Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ubuntu 9.10 USB-Stick Boot?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ubuntu 9.10 USB-Stick Boot?

    Hallo!

    Bisher habe ich per SuFu nichts passendes gefunden, also entschuldigt, wenn es das noch nicht gibt.
    Ich versuche seit 2 Tagen auf meinem Netbook (Belinea o.book), welches Standardmäßig WinXP hat, auf Linux (Ubuntu) zu upgraden. Allerdings habe ich bisher noch keinerlei Erfahrung mit Linux (die sollte damit eigentlich kommmen ) und scheitere im Moment schon am Installieren von Ubuntu. Ich habe die ISO heruntergeladen und per Programm auf Bootfähigen USB-Stick kopiert, sodass dieser als CD fungiert. Jetzt kommt leider das geniale Problem des o.books: wenn ein USB-Stick in einem Slot beim Starten drin ist, versucht er automatisch diesen zu starten. An sich hört sich das ja auch ganz gut an, allerdings meckert er mir dann immer das NTLDSR (oder so ähnlich) fehlen würde und ich solle rebooten. Habe ich auch gemacht, bin ins Boot Menü und habe anstatt der Festplatte den USB-Stick zum booten benutzt. Der Fehler hat sich wiederholt. Dann habe ich wieder von Festplatte gestartet und auf einen anderen Stick (welcher nicht bootfähig ist) Ubuntu gezogen, eine reine Verzweiflungstat. Eingesteckt, gestartet uuuuund... der Fehler kam nicht. Stattdessen "Missing Operating System" oder etwas ähnliches, allerdings nicht das, was er bei jedem anderen USB-Stick schreibt (auch bei normalen ohne dem Ubuntu Image schreibt er das NTLDSR).

    Jetzt habe ich online gelesen, dass ich irgendeine .txt verändern muss, aber da ich wie schon erwähnt keine Ahnung von Ubuntu, bzw. Linux im allgemeinen habe, weiß ich nicht welches und aus den Anleitungen online bin ich nicht wirklich schlau geworden. Falls irgendwer Ahnung davon hat, einfach melden,
    danke schonmal im Voraus für die Antworten

    mfg, tbfm2
    "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

  • #2
    Für mich hört sich das stark danach an, als ob der Stick nicht bootfähig wäre. Am besten du versuchst das Ganze nocheinmal von vorne. Hier gibts eine gute Anleitung (ist zwar für ein anderes Linux, aber das Prinzip ist das gleiche): Spyhome: Knoppix von USB booten

    Ich hoffe mal, du hast die Iso-Datei nicht als solche auf den Stick kopiert sondern den Inhalt der Datei?
    Textemitter, powered by C8H10N4O2

    It takes the Power of a Pentium to run Windows, but it took the Power of 3 C-64 to fly to the Moon!

    Kommentar


    • #3
      Zitat von ayin Beitrag anzeigen
      Für mich hört sich das stark danach an, als ob der Stick nicht bootfähig wäre. Am besten du versuchst das Ganze nocheinmal von vorne. Hier gibts eine gute Anleitung (ist zwar für ein anderes Linux, aber das Prinzip ist das gleiche): Spyhome: Knoppix von USB booten

      Ich hoffe mal, du hast die Iso-Datei nicht als solche auf den Stick kopiert sondern den Inhalt der Datei?
      Natürlich den Inhalt der Datei, so blöd bin ich nun auch wieder nicht
      Und der Stick ist Bootfähig, habe ich schon getestet.

      Leider ist die Anleitung nicht exakt das, was ich gesucht habe, ich will ja nicht andauernd vom Stick booten, sondern permanent Ubuntu installiert haben. Und wenn mir wer noch sagen könnte, wie ich bei dem Vorgang Windoof umbringen kann, wäre ich sehr dankbar (an meinem Hauptrechner habe ich solches immer per CD gemacht, geht aber leider ja am NB nicht)
      "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

      Kommentar


      • #4
        Schau, du bootest nur einmal vom USB-Stick. Dort startet dann das Ubuntu und im Zuge dessen kannst du Ubuntu dauerhaft auf der Festplatte installieren. Ist das geschehen kannst du im Bios wieder auf die normalen Einstellungen schalten und ganz normal von HD booten.
        Ist eventuell das Netbook nicht in der Lage von USB zu booten? Ansonsten gibts vielleicht eine Möglichkeit mithilfe einer SD-Karte?
        Textemitter, powered by C8H10N4O2

        It takes the Power of a Pentium to run Windows, but it took the Power of 3 C-64 to fly to the Moon!

