Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kaufhilfe 24-Zoll Monitor für PC

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kaufhilfe 24-Zoll Monitor für PC

    Hallöchen,

    wollte mir nen neuen Monitor zulegen(möglichst 24" oder 23,6" widescreen) aber bin mir bei meiner Entscheidung unsicher bzw bräuchte weitere Meinungen zu meiner Auswahl:

    1. http://www.amazon.de/24T1E-Widescree...9888519&sr=1-1

    2. http://www.amazon.de/BenQ-G2450HM-Wi...9888651&sr=1-1

    3. http://www.amazon.de/Asus-VE248H-Mon...9886394&sr=1-1

    Die 3 sind eigentlich nur eine kleine Auswahl, es gibt da ziemlich viele Monitore, die in Frage kommen, aber irgendwo hab ich den Überblick verloren, aber in diese Richtung von Monitor sollte es gehen^^
    Der Monitor wird zu multimedialen Anwendungen(Filme/Serien etc ansehen, surfen) gebraucht, sowie zum spielen von PC-Spielen(z.B. World of Tanks) und sollte von daher kein "Ghosting" oder schlieren zeigen. Zudem würde ich alles gerne über HDMI betreiben, hoffe das geht mit meiner Sapphire HD5570 Grafikkarte.
    Bin natürlich für weitere Vorschläge oder Empfehlungen offen, sollte sich aber im maximalen Rahmen von ca 170€ und 23,6" bis 24" bewegen(wäre 23,6" zum Filme schauen eigentlich besser geeignet, oder macht das keinen Unterschied?)

    EDIT:
    Würde gerne noch wissen ob meine Grafikkarte einen HDMI- oder einen Displayportanschluss hat. Falls letzteres der Fall ist, müsste ich mir noch ein Displayport auf HDMI Adapterkabel dazuholen.
    Ich hoffe man sieht es ausreichend...
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Copy of IMGP0928.jpg
Ansichten: 1
Größe: 315,1 KB
ID: 4289753
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMGP0930.jpg
Ansichten: 1
Größe: 310,4 KB
ID: 4289754
    Zuletzt geändert von Borgcube; 10.10.2012, 19:49.

  • #2
    Der kleine schwarze Anschluss ist für HDMI.

    Warum brauchst du denn unbedingt HDMI? Klar, kann praktisch sein, wenn der Sound in den Monitor integriert ist, aber wenn du eine normale Anlage dabei hast, reicht DVI völlig aus.
    Ansonsten wäre der BenQ wohl sicherlich das richtige.
    "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

    Kommentar


    • #3
      Achso! Mir wurde im Fachhandel gesagt, mit HDMI bekommt man ein mindestens doppelt so gutes Bild wie mit DVI oder gar VGA bei HD-Monitoren.. da fühl ich mich leicht verschaukelt...

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Borgcube Beitrag anzeigen
        Achso! Mir wurde im Fachhandel gesagt, mit HDMI bekommt man ein mindestens doppelt so gutes Bild wie mit DVI oder gar VGA bei HD-Monitoren.. da fühl ich mich leicht verschaukelt...
        Kann ich nicht nachvollziehen.
        Den Unterschied zwischen DVI und VGA merke ich im Direktvergleich, aber der zwischen HDMI und DVI ist äußerst gering.
        DVI überträgt nur digitales RGB, HDMI (zusätzlich?) digitales YUV.

        Das mit dem "doppelt" ist, wenn überhaupt, mehr als übertrieben.
        "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

        Kommentar


        • #5
          Tatsächlich bietet HDMI keine verbesserung gegenüber DVI. HDMI ist lediglich in der Lage auch Tonsignale zu übertragen, was bei der Verbindung zwischen Grafikkarte und PC Monitor völliger Blösinn ist da beim PC eh der Soundchip den Ton liefert.
          Ausserdem sind DVI Stecker wesentlich stabiler und unempfindlicher.

          HDMI ist villeicht interessant wenn man den Screen auch als Fernseher über eine TV Karte nutzen will. Aber wer will seinen Sound schon aus den kleinen Monitorlautsprechern haben?

          Zum Thema: Ich würde keinen Asus kaufen. Asus hatte ich schon deren Qualität ist äusserst schlecht. Schon nach einem Jahr traten spontane wechsel zwischen diesen "Splendid Modi" auf. Das Ersatzgerät hielt unwesentlich länger.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von DENNY_CRANE! Beitrag anzeigen
            Tatsächlich bietet HDMI keine verbesserung gegenüber DVI. HDMI ist lediglich in der Lage auch Tonsignale zu übertragen, was bei der Verbindung zwischen Grafikkarte und PC Monitor völliger Blösinn ist da beim PC eh der Soundchip den Ton liefert.
            Das würde ich so nicht unterschreiben.
            HDMI liefert Auflösungen bis hin zu 4k2k (also vierfaches HD1080), das schafft DVI meines Wissens nicht. Außerdem ist die Bildwiedergabe an und für sich tatsächlich besser (da YUV zuzüglich zu RGB).
            Außerdem können auch Tonsignale über die DVI Buchse übertragen werden, auch wenn das bei der Grundfragestellung irrelevant ist.
            "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

            Kommentar


            • #7
              Was ich bisher immer gelesen und gesehen habe bestätigt eigentlich auch, dass HDMI und DVI sich nichts nehmen.
              Ich würde allerdings DVI vorziehen, da mir schon 2 HDMI Kabel kaputt gegangen sind und der DVI Anschluss schön anschraubbar ist, da rutscht nix raus

