 oder 17 zoll sein. Was den Monitor angeht, da hätte ich gerne ein Display wo man drüber wischen kann. Also (ich weis die Bezeichnung nicht mehr) keines was nachgibt wenn man drauf drückt...blöde beschreibung was.
              my props

              Kommentar


              • #8
                Also mir ist wichtig, dass das Display nicht spiegelt, denn es ist mehr als ätzend, wenn man das Gerät nur im Schatten betreiben kann . Dass es beim Putzen leicht nachgibt ist doch nicht so schlimm. Man sollte eh´ nicht zu viel drücken.

                Ach ja, jetzt fällt mir noch was ein, warum ich mich für das "ZF" entschieden habe. Es hat ein besseres Display, das heller und kontrastreicher ist. So kann man auch in hellerer Umgebung problemlos arbeiten.

                makkie
                Die letzte Stimme, die man hören wird, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt:
                ------------------------------> " DAS IST TECHNISCH UNMÖGLICH !!! " <------------------------------

                Kommentar


                • #9
                  Na ja aber ums Putzen geht es ja. Meinen aktuellen Monitor kann ich ganz klassisch putzen...eben mit Lappen drüber, nass oder mit Fensterputzmittel. Das ging bei dem den ich davor hatte nicht, weis leider nicht wie man die Art Display nennt.
                  my props

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Dr.McKay Beitrag anzeigen
                    Na ja aber ums Putzen geht es ja. Meinen aktuellen Monitor kann ich ganz klassisch putzen...eben mit Lappen drüber, nass oder mit Fensterputzmittel. Das ging bei dem den ich davor hatte nicht, weis leider nicht wie man die Art Display nennt.
                    Um meinen Monitor von Staub zu befreien, nehme ich so etwas:
                    http://www.topfotoequipment.de/bilder/blasebalg.jpg

                    Funktioniert prima damit, auch bei meinem Notebook.

                    Nass reinigen muß ich ihn so gut wie nie, da ich ihn nicht dreckig mache
                    und schon gar nicht mit Fettfingern auf dem Display rumpatsche.
                    Und wenn es doch mal sein muß, dann nehme ich Wasser und ein frisches Wegwerftaschentuch mit dem ich die Stelle abtupfe.

                    Und ja, ich habe nen guten matten Monitor, diese Spiegel kann ich auch nicht ausstehen.
                    Ein paar praktische Links:
                    In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
                    Aktuelles Satellitenbild
                    Radioaktivitätsmessnetz des BfS

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X