Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Access: Verknüpfungs- und Abfrage-Frage ;)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Access: Verknüpfungs- und Abfrage-Frage ;)

    Derzeit erstelle ich mit Access eine Datenbank (siehe Anhang) für eine Fan-Campagne eines PC-Spiels. Dabei geht es darum, aufzulisten in welcher Mission welche Schiffe und welche Geschwader vorkommen. Dazu habe ich drei Tabellen:
    "Missions" mit Dateiname, Missionstitel und Datum
    "Ships" mit einer Schiffs-ID, Name, und ein paar anderen Sachen, die für die Verknüpftung unwichtig sind.
    "Squadrons" mit Geschwader-Nr, Name und ein paar anderen verknüfpungsirrelevanten Sachen.
    Dazu zwei Verknüftungstabellen.

    Mein Problem ist jetzt allerdings, dass bei der Abfrage wie man sieht a) nur die Missionen angezeigt werden, in denen sowohl Schiffe, als auch Geshschwader vorkommen und b) eine gewalte Datenredundanz herrscht.

    Ist es möglich, das etwas übersichtlicher zu gestalten, dass es z.B. so aussieht:

    Code:
    Mission		Schiffe		Squads
    1		A		Z
    1		B		Y
    1		C		
    1		D		
    2		B		Y
    2		C
    Zuletzt geändert von SF-Junky; 28.01.2012, 10:42.
    "The only thing we have to fear is fear itself!"

  • #2
    Ich hab mir das jetzt mal genauer angeschaut aber ich komme irgendwie nicht dahinter was du genau beabsichtigst. Abgesehen davon ist der Aufbau deiner Datenbank ein wenig seltsam. Hast du überhaupt schon ein Diagramm und einen Datenbankplan wie das ganze dann in etwa aussehen sollte?
    Textemitter, powered by C8H10N4O2

    It takes the Power of a Pentium to run Windows, but it took the Power of 3 C-64 to fly to the Moon!

    Kommentar


    • #3
      Ich denke auch, dass ein ER Modell dich weiter bringen würde als wildes drauf los Erstellen einer Datenbank. Mithilfe von Programmen wie z.B. DBDesigner kannst du das erstellte Modell auch gleich in eine Datenbank überführen. Soweit ich weiß kann Access doch mit SQL Statements umgehen, oder nicht?
      "The human eye is a wonderful device. With a little effort, it can fail to see even the most glaring injustice." - Quellcrist Falconer

      Kommentar

      Lädt...
      X