Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Das gibts doch nicht!!! GEZ-Gebühr auf I-Net-Rechner

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Das gibts doch nicht!!! GEZ-Gebühr auf I-Net-Rechner

    Hier der Artikel auf Spiegel-Online

    Was haltet ihr davon?? Ich find das echt das letzte. Man bedenke nur einmal die Folgen für z.B. uns Studenten. Die Universitäten und Fachhochschulen, die stets eigene Netze unterhalten, und das mühselig finanzieren, die stehen doch vor dem GEZ-Ruin.
    Ich finde es eine undurchdachte Schweinerei, ohne jeglichen Sachhintergrund, nur mit dem Ziel, neue Geldquellen zu erschliessen.
    Und die Idee auf UMTS-Handys auch gleich die GEZ draufzuknallen, oder vielléicht noch besser gleich ne Multimedia-Steuer!!
    Mein "kleiner-mich-oft-in-den-Wahnsinn-treibender" Schatz
    DAS AMD-Forum

  • #2
    Das gibts doch nicht!!! GEZ-Gebühr auf I-Net-Rechner

    Bei uns gibt es eine Zeitung "Der Sonntag in Münster", da war jetzt ein Artikel der "Gebühren ab 2005 für Computer" hieß drin.
    Ich fasse mal zusammen
    1. der Einzug der Rundfunkgebühren soll stark vereinfacht werden
    2. die Rundfunksgebühr wie bisher gilt noch bis 2004
    3. die Gebühren sollen ab 2005 automatisch von jedem Haushalt eingezogen werden
    4. künftig muss man nur noch nachweisen, wenn man keine Empfänger hat (TV oder Radio)
    5. von jedem Haushalt werden die Rundfunksgebühren aber nur noch einmal kassiert.

    Also ich denke mir, dann müssen auch die Universitäten und Fachhochschulen nur noch einmal führ ihre Netzte Zahlen.
    Banana?


    Zugriff verweigert
    - Treffen der Generationen 2012
    SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

    Kommentar


    • #3
      das es umgedreht mit der rundfunkgebühr ist schon besser. auf diese weiße kommt man an unrechtmäßige fernsehzuschauer. das ist eine verbesserung die unterstütze. und mit einmalig pro haushalt ist schon immer gewesen. man hat einmal angemeldet und man zahlt nur einmal. da ändert sich nichts. nur wenn die steuern erhöht werden, ist das nichts.

      gez auf computer ist für mich das letzte. es stimmt zwar, dass man durchs internet musik tauchen kann und es auch sehr viel gemacht wird, aber stimmt es nicht auch, dass da durch die einnahmen trotzdem gleich blieben? das sieht ein meinen augen wieder nach abzocke aus. auf brennern und cd-kopierer ist ja bereits eine gez-gebühr.
      früher hat man auch nichts gesagt, als die jugend ihre kassetten tauschten. das war normal, also dürfen wir auch unsere mp3 tauschen.
      Das mir mein Hund viel lieber sei; Sagst du, oh Mensch, sei Sünde. Doch mein Hund bleibt mir im Sturme treu; Der Mensch nicht mal im Winde.
      Die technischen Fortschritte und menschlichen Rückschritte des STFs.

      Kommentar


      • #4
        Also die Rundfunkgebühren wurden bisher immer pro Gerät kassiert und d.h. ich müsste für meinen Fernseher bezahlen und mein Eltren für ihren. Insofern ist dies eine positive Vereinfachung und die Erfassung von Schwarsehern halte ich auch für angebracht. Gebühren halte ich für ebenfalls für angebracht, da ich z.B. meinen PC auch zum Fernseh- und Radioempfang nutze.

        Allerdings sollte dies von Fall zu Fall geklärt werden und Bürorechner oder mein Amiga z.B. sollten aussen vorbleiben.
        Recht darf nie Unrecht weichen.

        Kommentar


        • #5
          Originalnachricht erstellt von deac
          man hat einmal angemeldet und man zahlt nur einmal. da ändert sich nichts.

          auf brennern und cd-kopierer ist ja bereits eine gez-gebühr.
          früher hat man auch nichts gesagt, als die jugend ihre kassetten tauschten. das war normal, also dürfen wir auch unsere mp3 tauschen.
          Hier liegt wohl ein Mißverständnis vor:[list=1][*]Heute müssen pro Haushalt durchaus mehrfach Gebühren gezahlt werden. Minderjährige mit eigenem Einkommen sind z.B. selbst gebührenpflichtig, selbst wenn die Eltern auch zahlen[*]Hier verwechselst Du etwas: Auf Brennern und Rohlingen sind GEMA-Gebühren aufgeschlagen worden. Diese Gebühren sichern den Künstlern ihre Einkommen. Die GEZ-Gebühr finanziert dagegen den öffentlich-rechtlichen Rundfung, also ARD, ZDF, alle 3.Programme, Arte und Phoenix. Diese Gebühr muß man zahlen, wenn man in der Lage ist diese Programme zu empfangen. (Natürlich auch deren Internetangebote...)

