Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

DMI Pool Data? Wat'n dat?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • DMI Pool Data? Wat'n dat?

    Also folgende Lage:

    Ich habe in einen Rechner ein "neues" (eigentlich mein altes) Motherboard und CPU eingebaut. Es handelt sich da um einen P3 450MHz.

    Alles wurde korrekt verkabelt. Stromversorgung angeschloßen und liefert genug Saft.

    Okay, dann schalte ich das Teil ein...er beginnt nurmal zu booten, doch dann kommt diese Meldung(sie kommt immer beim hochfahren, dirket vor "Windows 98 wird gestartet"): Veryfing DMI Pool Data...
    Und an diesem Punkt, streikt der Rechner gar nix tut mehr. Er zeigt mir nur noch den Bootscreen an und das wars.

    Ich habe im BIOS jede sche*** Einstellung ausprobiert, Kabel gedreht und getauscht und sonst was, aber es will einfach nicht. Ich bin mit meinem Latein(eigentlich Französisch - Latein kann ich gar net) am Ende.


    Kann mir da jemand helfen?!*hoff*
    Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
    Makes perfect sense.

  • #2
    Einfach mal das BIOS "löschen" durch entweder

    a) einen Jumper (auf der Hauptplatine, gemäß Handbuch müsste das Clear CMOS sein)

    b) Load default Settings im BIOS selber

    c) Batterie rausnehmen


    Hast Du auch möglicherweise ein "Dauerleuchten" der Festplatte, oder Floppy Disk, oder des CD-ROM Laufwerkes?
    Ich bin keine Signatur, ich mach hier nur sauber ...

    Kommentar


    • #3
      Maxtor hat das eigentlich ganz gut erklärt:

      The Desktop Management Interface (DMI) is a new method of managing computers in an enterprise. The main component of DMI is the Management Information Format Database, or MIFD (the DMI Pool Data). This database contains all the information about the computing system and its components.

      At times, some systems may experience hang conditions after partitioning, formatting and initial bootup of a hard drive. The message, "Verifying DMI Pool Data" appears and the system hangs. This condition may continue after the drive has been removed.

      ! WARNING ! ALL SUGGESTIONS LISTED IN THIS INFORMATION BULLETIN ARE BIOS RELATED. FOR A PERMANENT SOLUTION, MAXTOR RECOMMENDS THAT USERS CONSULT THEIR SYSTEM OR MOTHERBOARD MANUFACTURER FOR BIOS UPGRADES.

      Suggestions to Resolve the Condition:


      Apply power to the computer.
      Access the system BIOS.
      Set the drive type as None or Not Installed.
      Load BIOS Defaults
      Load SETUP Defaults
      Save the BIOS changes and reboot the PC to a System Boot Diskette.
      Shut down the PC after the memory count is displayed.
      Reconnect the power and interface cables to the hard drive.
      Access the System BIOS.
      Auto-Detect the hard drive. Ensure that the LBA Mode option is enabled.
      Save the BIOS changes and boot the PC with a System Diskette.
      Partition and format the hard drive via the operating system.
      Reboot the system. On bootup, the screen should read:
      Verifying DMI Pool Data
      Update Successful
      The system should continue booting normally.

      Other Possible Solutions:

      Apply power to the computer.
      Access the System BIOS.
      Disable both the Internal and External CPU Cache. These features are located in either the "BIOS Features" or "Advanced Settings" options of the BIOS Setup.
      NOTE: Consult the System or Motherboard User's Manual for exact location of the Internal and External CPU Cache settings.
      Save the BIOS changes and reboot the PC to a System Boot Diskette. On bootup, the screen should read:
      Verifying DMI Pool Data
      Update Successful
      The system should continue booting normally.

      After the system successfully boots, re-start the PC and access the system BIOS.
      Enable the External CPU Cache. This feature is located in the "BIOS Features" or "Advanced Settings".
      NOTE: Consult the System or Motherboard User's Manual for exact location of the External CPU Cache setting.
      ! WARNING ! User's MUST re-enable this feature for optimal system performance.
      Save the BIOS changes and reboot the PC to a System Boot Diskette. On bootup, the screen should read:
      Verifying DMI Pool Data
      Update Successful
      The system should continue booting normally.

      NOTE: If the aforementioned suggestions fail to resolve the issue, contact the system or motherboard manufacturer to:
      Remove the "Clear CMOS" Jumper and reset the system BIOS
      Obtain a Flash BIOS Upgrade
      Ich bin keine Signatur, ich mach hier nur sauber ...

