Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

PC Friert ohne erkennbare Ursache ein

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • PC Friert ohne erkennbare Ursache ein

    Hi, ich habe seit einiger Zeit das Problem, dass mein PC inbesontere bei Star TRek Legacy und Online plötzlich einfriert d.H Der Bildschirm wird schwarz und aus dem Boxen kommt nur noch ein Brummen. Die Spiele selber haben doch außer dem namen nichts gemein was diesen Absturz erklären würde oder? Mein PC war auch gerade in Reparatur (erneut) aber wieder wurde nichts festgestellt, alle Komponenten arbeiten immer noch einwandfrei. Am Bildschirm oder Boxen kann es doch eig auch nicht liegen da der Fehler auch ohne Boxen auftritt und der Bildschirm zwar neu ist aber ich ihn schon für STO benutzt habe bevor die Fehler auftraten.

    Da mein PC nur auf wunsch für mich als Spiele PC erstellt wurde aber ich keine besonderen wünsche hatte kann ich über das innenleben keine genaue Auskunft geben. auf der RG steht nur: Intel Core i5-2500k/8/1TB/DVDRW/Win7
    DVDRW ist klar, ich denke 8 bezieht sihc auf den Arbeitsspeicher und 1 TB ist die Festplatte,

    Grafikkarte ist Nvidia GTX550i und mein Bildschirm ist on Samsung. Er ist breiter als mein vorheriger (der hatte 16:9) aber ob das schon 21:9 ist vermag ich nicht zu sagen.
    Evtl. noch wichtig: Im Testbetrieb mit einem älteren4:3 Bildschirm mit geringerer Leistung und Auflösung trat der Fehler nicht auf bzw. nicht so schnell (nicht während meiner Anwesendheit).

    Sollte das Fazit lauten dass es doch am Bildschirm liegen Könnte hätte der sogar noch Garantie aber ich würde vorher natürlich lieber sichergehen bevor die den wieder einschicken und dran rumwerkeln und murksen. Gibts da n Testprogramm für Bildschirme. Beim Video schauen und Regulären Surfen gibt es allerdings keine Macken.

  • #2
    Zitat von La Forge Beitrag anzeigen
    Evtl. noch wichtig: Im Testbetrieb mit einem älteren4:3 Bildschirm mit geringerer Leistung und Auflösung trat der Fehler nicht auf bzw. nicht so schnell (nicht während meiner Anwesendheit).

    Sollte das Fazit lauten dass es doch am Bildschirm liegen Könnte hätte der sogar noch Garantie aber ich würde vorher natürlich lieber sichergehen bevor die den wieder einschicken und dran rumwerkeln und murksen. Gibts da n Testprogramm für Bildschirme. Beim Video schauen und Regulären Surfen gibt es allerdings keine Macken.
    Abstürze liegen nie am verwendeten Bildschirm, auf jeden Fall ist mir so etwas noch niemals untergekommen. Die Grafikkarte sendet ja mehr oder minder nur das Bildsignal an den Schirm, was dort damit passiert ist dem restlichen PC völlig egal. Diese Idee kannst du daher gleich zu den Akten legen.

    Dass er bei einem älteren Bildschirm nicht oder nicht so schnell abgestürzt ist dürfte eher daran liegen, dass der PC durch die geringere Auflösung auch nur eine entsprechend geringere Leistung aus der Grafikkarte und dem Prozessor abrufen musste.

    Meine erste Vermutung: Die Grafikkarte wird zu heiß und/oder hat schon eine Macke weg.

    Die zweite Vermutung betrifft dasselbe in Bezug auf den Prozessor.

    Eine dritte Möglichkeit wäre noch der Arbeitsspeicher, bei dem ein kleiner Fehler auch gern mal zu solchen Abstürzen führt. Allerdings hat man dann in der Regel auch im Normalbetrieb (außerhalb von Spielen) ab und an Bluescreens und Abstürze.

    Am Wahrscheinlichsten kommt der Fehler von der Grafikkarte.

    Kommentar


    • #3
      Hi Kelshan. genau das waren auch meine vermutungen. Aber die TEmperaturanzeige des Pc springt nie über 36 Grad und angeblich wurden bei der Überprüfung/Reparatur auch mehrere Belastungstests ausgeführt die negativ ausgefallen sind. Es müsse ein Softwarefehler sein... usw.
      Genau der Arbeitsspeicher wurde vor ca 2 monaten als das mit den Fehlern anfing ausgetauscht (angeblich), hat aber nichts geändert.

