Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Windows XP Bootet nicht HILFE!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Windows XP Bootet nicht HILFE!

    Hallo zusammen.
    Ich wollte gerade meinen alten Laptop wieder an machen, aber Leider fährt Windows XP nicht mehr hoch:
    Zuerst ist alles ganz normal, bis dieser blaue "welcome"-Bildschirm kommt. Hier ist mir zuerst aufgefallen, das anstatt dem "Willkommen" blos das Windows-XP Logo angezeigt wird. Ich kann jetzt aber nicht sagen, ob das schon immer so war und es mir nur nicht aufgefallen ist, oder ob das erst seit Heute so ist. Jedenfalls bleibt der Computer in diesem Bild stehen und es tut sich nichts mehr. Egal welche Taste man drückt, es passiert nur entweder nichts oder es kommt ein PC-Speaker Tuuut. Wenn man den Rechner dann mit Hilfe der Power-Taste auszwingt und wieder startet kommt eine Meldung, dass der Bootvorgang nicht erfolgreich war.
    Auch wenn ich den Rechner im abgesicherten Modus, im abgesicherten Modus mit Eingabeauffordreung oder mit der "letzten funktionierenden Konfiguration" starte, es passiert immer wieder das gleiche. Gestern lief noch alles normal, der Rechner ist nicht mit dem Internet verbunden neue Programme habe ich seit gestern auch keine installiert. Ich benutze den Rechner eigentlich auch nur für alte Games oder Programme, die auf meinem neuen Laptop nicht laufen.

    Habe gerade nach ein wenig Googlen eine Live-CD von Linux gefunden (Knoppix heißt die) und den Rechner damit gebootet. Über diese Live-CD kann ich ganz normal auf die Festplatte zugreifen und konnte ein Paar wichtige Daten sichern, das es an der Festplatte liegt würde ich also ausschließen.
    Weiß einer von euch vielleicht, wie ich den Bootvorgang wieder hinbekommen kann, ohne direkt alles neu installieren zu müssen? Das war nämlich damals sowas von ne schwere Geburt, plus das ich dann ja auch die Programme und Spiele alle neu installieren müsste, das ich da überhaupt keinen Bock drauf habe. ^^

  • #2
    Alles, was Du zunächst bräuchtest, wäre eine Windows XP-CD. Wenn Du das Betriebssystem damit ohne Neuformatierung der Festplatte installierst, dann sollte das Problem behoben sein und Deine sonstigen installierten Programme bleiben erhalten.

    Ich vermute mal anhand Deiner Beschreibung, dass irgendeine für den Start wichtige Systemdatei beschädigt ist.
    "En trollmand! Den har en trollmand!"

    Kommentar


    • #3
      Hmm, also ich habe jetzt einfach Mal Versucht die System-Datei die mir am wahrscheinlichsten für den Fehler schien (explorer.exe) durch die Datei auf der CD zu ersetzen, das brachte auch keinen Erfolg.
      Das mit der Neuinstallation ist ja wie gesagt so ne Sache, irgendwie funktioniert das nie sowie ich will. Ich habes jedenfalls grade wieder versucht, und beim "Dateien für die Installation kopieren" geht das kopieren mancher Dateien (unter anderem die driver.cab) immer wieder schief. Ich habes mit zwei verschiedenen XP-CDs ausprobiert, es ist immer wieder das gleiche. Wenn man die Installation ohne die Dateien fortsetzt geht die logischerweise schief. Ich vermute, es hat was damit zu tun, dass es nicht die Recovery-CDs von dem Laptop sind und deswegen irgendwelche Treiber fehlen.
      Die selben Fehler hatte ich glaub ich damals auch schon, ich weiß nicht mehr wie ich da drum rum gekommen bin, aber ich glaube es hatte was mit irgendeiner DOS-Startdiskette zu tun. Ich habe aber auch schon eine DOS-Startdiskette ausprobiert und dann dieses Programm "NTFS4DOS" gestartet, mit dem man wohl NTFS-Festplatten unter DOS benutzen kann. Ich bin mir auch sehr sicher, dass das früher immer funktioniert hat, nur irgendwie funktionierte das Heute nicht mehr.

      Hat vielleicht irgendwer eine Lösung für das Installationsproblem parat? Die Formatierung der Festplatte über das Installationsprogramm funktioniert auf jeden Fall, Probleme starten wie gesagt erst beim kopieren der Dateien. Falls es da keine Lösung für gibt, wird's wohl Zeit den alten Laptop in Rente zu schicken.

      - - - Aktualisiert - - -

      So, ich habe mich noch ein wenig mehr mit dem Laptop beschäftigt und habe jetzt den Verdacht, dass der Arbeitsspeicher einfach defekt ist. ^^
      Um sicher zu gehen bräuchte ich aber mal kurz Hilfe von jemandem, der mehr Ahnung davon hat:
      In dem Laptop ist ein Ram-Chip eingebaut auf dem "256MB" steht. Wenn ich unter MS-Dos (habes jetzt Versuchsweise mal installiert) "mem" eintippe erhalte ich folgende Informationen vom Rechner:
      Conventional Memory: 640K
      Upper Memory: 43K
      Reserved Memory: 0K
      Extended Memory (XMS): 195,008K
      -----------------------------------------------------
      Total memory: 195,691K

      Total under 1mb: 683K


      Total Extended (XMS): 195,008K
      Free Extended (XMS): 194,532K

      Largest executable program size 552K
      Largest free upper memory block 2K
      Available space in High Memory Area 5K
      MS-DOS is resident in the high memory area.


