Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ewige Probleme mit der Tastatur

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ewige Probleme mit der Tastatur

    Heyhey.

    Ich hab so einen dermassen Tastaturenverschleiss das ich mir im Durchschnitt alle 4 Monate ne neue besorgen muss.
    Heute wars mal wieder soweit, und ich ärgere mich grad wieder.
    Ich kann einfach kein at schreiben (ich hoffe jemand weiss was damit gemeint ist) das Email a.~ ansonsten funktioniert alles perfekt, die Tastatur ist auf deutsch eingestellt und ist ne Logitech Gaming G15.
    Weiss jemand wie ich das hinkrieg, ich hab wenig Lust jedesmal wenn ich das at schreiben soll irgendwo im Internet nachzusehen wo ich es finde.

    PS: und nein im Handbuch steht nichts, es ist nichtmal ein Handbuch, es ist nur eine CD beigelegt, die hab ich bereits installiert, und es gab nur ein dünnes Heft mit, wo paar Sachen standen die nichts mit dem at zu tun haben.

    Würd mich auf Hilfe freuen.
    mfg.
    Ich lese keine Betriebsanleitung, ich drücke Knöpfe bis es klappt!

    Hoffnung kostet nichts, also können wir sie uns ruhig leisten.

  • #2
    Das @ kriegt man normalerweise mit [Alt-GR]+[q] hin.
    Was machst du, dass du alle 4 Monate eine neue Tastatur brauchst? Wenn du stabile Tastaturen willst bleib bei der Logitech (die Dinger sind unkaputtbar) oder such dir eine alte IBM-Tastatur, die sind zwar höllisch laut, aber auch sehr stabil.
    68 61 62 61 64 61 2d 68 61 62 61 64 61

    Kommentar


    • #3
      @ ey super *_* bist mein Lebensretter, das klappt tatsächlich...
      endlich.
      Nja ich hab kA, also die Tastatur die ich seit heute hab ist echt super zum schreiben und sehr handlich, was man bei den Vorgängern nicht gerade behaupten kann.
      Ich brauch hauptsächlich eine zum zocken und deswegen glaub ich weniger das eine alte IBM Tastatur meiner Vorstellungen entspricht.

      Ich werd glaub auch bei Logitech bleiben, vorher hatte ich immer Microsoft, danke vielmals für deine Hilfe
      Ich lese keine Betriebsanleitung, ich drücke Knöpfe bis es klappt!

      Hoffnung kostet nichts, also können wir sie uns ruhig leisten.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von mattberg Beitrag anzeigen
        Das @ kriegt man normalerweise mit [Alt-GR]+[q] hin.
        Was machst du, dass du alle 4 Monate eine neue Tastatur brauchst? Wenn du stabile Tastaturen willst bleib bei der Logitech (die Dinger sind unkaputtbar) oder such dir eine alte IBM-Tastatur, die sind zwar höllisch laut, aber auch sehr stabil.
        Sorry, aber das habe ich mich echt auch gefragt...

        Schreibste so viel oder was?!

        Kommentar


        • #5
          Das frag ich mich auch, aber es mag durchaus Leute geben, die so etwas anscheinend hinkriegen:
          YouTube - angry german kid


          Ein paar praktische Links:
          In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
          Aktuelles Satellitenbild
          Radioaktivitätsmessnetz des BfS

          Kommentar


          • #6
            XDDD ich liebe das Video.Das ist so geil.
            Ne so geh ich nicht mit meiner Tastatur um.Allerdings frag ich mich selbst wie ich das hinkrieg, nach 2,3 Monaten funktionieren plötzlich die einzelnen Tasten nicht mehr ~~.. und dann wandert die Tastatur weg.Aber nicht so wie im Video xD..Schlimm ist ja das das Video nichtmal gespielt ist, sondern das Kiddy sich wirklich aufregt und seine Eltern ihn heimlich filmen.
            Ich lese keine Betriebsanleitung, ich drücke Knöpfe bis es klappt!

            Hoffnung kostet nichts, also können wir sie uns ruhig leisten.

