Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Windows 7 Updatewahnsinn

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Windows 7 Updatewahnsinn

    Liebe Forengemeinde,

    die Suchfunktion war leider nicht so nett etwas zu meinem Problem auszuspucken, Google habe ich auch schon bemüht, aber leider hat sich daraus ebenfalls nichts nutzbringendes ergeben

    Mein Problem: Windows 7 (Home Premium 64-Bit Version) installierte wochenlang immer die selben 2 Updates, es dauerte eine Weile bis ich darauf aufmerksam wurde. Im entsprechenden Menü der Systemsteuerung wurden die Updates immer als "Erfolgreich" gelistet, was nicht sein kann wenn sie immer wieder installiert werden.

    Es geht um folgende zwei Übeltäter:

    Sicherheitsupdate für Microsoft XML Core Services 4.0 Service Pack 2 für x64-Systeme (KB954430)
    Internet Explorer 10 für Windows 7 für x64-basierte Systeme
    Als ich daraufhin die Updateeinstellungen auf "Nach Updates suchen, aber Zeitpunkt zum herunterladen und installieren manuell festlegen" änderte und die Zeit mit Sonntag Abend 22 Uhr eintrug änderte sich nichts, außer der Tatsache, dass der PC plötzlich mal eben 16 Updates installieren wollte.
    Ich habe ihn dann nach einer 3/4 Stunde abgebrochen weil ich ins Bett wollte, beim nächsten Start schwarzer Bildschirm, F8, Systemwiederherstellung...und seitdem die Einstellung auf "Nie nach Updates Suchen", damit sich Windoof nicht nochmal an seinen eigenen Updates verschluckt, das ist aber natürlich auf die Dauer kein Zustand.

    Was kann ich also gegen diesen ganzen Updatemüll unternehmen, außer das Betriebssystem neu aufzusetzten???

    Achja, kann man den Internet Explorer irgendwie von der Platte werfen?? Dieses Ding braucht kein Mensch

    Vidar
    "Von den Sternen kommen wir, zu den Sternen gehen wir. Das Leben ist nur eine Reise in die Fremde." (Danzelot von Silbendrechsler)

  • #2
    Zitat von Vidar Beitrag anzeigen
    Ich habe ihn dann nach einer 3/4 Stunde abgebrochen weil ich ins Bett wollte, beim nächsten Start schwarzer Bildschirm, F8, Systemwiederherstellung...und seitdem die Einstellung auf "Nie nach Updates Suchen", damit sich Windoof nicht nochmal an seinen eigenen Updates verschluckt, das ist aber natürlich auf die Dauer kein Zustand.
    Doch ist es. Bei mir schon seit drei Jahren. Funktioniert wunderbar.

    Kommentar


    • #3
      Drei Jahre alte Sicherheitslücken? Klingt nicht so ganz nach dem Sinn der Sache...

      Eine Lösung für das Problem kann ich da leider nicht anbieten. So weit ich mich erinnere kann man aber bestimmte Updates auch einfach ausblenden, dann werden die nicht (mehr) installiert (per Rechtsklick + Ausblenden oder so ähnlich). Vielleicht hilft das ja wenigstens.

      Hab so ein Problem auf vier Windows 7 Systemen (Desktop, Laptop, PC meiner Freundin, Laptop meiner Eltern) allerdings noch nicht gehabt...

      Kommentar


      • #4
        Ich hatte das Problem schon mehrmals auf Arbeit.
        Versuche mal, die Updates einzeln und nacheinander zu installieren. Bei mir hat es dann immer funktioniert.

        Den Internet-Explorer kannst du zwar nicht über "Programme und Funktionen" deinstallieren, aber bei Win7 gibt es eine andere Möglichkeit.
        Wenn du im Fenster "Programme und Funktionen" bist, gibt es an der linken Seite einen Menüpunkt "Windows-Funktionen aktivieren oder deaktivieren". Wenn du den anklickst, erscheint ein neues Fenster, wo du verschiedene Funktionen aktivieren oder deaktivieren kannst. Da ist auch der Internet-Explorer drin (bei mir am PC ist der an 6. Stelle).
        Zugriff verweigert - Treffen der Generationen 2012

        =/\= STARFLEET UNIVERSE =/\=

        Kommentar


        • #5
          Manchmal verschluckt sich das WindowsUpdate wirklich an einzelnen Updates. Abhilfe kann folgendes schaffen:

          • Die Updates einzeln von der Microsoft-Support-Website herunterladen und installieren.
          • In der Microsoft Knowledgebase nach einem Eintrag zu dem jeweiligen Update suchen. In den meisten Fällen gibt es eine sehr ausführliche Problrmlösung. Die Knowledgebase sollte bei MS-Problemen sowieso immer erste Anlaufstelle sein. Dort gibts eigentlich zu jedem Fehlercode oder jedem Produkt ausführliche Infos mit Step-By-Step Lösungsvorschläge .
          • wenn nichts hilft, das jeweilige Update über WindowsUpdate ausschließen. Was ich aber nur als letzte Lösung empfehlen würde.

          Und auch wenn man den IE selber nicht nutzt, sollte das aktuelle Update installiert sein, um jede mögliche Sicherheitslücke zu schließen. Allein schon weil der IE immer noch mit Windows selbst verzahnt ist. Ungepatchte Software, ob oft genutzt oder nicht, ist immer ein Sicherheisrisiko.

          Btw: Microsoft hat in Sachen Browsern übrigens ganz gut aufgeholt/überholt. Der IE10/11 ist wieder ein ganz ordentlicher Browser. Nutzen tue aber auch ich einen anderen Browser.

          EDIT:
          ich hau mal ungelesen den Link rein (surfe gerade nur per Smartphone)
          http://support.microsoft.com/kb/941729/en-us

          http://support.microsoft.com/kb/954430

          http://www.microsoft.com/de-de/downl....aspx?id=14623
          "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

          Kommentar


          • #6
            Wenn du ein bestimmtes Update partout nicht haben möchtest, dann kannst du durch Rechtsklick auf das jeweilige Update ein Kontextmenü aufrufen. Da gibt es dann "Update ausblenden". Dann wird auch nicht wieder versucht es erneut zu installieren.

            Bei dem XML Servicepack bin ich mir nicht sicher, aber beim IE ist es doch immer so, dass durch Windows Update nur ein Installer heruntergeladen wird. Der geht dann noch mal als separates Fenster auf (gerne "hinter" dem Windows Update Fenster) und man muss dort noch mal separat ein paar Buttons klicken. Das Update Fenster macht auch erst weiter, wenn man die Buttons im IE-Setup-Fenster geklickt hat. Dadurch kann schon der Eindruck entstehen, dass das Updaten ewig dauert. In Wirklichkeit wird im Hintergrund auf eine Eingabe für die IE-Installation gewartet.

            Kommentar


            • #7
              Erstmal vielen Dank für die zahlreichen Antworten, ich bin gerade dabei alles auszuprobieren

              Zitat von spidy1980 Beitrag anzeigen
              Doch ist es. Bei mir schon seit drei Jahren. Funktioniert wunderbar.
              Mein Vater hat auch eine...sagen wir nicht ganz legale Version von Windows, bei dem läuft's seit 5 Jahren ohne Updates wunderbar^^

              Zitat von Kelshan Beitrag anzeigen
              Drei Jahre alte Sicherheitslücken? Klingt nicht so ganz nach dem Sinn der Sache...

              Eine Lösung für das Problem kann ich da leider nicht anbieten. So weit ich mich erinnere kann man aber bestimmte Updates auch einfach ausblenden, dann werden die nicht (mehr) installiert (per Rechtsklick + Ausblenden oder so ähnlich). Vielleicht hilft das ja wenigstens.

              Hab so ein Problem auf vier Windows 7 Systemen (Desktop, Laptop, PC meiner Freundin, Laptop meiner Eltern) allerdings noch nicht gehabt...
              Ich werde erstmal versuchen die Updates doch noch ordentlich zu installieren, wenn garnichts geht, blende ich sie aus.

