Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Windows 7, Festplatte formatieren und partitionieren

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Windows 7, Festplatte formatieren und partitionieren

    Sodele, obowhl mein kleines Betriebssystemproblem gelöst worden ist, möchte ich trotzdem auf Win7 umsteigen.

    Dazu müsste ich erstmal wissen, ob ich da jetzt die 32-Bit oder die 64-Bit Version brauche. Was genau ist da der Unterschied? Zumindest das Vista, das ich auf dem Rechner habe, ist 32-Bit, bei dem XP finde ich das nicht. Wo kann ich das denn nachschauen? Rechner wie gesagt AMD Athlon II X2 260 Processor mit 3,21 GHz und 3,12 GB Ram. Muss ich das sonst noch auf was achten, GraKa oder so? Ansonsten wird der Rechner nicht nur zum Arbeiten, sondern auch zum Zocken und Surfen verwendet.

    So, dann zum Formatieren der Festplatte. Das geht ja mit Windows an sich recht einfach soweit ich weiß über Arbeitsplatz -> verwalten, nicht wahr? Aber wie mache ich das dann bei der Partition wo das Windows drauf ist, von dem aus ich arbeite? Das Windows wird sich ja nicht mal eben selber löschen, oder?
    Bei mir ist das so: Ich habe zwei Festplatten, beide mit je drei Partitionen. Die eine ist hier nicht von Belang, da die beiden Betriebsysteme beide auf der großen Platte sind. Da möchte ich jetzt die Partition, wo XP drauf ist (30GB) für Win7 verwenden. Die andere Partition (40GB), wo im Moment noch Vista drauf ist, möchte ich gerne komplette platt machen und zu der dritten Partition dazutun.

    Also kurz gesagt: Die eine Festplatte soll so bleiben wie sie ist und die andere möchte ich planieren und neu ordnen.
    "The only thing we have to fear is fear itself!"

  • #2
    Zitat von SF-Junky Beitrag anzeigen
    Sodele, obowhl mein kleines Betriebssystemproblem gelöst worden ist, möchte ich trotzdem auf Win7 umsteigen.

    Dazu müsste ich erstmal wissen, ob ich da jetzt die 32-Bit oder die 64-Bit Version brauche. Was genau ist da der Unterschied? Zumindest das Vista, das ich auf dem Rechner habe, ist 32-Bit, bei dem XP finde ich das nicht. Wo kann ich das denn nachschauen? Rechner wie gesagt AMD Athlon II X2 260 Processor mit 3,21 GHz und 3,12 GB Ram. Muss ich das sonst noch auf was achten, GraKa oder so? Ansonsten wird der Rechner nicht nur zum Arbeiten, sondern auch zum Zocken und Surfen verwendet.
    3,12 GB RAM oder 4 GB, die nicht voll angesprochen werden können weil kein 64-Bit-System drauf ist?

    Kommentar


    • #3
      Es sind wohl 4GB. Ich würde eine 64bit Version nehmen. Wenn man nicht noch irgendwleche uralt/exoten-Hardware in seinem PC hat, für die es keine 64bit Treiber gibt, sollte man damit idR besser fahren.
      I am altering the movie. Pray I don't alter it any further.

      - George Lucas

      Kommentar


      • #4
        Nimm auf jeden Fall eine 64 Bit-Version, nicht nur des Arbeitsspeichers wegen, sondern auch für die Hardware, die du in Zukunft irgendwann haben wirst.

        Und mach die Vista-Installation platt. Die wirst du nicht mehr brauchen, wenn du Windows 7 erst installiert. WindowsXP kannst du auch gleich zum Teufel schicken, wenn du diese Installation nicht für irgendwelche seltsame Programme benötigst. Windows 7 ist mindestens so schnell wie WindowsXP und Kompatiblitätsprobleme sollte es auch nicht geben. An deiner Stelle würde ich beide Partition mit einer gpart-BootCD zusammen fassen und nur noch Windows 7 in der neuen Partition installieren. 70GB sind auch eine gute Größe für eine Windows 7-Installation.

