Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Drosselung beim Funk Internet?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Drosselung beim Funk Internet?

    Hallo liebe Gemeinde.

    Wollte mal fragen warum es eine Drosselung bei Funkinternet wie LTE gibt wenn man das Datenvotum voll hat?

    Die Drosslung bringt eh nur 0,1% an Drosselung bei der Netzauslastung.

    Telekom udn Vodafone sagen mir immer es hat was mit kosten zu tun, war was sind das für kosten (das konnten sie mir nicht sagen).

    Beim Kabelinternet aka. VDLS mit 50Mbit/s kann ich ziehen was ich will in der Woche. Server werden ja da eher noch mehr belastet und die Bandbreite der Netze.

    Kennt sich da einer besser aus?
    "Alle Menschen sind von Geburt an gleich und die Erde ernährt alle. Wenn ein Mensch geboren wird hat er das Anrecht auf ein Stück Land, das Ihm ernähren kann. Wenn aber alles Land schon aufgeteilt ist unter wenigen, die meine das sei Ihr Eigentum, dann muss ein Ausgleich geschaffen werden. Dieser Ausgleich ist ein Grundeinkommen, für diejenigen die kein eigenes Land mehr haben und sich nicht selbst versorgen können"

  • #2
    Zitat von RTW112 Beitrag anzeigen
    Wollte mal fragen warum es eine Drosselung bei Funkinternet wie LTE gibt wenn man das Datenvotum voll hat?
    Die Kapazität einer LTE-Funkzelle lässt sich nicht nach belieben steigern, sind die Funkfrequenzen ausgelastet ist Schluss. Der Betreiber hat hier ein Interesse das Datenvolumen des einzelnen Kunden am Funkmast zu begrenzen. Idealerweise werden hier mobile Nutzer und Standortnutzer mit geringen Datenvolumen angestrebt. Den Poweruser sieht man lieber im Festnetz, wo er die Kapazität der Funkzelle nicht belastet.
    Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
    Dr. Sheldon Lee Cooper

    Kommentar


    • #3
      Also wird Funk nie richtiges Kalbe DSL ablösen mal?

      Besonders da ja in Zukunft auch über das Digitale LTE das Mobilfunknetz gehen soll, laut Vodafone.

      Schade eigentlich
      "Alle Menschen sind von Geburt an gleich und die Erde ernährt alle. Wenn ein Mensch geboren wird hat er das Anrecht auf ein Stück Land, das Ihm ernähren kann. Wenn aber alles Land schon aufgeteilt ist unter wenigen, die meine das sei Ihr Eigentum, dann muss ein Ausgleich geschaffen werden. Dieser Ausgleich ist ein Grundeinkommen, für diejenigen die kein eigenes Land mehr haben und sich nicht selbst versorgen können"

      Kommentar


      • #4
        Na ja, ich wüsste jetzt auch ehrlich gesagt nicht, warum man die robuste und relativ einfach ausbaubare kabelgebundene Internetgeschichte komplett durch störanfällige und in der Bandbreite auch recht beschränkte Funktechnik ersetzen sollte. Von Pings und Co mal abgesehen, das kommt da auch noch hinzu. Das ist wie zu Hause den Desktop-PC per WLAN anzubinden, obwohl der Router doch bloß 2m entfernt steht. Macht einfach keinen Sinn und man fängt sich dadurch mehr potentielle Probleme ein als man dergleichen los wird.

        Mobilfunk wie LTE ist klasse bei mobilen Geräten die halt auch unterwegs schnelles Internet gebrauchen können (wie Tablets oder evtl. auch noch Smartphones), sowie zur Versorgung ländlicher Bereiche, wo es mit dem DSL-/Kabelausbau nicht recht lohnt. In Ausnahmefällen auch noch im städtischen Bereich, wenn DSL problematisch ist.

        Überall wo die Kabel jedoch brauchbar ausgebaut sind, sollte man auch weiterhin auf diese setzen.

        Dass es die Drosselung gibt finde ich btw. nicht so schlimm. Allerdings sollte man sich auch an der Entwicklung des Internets orientieren, und da sind die üblichen 5GB Datenvolumen doch für heutige Verhältnisse etwas arg gering angesetzt. Außerdem missfällt mir in dem Zusammenhang dann auch schon rein prinzipiell der Begriff der "Flatrate".

        Kommentar

        Lädt...
        X