Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bitte um Hilfe! PC-Profis anwesend?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bitte um Hilfe! PC-Profis anwesend?

    Hallo an Alle!

    Ich hätte eine große Bitte - vielleicht kann/möchte mir ja ein technisch versierter PC-Profi ein bisschen weiterhelfen?

    Meine Schwester hat es nämlich irgendwie geschafft, ihren PC zu vernichten ... sie hat eine Virenscan über ihren virenverseuchten Computer laufen lassen, trotz Warnung ("Scan darf nicht unterbrochen werden" oder so ähnlich) vorzeitig den Scan abgebrochen und damit anscheinend einen Software-Supergau ausgelöst ... jedenfalls lässt sich Windows nur noch bis zur Benutzeranmeldung hochfahren und stoppt dort. Die Benutzer können sich zwar noch anmelden, werden aber vom PC sofort wieder abgemeldet und das Programm kehrt zurück zur Windows-Anmeldung.

    Leider kenne ich mich mit Windows-Rechnern nicht besonders gut aus, da ich Apple-Userin bin. Zu den Eckdaten: das System ist Windows XP, der Computer ein alter Pentium 4, das Antiviren-Programm war der neueste Norton.

    Bisher habe ich folgendes probiert:

    Also - ich wollte ins BIOS gehen, um dem PC zu sagen, dass er von der Recovery-CD hochstarten soll (meines Wissens die einzige Variante, um die Festplatte zu formatieren und Windows neu zu installieren). Um ins BIOS zu kommen, hat der PC mir beim Hochstarten die Tastenkombination F10+Shift angezeigt, die aber völlig wirkungslos war, ich kam nicht ins BIOS. Habe dann alle anderen F-Tasten probiert, keine Chance - er startete immer ganz normal bis zur Windows-Anmeldung hoch und ignorierte alles, was ich versuchte.

    Habe dann die BIOS-Batterie für ca. 10 Minuten entfernt, falls im BIOS irgendein Murks passiert ist. Danach startete er anders hoch und empfahl mir die F-9-Taste für BIOS. Das hat dann auch geklappt - ich kam ins BIOS und habe dem PC befohlen, von der CD hochzustarten ("save" habe ich nicht vergessen). LEIDER tat der PC das aber nicht - startete wieder normal hoch bis zur Windows-Anmeldung.

    Habe ihn dann nochmals hochgefahren, da kam dann wieder die wirkungslose Tastenkombination F10+Shift. Bei nochmaliger Entfernung der BIOS-Batterie kam wieder F9 -> ich konnte wieder ins BIOS, aber dort hatte der PC alle vorigen Einstellungen (von CD hochstarten) vergessen.


    Jetzt meine Frage - kann ich die Festplatte auch auf andere Weise formatieren und Windows neu installieren? Oder wie kriege ich den PC dazu, von der Recovery-CD zu starten?

    Hat vielleicht jemand einen klitzekleinen Tipp für mich?

    VIELEN DANK!!!!!

    Liebe Grüße
    loerp
    "Das Denken und die Methoden der Vergangenheit konnten die Weltkriege nicht verhindern,
    aber das Denken der Zukunft muß Kriege unmöglich machen." (Albert Einstein)

  • #2
    Habt ihr auch schon versucht über den Abgesicherten Modus in Betriebssystem zu kommen? Während Windows lädt kann man mit der F8 Taste ein Menü aufrufen, in dem verschiedene Modi gestartet werden können. Evtl. könnt ihr dann das System noch irgendwie retten.

    Generell ist es aber so, dass Antiviren-Programme eigentlich nur das System nach Viren durchsuchen und nichts an dem System verändern. Deshalb kann ich mir nicht vorstellen, dass der Abbruch des Scannens zu dem Systemschaden geführt haben soll. Evtl. ist hierbei das Virsus schuld, dass ihr nicht mehr ins System könnt.