        Kommentar


        • #5
          Wenn ich mich nicht täusche, dann lassen sich die Festplatten ja auch während (bzw. vor) der Installation formatieren und partitionieren. An der Stelle, wo du den Zielort der Windows-Installation auswählen sollst, kannst du dir die entsprechende Festplatte zurechtbasteln, wie du willst. Ich würd also alles dort lassen, wo es ist und anschließend Windows 7 installieren. Dabei dann eben alles formatieren und die Partitionen neu einteilen. Du musst dann eigentlich nur noch wissen, welche der beiden Festplatten die Zielfestplatte werden soll. Bin mir nicht mehr sicher, ob man das so einfach erkennt, oder ob da nur der SATA-Port im Auswahlmenü steht.

          Zum Thema Versionen: Ich würde auch auf jeden Fall 64bit installieren. Mir fällt außer dem leicht größeren Platzbedarf kein wirklicher Nachteil ein, da heutzutage eigentlich für alles Treiber verfügbar sind. An der angezeigten Größe deines Arbeitsspeichers merkt man ja schon, dass du im Moment schon an den Grenzen von 32bit kratzt.
          Spinning, arms spread, Crushing the tops of mountains with my hands
          As I dive into the Pacific I flood the shorelines...

          It Was Fear Of Myself That Made Me Odd

          Kommentar


          • #6
            Festplatte 1 mit Win7(64bit)
            festplatte 2 mit XP
            Der Kompatibilitätsmodus hat leider öfters versagt.
            Seltsamerweise ist Win7 bei paar Programmen deutlich langsamer als XP.

            Aber allgemien ist Win7 einfach die bessere Wahl. Und dirkt mit 64bit. die 32bit version is kokolores, weil im grunde schon beim erscheinen veraltet^^
            >ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Rarehero Beitrag anzeigen
              Und mach die Vista-Installation platt. Die wirst du nicht mehr brauchen, wenn du Windows 7 erst installiert. WindowsXP kannst du auch gleich zum Teufel schicken, wenn du diese Installation nicht für irgendwelche seltsame Programme benötigst. Windows 7 ist mindestens so schnell wie WindowsXP und Kompatiblitätsprobleme sollte es auch nicht geben. An deiner Stelle würde ich beide Partition mit einer gpart-BootCD zusammen fassen und nur noch Windows 7 in der neuen Partition installieren. 70GB sind auch eine gute Größe für eine Windows 7-Installation.
              70GB für eine Windows-Partition? Ist das nicht ein bischen viel? So viel habe ich da noch nie hergenommen. Na schaumermal wie ich das mache.

              @GdL
              Eigentlich will ich kein zweites OR mehr haben. Das nimmt doch eh kein Mensch her. Jedenfalls habe ich Vista nie gebraucht, außer um Armada I spielen zu können, aber die Uraltspiele werden so oder so irgendwann gar nicht mehr laufen.
              "The only thing we have to fear is fear itself!"

              Kommentar


              • #8
                70 GB mögen im ersten Moment ein ganz schöner Happen sein aber so sehr übertrieben ist das nicht.
                Ich habe daraus ca. 40 GB gemacht und jetzt noch knappe 7,4 GB davon frei.
                Das Problem dabei ist nämlich, dass unzählige Programme mittlerweile relativ viel Speicher fressen. So ist z.B. Office 2010 alleine nicht so klein. Dann kann ausreichend Platz für Auslagerungsdateien nicht schaden und zu guter Letzt gibt es dann ja auch noch diverse Spiele, die seit geraumer Zeit die unschöne Angewohnheit haben die Spielstände in den eigenen Dateien abzulegen, anstatt in dem Spielordner. Somit kann man zwar das Spiel auf eine andere Partition installieren (was zu empfehlen ist) aber darf am Ende aber trotzdem damit rechnen, dass die noch weitere MB oder vielleicht sogar GB auf C: für Spielstände verschwenden.