      Weiß einer von euch genau, was die Werte zu bedeuten haben? Was ist der Unterschied zwischen Conventional, Upper und Extended Memory? Und passen diese Werte überhaupt zu einem Laptop mit einem 256MB Ram-Stick? 195,008KB während doch sogar unter 200MB oder?

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Robater Beitrag anzeigen
        Hmm, also ich habe jetzt einfach Mal Versucht die System-Datei die mir am wahrscheinlichsten für den Fehler schien (explorer.exe) durch die Datei auf der CD zu ersetzen, das brachte auch keinen Erfolg.
        Das mit der Neuinstallation ist ja wie gesagt so ne Sache, irgendwie funktioniert das nie sowie ich will. Ich habes jedenfalls grade wieder versucht, und beim "Dateien für die Installation kopieren" geht das kopieren mancher Dateien (unter anderem die driver.cab) immer wieder schief. Ich habes mit zwei verschiedenen XP-CDs ausprobiert, es ist immer wieder das gleiche. Wenn man die Installation ohne die Dateien fortsetzt geht die logischerweise schief. Ich vermute, es hat was damit zu tun, dass es nicht die Recovery-CDs von dem Laptop sind und deswegen irgendwelche Treiber fehlen.
        Die selben Fehler hatte ich glaub ich damals auch schon, ich weiß nicht mehr wie ich da drum rum gekommen bin, aber ich glaube es hatte was mit irgendeiner DOS-Startdiskette zu tun. Ich habe aber auch schon eine DOS-Startdiskette ausprobiert und dann dieses Programm "NTFS4DOS" gestartet, mit dem man wohl NTFS-Festplatten unter DOS benutzen kann. Ich bin mir auch sehr sicher, dass das früher immer funktioniert hat, nur irgendwie funktionierte das Heute nicht mehr.

        Hat vielleicht irgendwer eine Lösung für das Installationsproblem parat? Die Formatierung der Festplatte über das Installationsprogramm funktioniert auf jeden Fall, Probleme starten wie gesagt erst beim kopieren der Dateien. Falls es da keine Lösung für gibt, wird's wohl Zeit den alten Laptop in Rente zu schicken.

        - - - Aktualisiert - - -

        So, ich habe mich noch ein wenig mehr mit dem Laptop beschäftigt und habe jetzt den Verdacht, dass der Arbeitsspeicher einfach defekt ist. ^^
        Um sicher zu gehen bräuchte ich aber mal kurz Hilfe von jemandem, der mehr Ahnung davon hat:
        In dem Laptop ist ein Ram-Chip eingebaut auf dem "256MB" steht. Wenn ich unter MS-Dos (habes jetzt Versuchsweise mal installiert) "mem" eintippe erhalte ich folgende Informationen vom Rechner:
        Conventional Memory: 640K
        Upper Memory: 43K
        Reserved Memory: 0K
        Extended Memory (XMS): 195,008K
        -----------------------------------------------------
        Total memory: 195,691K

        Total under 1mb: 683K


        Total Extended (XMS): 195,008K
        Free Extended (XMS): 194,532K

        Largest executable program size 552K
        Largest free upper memory block 2K
        Available space in High Memory Area 5K
        MS-DOS is resident in the high memory area.


        Weiß einer von euch genau, was die Werte zu bedeuten haben? Was ist der Unterschied zwischen Conventional, Upper und Extended Memory? Und passen diese Werte überhaupt zu einem Laptop mit einem 256MB Ram-Stick? 195,008KB während doch sogar unter 200MB oder?
        Viele Laptops aus der (angenommenen) Zeit haben im BIOS eine Einstellung, die erlaubt, 8,16,32 oder 64MB als Grafikspeicher zuzuweisen, weil sie mit einem "Sparchip" für den Grafikbetrieb unterwegs sind. Derart reservierter Speicher steht nicht zur Verfügung. Defekter Speicher würde auch Knoppix irgendwann zum Fehler bringen und dich nicht in Ruhe deine Daten sichern lassen.

        Mit der Bedeutung der Speicherbereiche solltest du dich nicht belasten, das ist hauptsächlich DOS-relevant. In der frühen Zeit benötigten Programme Speicher eben je nach Struktur in bestimmten Bereichen, die wurden mit "HIMEM.SYS" und Ähnlichem beim Systemstart reserviert. Ist für dein Problem nicht relevant.

        Wenn du im DOS was machen willst - auf eigene Gefahr - dann kannst du "chkdsk /f" probieren statt "mem" und mal darauf achten, ob und ggf. wieviele Zuordnungseinheiten wiederhergestellt werden - das würde dann die These mit der beschädigten, wichtigen Systemdatei untermauern.
        Karl Ranseier ist tot. Der wohl erfolgloseste Foren-Autor aller Zeiten wurde heute von einem Bus auf der Datenautobahn überfahren.

        "Ich mag meine Familie kochen und meinen Hund" - Sei kein Psycho. Verwende Satzzeichen!

        Star Wars 7? 8? Spin-Offs? Leute, das Haftmittel für meine Dritten macht bessere Filme!

        Kommentar

        Lädt...
        X