Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hilfe, fieser Trojaner!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hilfe, fieser Trojaner!

    Nachdem ich vorhin ein automatisches Werbefenster geschlossen habe, war plötzlich mein ganzer Desktop mit einer angeblichen Meldung der Bundespolizei voll, die behauptet ich hätte Kinderpornigrafie, terroristische Sachen und was weiß ich nicht alles auf dem PC und ich solle 100 € zahlen, damit mein Computer nicht mehr blockiert sei. Da die Grammatik der Meldung sehr mies ist habe ich mir nach der ersten Schrecksekunde gemerkt, dass das ganz fiese Abzocke ist. Kann mich jetzt nur noch über das Zweitkonto auf demselben Laptop anmelden, möchte den Mist aber schon gerne vom PC runter haben.
    Beim Googeln bin ich auf diese Meldung gestoßen, die 100 %ig auf mein Problem zutrifft.
    Bundeskriminalamt warnt vor fiesem Trojaner
    Kann mir bitte bitte irgendjemand in einfachen Worten erklären, wie ich meinen LAptop retten kann? Ich kenne mich mit Programmierer-Fachsprache null aus und frage mich, ob es sicher ist, wenn ich meine Fotos und Dateien etc. über das zweite Benutzerkonto auf einen USB-Stick ziehe oder kann sich der Trojaner da auch eingenistet haben?
    "Tastatur... Wie rückständig!" (Star Trek IV)

  • #2
    So wie es aussieht hast du da einen von der bösen Sorte erwischt

    Aber auch da gibt es Abhilfe: Auf der von dir genannten Seite wurde es bereits angesprochen und zwar ein externes Betriebssystem ,das einen Virenscanner hat (link unten). Ich habe selbst schon mal die rescue CD genutzt und muss sagen ,dass sie durchaus hilfreich ist. Ich gehe jetzt einfach mal davon aus ,dass der Virus sich nicht in den Boot-Sektor eingenistet hat und deswegen sollte es nicht allzu schwer sein ihn wieder zu entfernen.

    Also: Du lädst dir den Inhalt des unten angegebenen Links runter und brennst das ganze mit einer beliebigen Software auf eine CD oder DVD oder Blu-ray, wobei eine cd völlig reicht.

    Beim Start des Laptops drückst du mehrere Mal F8 oder F12. Je nachdem womit du das Boot Menü öffnest. Dort stellst du dann die Boot-Reihenfolge um. Und zwar muss das CD-Laufwerk ganz nach oben.

    Dann kommt die eben gebrannte CD ins Laufwerk und du startest ein Betriebssystem von dieser CD aus. Dort gibt es dann im Prinzip nur einen Virenscanner mit dem du deinen Rechner scannst.

    Wenn die Standard-Einstellungen nichts bringen änderst du um, was passiert wenn ein Virus gefunden wurde, und zwar so dass die Datei immer gelöscht wird (das wird vermutlich nötig sein ,aber probier lieber erst die Standard-Einstellungen). Bei dieser radikalen Methode gibt es nur die Möglichkeit ,dass du dein Windows zerschießt weil der Virus sich in Dateien eingenistet hat ,die wichtig sind für das Betriebssystem und nun gelöscht werden müssen um deinen Computer zu reparieren. Das ist zwar unangenehm ,aber eine Windows Reparatur-DVD sollte auch das wieder in Ordnung bringen

    Viel Erfolg


    AntiVir Rescue System - Download - CHIP Online

    Kommentar


    • #3
      @Piano
      Genau den gleichen Trojaner hatte ich mir vor ca. 3 Wochen auch eingefangen. Genau wie du hatte ich ein Werbe-Fenster geschlossen und zack, einen Augenblick später, hat sich das Teil eingeblendet. Aber hier war nix mehr mit Rescue und F-Tasten drücken. Er fuhr sich hoch, das Desktopbild war einen kurzen Moment zu sehen und schon blendete sich der Trojaner wieder ein. Zum Glück habe ich meine Freundin bzw. ihren Freund, der sich gut mit PC-Sachen auskennt. Der konnte da erst mal auch nix mehr machen aber hat es hinbekommen, uns (meiner Mutter, sie hat den Internet-Zugang und mir, ich selbst hab' bei mir kein Internet) einen Ersatz-PC zusammenzubasteln. So können wir ins Internet und es überbrückt die Zeit bis zum Geburtstag von meiner Mutter nächsten Monat. Dann bekommt sie Geld, für einen neuen PC und der 10 Jahre alte hat dann sowieso ausgedient. Hoffentlich schafft er es, wenigstens noch ein paar Daten zu retten. Es waren schon einige wichtige Dokumente und Bilder dabei. Wäre schade, wenn die unwiederbringlich verloren wären... Schon ätzend und immer dreister diese Internet-Kriminalität.
      >>>Mein YouTube-Kanal<<<
      „Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt.“ ~Khalil Gibran~

      Kommentar


      • #4
        @T'hya

        Einen anderen Rechner wird er schon brauchen ,aber damit sollte es schon gehen

        Bei dieser Rescue CD wird ein anderes Betriebssystem von der CD geladen. Das heißt es ist komplett egal was mit deinem Windows ist. Es müsste nichtmal eines installiert sein ,damit diese CD startet. Mit den F-Tasten kommt man nämlich ins BIOS Menü ,das wieder nichts mit Windows am Hut hat und da stellt man ein was gestartet wird.

        Achja wenn du die Daten haben willst ,dann lad dir ubutu und starte es von einer CD. Dann kannst du alle Daten auf eine Festplatte oder Ähnliches ziehen.

        Kommentar


        • #5
          Hier läuft ja wie gesagt zur Zeit der Ersatz-PC und an dem machen wir soweit erst mal nichts. Hauptsache, wir fangen uns, bis der neue PC läuft, nicht hier drauf auch noch diesen fiesen Trojaner ein. Jedenfalls wird unser Bekannter uns für das Geld einen guten PC für unsere Bedürfnisse einrichten, wäre auch ohne den Trojaner jetzt bald so gekommen.
          >>>Mein YouTube-Kanal<<<
          „Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt.“ ~Khalil Gibran~

          Kommentar

          Lädt...
          X