      Kann ich irgendwie die genaue Temperatur der Karte und des prozessors ablesen und sie auf fehler überprüfen? Im gerätemanager steht ja immer nur "funktioniert einwandfrei."

      Kommentar


      • #4
        Friert der PC nur bei den beiden genannten Spielen ein oder auch bei anderen Titeln?
        "The human eye is a wonderful device. With a little effort, it can fail to see even the most glaring injustice." - Quellcrist Falconer

        Kommentar


        • #5
          Um die Temperatur der Grafikkarte zu überwachen nehme ich persönlich gern den "MSI Afterburner". Funktioniert mit jeder aktuellen AMD und NVidia Grafikkarte, so weit ich weiß. Das kann man auch so einrichten, dass die gewünschten Daten (hier z.B. die Temperatur) während des Spieles am Bildschirmrand angezeigt werden. Dadurch kannst du - wenn du beim Spielen darauf achtest - ganz genau sehen, welche Temperatur die Karte vor dem Absturz hatte.

          Für den Prozessor verwende ich meist Speedfan um die Temperatur auszulesen.

          Es kann aber wie gesagt sein, dass die Grafikkarte z.B. "nur" eine Macke hat, die eben nur unter bestimmten Umständen zum Absturz führt, welche in deinen Spielen eben auftreten. Ich weiß ja nicht womit die den Grafik-Belastungstest gemacht haben (wenn es gemacht wurde). Zum selber testen empfehle ich den FurMark, das ist speziell ein Grafikbenchmark zum Auslasten der Grafikkarte.

          Für den Stabilitätstest des Prozessors würde ich mal Prime95 laufen lassen (ruhig was länger, ein paar Stunden wenn du den PC mal nicht brauchst oder so), das deckt Instabilitäten eigentlich immer recht gut auf.

          PS: Ich gehe davon aus, dass alle Treiber aktuell sind, insbesondere der von der Grafikkarte. Falls nicht, wäre das natürlich erst einmal zu machen.

          PPS: Eine weitere Möglichkeit wäre evtl. noch eine instabile Stromversorgung. Sprich Netzteil unzureichend, hat nen Fehler, wird zu heiß, oder was auch immer. Was in der Richtung hatte ich letztens mal.

          Kommentar


          • #6
            Also ich habe gerade seit langer Zeit mal wieder Far Cry 2 GEspielt. Selbes Problem. Durch den Dschungel oder die wüste fahren i.O. n paar Waffen abfeuern auch i.O. aber sobald was an Action passiert ( d.H. Agriff aufs dorf, es wird zurückgeschossen, Qualm, Flammen) friert er win (aber diesmal nur Standbild nichtBlackscreen) und Dauerton (aber auch hier diesmal kein Brummen sondern endlosschleife des grade gehörten (Flammenwerfer) . Nvidia Treiber habe ich letzten Donnerstag upgedatet.. Dann werde ich mal schauen dass ich die Programme runterlade und hoffe etwas damit anfangen zu können.

            Übrigens die TEmp ging direkt von 30 auf 39° Aber blieb dann da

            Kommentar


            • #7
              Damit kann man wohl ein Treiberproblem der Grafikkarte erstmal ausschließen, da sich der Freeze auch bei anderen Spielen reproduzieren lässt.
              Dennoch solltest du sämtliche Treiber deines Systems auf den neuesten Stand bringen, Windows Updates und Bios Update (!) nicht vergessen.

              Vermutlich ist ein Hardwareproblem die wahrscheinlichste Ursache. Was mich stutzig macht ist, dass du den PC bereits "in Reperatur" gegeben hast und dort nichts festgestellt werden konnte. Aus Erfahrung weiß ich dass in solchen Fällen normalerweise Belastungstests, wie z.B. mit dem Programm BurnInTest möglich, durchgeführt werden.
              Bei einem Hardwareproblem dürfte der Test normalerweise nicht durchlaufen. Es sei denn die Jungs sind Stümper, soll man ja nie ausschließen.

              Im Grunde kannst du jetzt nur nach dem Try & Error Prinzip vorgehen. Den Prozessor würde ich als Fehlerquelle erst einmal ausschließen. Das kommt einfach zu selten vor. Bei einem Temperaturproblem des Prozessors würde der PC außerdem neu starten und nicht einfrieren.
              Bleiben als Fehlerquelle: Grafikkarte, Arbeitsspeicher, Motherboard und Soundkarte, falls es sich um eine PCI Karte handelt.

