Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

PC aufrüsten eher CPU oder Grafikkarte?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • PC aufrüsten eher CPU oder Grafikkarte?

    Ich möchte mein PC mal etwas aufrüsten und bin nun am überlegen ob ich mir erst ein neuen CPU oder lieber eine Grafikkarte gönne. Habe momentan folgendes System.


    Intel Core i3 2120 (2x3,3 Ghz)

    8 GB Arbeitsspeicher

    NVIDIA GeForce GT 530 (1Gb)

    Windows 7 Home Premium 64 Bit

    Ich spiele zwar recht viele Spiele aber ich bin kein Hardcore zocker bzw. ich spiele nicht unbedingt die neuesten Games. Spiele wie z.b. Diablo 3, STAR TREK Online und BF2 haben die höchsten Anforderungen und laufen auch einwandfrei. Jetzt hab ich aber bei Arma 2 gemerkt das mein Rechner da wohl doch nicht mehr so gut mitkommt weil es selbst bei niedrigen Grafik Einstellungen irgendwie trotzdem noch nicht wirklich flüssig läuft.

    Naja wie auch immer, eher Grafikkarte oder CPU aufrüsten?

    achja laut Mainbord Handbuch kann ich folgende CPU´s einsetzen.

    http://www.findlaptopdriver.com/main...s-38317201215/
    Today is a good day to die

  • #2
    Spiele sind teilweise so dermaßen unterschiedlich in ihren Anforderungen, dass ein Blick in die Produktbeschreibung hilfreich wäre.

    Eine Aufrüstung der CPU erscheint mir sinnvoll.
    Zuletzt geändert von Liopleurodon; 10.07.2014, 01:46.
    "En trollmand! Den har en trollmand!"

    Kommentar


    • #3
      Meine Meinung: Bei 8GB Speicher bremst noch gar nichts. Ich hatte bisher nur eine halbe Hand voll Spiele, bei denen die Gesamtauslastung des RAMs mal über 5 oder 6GB ging. Und gerade diese Spiele stellen solche Anforderungen, dass der RAM das geringste Problem sein wird.

      Deine CPU und deine Grafikkarte sind jetzt beide nicht so die Renner und werden nach Aufrüstung wohl gleichermaßen erst einmal zur Beschleunigung beitragen. Oder umgekehrt gesagt: Mit nur einem davon wirst du vermutlich nicht viel glücklicher werden. Neue Graka wird ausgebremst durch die langsame alte CPU, und neue CPU bringt dann wieder nicht so viel ohne bessere Graka.

      Vielleicht bringt ne Grafikkarte ein wenig mehr erstmal, aber ich kenne Arma 2 nicht und weiß nicht ob das GPU- oder CPU-limitiert ist. Wenn es vor allem um das Spiel geht solltest du vielleicht danach gehen.

      Kommentar


      • #4
        Hm also wahrscheinlich werde ich wohl Grafik und CPU aufrüsten. Hat einer ein Tipp für ne gute Grafikkarte und CPU die aber auch nicht zu teuer sind? Hab zwar selber schonmal bissl geguckt aber kenn mich da nicht soooo gut mit aus.

        was ist denn z.b. mit der hier?

        http://www.alternate.de/GIGABYTE/GV-...oduct/1128785?
        Zuletzt geändert von Martok01; 08.07.2014, 19:55.
        Today is a good day to die

        Kommentar


        • #5
          Deine Liste ist merkwürdig. Da steht der unterstütze Sockel wäre 1155, aber der umfasst weit mehr Prozessoren, als die, die da aufgelistet sind. Der hier würde da auch drauf passen und mit dem habe ich selber sehr gute Erfahrungen gemacht. Allgemein würde ich dir empfehlen, etwa 300€ zurückzulegen und dann CPU und Grafikkarte auf einen Schlag auszutauschen. Du meinst doch Arma3, oder? Arma2 hat so gut wie keine Anforderungen, das könnte ich ja noch fast auf meinem Netbook zum laufen bekommen.

          Alternativ verschafft ne SSD einem System noch einen ziemlich starken Boost und das nicht nur beim hochfahren. Mittlerweile sind die auch zu recht guten Preisen zu haben.
          "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Liopleurodon Beitrag anzeigen
            - RAM-Speicher von 8 auf 16 GB erhöhen
            Rausgeworfenes Geld, 8 GB reichen für die Zwecke völlig. Selbst wenn er nur 4 hätte würde ich da nicht als erstes ansetzen.
            - Eine schnellere Grafikkarte mit - sofern bezahlbar - 2 GB Speicher einbauen
            Wann hört der Unsinn endlich auf, Grafikkarten primär nach Speicher zu bewerten? Das ist so ziemlich die uninteressanteste Information, die es gibt. Wenn Martok01 jetzt hingeht und sich irgendeine Karte mit 2 GB kauft, kann es gut sein dass er am Ende eine hat die langsamer ist als seine alte. Das Gesamtpaket muss stimmen, und eine vernünftige Karte hat eh genug Speicher (außer man ist in Auflösungen jenseits der 2560x1440 unterwegs, dann muss man wieder ein bisschen darauf achten).

