Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

anmeldeproblem win xp prof.

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • anmeldeproblem win xp prof.

    Hallo forum,
    ich habe bei mir einen alten winxp rechner stehen. ich habe das betriebssystem neu hochgemacht und die anmeldeansicht auf klassisch, sprich mit eingabe des benutzernamens, geändert. jetzt wollte ich nich mit einem eingeschränkten benutzer anmelden, aber wenn er fertig ist die benutzereinstellungen zu übernehmen, kommt sofort wieder die abmeldung und ich komme wieder zur windowsanmeldung. das gleiche passiert auch bei einem administratorkonto und dem vordefinierten administrator. auch wenn ich den rechner im abgesicherten modus starte passiert genau das gleiche wie oben beschrieben. wie kann ich dieses problem beheben? ich habe winxp prog.
    ich brauche ganz dringend hilfe

    danle für die antworten
    Infos über Pinguine? Komm zu uns
    http://stargatewissen.lordcruncher.de

  • #2
    An deiner Stelle würde ich als erstes das Windows nochmal neu installieren. Kann sein, dass du durch die Umstellungen (oder auch durch was anderes) das Windows zerschossen hast.
    Ist zwar ärgerlich, wenn du es gerade erst neu gemacht hast, aber das Einfachste, wenn es wirklich nur am Windows liegt.

    Sollte das Problem wieder auftreten, würde ich einen Hardwaretest machen. Also RAM und Festplatte testen. Meistens liegt dann dort der Fehler.
    Zugriff verweigert - Treffen der Generationen 2012

    =/\= STARFLEET UNIVERSE =/\=

    Kommentar


    • #3
      Es könnte auch ein Wurm sein.


      Lade dir erstmal das Serive Pack 3 für WinXP herunter, falls deine WinXP Installation kein SP3 schon behinhaltet und brenne es auf eine CD.

      Dann trenne deinen WinXP Rechner komplett vom Netzwerk und installiere Windows XP frisch, danach gleich das SP3 drauf und erst dann wieder ans Netzwerk hängen.
      Sobald du das getan hast, ist der erste Schritt erstmal alle sonstigen SIcherheitspatches über die Windows Update Funktion downloaden und installieren lassen.

      Erst wenn du das alles getan hast, kannst du damit beginnen dein WinXP Rechner wie gewünscht einzurichten.
      Ein paar praktische Links:
      In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
      Aktuelles Satellitenbild
      Radioaktivitätsmessnetz des BfS

      Kommentar


      • #4
        Erstmal danke für die antworten.

        @Cosmic Girl:
        Würde es nicht ausreichen die Installation von Windows mithilfe der Installations-CD zu reparieren?

        @Cordess:
        Ein Wurm/Virus oder andere Schädlinge kann ich definitiv ausschließen, weil der Rechner seit ich ihn neu installiert habe niocht ein einziges mal an ein Netzwerk angeschlossen war. Weder mein Homenetzwerk noch das Internet. Ansonsten hätte ich auch sofort ein Wurm in betracht gezogen, aber das fällt ja nun weg.
        Infos über Pinguine? Komm zu uns
        http://stargatewissen.lordcruncher.de

        Kommentar


        • #5
          Du kannst eine Reparatur versuchen. Mehr als noch mehr kaputt machen, kannst du ja nicht. Ich habe aber auf Arbeit die Erfahrung gemacht, dass das meist nicht viel bringt.
          Vielleicht hast du ja trotzdem Glück.
          Zugriff verweigert - Treffen der Generationen 2012

          =/\= STARFLEET UNIVERSE =/\=

          Kommentar


          • #6
            Hallo! Eine Reparaturinstallation ist völlig umsonst, denn die ändert an deinem Problem gar nichts.