              Die Grafikkarte als Fehlerquelle ausschließen kannst du eigentlich nur indem du eine Andere einbaust und versuchst das Problem zu reproduzieren. Vielleicht kann dir ja ein Kumpel eine leihen. Das gleiche gilt leider für das Motherboard fürchte ich. Das kannst du allerdings nicht mal eben austauschen.
              Übrigens glaube ich nicht dass deine Grafikkarte unter Vollast nicht wärmer als 39° wird. Jedenfalls nicht bei Luftkühlung. Das macht aber nichts, da selbst die doppelte Temperatur bei einer Geforce Karte normalerweise kein Problem ist.

              Am einfachsten zu testen ist der Arbeitsspeicher. Da hat sich meiner Meinung nach das Programm Memtest bewährt. Den Arbeitsspeicher solltest du immer mithilfe eines Bootmediums testen und nicht unter Windows. Windows selbst belegt schon einige Hundert MB Speicher. Bereits belegter Speicher kann nicht getestet werden. Hier findest du ein kurzes FAQ zum Einsatz von Memtest.

              Solltest du eine PCI Soundkarte haben, würde ich diese ausbauen und versuchen den Fehler ohne die Karte zu reproduzieren. Gerade die Audigy Reihe von Soundblaster ist dafür bekannt nach unbekannter Einsatzdauer Freezes zu produzieren. Ich glaube der Spitzname dafür war "Scream of Death", weil der PC beim einfrieren außerdem den gerade abgespielten Sound in einer Endlosschleife von sich gab.
              "The human eye is a wonderful device. With a little effort, it can fail to see even the most glaring injustice." - Quellcrist Falconer

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Hohlfrucht Beitrag anzeigen
                da sich der Freeze auch bei anderen Spielen reproduzieren lässt.
                Nu ja, das würde ich so nicht sagen. Wenn ein Treiberproblem vorliegt, kann sich dieser auch durchaus auf sämtliche (oder zumindest mehrere) Spiele auswirken. Allerdings hat er ja schon Treiber aktualisiert, also stimme ich zumindest zu, dass es daran wohl nicht liegen wird.

                Arbeitsspeicher schließe ich auch aus, da der ja offensichtlich schon ausgetauscht wurde.

                Prozessorfehler ist unwahrscheinlich, da stimme ich zu. So etwas kaum bei mir auch einfach zu selten vor. Höchstens bei Übertaktung. Oder bei Freischaltung irgendwelcher zusätzlicher Kerne, was hier beim i5 wohl kaum der Fall ist. Ob sich der Rechner bei kritischer CPU-Temperatur jedoch abschaltet oder neu startet liegt doch stark an der Konfiguration im BIOS/EFI. Auf jeden Fall gibt es da aber so einige Sicherheitsmechanismen, deshalb insgesamt unwahrscheinlich.

                Mainboard-BIOS auf den neusten Stand bringen kann bei sowas durchaus helfen. Wenn es denn ein neueres BIOS gibt kann es nicht schaden das mal zu probieren. Skeptisch macht mich in dem Zusammenhang die Aussage, dass die Probleme erst "seit einiger Zeit" auftreten. Sowas wird normalerweise nicht durch ein BIOS-Problem hervorgerufen, da hat man die Probleme dann entweder von Anfang an oder gar nicht. Oder erst nach Ersetzung irgendeiner Komponente, was hier wohl nicht geschehen ist, als die Probleme erstmals auftauchten.

                Das Mainboard an sich kann natürlich auch immer die Ursache für alles sein. Allerdings lässt sich das extrem bescheiden testen - da dafür ein Austausch der gesamten Platine eigentlich die einzige Möglichkeit ist, was dann meist auch noch eine Neuinstallation des Systems nach sich zieht wenn nicht genau das selbe Board wieder eingebaut wird, etc. pp.

                Soundkarte - na ja, unwahrscheinlich, dass überhaupt eine eingebaut ist. Falls ja, kann man bei der Gelegenheit ja allgemein mal alles abstecken, was zum Betrieb des Rechners nicht gebraucht wird.

                Ich kann ansonsten nur bekräftigen: Der Austausch der Grafikkarte wäre (nach allen Software-Tests wie Memtest, Prime95 und Furmark, die man problemlos durchführen kann) am sinnvollsten, und die Chance dass es daran liegt sehr groß (in meinen Augen).