      Kommentar


      • #4
        also, erstmal danke.

        1. Ich habe den Teil mit dem "external und internal Cache" ausprobiert. Hat nix gebracht.
        2. Das Drübe rhabe ich nicht gemacht, da es ja nicht das Problem ist, dass die Meldung bleibt, wenn die Festplatte weg ist.
        3. Ich habe kein Dauerleuchten der Platte.
        4. Load BIOS Defaults habe ich gemacht - brachte nichts.
        5. Ich habe eine Maxtor - passt gut zum Tutorial, gell?!
        6.
        Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
        Makes perfect sense.

        Kommentar


        • #5
          Wenn ich jetzt Dein BIOS sehen könnte, dann könnte ich Dir sagen, daß es irgendwo noch eine Einstellung gibt, um dieses DMI-Pool-Ding ausschalten kann. Die Funktion heißt aber nicht so.

          *grummel* wenn ich mich doch nur noch erinnern könnte. hmmm...

          Schau mal, ob Du ein Menü-Punkt findest, der so heißt wie "PNP/PCI Configuration" und nach einem Punkt "Reset-Configuration Data" - Der sollte auf Disabled stehen.

          (Hast Du mal das CMOS gelöscht, wie oben beschrieben?)
          Ich bin keine Signatur, ich mach hier nur sauber ...

          Kommentar


          • #6
            @Proton:
            Hier gibbet die Antwort: http://www.tippscout.de/tshow.php3?f_tid=1274

            Kurzversion:
            Wenn Der PC beim Starten hängen bleibt und nur die Meldung Verifying DMI Pool Data... zu sehen ist, ist vermutlich Ihr Master Boot Record beschädigt oder der PC kann aus anderen Gründen nicht von der Festplatte starten.

            In diesem Fall hilft eine Diskette, mit der Sie unter DOS booten und mit fdisk /mbr einen neuen Master Boot Record schreiben. Eventuell müssen Sie auch mit sys c: die Startpartition bootfähig machen.


            Viele Grüße,
            Data

            P.S.: Verwende aber SYS und FDISK des Betriebssystems, das Du dann auch darauf installieren willst!

            2. P.S.: Auszug aus der c´t:
            Wenn der Rechner an dieser Stelle hängen bleibt, ist das deshalb leider kein Fingerzeig auf einen speziellen Fehler. Vielmehr sind zahlreiche Fehlerursachen denkbar: So kann es sein, dass die Festplatte nicht ansprechbar ist, weil beispielsweise ein Problem mit der automatischen Erkennung vorliegt oder ein falsches Kabel für den Ultra-ATA/66-Modus verwendet wurde. Aber auch ein Versagen des Prozessors durch Übertakten oder Probleme mit den Speichermodulen sind denkbar. Es hilft also nur eine systematische Fehlersuche weiter

            3. P.S.: Unter Umständen könnte auch ein Flash des Motherboards helfen! Welches ist es - und welche BIOS-Version ist drauf?

            4. P.S.: Die Meldung ist übrigens keine Fehlermeldung im eigentlichen Sinne, sondern die letzte Meldung vor dem Starten des Betriebssystems von der Platte - und wenn das eben nicht geht, bleibt die Meldung stehen...
            Zuletzt geändert von Data; 25.09.2001, 12:59.
            "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

            "Das X markiert den Punkt...!"

            Kommentar


            • #7
              Also bevor ich jetzt hier irgendwas an meinem Rechne rummache und veilleicht eine Formatierung riskiere, noch folgende Info:

              Mir ist gerade aufgefallen(durch Zufall), dass er das Betriebssystem schon startet, aber erst nach ca. 20-30 min nichts tun. Dann sind aber jedesmal fast alle Treiber von Windows weg.

              Ich denke, wieso sollte es an meiner Festplatte liege - wieso sollte da der MBVR beschädigt sein?! Sie lief ja mehr oder weniger einwandfrei, bevor ich das neue Motherboard aus meinem alten Rechner eingebaut habe und das Motherboard lief dort ja auch einwandfrei.

              Ich werde mal das mit "Disable" von Amasov ausprobieren. Eine Löschung des CMOS habe ich gemacht und sie brachte nichts.

              BTW: Das ist ein BIOSTAR M6VBE. Über die Version weiß ich net genau. @Data das ist die Version, die du mir mal gezeigt hast, wo ich so Probleme mit meiner 45GB Platte hatte.