          Chief Engineer[/list=1]
          Hier stelle ich mich vor.....
          Mein Hobby, mein Forum...

          Kommentar


          • #6
            Die GEZ-Gebühren sollten eigentlich nix mit dem Internet zu tun Haben immerhin müssen Alle anderen sogar die Privaten, und damit mein ich nicht nur TV Sender alle Ihre Internet Angebote Selber zahlen. Deswegen denke ich Sollte die GEZ-Gebür nicht auch noch auf das Internet Erweitert ( Internet fähigen PCs ) werden.

            Später muss man dann auch noch für ein Handy Zahlen weil man ja per WAP auch Öffentlich-Rechtliche Seiten Abrufen kann.
            "...To boldly go where no man has gone before."
            ...BASED UPON "STARTREK" CREATED BY GENE RODDENBERRY...

            Kommentar


            • #7
              @ Scotty
              *100%ige Zustimmung*

              aber dass ist ja im nachhinein auch egal, wenn es so kommt wie ich weiter oben schon geschrieben habe und man nur noch einmal zahlen muss egal ob man nun 3 TV-Geräte, 2 Radios und´n PC hat.

              Das mit den Handy wäre ja noch schöner, das wäre ne reine abzocker nummer.
              Banana?


              Zugriff verweigert
              - Treffen der Generationen 2012
              SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

              Kommentar


              • #8
                Den kleinen Mann auch immer schön klein halten....

                So wird Politik gemacht....

                Und sagt bloß nichts von einer "Multimediasteuer"
                Das bringt die bloß auf dumme Gedanken.

                Meph of Borg aka The Antichrist Superstar
                Computerprobleme?
                Lösung: www.das-computer-forum.net

                Kommentar


                • #9
                  Mir geht das vorläufig eh am sprichwörtlichen Arsch vorbei
                  als Student ist man von GEZ-Gebühren befreit
                  »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
                  Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
                  Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
                  Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich hab nix dagegen... aber in letzter Zeit gibt es immer mehr Steuern. Wo fließt jetzt eigentlich das ganze Geld hin? Raucher, Multimedia, Versicherungen... alles wird belangt! Naja...

                    GloriousWarrior
                    --

                    Kommentar


                    • #11
                      Irgendwoher muss das Geld für den Polizeistaat ja kommen SCNR
                      Recht darf nie Unrecht weichen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Solange ich sicher im Inet surfen kann ist mir alles recht! Da ein paar % mehr Steuern wenn kümmerts?

                        GloriousWarrior
                        --

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich würde das als Unverschämtheit bezeichnen.

                          Da Fernsehen und I-Net zwei gänzlich unterschiedliche Dinge sind.

                          Denn de facto bezahlt man mit einer solchen Gebühr für den Computer dafür, dass man die Online-Angebote der öffentlich-rechtlichen Sender benutzen kann.

                          Dabei muss man bemereken, dass diese Angebote nur einen verschwindend geringen Anteil am gesamten Internet ausmachen und auch kaum etwas bieten, daher ist eine solche Gebühr gelinde gesagt eine bodenlose Frechheit.

                          Kommentar


                          • #14
                            *grummel*
                            Das es soweit gehen würde hätt ich nicht gedacht.
                            Hab mal gechört das einer diesen Politikern die in Bundestag sitzen rumgeschrihen hat Deutschland soll ein Internet land sein(oder so etwa)K.a aber mit der einfürung diesen Steuern werden weniger leute Online gehen -> preise für i-net werden erhöht -> noch weniger Online -> zurück in die Steinzeit so zu sagen
                            Mehr Meinungsfreiheit für die Welt!

                            Kommentar


                            • #15
                              Ja, ich kann mich noch an Schröders Slogan "Com schon Deutschland!" erinnern.

                              Kurz darauf wäre fast eine neue Abgabe eingeführt worden, die die Computer 5-10 % teurer gemacht hätte.

                              Die Politiker wissen offenbar nicht so recht, was sie wollen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X