                [Edit] Die Temperatur von 30-39°C kann natürlich allerhöchstens die Prozessortemperatur sein, was aber auch schon heißen würde, dass der sehr gut gekühlt wird. Grafikkarten kommen in der Regel locker über 60°C, kritisch (d.h. instabil) werden kann es je nach Karte ab 80-90°C.

                Kommentar


                • #9
                  Ich bin kein Fachmann für PCs, aber könnte es eventuell am Monitorkabel liegen (Kabelbruch o.ä.)?

                  Ich hatte mal das Problem das sich alle USB-Geräte sporadisch aus und eingeschaltet haben, Ursache war ein Kabelbruch im Mauskabel

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Wolf4310 Beitrag anzeigen
                    Ich bin kein Fachmann für PCs, aber könnte es eventuell am Monitorkabel liegen (Kabelbruch o.ä.)?
                    Nein. Das ist dem PC egal.

                    Kommentar


                    • #11
                      @la Forge
                      Als du den test mit dem älteren Bildschirm gemacht hast. hast du da

                      a) War das ein Wechsel von flachbid auf Röhre?

                      a) das Kabel gewechselt also normales monitorkabel gegen das neuere DVI

                      b) die Auflösung verändert?

                      @dax
                      Nicht zwangsläufig.

                      Aber ich ahbe den verdacht, dass es doch am Bildschirm liegt. Bzw. dieser mit eine ursache ist.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Alexander Maclean Beitrag anzeigen
                        [...]
                        Bei deinen Fragen würde es aber nicht beim Zurückkehren zu einem alten Bildschirm mit geringerer Auflösung zu den gleichen Fehlern kommen.


                        Ich würde es auf die Grafikkarte eingrenzen, das ist das einzige, was bei den derzeitigen bekannten Fehlern irgendwie Sinn machen würde - eventuell noch Prozessor, aber das wars dann eigentlich auch schon.
                        Die 39°C sind einfach viel zu kalt für eine realistische Zahl. Entweder hier ist der Sensor defekt oder das Programm liest den falschen Wert aus. Kannst du den GPU Lüfter manuell steuern? Stell ihn dann mal auf vielleicht maximal 10% Leistung und lass dann FurMark drüber laufen und beobachte dabei die GPU Temperatur. Ist diese unverändert, ist es ein Defekt an der Grafikkarte.
                        Alternativ kannst du auch einfach eine andere Grafikkarte einbauen und es dann testen. Wäre wahrscheinlich sogar einfacher.

                        Aber ich ahbe den verdacht, dass es doch am Bildschirm liegt. Bzw. dieser mit eine ursache ist.
                        Nein. Am Bildschirm findet man nur Symptome, keine Ursachen.
                        "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Alexander Maclean Beitrag anzeigen
                          Aber ich ahbe den verdacht, dass es doch am Bildschirm liegt. Bzw. dieser mit eine ursache ist.
                          Wie soll das funktionieren und warum ist es, wenn ein Monitorkabel irgendwie den PC zum Absturz bringen könnte kein Problem, das Monitorkabel im Betrieb abzuziehen?

                          Kommentar


                          • #14
                            hallo,

                            könnte auch daran liegen das dein netzteil überfordert ist. deine karte ist dafür bekannt besonders viel strom für ihre mittelmässige leistung zu ziehen. das heist wenn deine grafikkarte auf einen schlag viel leistung verlangt kann das netzteil nicht liefern und der rechner bleibt komplett stehen sollte meine vermutung stimmen.

                            was für ein netzteil hast du denn ? (watt alleine genügt nicht. "combinied power" oder das was auf dem NT aufkleber draufsteht. also Ampere auf den 12v leitung(en). bzw produktname). ist deine grafikkarte nachgerüstet worden oder war die beim kauf schon drin ?

                            jdfalls würde ich das als erstes ausprobieren solltest du die möglichkeit haben das zu tauschen.
                            Zuletzt geändert von Käffchen?; 17.02.2013, 19:07.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Käffchen? Beitrag anzeigen
                              könnte auch daran liegen das dein netzteil überfordert ist.
                              Nur, wenn das Netzteil einen spontanen Leistungsabfall erlitten hat, was recht ungewöhnlich wäre.

                              @Dax:
                              Naja, bei einigen speziellen Spielen (wenn ich mich recht erinnere, war das bei F.3.A.R. so), führt das wechseln das Monitors oder Monitorkabels während des laufenden Spiels tatsächlich zu einem Freeze. Aber mir ist das bisher auch erst einmal passiert und laut der Eingangsbeschreibung kann man das komplett als Ursache ausschalten.
                              "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X