            Was hilft ist folgendes:

            1.) Den PC mit der XP-CD starten und in die Konsole booten
            2.) Dort Regedit starten
            3.) Wechseln zum Pfad: HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows\Windows NT\CurrentVersion\Winlogon
            4.) Unter Winlogon den Eintrag "Userinit" prüfen bzw Pfad zur Userinit.exe ändern!
            Der Eintrag "Userinit" hat normalerweise folgende Eintragung "C:\WINDOWS\system32\userinit.exe,"

            Sollte das auch nicht klappen, einfach die Userinit.exe von einem anderen Rechner kopieren.
            Textemitter, powered by C8H10N4O2

            It takes the Power of a Pentium to run Windows, but it took the Power of 3 C-64 to fly to the Moon!

            Kommentar


            • #7
              Hört sich für mich nach einem Dateiberechtigungsproblem an...
              Könnte auch eine defekte hal.dll sein (%root%\system32) und diese kann auch von einem anderen Rechner kopiert werden. 8setzt aber auch ein anderes System oder eine Life-CD voraus. Aber lass dich da nicht auf Bart-PE ein... das spinnt schonmal bei USB-Sticks wenn der USB-Controller von VIA ist.

              Aber, ich gehe mal stark davon aus, dass auch im abgesicherten Modus keine anmeldung funktioniert und sofern du keinen zweiten PC oder ERD Commander hast, sind deine Möglichkeiten extrem eingeschränkt.

              Am einfachsten wäre eine Systemwiederherstellung mit (wenn vorhanden) einem Wiederherstellungspunkt.
              Die kannst Du auch mit der Xp-CD starten:
              - boote von der CD
              - bei der ersten Abfrage dann mir "R" in die DOS-Konsole (erst an das entsprechende System anmelden, wahrscheinlich mit 1/ dann Adminpasswort eingeben und los gehts
              - Wechsele in das Verzeichnis %root%\system32\restore\ und führe dort die rstrui.exe aus.

              Der Rest ist Disco.
              Und wenn du schonmal von der CD-gestartet hast und in der DOS-Konsole bist, wäre ein banales Checkdisk (chkdsk) nicht verkehrt.

              Einfacher geht es auch noch mit dem ERD-Commander, der mittlerweile lieder schwer zu bekommen ist.
              Vorteil an der Life-CD ist, dass sie den Windows-Hive laden kann und man somit Änderungen an einen Windows -System vornehmen kann auch wenn es nciht mehr läuft.

              Ich habe solche Probleme aber in letzter Zeit bei Kunden öfters. Da ist momentan ein Virus unterwegs, der sowas verursacht:
              Ein für ein AV-Prog leicht zu entfernender Virus schreibt sich in das System.
              Aber diese Datei setzt sich so in die Anmeldung, dass er für die Explorer.exe unbedingt notwendig ist, um die Benutzerinitialisierung abzuschließen.
              Die Datei ist also futsch und das System trotzdem lahmgelegt.
              Dazu gehst du mal in die Registrierung wie von ayin beschrieben.
              Dann folgenden Eintrag überprüfen:
              HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows\Windows\CurentVersion\Explorer\ShellExecuteHooks:
              Da ist nichts drinnen, was rein muss. (kann nur sein, dass andere Funktionen wie z.B. von Brennprogs oder AV-Dateiscan deaktiviert werden.

              Da waren noch eingie andere Ansatzmöglichkeiten, die mir momentan nicht einfallen. (hab# ja eigentlich Feierabend ^^)

              Edit:
              Ach ja.. mit dem ERD-Commander kannst du auch die Dateiberechtigungen zurücksetzen! (Rechtsklick auf Laufwerk und dann 2Properties".. da ist dann unten ein großer Knopf "reset Permissions".. je nach Datenvolumen dauert das aber ein bisschen...

              Kommentar


              • #8
                Und nochmals herzlichen Dank an euch.
                Ich hatte leider noch nicht die Zeit die Lösungsvorschläge durchzuführen, bin in letzter Zeit ganz schön im Stress.

                Zitat von odem Beitrag anzeigen
                Am einfachsten wäre eine Systemwiederherstellung mit (wenn vorhanden) einem Wiederherstellungspunkt.
                Die kannst Du auch mit der Xp-CD starten:
                - boote von der CD
                - bei der ersten Abfrage dann mir "R" in die DOS-Konsole (erst an das entsprechende System anmelden, wahrscheinlich mit 1/ dann Adminpasswort eingeben und los gehts
                - Wechsele in das Verzeichnis %root%\system32\restore\ und führe dort die rstrui.exe aus.

