Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

ICQ in Deutsch!!!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ICQ in Deutsch!!!

    wer von eich hat ICq schon in Deutsch?

    So kann man sich das ziehen:
    ICQ öffnen
    Auf Services klicken
    dann auf Transation
    dann runterladen und den Anweisungen folgen...
    Ist eckt cool...

  • #2
    Das hatte ich mal am Anfang, als ich das erste Mal mit ICQ in Kontakt gekommen bin. Aber das Progrämmchen, das man sich da runterladen muss, ist mir zu blöd. Ich habe dann eine Weile auf deutsch damit rumgemacht, bis ich es vestanden habe und dann habe ich in Englisch weitergemacht - ist eh besser .

    Wenn man nämlich ein bischen Englisch kann, kann man auch ICQ verstehen, so schwer ist es dann auch wieder nicht .
    Infinitus est numerus stultorum.

    Kommentar


    • #3
      Originalnachricht erstellt von Satan's Robot
      Das hatte ich mal am Anfang, als ich das erste Mal mit ICQ in Kontakt gekommen bin. Aber das Progrämmchen, das man sich da runterladen muss, ist mir zu blöd. Ich habe dann eine Weile auf deutsch damit rumgemacht, bis ich es vestanden habe und dann habe ich in Englisch weitergemacht - ist eh besser .

      Wenn man nämlich ein bischen Englisch kann, kann man auch ICQ verstehen, so schwer ist es dann auch wieder nicht .

      Jetzt gehts ech nicht mehr...
      Habs deinstalliert


      Schei** Programm

      Kommentar


      • #4
        Auf die Gefahr hin dass mich jetzt alle auslachen aber kann mir mal jemand erklären was ICQ überhaupt ist?, ich hör' ständig davon und versteh' nur Bahnhof. Ich schätze ja es ist irgend eine besondere Verbindung zwischen Computern via Internet oder so, aber hab' wirklich keine Ahnung.
        Bitte, Bitte klärt mich endlich auf.

        Gruß Manuel
        Wer sich zu groß fühlt, um kleine Aufgaben zu erfüllen, ist zu klein, um mit großen Aufgaben betraut zu werden.
        (Jacques Tati, frz. Schauspieler, 1908 - 1982)

        Kommentar


        • #5
          ICQ = I SEEK YOU (Abkürzungen aussprechen)

          Ein Chat-/Messenger Programm, mit welchem Du Dich über das Internet mit Freunden, Bekannten und Verwandten per Tastatur unterhalten kannst.

          Du bekommst eine Nummer zugewiesen, welche (wie Deine Telefonnummer) Deine Identifikation im ICQ - Netzwerk ist.

          Tauschst Du dann diese Nummer mit jemandem, der auch ICQ hat aus, könnt Ihr Euch unterhalten (hier im Forum, wenn Du eine Blume unter dem Posting siehst, dann findest Du auch die ICQ Nummer des jeweiligen Members).

          Beachte aber, daß beide dann auch Online sein müssen.

          Hier findest Du das Programm zum Download:

          www.icq.com

          Schneeige Grüße,
          Amasov

          P.S.: Frohes neues Jahr
          Ich bin keine Signatur, ich mach hier nur sauber ...

          Kommentar


          • #6
            Ich danke dir für deine prompte und ausführliche Erklärung Amasov, jetzt tappe ich endlich nicht mehr im Dunkeln wenn es um ICQ geht.

            Auch ich wünsche dir ein Frohes neues Jahr und gib' nicht gleich allzuviel vom Euro aus, gell
            Wer sich zu groß fühlt, um kleine Aufgaben zu erfüllen, ist zu klein, um mit großen Aufgaben betraut zu werden.
            (Jacques Tati, frz. Schauspieler, 1908 - 1982)

            Kommentar


            • #7
              mein icqklient ist mehrsprachig.
              ich hab ihn auf deutsch eingestellt.
              daher ist meiner in deutsch.
              Das mir mein Hund viel lieber sei; Sagst du, oh Mensch, sei Sünde. Doch mein Hund bleibt mir im Sturme treu; Der Mensch nicht mal im Winde.
              Die technischen Fortschritte und menschlichen Rückschritte des STFs.

              Kommentar


              • #8
                @deac:

                Ist der Linux-Icq-Client anders als der von Windows? Da habe ich etwas anderes gehört, nämlich daß man ebenfalls die Sprachversionen als Extra-Download saugen muss.

                Oder gibt es ein inoffizielles Gesamtpaket für Linux (und auch für Windows??) ?

                [ot]
                Ist ICQ dank der Linux-Firewall sicherer, als unter Win ?
                [/ot]
                Ich bin keine Signatur, ich mach hier nur sauber ...