              Kommentar


              • #8
                Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
                Was ich bisher immer gelesen und gesehen habe bestätigt eigentlich auch, dass HDMI und DVI sich nichts nehmen.
                Wie gesagt, DVI kommt nur bis zu den 2k Auflösungen mit.
                Ja, momentan ist das natürlich noch relativ egal (zumal die HD1080-Bildschirme nun noch nicht so alt sind), aber bei den Sachen danach wird DVI zunehmend uninteressant.
                "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

                Kommentar


                • #9
                  Danke für euer Input. Habe mich heute für folgenden Monitor entschieden:
                  ASUS VH242H

                  Bin mal gespannt, wie schnell Alternate liefert, hab da sehr zwiegespaltene Meinungen gelesen.
                  Außerdem bin ich gespannt, ob ein DVI/und oder HDMI-Kabel dabei ist, diesbezüglich gab es auch sehr auseinandergehende Kommentare, einige hatten ein Kabel im Lieferumfang vorgefunden, andere nicht und dazu noch waren es HDMI oder DVI-Kabel.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich habe übrigens gelesen, dass HDMI nur 60Hz unterstützt. Für 120Hz-Monitore ist DVI nötig, hier liegt HDMI noch hinten. Aber bei einem normalen Monitor ist das absolut egal, soweit ich weiß gibt es da keine Qualitätsunterschiede.

                    Zu Kabeln kann ich nur sagen, dass bei meinem LG nur veraltete VGA-Kabel beigelegt waren, was ich aber vorher bereits erfahren konnte. Man sollte aber ein DVI oder HDMI Kabel verwenden.

                    24" ist im Vergleich zu 23,6" minimal größer, ansonsten gibt es da keinen Unterschied.
                    Zu beachten sind allerdings die Auflösungen. 1920x1080 (16:9) ist die derzeitige Auflösung für Fernsehen/Serie. Bei 1920x1200 (16:10) ist das Seitenverhältnis etwas weniger breit, dafür etwas höher. Bei einer Serie im Vollbild gibts dann eben mit 16:10 kleine Streifen unten und oben. Bei modernen Kinofilmen gibts aber auf beiden Auflösungen Streifen unten und oben.
                    Zuletzt geändert von _Atlanter_; 13.10.2012, 00:27.

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich hatte vorher einen Acer 22" Widescreen Bildschirm, waren dann effektiv auch so um die 21,6". Dort konnte man Filme oder Serien im 16:9 Format problemlos ohne extra was einzustellen oder irgendwelche Ränder sehen.
                      DVI-Kabel hab ich keins, aber DVI auf VGA Adapter. Geht dabei eigentlich was an Bildqualität verloren? Außerdem gibts ja verschiedene DVI-Anschlüsse, da wüsste ich spontan garnicht, welches ich nehmen müsste.

                      Kommentar


                      • #12
                        DVI-Kabel hab ich keins, aber DVI auf VGA Adapter. Geht dabei eigentlich was an Bildqualität verloren?
                        Wenn du ein VGA-Kabel am DVI-Anschluss per Adapter benutzt gibt es natürlich auch die Bildqualität die ein VGA-Kabel überträgt. Man sieht allerdings nicht unbedingt einen Unterschied zwischen VGA und DVI. Ich benutze (wenn auch nicht bei mir daheim) auch Monitore die über VGA angeschlossen sind, ohne das ich eine Unschärfe feststellen kann.

                        Außerdem gibts ja verschiedene DVI-Anschlüsse, da wüsste ich spontan garnicht, welches ich nehmen müsste.
                        Hier sind die verschiedenen Anschlüsse abgebildet.
                        DateiVI Connector Types.svg ? Wikipedia Dein neuer Monitor, so wie eigentlich alle aktuellen Monitore, nutzt DVI-D. Für meinen in 2011 angeschafften PC habe ich mir dieses Kabel gekauft: http://www.amazon.de/DVI-D-Kabel-pol...0080434&sr=8-1 Hat bei mir einbandfrei funktioniert.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Amaranth Beitrag anzeigen
                          Das würde ich so nicht unterschreiben.
                          HDMI liefert Auflösungen bis hin zu 4k2k (also vierfaches HD1080), das schafft DVI meines Wissens nicht. Außerdem ist die Bildwiedergabe an und für sich tatsächlich besser (da YUV zuzüglich zu RGB).
                          Nein die Bildwiedergabe ist exakt gleich weil die Signale standartisiert sind. Und 2k2k ist doch völlig irrelevant. Die meisten Grafikkarten und Monitore unterstützen 1920x1080. Allerhöchstens 2560x1440 und 2560x1600 (und das auch nur im professionellen Bereich)

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von DENNY_CRANE! Beitrag anzeigen
                            Nein die Bildwiedergabe ist exakt gleich weil die Signale standartisiert sind. Und 2k2k ist doch völlig irrelevant. Die meisten Grafikkarten und Monitore unterstützen 1920x1080. Allerhöchstens 2560x1440 und 2560x1600 (und das auch nur im professionellen Bereich)
                            Natürlich ist ein RGB Signal das selbe wie ein YUV Signal. Alles andere wäre ja auch Schwachsinn

                            Gibt natürlich auch keinen Unterschied zwischen VGA und DVI, was? Und meine Aussage begriffen hast du auch nicht.


                            @Atlanter:
                            Es geht auch eigentlich eher weniger um Unschärfe, als dass die Darstellung auf dem Monitor technisch-bedingt leicht anders ist. Besonders auffällig ist das, wenn man ein Textdokument auf einem DVI (oder HDMI) Monitor und einem VGA Monitor liest - bei genauerem Betrachten hat der Text einen kleinen "Schatten".
                            "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X