              EDIT:
              Das "Reset Configuration Data" stand auf Disabled, daran kann's also nicht gelegen haben.
              Zuletzt geändert von Harmakhis; 25.09.2001, 14:23.
              Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
              Makes perfect sense.

              Kommentar


              • #8
                Hmmm... läuft der Rechner noch?

                Wenn Du mal mit einer Bootdisk (oder Boot-CD) startest und Dich mal per "Hand" durch die Verzeichnisse (auch Unterverzeichnisse) hangelst und Dir die mal anschaust UND Dateifragmente/oder Fehler auftauchen, dann kann es sein, daß die FileAllocationTable (FAT) gecrashed ist.

                Dann musst Du die Festplatte als Slave in einen anderen Rechner einbauen und retten, was es zu Retten gibt.
                Ich bin keine Signatur, ich mach hier nur sauber ...

                Kommentar


                • #9
                  Originalnachricht erstellt von Amasov
                  Wenn Du mal mit einer Bootdisk (oder Boot-CD) startest und Dich mal per "Hand" durch die Verzeichnisse (auch Unterverzeichnisse) hangelst und Dir die mal anschaust UND Dateifragmente/oder Fehler auftauchen, dann kann es sein, daß die FileAllocationTable (FAT) gecrashed ist.
                  Das habe ich nicht verstanden!

                  In dem Zusammenhang 'ne Frage: was wäre jetzt, wenn ich die Festplatte formatiere, oder ist die im Ar***?
                  Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                  Makes perfect sense.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zuerst würde ich ausprobieren mit dem, was Data geschrieben hat.

                    Also, von Startdiskette (Start-CD) booten.

                    Dann den Befehl fdisk /mbr ausführen.



                    Wenn das dann auch nicht funktionert:

                    Diese Festplatte (wenn Du denn die Daten noch behalten willst) in einen anderen Rechner als zusätzliche Festplatte einbauen.
                    Mit dem Betriebssystem des anderen Rechner darauf zugreifen und die Daten auf der (Master)Festplatte des anderen Rechner sichern.

                    Dann die Festplatte formatieren. Die Daten, die Du herunterkopiert hast, kannst Du dann auch gleich wieder in ein Verzeichnis Deiner Wahl raufspielen.

                    Dann wieder ausbauen, in den originären Rechner einbauen.

                    Dann solltest Du ein Betriebssystem raufspielen und schauen, welche Daten Du von der Copy noch gebrauchen kannst. Versuche aber nicht Windows oder so einfach "rüberzuspielen". Das klappt nicht. Nur für Dich relevante Daten (Downloads, Mails, Musik, etc.)
                    Ich bin keine Signatur, ich mach hier nur sauber ...

                    Kommentar


                    • #11
                      Sag mal muss bei dem fdisk /mbr irgendwas groß passieren?!

                      Bei mir passiert da scheibar gar nichts - ich mach [enter] und dann springt er gleich wieder auf c:\
                      Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                      Makes perfect sense.

                      Kommentar


                      • #12
                        Das ist auch korrekt. Keine Rückmeldung, kein gar nix.
                        Ich bin keine Signatur, ich mach hier nur sauber ...

                        Kommentar


                        • #13
                          Gut, dann hat's nix gebracht!
                          Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                          Makes perfect sense.

                          Kommentar


                          • #14
                            Sodele, da ich Windows ja nicht mehr starten konnte ergab sich ein kleines Problem: ich kann net formatieren.

                            Ich habe das dann so umgangen, dass ich zu WIN XP gegriffen haben, mit der CD gebootet und dann WINXP installiert habe, dabei hat das WinXPSetup formatiert und ich dachte alles wäre in Butter. Nachdem ich alle Treiber usw. installiert hatte, habe ich dann einen Neustart gemacht und die CD rausgenommen...

                            ..et voilà: er hängt sich immer noch bei "Veryfing DMI Pool Data" auf. WEnn ich aber die Win CD einwerfe, dann aber nicht von CD boote, sondern "von Festplatte starten" auswähle, dann fährt er hoch.

                            Ich bin jetzt völlig überfragt - wieso hat das mit der Formation nicht geklappt?!
                            Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                            Makes perfect sense.

                            Kommentar


                            • #15
                              Und Du hast ganz sicher vorher "SYS C:" (wie oben beschrieben) durchgeführt?
                              "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

                              "Das X markiert den Punkt...!"

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X