              Zitat von Cosmic Girl Beitrag anzeigen
              Ich hatte das Problem schon mehrmals auf Arbeit.
              Versuche mal, die Updates einzeln und nacheinander zu installieren. Bei mir hat es dann immer funktioniert.
              Bei einem Update für Microsoft Framwork hat das geklappt, hab Framework von der Platte geworfen und es komplett neu gezogen und installiert, Fehler beseitigt, war hier leider nicht so

              Zitat von Cosmic Girl Beitrag anzeigen
              Den Internet-Explorer kannst du zwar nicht über "Programme und Funktionen" deinstallieren, aber bei Win7 gibt es eine andere Möglichkeit.
              Wenn du im Fenster "Programme und Funktionen" bist, gibt es an der linken Seite einen Menüpunkt "Windows-Funktionen aktivieren oder deaktivieren". Wenn du den anklickst, erscheint ein neues Fenster, wo du verschiedene Funktionen aktivieren oder deaktivieren kannst. Da ist auch der Internet-Explorer drin (bei mir am PC ist der an 6. Stelle).
              Zitat von Dr.Bock Beitrag anzeigen
              Und auch wenn man den IE selber nicht nutzt, sollte das aktuelle Update installiert sein, um jede mögliche Sicherheitslücke zu schließen. Allein schon weil der IE immer noch mit Windows selbst verzahnt ist. Ungepatchte Software, ob oft genutzt oder nicht, ist immer ein Sicherheisrisiko.

              Btw: Microsoft hat in Sachen Browsern übrigens ganz gut aufgeholt/überholt. Der IE10/11 ist wieder ein ganz ordentlicher Browser. Nutzen tue aber auch ich einen anderen Browser.
              Ich hab ihn jetzt mal deaktiviert, das heißt ja nicht, das keine Updates installiert werden. Zur Not aktiviere ich ihn einmal im Monat und dann darf er patchen wenn er Lust hat

              Zitat von Dr.Bock Beitrag anzeigen
              Manchmal verschluckt sich das WindowsUpdate wirklich an einzelnen Updates. Abhilfe kann folgendes schaffen:
              Die Updates einzeln von der Microsoft-Support-Website herunterladen und installieren.
              Zitat von Dr.Bock Beitrag anzeigen
              In der Microsoft Knowledgebase nach einem Eintrag zu dem jeweiligen Update suchen. In den meisten Fällen gibt es eine sehr ausführliche Problrmlösung. Die Knowledgebase sollte bei MS-Problemen sowieso immer erste Anlaufstelle sein. Dort gibts eigentlich zu jedem Fehlercode oder jedem Produkt ausführliche Infos mit Step-By-Step Lösungsvorschläge.

              Das klappere ich gerade alles ab und versuche was brauchbares zu finden. Deine Links nehme ich mir auch noch vor

              Zitat von Dr.Bock Beitrag anzeigen
              wenn nichts hilft, das jeweilige Update über WindowsUpdate ausschließen. Was ich aber nur als letzte Lösung empfehlen würde.
              Stimmt, da muss es eine andere Lösung geben (die ich hoffentlich bald finde).

              Zitat von Thorpe Beitrag anzeigen
              Wenn du ein bestimmtes Update partout nicht haben möchtest, dann kannst du durch Rechtsklick auf das jeweilige Update ein Kontextmenü aufrufen. Da gibt es dann "Update ausblenden". Dann wird auch nicht wieder versucht es erneut zu installieren.
              Das wird der letzte Ausweg sollte ich es nicht hinbekommen.

              Zitat von Thorpe Beitrag anzeigen
              Bei dem XML Servicepack bin ich mir nicht sicher, aber beim IE ist es doch immer so, dass durch Windows Update nur ein Installer heruntergeladen wird. Der geht dann noch mal als separates Fenster auf (gerne "hinter" dem Windows Update Fenster) und man muss dort noch mal separat ein paar Buttons klicken. Das Update Fenster macht auch erst weiter, wenn man die Buttons im IE-Setup-Fenster geklickt hat. Dadurch kann schon der Eindruck entstehen, dass das Updaten ewig dauert. In Wirklichkeit wird im Hintergrund auf eine Eingabe für die IE-Installation gewartet.
              Wie gesagt, IE ist jetzt erstmal deaktiviert, mal sehen ob er mir dann noch Updates anbietet die ich manuell installieren soll.

              Vidar

              Edit: Ich bin irgendwie zu dumm des Doktors Liste richtig zu zitieren, ich hoffe man kann es auch so einigermaßen lesen.
              Zuletzt geändert von Dr.Bock; 11.10.2013, 18:59. Grund: Layout war zerschossen
              "Von den Sternen kommen wir, zu den Sternen gehen wir. Das Leben ist nur eine Reise in die Fremde." (Danzelot von Silbendrechsler)

              Kommentar

              Lädt...
              X