                70 GB sind also nicht zu hoch gegriffen.
                WorldOfRisen.de | WorldOfGothic.de | OnlineFussballManager | STUniverse

                Kommentar


                • #9
                  Windows 7 verschlingt nun mal im Laufe der Zeit so viel Platz. Man darf dabei nicht vergessen, dass eine Partition aus Performancegründen nicht bis zum letztenm GB ausgereizt werden sollte. Ein Viertel bis ein Drittel einer System- oder Programmpartition sollte immer frei bleiben, allein schon für die Defragmentierung der Partition. 60GB sind da ein guter Wert für eine Systempartition, denn Windows 7 wird im Laufe der Zeit locker zwei Drittel der Partition beanspruchen (mit allen Programmen und den ganzen Updates und Backups, die sich im Laufe der Zeit anhäufen).

                  @[OTG]Guy de Lusignan
                  Welche Programme laufen denn unter Windows 7 soviel schlechter?

                  Kommentar


                  • #10
                    Also dieses gpart Dingsbums da checke ich jetzt nicht ganz. Erstens habe ich keinen Brenner und ein Diskettenlaufwerk erst recht nicht. Geht da auch ein USB-Stick/MP3-Player?

                    Überhaupt komme ich mit dem Fachkauderwelsch auf der Homepage leider nicht so ganz zurecht, auch nicht in der deutschen Version. Kann das mal bitte jemand für mich Obernoob übersetzen?
                    "The only thing we have to fear is fear itself!"

                    Kommentar


                    • #11
                      Gparted läuft auch von USB Sticks. Gemacht habe ich das allerdings noch sie, sodass ich dich mit dieser Anleitung vertrösten muss: GParted Live on USB

                      Das Programm erklärt sich eigentlich mehr oder wneiger von selbst, du musst es nur mal zum laufen bringen.

                      Edit:Methode A funktioniert ohne Probleme.
                      Zuletzt geändert von Leandertaler; 03.09.2011, 11:53.
                      I am altering the movie. Pray I don't alter it any further.

                      - George Lucas

                      Kommentar


                      • #12
                        Weil mir mal wieder jemand dazwischengepfuscht hat, während ich nicht da war, habe ich jetzt einen komplett leeren PC wo nur die 32-Bit-Version von Win7 drauf. Die werde ich jetzt natürlich sofort ersetzen und angesichts zweier komplett leerer Festplatten dürften selbst ein Noob wie ich da nicht viel kaputt machen dürfen.

                        Allerdings stehen jetzt bei der einen Festplatte verwirrende Angaben zur Kapazität da. Beim Arbeitsplatz wird sie mit 40 Gig angezeigt, bei den Eigenschaften im Gerätemanager stehen die 80GB, die sie eigentlich hat. Wie kann das sein?
                        €: Bei der Win7-Installation heißt es, dass das "nicht zugewiesener Speicherplatz" ist.
                        Zuletzt geändert von SF-Junky; 04.09.2011, 19:58.
                        "The only thing we have to fear is fear itself!"

                        Kommentar


                        • #13
                          Der Speicherplatz ist dann einfach nicht partitioniert. Du musst also die bestehende Partition erweitern oder eine zusätzliche Partition erstellen, um den Rest auch noch nutzen zu können.
                          Wenn du aber sowieso alles platt machen willst, lösche die bestehende Partition und erstelle einfach eine neue mit den vollen 80GB.
                          I am altering the movie. Pray I don't alter it any further.

                          - George Lucas

                          Kommentar


                          • #14
                            Ach so, okay. Kann ich das auch noch machen, nachdem ich Windows installiert habe? Die läuft nämlich jetzt schon.
                            "The only thing we have to fear is fear itself!"

                            Kommentar


                            • #15
                              Ja, das ist möglich, allerdings würde ich vorher alle wichtigen Daten, falls du schon welche drauf kopiert hast, sichern. Normalerwiese funktioniert das zwar problemlos, aber man weiß eben nie.
                              I am altering the movie. Pray I don't alter it any further.

                              - George Lucas

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X