                Der Rest ist Disco.
                Und wenn du schonmal von der CD-gestartet hast und in der DOS-Konsole bist, wäre ein banales Checkdisk (chkdsk) nicht verkehrt.

                Einfacher geht es auch noch mit dem ERD-Commander, der mittlerweile lieder schwer zu bekommen ist.
                Vorteil an der Life-CD ist, dass sie den Windows-Hive laden kann und man somit Änderungen an einen Windows -System vornehmen kann auch wenn es nciht mehr läuft.

                Ich habe solche Probleme aber in letzter Zeit bei Kunden öfters. Da ist momentan ein Virus unterwegs, der sowas verursacht:
                Ein für ein AV-Prog leicht zu entfernender Virus schreibt sich in das System.
                Aber diese Datei setzt sich so in die Anmeldung, dass er für die Explorer.exe unbedingt notwendig ist, um die Benutzerinitialisierung abzuschließen.
                Die Datei ist also futsch und das System trotzdem lahmgelegt.
                Dazu gehst du mal in die Registrierung wie von ayin beschrieben.
                Dann folgenden Eintrag überprüfen:
                HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows\Windows\CurentVersion\Explorer\ShellExecuteHooks:
                Da ist nichts drinnen, was rein muss. (kann nur sein, dass andere Funktionen wie z.B. von Brennprogs oder AV-Dateiscan deaktiviert werden.

                Da waren noch eingie andere Ansatzmöglichkeiten, die mir momentan nicht einfallen. (hab# ja eigentlich Feierabend ^^)
                Das ist eine gute Idee, zumindest die erste. Deine zweite Idee, ich möchte jetzt nicht forsch klingen, aber wie ich oben schon sagte, ist der rechner seit dem XP oben ist nicht mal in die Nähe eines Lankabels mit Internet oder Netzwerk gekommen. Und WLAN hat das alte ding schon gar nicht.



                Zitat von ayin Beitrag anzeigen
                Hallo! Eine Reparaturinstallation ist völlig umsonst, denn die ändert an deinem Problem gar nichts.

                Was hilft ist folgendes:

                1.) Den PC mit der XP-CD starten und in die Konsole booten
                2.) Dort Regedit starten
                3.) Wechseln zum Pfad: HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows\Windows NT\CurrentVersion\Winlogon
                4.) Unter Winlogon den Eintrag "Userinit" prüfen bzw Pfad zur Userinit.exe ändern!
                Der Eintrag "Userinit" hat normalerweise folgende Eintragung "C:\WINDOWS\system32\userinit.exe,"

                Sollte das auch nicht klappen, einfach die Userinit.exe von einem anderen Rechner kopieren.
                Das ist gut, das ist das was ich als erstes ausprobieren werde. Aber mir bleibt noch folgende Frage:
                Wie kann ich in der Wiederherstellungskonsole eine .exe Datei starten? Das geht doch alles über Befehle!?
                Infos über Pinguine? Komm zu uns
                http://stargatewissen.lordcruncher.de

                Kommentar


                • #9
                  Jaja, die Windowsklicker
                  Gib einfach regedit ein drücke Enter.
                  Textemitter, powered by C8H10N4O2

                  It takes the Power of a Pentium to run Windows, but it took the Power of 3 C-64 to fly to the Moon!