            Kommentar


            • #7
              Du könntest Dir ja eine spezielle Wandalismus-sichere Tastatur kaufen.
              Die Dinger stehen in Banken und an öffentlichen Orten wie Bahnhöfen:


              Die kriegt keiner so schnell kaputt!
              Oder Du holst Dir ein 10er Stapel Billigtastaturen für 2,50 € das Stück.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Zodiak Beitrag anzeigen
                Aber nicht so wie im Video xD..Schlimm ist ja das das Video nichtmal gespielt ist, sondern das Kiddy sich wirklich aufregt und seine Eltern ihn heimlich filmen.
                Das ist gespielt. Der Typ nannte sich "Der echte Gangster" und hat noch mehr groteske Videos gedreht. Aufgehört hatte er, als er auf der Straße erkannt und wegen seinen Kurzfilmen ausgelacht wurde.
                68 61 62 61 64 61 2d 68 61 62 61 64 61

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von mattberg Beitrag anzeigen
                  Das ist gespielt. Der Typ nannte sich "Der echte Gangster" und hat noch mehr groteske Videos gedreht. Aufgehört hatte er, als er auf der Straße erkannt und wegen seinen Kurzfilmen ausgelacht wurde.
                  Ja, es ist nur gespielt, ich hab es trotzdem mal hier angegeben weil es einfach lustig ist.


                  @ Zodiak

                  Was für Tastaturen hattest du denn eigentlich vorher.
                  Vielleicht waren das einfach nur Billigteile mit Sollbruchstellen.

                  Möglicherweise trifft ja der Spruch zu:
                  "Wer billig kauft, kauft zweimal."

                  Ich habe übrigens eine Cherry G81-3000 und die ist auch schon über 13 Jahre alt und funktioniert immer noch 1A.
                  Ein paar praktische Links:
                  In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
                  Aktuelles Satellitenbild
                  Radioaktivitätsmessnetz des BfS

                  Kommentar


                  • #10
                    Die Lebensdauer einer Tastatur lässt sich unter Umständen mit Druckspray verlängern. Ich hab das an der Arbeit, wirkt wunder bei verklemmten Tasten und man glaubt manchmal nicht, was sich zwischen den Tasten so alles ansammelt.

                    Tastatur reinigen mit Druckspray - Frag-Vati.de
                    Gruß,
                    Bruder Keb

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Bruder Keb Beitrag anzeigen
                      Die Lebensdauer einer Tastatur lässt sich unter Umständen mit Druckspray verlängern. Ich hab das an der Arbeit, wirkt wunder bei verklemmten Tasten und man glaubt manchmal nicht, was sich zwischen den Tasten so alles ansammelt.

                      Tastatur reinigen mit Druckspray - Frag-Vati.de
                      Hm, also ich habe da noch von meinem ersten Computer von früher so ein Werkzeug, damit kann man die Tasten aus der Tastatur ziehen, ohne sie zu beschädigen und dann liegt eigentlich die ganze Tastatur gut erreichbar für Wattebäuschchen und dem Staubsauger frei.
                      Und damit reinige das dann alles gründlich.

                      Die Tasten selbst lege ich in Spülmittel und putze sie. Danach sieht die Tastatur wieder wie neu aus.
                      Das habe ich jetzt schon mehrmals gemacht.

                      Hier sind ein paar Bilder von so einem Werkzeug das ich habe:
                      Computer keyboard pull out key device (for all keyboards) remo...USD 1.78/Piece,50 Items Per Lot Wholesale Price at DHgate.com


                      Aber wie das genau heißt weiß ich auch nicht. Im Link steht "Computer keyboard pull out key device", aber ob das der richtige Name ist?

                      So ein Druckspray habe ich also noch nie gebraucht.
                      Ein paar praktische Links:
                      In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
                      Aktuelles Satellitenbild
                      Radioaktivitätsmessnetz des BfS

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich würde niemals so einen Afwand für eine Tastatur betrieben.

                        1. Tum Tasten rauszuhebeln braucht man kein Extrawerkzeug. Ein kleiner Schraubenzieher tuts auch.
                        Und Druckluft?
                        Mach mehr schweinerei als sonstwas (es sei denn man macht es regelmäßig

                        2. Ich weis ja nicht wie Ihr eure Tastaturen benutzt, aber selbst bei den Logitech sind bei mir die numerischen Tasten und bestimmte Buchstabentasten (e,s,n und d und interssaterweise die umlaute (?!)) nach einiger Zeit nicht mehr lesbar. Das ist zwar kein hindernis aber es irritiert schon irgendwie.
                        Deswegen hole ich mir nur noch Billigtastaturen, denn der Verschleiß ist eh' gegeben. (Kostet mich im Zehnerpack 2,65 € / Stck)

                        Allerdings zocke ich mir einem Computer auch so gut wie nie. (Ich gleub das letzte Spiel, was ich mal installiert hatte, war Warcraft 3 )

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von odem Beitrag anzeigen
                          1. Tum Tasten rauszuhebeln braucht man kein Extrawerkzeug. Ein kleiner Schraubenzieher tuts auch.
                          Natürlich, aber wenn man das Werkzeug schonmal hat weil es beim PC dabei war, warum sollte man es dann nicht nutzen?