            Zitat von Amaranth Beitrag anzeigen
            Deine Liste ist merkwürdig. Da steht der unterstütze Sockel wäre 1155, aber der umfasst weit mehr Prozessoren, als die, die da aufgelistet sind. Der hier würde da auch drauf passen
            Nein, würde er nicht. Der H61-Chipsatz unterstützt ab Werk erstmal nur Sandy Bridge-CPUs (das sind die mit den 2000er-Nummern). Ivy Bridge (3000er) könnte mit BIOS-Update klappen, muss aber nicht. Habe dazu jetzt auf die schnelle nichts gefunden. Wenn es kein Update gibt lohnt sich eine neue CPU für dieses Board meiner Meinung nach nicht, da wäre dann die Kombination aus günstigem Sockel 1150-Board und neuer Haswell-CPU vernünftiger.

            Wie teuer darf es denn werden?

            Kommentar


            • #7
              Also für ne Grafikkarte wollte ich nicht mehr als 150€ ausgeben weil mir schon eine reichen würde die besser ist als meine jetzige. CPU hm 100€ maximal 150€. Will da auch nicht zu viel reinstecken weil ich halt nicht so der Hardcore Gamer bin bzw. sonst kann ich mir auch bald ein neuen Rechner kaufen wenn ich da unmengen an Geld reinstecke. Mein Rechner ist nun knapp 3 jahre alt.

              Hab die frage auch mal in einen anderen Forum gepostet und da tendieren viele dazu das meine Grafikkarte zu schwach ist bzw. ich mir mal eine neue Grafikkarte zulegen soll.
              Today is a good day to die

              Kommentar


              • #8
                Für 150€ nimm eine R9 270X, so wie die z.B.: Sapphire Radeon R9 270X Dual-X, 2GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort, lite retail (11217-01-20G) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

                Die günstigste CPU die sich lohnen würde (z.B. ein i5-3470) liegt auch schon bei 150€, und ich habe noch immer keine Info gefunden ob sie auf dem Board wirklich laufen würde. Also: Spar dir da das Geld und kauf dir später ein neues Board + CPU, die Grafikkarte kannst du dann ja eventuell weiter verwenden.

                Kommentar


                • #9
                  So schlecht ist die CPU gar nicht, glaube sie reicht erstmal noch für deine Bedürfnisse. Ich rate dir auch zur 270X, aber zu dieser hier:

                  MSI R9 270X Gaming 2G, Radeon R9 270X, 2GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (V303-002R) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

                  Sie ist zwar ein wenig teurer, gehört aber gewiss zu den leisesten Exemplaren.

                  Wichtig: Welches Netzteil hast du?

                  Kommentar


                  • #10
                    Warum sollte eine MSI über eine Sapphire zu bevorzugen sein?

                    MSI Karten haben nicht umsonst den Ruf, leicht kaputt zu gehen. Nach 2 zerstörten MSI Karten bin ich zu Sapphire gewechselt und deren Karten finde ich restlos stark. Selbst in meinen ersten Rechner habe ich noch eine Sapphire Karte eingebaut (AGP) und die funktioniert nun zig Jahre später noch tadellos. MSI hat im Durchschnitt ein halbes Jahr gehalten
                    Zumal die Lautstärke bei Grafikkarten idR eh nicht so interessant ist wie die Lautstärke vom CPU Lüfter, es ist zwar möglich, dass ein Grafikkartenlüfter laut wird, aber doch eher selten.

                    @Dax:
                    Hups, den Chipsatz hatte ich nicht bedacht. Asche über mein Haupt.
                    "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

                    Kommentar


                    • #11
                      So unterschiedlich können Erfahrungen sein. Meine letzte Sapphire ist nach ca. 1,5 Jahren kaputt gegangen, im Moment bin ich ins Gigabyte-Lager gewechselt. Womit ich nicht von Sapphire abraten will, aber so ein Pech kann man überall haben. Da ist die Ursache manchmal auch weniger der Hersteller, als eher das Modell der Karte selbst (mir ist damals 3x eine ATI X1950 Pro in zwei Jahren verstorben, auch keine MSI übrigens).

                      Es kommt natürlich auch darauf an in welchem Leistungsbereich man sich befindet, aber meiner Erfahrung nach sind GPU-Lüfter eher die lautesten Komponenten im Rechner. Spätestens dann, wenn man damit zockt. Von daher würde ich schon auch immer eher auf ein leiseres Modell achten. (Und deshalb hab ich auch die Gigabyte-Karte, die war nämlich schlichtweg eine der leisesten Karten).