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von ayin Beitrag anzeigen
                    Jaja, die Windowsklicker
                    Gib einfach regedit ein drücke Enter.
                    Ach, doch so einfach? Tut mir leid, das ich das nicht wusste, ich habe bisher nur sehr sehr wenig mit DOS gearbeitet. Ansonsten nutze ich auch viel lieber die Tastatur um Windows zu steuern. SOeht einfach besser auf und ist manchmal sogar einfacher.
                    Infos über Pinguine? Komm zu uns
                    http://stargatewissen.lordcruncher.de

                    Kommentar


                    • #11
                      Mein zweiter Ansatz mag trotzdem funktionieren.
                      Ich habe da nur eine Anekdote erzählt aber über die Ursache bei Dir kann ich mir so keinen Reim machen. Vielleicht hast Du von nem Kumpel nach der isntallation etwas infizierte installiert? (aber ursachenforschung kostet nur Zeit und Geduld)
                      Gerade weil das Gerät gerade neu aufgesetzt ist, kommt mir die Sache komisch vor. am ehesten würde es bedeuten, dass eine Datei ein Problem macht.

                      noch ein Tipp für die DOS-Konsole:
                      sfc /scannow
                      überprüft die Dateiversionen und deren Größe innerhalb eines gewissen Ramens und stellt den Urzustand von Systemkritischen Dateien wieder her.
                      Und mal den Befehl chkdsk c: /r (falls dein System dort installiert ist)

                      Und wenn Du mit DOS nicht so versiert bist, empfehle ich Dir wirklich den ERD Kommander. Versuch am besten, die 2003er Version zu bekommen. Die hat zwar mit dem einen oder anderen SATA Controller seine Probleme (vor allem welche ohne AHCI) aber dafür gibt es ja die Floppy-Disks mit der OEMSETUP.TXT ect. (ist wie beim Setup mit Windows wo Du dann F6 drücken musst, um einen neuen Controller einzubinden...)

                      Da ich täglich mit so einem Mist zu tun bekomme, helfe ich Dir gerne auch weiter, wenns in der Konsole hakt.

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich denke mal eher, das was mit der registrierungsdatenbank nicht stimmt. Ist so ein Gefühl. Und ich muss in der DOS-Konsole einfach regedit wie bei Windows-Ausführen eingeben und dann weiter?
                        Infos über Pinguine? Komm zu uns
                        http://stargatewissen.lordcruncher.de

                        Kommentar


                        • #13
                          Grob gesagt ja.
                          Die Schlüssel sind ja in den vorangegangenen Threads erwähnt, wobei ich nicht glaube, dass die userinit.exe die Ursache des Problems ist, aber gucken ist ja kein Problem.

                          Mir fällt auch noch eine Möglichkeit ein, falls Du in der Registrierung keinen Fehler findest.

                          In der DOS-Konsole dürftest du im Verzeichnis des Benutzers starten. (also c:\dokumente und einstellungen\"Benzutzer"

                          Dann mit "cd\" nach c: gehen. von dort aus ins verzeichnis windows\system32\config (cd windows, cd system32 usw. geht auch schneller aber so kann man Tippfehler umgehen)
                          dann mit dem Befehle "rename" die Dateien: SAM, default, security, software und system umbenennen. (z.B. rename SAM SAM.old) Und zwar alle 5.

                          Als nächstes wieder zurück ins Verzeichnis Windows (cd..)
                          Wieder weiter ins Verzeichnis "repair" (wieder mit cd repair)
                          Dort findest Du von der installation die oben genannten Systemdateien. (SAM, default usw.)
                          Mit dem Befehl: copy "Dateiname" c:\windows\system32\config werden die Dateinamen ins oben genannte Verzeichnis kopiert. 8z.B. copy SAM c:\windows\system32\config (wieder mit allen 5 Dateien)

                          Das kommt einer manuellen Systemwiederherstellung gleich.
                          Einziger Wehrmutstropfen:
                          Alle Treiber und installierte Programme gehen verloren.
                          Bei den installierten Programmen kannst Du ja anschließend versuchen (in der DOS Konsole) die Datei Software.Old wieder zurück zu benennen. (Forher mit dem Befehl "del Software" die vorhandene Datei löschen.

                          Und wenn alles nichts hilft (kann bei fehlerhaften Datei-Zugriffsberechtigung passieren) gibt es immernoch das gute, alte format c: (dabei geht aber das gesamte System hops und Du wärst komplett am Anfang.
                          Das wäre aber mit "reset permissions" beim ERD auch zu beheben.

                          Viel Glück!

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X