                          Außerdem geht es mit diesem Werkzeug definitiv schneller als mit einem Schraubendreher.

                          2. Ich weis ja nicht wie Ihr eure Tastaturen benutzt, aber selbst bei den Logitech sind bei mir die numerischen Tasten und bestimmte Buchstabentasten (e,s,n und d und interssaterweise die umlaute (?!)) nach einiger Zeit nicht mehr lesbar. Das ist zwar kein hindernis aber es irritiert schon irgendwie.
                          Cherrytastaturen werden gelasert und da ich eine Cherrytastatur habe, habe ich auch gar keine Probleme mit der Schrift.
                          Die Schrift verliert selbst nach 5 mal mit Spülmittel putzen nicht an Qualität.

                          Wenn man wirklich pingelig ist, dann wird sie ein ganz klein wenig heller, aber das ist wirklich kaum zu sehen, man muß schon ganz genau hinsehen. Ich würde sagen, wenn die Schriftstärke am Anfang 100 % ist, dann sind es nach dem Spülen immer noch 99,97 %, also das ist nicht der Rede wert, bezügl. dem heller werden. Die Tastatur läßt sich immer noch bombensuper ablesen, wie wenn man sie am ersten Tag gekauft hätte.
                          Und wie schon gesagt, die ist schon über 13 Jahre alt und hat schon so einige Spülgänge hinter sich.


                          Deswegen hole ich mir nur noch Billigtastaturen, denn der Verschleiß ist eh' gegeben. (Kostet mich im Zehnerpack 2,65 € / Stck)
                          Ich würde jedem eine gute Cherry empfehlen.
                          Die Probleme die du bei der Logitech hast, habe ich definitiv nicht.
                          Ein paar praktische Links:
                          In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
                          Aktuelles Satellitenbild
                          Radioaktivitätsmessnetz des BfS

                          Kommentar


                          • #14
                            Naja... ich kenne diese alten Tastaturen noch und ein Kumpel hatte die sogar komplett in die Spülmaschine getan um zu schauen, ob sie es überlebt.
                            War allerdings ne alte IBM Tastatur mit Kugel und Stahlfeder...

                            Damals waren die meisten Tastaturen auch noch weis/beige und wenn die Buchstaben und Ziffern gelasert sind ist das eh' kein Problem...
                            Was die jetzigen angeht... auch Cherry hat da nicht mehr ganz die gleiche Qualität.

                            Ich bleibe lieber bei meiner Methode, und nutze Tastaturen als Verbrauchsgegenstand... vergleichbar mit nem CD/DVD Rohling (nur ein kleines bisschen teurer)

                            Übrigends:
                            bei Mäusen nutze ich liebend gern Cherry. Das ist nich so viel "Schnickschnack" dann dran.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von odem Beitrag anzeigen
                              Naja... ich kenne diese alten Tastaturen noch und ein Kumpel hatte die sogar komplett in die Spülmaschine getan um zu schauen, ob sie es überlebt.
                              War allerdings ne alte IBM Tastatur mit Kugel und Stahlfeder...
                              Das mit den super alten robusten IBM Tastaturen war dann aber schon vor 20 Jahren. So alt ist meine auch wieder nicht.
                              Sie gehört schon zu den modernen Tastaturen und hat auch schon die Windowstasten. Lediglich das € Symbol ist noch nicht aufgelasert.


                              Damals waren die meisten Tastaturen auch noch weis/beige und wenn die Buchstaben und Ziffern gelasert sind ist das eh' kein Problem...
                              Was die jetzigen angeht... auch Cherry hat da nicht mehr ganz die gleiche Qualität.
                              Cherrytastaturen sind heute noch in beige erhältlich.
                              Das die Qualität nachgelassen haben soll, habe ich zwar schon öfters gehört, aber zumindest die G80-3000, die mit den Goldkontakten und lautem Klick soll immer noch ganz gut sein.

                              Und meine gibt's AFAIK auch noch, wobei meine aber noch damals "Professional" im Namen hatte:
                              http://www.cherry.de/deutsch/produkt...e_G81-3000.htm




                              Ich bleibe lieber bei meiner Methode, und nutze Tastaturen als Verbrauchsgegenstand... vergleichbar mit nem CD/DVD Rohling (nur ein kleines bisschen teurer)
                              Da würde mich das schlechte Schreibgefühlt von solchen billig Tastaturen nerven.
                              Ein paar praktische Links:
                              In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
                              Aktuelles Satellitenbild
                              Radioaktivitätsmessnetz des BfS

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X