                      Aber wer da nicht empfindlich ist, dem kann es natürlich auch egal sein. Und ich hab jetzt ehrlich gesagt keine Ahnung wie laut oder leise die Karten jeweils sind, spezifische Empfehlungen überlasse ich da also eher anderen.

                      Jedenfalls hab ich ja oben schon geschrieben, dass ich aus dem Gefühl heraus auch erstmal die Grafikkarte priorisieren würde. Und mit der 270X würde ich generell in dem Preisbereich auch durchaus mitgehen. Ob die CPU da nicht schon deutlich limitiert mag ich allerdings nicht zu sagen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Amaranth Beitrag anzeigen
                        Warum sollte eine MSI über eine Sapphire zu bevorzugen sein?

                        MSI Karten haben nicht umsonst den Ruf, leicht kaputt zu gehen. Nach 2 zerstörten MSI Karten bin ich zu Sapphire gewechselt und deren Karten finde ich restlos stark. Selbst in meinen ersten Rechner habe ich noch eine Sapphire Karte eingebaut (AGP) und die funktioniert nun zig Jahre später noch tadellos. MSI hat im Durchschnitt ein halbes Jahr gehalten
                        Zumal die Lautstärke bei Grafikkarten idR eh nicht so interessant ist wie die Lautstärke vom CPU Lüfter, es ist zwar möglich, dass ein Grafikkartenlüfter laut wird, aber doch eher selten.
                        Sehe ich anders. Wenn die Grafikkarte unter Last hochdreht ist das das penetranteste Geräusch, dass ein PC machen kann. Bei den 53 dB(A) von der Referenz-270 (nehme an die messen außerhalb des Gehäuses?) hätte ich auch irgendwann keine Lust mehr .

                        Es scheint aber inzwischen eh kaum noch 270er mit Referenzkühler im Handel zu geben, und die mit 2 Lüftern sollten alle brauchbar sein. Demnach scheint die Sapphire auch keinen übertriebenen Krach zu machen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich hab ein 500W Netzteil. Ich habe mich nun schon vor 2 Tagen für die NVIDIA GeForce GTX 750 Ti (120€) entschieden und gestern Abend bekommen. Hab sie dann auch eingebaut und kurz an ARMA 2 getestet, wo mir das ruckeln aufgefallen ist und jetzt läuft das Spiel einwandfrei. Lag dann scheinbar wirklich an meiner Grafikkarte und nicht am CPU.
                          Today is a good day to die

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Dax Beitrag anzeigen
                            Demnach scheint die Sapphire auch keinen übertriebenen Krach zu machen.
                            Stimmt vermutlich. Chip bspw. bemängelt die Lautstärke allerdings, andererseits wird die Sapphire in diversen Foren eben wegen ihres Betriebsgeräusches empfohlen. Manchmal ist es wohl besser, selbst zu testen, aber die Entscheidung ist ja sowieso schon gefallen.

                            Zitat von Martok01 Beitrag anzeigen
                            Ich hab ein 500W Netzteil.
                            Das sagt nicht viel aus. Worauf ich hinaus wollte: Man sollte die Finger von billigen Noname-Netzteilen lassen, die oft mit hohen Wattzahlen werben (die sie nicht wirklich erreichen) und denen es an Sicherheitsmechanismen fehlt. Dein Rechner braucht zwar nicht viel Strom, aber spätestens wenn du dir einen neuen zusammenstellst, solltest du darauf achten, falls du nicht schon ein anständiges Gerät besitzt.

                            Siehe dazu:
                            Warum man kein Billig-Netzteil kaufen sollte - Forum - CHIP Online
                            FAQ Netzteile-Welches ist das richtige? - ComputerBase Forum

                            Kommentar


                            • #15
                              So habe heute mal ausgiebig alle Spiele getestet und bin zu einen ernüchternden Ergebnis gekommen -.- die Spiele fangen nach ein paar Minuten an zu ruckeln, was sie vorher nicht gemacht haben. Beim VLC Media Player gucken ist mir aufgefallen das er die Filme nur noch mit leichten rucklern abspielt , über den Windows Media Player laufen die Videos allerdings wieder perfekt und flüssig.

                              Hängt das jetzt tatsächlich damit zusammen das mein CPU zu schlecht ist und ich den auch aufrüsten muss oder woran kann das liegen? Werde Morgen nochmal gucken von welcher Firma mein Netzteil ist, hab jetzt kein bock mein Rechner wieder aus der ecke zu schieben und das Seitenteil aufzumachen^^
                              Today is a good day to die

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X