    Deshalb versucht das mit der F8 Taste am Anfang des Ladevorgangs von Windows (am besten nach dem Start ständig die F8-Taste tippen, wenn man nicht weiß wann der PC mit dem Laden beginnt). Und versucht Windows im "abgesicherten Modus" zu starten. Dort könnt ihr evtl. den Virenscanner nochmal laufen lassen oder ihr könnt das System auf ein bestimmtes Datum zurücksetzen, also auf ein Zeitpunkt, an dem das Virus das System noch nicht kaputt gemacht hat.

    Start---Programme---Zubehör---Systemprogramme--Systemwiederherstellung

    Vielleicht geht das ja so.

    Einfach mal versuchen und bitte bescheid geben falls was geklappt hat ;-)

    Kommentar


    • #3
      Eigentlich darf das nicht passieren, daß man nicht mehr ins Bios kommt.

      Das sollte immer gehen, unabhängig vom Betriebssystem.
      Bist du dir also 100 % sicher, daß du die richtigen Tasten gedrückt hast um ins Bios zu gelangen?
      Ich würde das an deiner Stelle ausgiebig nochmal probieren.

      Auch gilt zu beachten, daß man möglichst das Bootmedium Auswahlmenü nicht mit dem Bios verwechseln soll.
      Viele moderne Mainboards bieten nämlich beides an und dann muß man dafür auch 2 verschiedene Tasten drücken.

      Dann noch etwas, wenn du die Batterie des BIOS entfernst, dann gehen natürlich auch alle Einstellungen verloren. Insbesondere auch die, mit welcher Taktrate die CPU und der Speicher laufen soll.
      D.h. das solltest du also möglichst wieder richtig einstellen, wenn du das nicht mehr kannst, dann frage jemanden vor Ort um Rat der sich mit PCs auskennt.
      Denn normalerweise ist die Default Einstellung eines Bios die bei der eine niedrige Takteinstellung gewählt wird, um die CPU nicht bezügl. Übertraktung zu gefährden, aber mit so einer Einstellung läuft die CPU halt dann ziemlich langsam und nicht so wie sie eigentlich soll.



      Zur Frage bezügl. der Windows Installation.
      Wenn du keine Recovery CD oder ähnliches booten kannst, dann bleibt dir nur Windows selbst als Lösungsmöglichkeit übrig.
      Aber das sollte eigentlich unnötig sein, denn normalerwesie kommt man immer ins Bios und kann auch von entsprechenden Medien booten wenn man das im Bios richtig einstellt.
      Eventuell hast du da ja etwas vergessen.



      Zum schluß noch etwas.
      Damit man nicht mehr ins Bios kommt, müßte schon das Bios defekt sein oder der Virus das Bios umgeschrieben oder befallen haben, aber letzteres ist eigentlich eher unwahrscheinlich, da jedes Mainboard ein anderes Bios hat.
      Der Virus müßte also sehr speziell sein.
      Wenn dem so wäre, dann würde ich eher davon ausgehen, daß der Rechner gar nicht mehr bootet, was bei dir ja nicht der Fall ist.


      Also, schau nochmal nach ob du auch die richtige Taste gedrückt hast.



      Falls das Bios defekt ist, wäre es sinnvoll dieses zu flashen.
      Dies solltest du aber nicht mit einem Windows machen, daß von einem Virus befallen ist.
      Also mußt du letzteres Problem zuerst lösen, bevor du das Bios flashes.
      Die Festplatte auszubauen und nur von CD oder UBS Stick zu booten könnte eine Lösung sein, aber auf der CD und dem USB Stick darf natürlich kein Virus sein.
      So eine Notfall CD/USB Stick müßtest du also von deinem Mac oder ähnlichen erstmal erstellen.
      Als RescueSystem bietet sich hier Linux an.
      Einige Mainboardhersteller bieten auch ein Flashtool mit FreeDOS an, mit dem man dann so ne Retttungsdiskette zum Flashen bzw. heutzutage USB Rettungssystem erstellen kann.
      Ein paar praktische Links:
      In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
      Aktuelles Satellitenbild
      Radioaktivitätsmessnetz des BfS

      Kommentar

      Lädt...
      X