                Kommentar


                • #9
                  es gibt mehrere für linux. ich persönlich benutze licq. ist eben falls wie mirabilis bei sf.net eingetragen. mirabilis gibt es nicht für linux.
                  licq bietet in sachen datenaustausch einiges mehr, wie zb verschlüsselte nachrichten, plugins für speekfreely und andere übers netz laufende protokolle, wie ftpeinwahl und so weiter.
                  keine werbung und das ganze ist hübsch und klein in verschiedenen oberfläschen verpackt.
                  die oberfläche kann komplett ausgetauscht werden, sodass man licq an seine konsole, aber auch an den kde, oder gnome anpassen kann. oder man nimmt nicq, wo licq dann das aussehen eines chatklienten bekommt.
                  also schon um einiges anders.
                  die sprachen lassen sich verschieden anpassen und werden in sprachdateien hinterlegt, wie jedes andere programm sie auch nutzt.
                  extradownloads sind nicht nötig, da die wichtigsten sprachen schon dabei sind. englisch ist grundsätzlich dabei und deutsch meist auch. die anderen sprachen muss man schauen.

                  mit der sicherheit, dass verstehe ich nicht. kann denn über icq gefährliche daten übertragen werden?
                  Das mir mein Hund viel lieber sei; Sagst du, oh Mensch, sei Sünde. Doch mein Hund bleibt mir im Sturme treu; Der Mensch nicht mal im Winde.
                  Die technischen Fortschritte und menschlichen Rückschritte des STFs.

                  Kommentar


                  • #10
                    Erstmal danke für die Erklärung!

                    Originalnachricht erstellt von deac
                    mit der sicherheit, dass verstehe ich nicht. kann denn über icq gefährliche daten übertragen werden?
                    Es gibt für das alte ICQ (2000b) bei den einschlägigen Seiten (rel. bekannt) viele kleine Utilities, mit denen man ICQ-User "nuken" kann und die File-Sharing-Option bietet eine erhebliche Angriffsfläche für Viren und Trojaner, wenn jemand unwissend ist.
                    Weiterhin gibt es auch Utilities, mit denen man über den Brute Force Attack die Passwörter der entsprechenden User knacken kann, weil es keinen Schutz gegen merhmalige Einlogg-Versuche gab.

                    Trojanische Grüße ,
                    Amasov

                    P.S.: Absturzsicheren Rutsch ins neue Jahr!
                    Ich bin keine Signatur, ich mach hier nur sauber ...

                    Kommentar


                    • #11
                      achso, das meinst du.
                      nein nuken geht nicht und der dateitransfer ist benutzersache. er ist in diesem falle verantwortlich, ob er die datei annimmt. ich empfehle dies mit einem spezielen user zu tun.
                      da linux ein multiusersystem ist, ist das recht einfach die datei nach zusehen.
                      server tuhe ich mit root (hat bei mir keine sonderrechte) und arbeiten mit meinem benutzer.
                      manchmal starte ich für solche sachen eine zweite graphische oberfläche. naja.

                      jedenfalls bietet der klient jedemenge, dass er sicher ist. wenn das jemand ausprobieren möchte, so kann er es tun, ich bin manchmal online.
                      die nummer muss der jenige aber selbst herausfinden.
                      Das mir mein Hund viel lieber sei; Sagst du, oh Mensch, sei Sünde. Doch mein Hund bleibt mir im Sturme treu; Der Mensch nicht mal im Winde.
                      Die technischen Fortschritte und menschlichen Rückschritte des STFs.

                      Kommentar


                      • #12
                        Originalnachricht erstellt von deac
                        server tuhe ich mit root (hat bei mir keine sonderrechte) und arbeiten mit meinem benutzer.

                        Ist der Root denn nicht der Administrator? Dann müßte er doch alle Rechte haben, oder?
                        Ich bin keine Signatur, ich mach hier nur sauber ...

                        Kommentar


                        • #13
                          schon, aber das hab ich geändert.
                          Das mir mein Hund viel lieber sei; Sagst du, oh Mensch, sei Sünde. Doch mein Hund bleibt mir im Sturme treu; Der Mensch nicht mal im Winde.
                          Die technischen Fortschritte und menschlichen Rückschritte des STFs.

                          Kommentar


                          • #14
                            Könntest Du das mal näher erläutern?

                            Wie willst Du denn den Ur-Administrator ändern?
                            Welche (administrativen) Rechte hat Dein Benutzer-Account bekommen? Soweit ich weiß, kann ein Benutzer doch keine vollständigen Rootrechte bekommen?!
                            Ich bin keine Signatur, ich mach hier nur sauber ...

                            Kommentar


                            • #15
                              root ist nur ein name. den namen kann man ändern.
                              praxis:
                              yast starten zur benutzerverwaltung.
                              root die uid (iseridentification) auf eine freie nummer über 500 setzen.
                              einen benutzer die uid vom alten root geben. weiß nicht mehr genau. 0 oder 1.
                              fertig.
                              root hat nur noch userrecht und der andere benutzer volle rechte.
                              Das mir mein Hund viel lieber sei; Sagst du, oh Mensch, sei Sünde. Doch mein Hund bleibt mir im Sturme treu; Der Mensch nicht mal im Winde.
                              Die technischen Fortschritte und menschlichen Rückschritte des STFs.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X