        Kommentar


        • #5
          Zitat von ayin Beitrag anzeigen
          Schau, du bootest nur einmal vom USB-Stick. Dort startet dann das Ubuntu und im Zuge dessen kannst du Ubuntu dauerhaft auf der Festplatte installieren. Ist das geschehen kannst du im Bios wieder auf die normalen Einstellungen schalten und ganz normal von HD booten.
          Ist eventuell das Netbook nicht in der Lage von USB zu booten? Ansonsten gibts vielleicht eine Möglichkeit mithilfe einer SD-Karte?
          Es kann per USB booten, das weiß ich, weil ein Freund von mir sich so Win7 auf sein Netbook geholt hat und wir das selbe Modell haben.
          Ich probiers dann nochmal mit der Anleitung, vielleicht bin ich heute einfach zu blöd
          "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

          Kommentar


          • #6
            Wenn du der englischen Sprache mächtig bist, hier gibts eine Anleitung für Ubuntu USB-Stick: https://help.ubuntu.com/community/In...n/FromUSBStick
            Textemitter, powered by C8H10N4O2

            It takes the Power of a Pentium to run Windows, but it took the Power of 3 C-64 to fly to the Moon!

            Kommentar


            • #7
              Zitat von ayin Beitrag anzeigen
              Wenn du der englischen Sprache mächtig bist, hier gibts eine Anleitung für Ubuntu USB-Stick: https://help.ubuntu.com/community/In...n/FromUSBStick
              Ahh, eine englische Anleitung. DAMIT kann ich was anfangen, danke. Die sind in der Regel besser wie die deutschen
              Ich habe es mir mal angeschaut... und es war 1:1 das, was ich auch gemacht habe, selbe Tools genutzt usw.
              Ich glaube mittlerweile, dass der Böse hierbei eher Windoof ist, der blockiert auch an meinem Hauptsystem sämtliche andere OS.
              Mal schaun, wie ich da vorbeikomme
              "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

              Kommentar


              • #8
                Naja, das ist dann wenig hilfreich. Ansonsten gäbe es vielleicht den umständlichen Weg über eine virtuelle Maschine und versucht den Vorgang innerhalb der virtuellen Maschine? Ansonsten fällt mir so auf Anhieb keine Lösung mehr ein.
                Textemitter, powered by C8H10N4O2

                It takes the Power of a Pentium to run Windows, but it took the Power of 3 C-64 to fly to the Moon!

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von ayin Beitrag anzeigen
                  Naja, das ist dann wenig hilfreich. Ansonsten gäbe es vielleicht den umständlichen Weg über eine virtuelle Maschine und versucht den Vorgang innerhalb der virtuellen Maschine? Ansonsten fällt mir so auf Anhieb keine Lösung mehr ein.
                  Da ich dieses WE Geburtstag habe und eine Lan-Party gebe, kann ich den Vater besagten Kumpels fragen, ob ihm auf die schnelle eine Lösung einfällt. Allerdings wollte ich bis dahin das Netbook aus verschiedenen Gründen schon mit Linux bestückt haben
                  Und eine virtuelle Maschine auf dem Netbook... eher weniger. Die Leistung ist zwar ziemlich kompakt, aber eben auch beschränkt und dann noch ein OS zu simulieren - auch wenn es eines wie Ubuntu ist - würde ich eher als letzter Ausweg.
                  "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

                  Kommentar


                  • #10
                    Also das OS wird nicht simuliert sondern virtualisiert, das ist ein grosser Unterschied.
                    Ich meine ja nicht, dass du das dauerhaft machst, sondern nur in der virtuellen Maschine den USB-Stick so bearbeitest, damit du ihn auch bootfähig verwenden kannst, wenn schon dein Windows solche Probleme macht. Wenn das dann klappt, kannst du sowieso alles löschen und Linux vom USB-Stick installieren.
                    Textemitter, powered by C8H10N4O2

                    It takes the Power of a Pentium to run Windows, but it took the Power of 3 C-64 to fly to the Moon!

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X