Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Stromversorgung bei externer Festplatte

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Stromversorgung bei externer Festplatte

    Letztens häuft sich bei meiner externen Festplatte das Problem, dass diese nicht anspringt, wenn ich meine Steckerleiste, an der sie mit dranhängt, einschalte. Ziehe ich den Stecker und schließe ihn wieder an, schaltet sie sich kurz an, geht dann aber nach etwa zwei Sekunden wieder aus.

    Am ehesten kriege ich das Ding zum laufen, wenn ich sowohl an der Steckerleiste, als auch an der Festplatte abstecke, dann erst den Adapter an die Steckerleiste und anschließend an die Platte anschließe.

    Die Platte ist etwa ein Jahr alt und bisher gab es nie Probleme. Ich bin jetzt mal dazu übergegangen, sie abgesteckt zu lassen, wenn ich sie nicht brauche.

    Was ist bei solchen Geräten gescheiter? Sie immer angesteckt zu lassen oder nur nach Bedarf anschließen? Ich habe wenig lust, mir das Teil durch falsche Handhabung kaputt zu machen.
    "The only thing we have to fear is fear itself!"

  • #2
    Also grundsätlich die Platte abgesteckt zu lassen und auch nicht unter dauerstrom halten das verlängert die lebenszeit gewaltig.

    Zu Deinem ersten Problem. Wenn Du Deine Platte am Rechner hast ( mit USB oder Firewire !?) ist es so das die Platte versucht vom rechner strom zubeziehen so wie beim (handykabel oder MP3 player am Rechner), wenn dann noch der externe strom dazu kommt ist sie übervordert.
    Also wie schon oben erwähnt erst Rechner hochfahren > dann Externen Strom zur Platte > dann Platte in Rechner.
    Wo Ick bin is vorne.......wenn Ick mal hinten bin is hinten halt vorne

    Kommentar


    • #3
      Okay, danke für die Info. Die Platte ist mit USB am Rechner angeschlossen.
      "The only thing we have to fear is fear itself!"

      Kommentar


      • #4
        Zitat von SF-Junky Beitrag anzeigen
        Okay, danke für die Info. Die Platte ist mit USB am Rechner angeschlossen.
        Wenn du weisst du Willst an deine Platte ran kannst du es auch so machen.
        Starte deinen rechner.Steck die Externe Platte an den Strom an, warte bis der rechner oben ist und steck dann das usb kabel an.wenn du sie nicht mehr brauchst stecke beides wieder ab.so mach ich das mit meiner Platte schon seid 2 jahren hab noch nie nen fehler gehabt. wo andere schon hard und software fehler nach nem halben jahr haben.

        MFG
        Wo Ick bin is vorne.......wenn Ick mal hinten bin is hinten halt vorne

        Kommentar


        • #5
          ist die Platte schon über ein Y-Kabel angeschlossen? Wenn nicht könnte so eines dein Problem lösen: Trekstor USB Y-Kabel für 6,4 cm Festplatten: Amazon.de: Computer & Zubehör

          teilweise gibt es bei einigen Boards auch unterschiede mit der Stromversorgung der USB Anschlüsse. Kommt durchaus vor, das die in der Front weniger Strom mitliefern als die hinten am Gehäuse.
          "Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht ist zu Recht ein Sklave"
          (Aristoteles 384 v.Chr. - 322 v.Chr.)

          Kommentar


          • #6
            Zitat von TheJoker Beitrag anzeigen
            ist die Platte schon über ein Y-Kabel angeschlossen? Wenn nicht könnte so eines dein Problem lösen: Trekstor USB Y-Kabel für 6,4 cm Festplatten: Amazon.de: Computer & Zubehör.
            Nein, es gibt zwei verschiedene Kabel. Den ganz normalen USB-Anschluss und ein Stromkabel + Adapter.
            "The only thing we have to fear is fear itself!"

            Kommentar


            • #7
              wer eine externe platte mit dem strom vom rechner versorgen will sollte ein gutes netzteil haben sonst bringt das null.
              Wo Ick bin is vorne.......wenn Ick mal hinten bin is hinten halt vorne

              Kommentar


              • #8
                Effektiv geht das auch nicht.
                Der USB-Anschluss liefert nur 5V bei max. 500 Ampere.
                Die 3,5" HDDs brauchen aber 12V für den Motor und 5 V für die Elektronik.
                Da kommt man mit nem Y-USB Kabel nicht weit.
                Die 2,5" HDDs kommen mit 5V aus.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von SF-Junky Beitrag anzeigen
                  Was ist bei solchen Geräten gescheiter? Sie immer angesteckt zu lassen oder nur nach Bedarf anschließen? Ich habe wenig lust, mir das Teil durch falsche Handhabung kaputt zu machen.

                  Bau die Festplatte aus dem externen Gehäuse aus und kauf dir ein ordentliches externes Festplattengehäuse.
                  Wie z.B. das easy Nova Pro, dann hast du auch keine Probleme beim anschließen.

                  Ich habe selbst so ein easy Nova Pro Gehäuse und darin ne ganz normale Festplatte von der Stange verbaut, diese Lösung ist erstens günstiger als die fertigen Externen Festplatten zum Kaufen und zweitens technisch besser, da mein Easy Nova Pro z.B. einen richtigen An & Aus Schalter hat, dazu kommt noch USB und eSata, sowie ne eigene externe Stromversorgung, was sowieso zu empfehlen ist, da USB zu wenig Strom liefert um 3,5" Festplatten zuverlässig über den USB Anschluß zu versorgen.


                  .
                  EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

                  Cordess schrieb nach 3 Minuten und 44 Sekunden:

                  Zitat von Ltd.Commander Data Beitrag anzeigen
                  Zu Deinem ersten Problem. Wenn Du Deine Platte am Rechner hast ( mit USB oder Firewire !?) ist es so das die Platte versucht vom rechner strom zubeziehen so wie beim (handykabel oder MP3 player am Rechner), wenn dann noch der externe strom dazu kommt ist sie übervordert.
                  Das halte ich für Unsinn, da das die Elektronik regelt wenn man die externe Stromversorgung an die Steckerleiste anschließt.
                  Grundsätzlich sollte man eine Festplatte sowieso über eine externe Stromversorgung versorgen, da USB dafür wie bereits gesagt nicht genug Strom liefert.

                  Bei eSata mit zu dem eSata Datenkabel integrierter Stromversorgung gilt das natürlich nicht.




                  Also wie schon oben erwähnt erst Rechner hochfahren > dann Externen Strom zur Platte > dann Platte in Rechner.
                  Manche moderne Mainboards können noch nicht richtig mit eSATA und Hotplugging umgehen, daher sollte man zuerst die Festplatte einschalten und dann den Rechner, damit der Rechner die Festplatte auch erkennt.
                  Zumindest ist das bei mir so und einem P35 Mainboard.
                  Zuletzt geändert von Cordess; 25.05.2010, 00:24. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!
                  Ein paar praktische Links:
                  In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
                  Aktuelles Satellitenbild
                  Radioaktivitätsmessnetz des BfS

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X