Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Künstliche Intelligenz

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Künstliche Intelligenz

    Hallo erstmal

    Ich wollte euch einfach mal was bezüglich des oben genannten Themas fragen.

    1. Ab wann kann man von einer Künstlichen Intelligenz sprechen...wenn der Comp/Roboter in der Lage selbstständig logisch zu handeln, oder wenn er anfäng ein eigendes Bewusstsein und eine eigende Persönlichkeit zu entwickeln?

    2. Haltet ihr sowas überhaupt für möglich?

    3. Wenn ja...wie lange wirds wohl noch dauern?

    4. Wie wird sowas in unser Weltbild passen?(Religion, Rechte, Pflichten, etc)? Und wie wird das die Welt auch wirtschaftlich verändern?

    5. Werden Roboter/KI's vielleicht eines Tages alle unsere Arbeiten übernehmen?

    6. Wenn ja...was machen wir dann?

    7. Seht ihr die KI eher als Erlösung oder als Fluch?

    Künstliche Grüße
    Meph of Borg
    Computerprobleme?
    Lösung: www.das-computer-forum.net

  • #2
    ich bin gegen jegliche entwicklung künstlicher intelligenz. dies bedeutet eine entwicklung einer neuen spezies. damit würden wir uns auf die stufe eines erschaffers stellen. dies steht uns nicht zu. die menschheit ist nicht reif genug.

    künstliche intelligenz wäre auch nciht praktisch. sie könnte sich genauso gegen den arbeitgeber sich auflehnen, wie auch jeder andere arbeitnehmer. wenn sie das nciht könnte, ist es keine künstliche intelligenz, oder es wäre ein sklave.
    Das mir mein Hund viel lieber sei; Sagst du, oh Mensch, sei Sünde. Doch mein Hund bleibt mir im Sturme treu; Der Mensch nicht mal im Winde.
    Die technischen Fortschritte und menschlichen Rückschritte des STFs.

    Kommentar


    • #3
      Re: Künstliche Intelligenz

      1. Wenn es lernt und selbst denkt....

      2. Ja siehe Games... das ist bei manchen eine sehr Geniale KI. Gegner die abhauen, die zurückfeuern, sich hinter kisten verstecken.. Leiter hochkommen, aus dem Hinterhalt feuern...Granaten ausweichen sogar wegkicken....

      Spiel mal Q3 bei der höchsten Schweirigskeitsstffe ist es so, als würdest du gegen die schwersten RL gegner spielen...

      Irgendwann ist es sogar möglich, das der Gegner noch mit dir redet...

      3. 100 Jahre höchstens die Anfänge gibt es schon...

      4. Gute Frage.. bin Atheist...

      5. nicht alles... aber in der Industrie und in umgang in Gefährlichen Gegenden und bereichen ist es doch vorteilhaft... btw: das sind Roboter keine KIs.. von nöten..

      6. Füße Hochlegen und uns an der Zukunft erfreuen

      7. beides.. Wenn sie durchdrehen hat man den WW3

      Kommentar


      • #4
        Ich denke nicht, dass die KI an die menschliche "Intelligenz" heranreichen wird, denn der Mensch muss sie ja schaffen! Mit einem Programm oder ähnlich! Deshalb ist ein Roboter nie eigenständig oder gar wirklich intelligent! Er ist und bleibt künstlich!

        Zu den Spielen: Die KI dort wirkt nicht sehr menschlich! Auf höchster Schwierigkeitsstufe halten die Gegner nur mehr aus und laufen komplexere Wegpunkte ab! wie echte Menschen spielen sie nicht, das sie immer übermenschlich gut sind! Menschen jedoch können unverschämt dumm spielen!

        Kommentar


        • #5
          Original geschrieben von Satanklaus
          Zu den Spielen: Die KI dort wirkt nicht sehr menschlich! Auf höchster Schwierigkeitsstufe halten die Gegner nur mehr aus und laufen komplexere Wegpunkte ab! wie echte Menschen spielen sie nicht, das sie immer übermenschlich gut sind! Menschen jedoch können unverschämt dumm spielen!
          doch einige schon... sie sind nicht stärker..sie haben die selben Waffen und auch die selbe Panzerung..sonst wäre es kein faires Gameplay nur was brutaler ist, das er eben rumspringt strafent usw.... Das er eben "ausweicht" und auch mal schnell nen Gimmiks besorgt um eben mal mehr Power zu haben.. Einige Gegner wechseln sogar die Waffen um eben mal schnell von Fern auf Nah zu wechseln.. Das gibt es... Einige Gegner erklimmen sogar leitern... wenn man auf einem Podest ist... früher sind sie brav unten ander Leiter geblieben und haben gewartet heute kommen sie hoch und nehmen dich feuert in Empfang... Die KI wirk menschlich! Einige Gegner feuern aus dem Hinterhalt.... du darfst da abe nicht als vegleich HL nehmen sondern die neusten Egoshooter... die KI steigt da.. Halo zB die KI ist da bemerkenswert, was man da so leist...


          und ich sage dir nochwas... Künstlich oder nicht.. irgendwann kann man es nichtmehr unterscheiden. die Leistung der prozessoren kommt irgendwan an denen des menschen ran. die Datenspeicherung auch irgendwann. Es ist eine Frage der Zeit wann du es nicht mehr unterscheiden kannst...

          Kommentar


          • #6
            Unterscheiden vielleicht nicht mehr, jedoch werden die Prozessoren von Menschen geschaffen und programmiert! ein Roboter kann sich nicht weiterentwickeln, da ihm gewisse Routinen vorgegeben sind! Vielleicht ist der äußere Unterschied nicht mehr groß, doch werden sich Maschinen nicht selber verbessern können, da sie nicht aus erfahrung lernen und nicht danach habndeln können!

            Kommentar


            • #7
              Ich hab nix gegen Künstliche Intelligenz aber damit Erschafft man ja nicht gleich eine neue Spezies den Künstliche Intelligenz lebt ja nicht sie Funktioniert nur, erst wenn sie ein eigenes Bewusstsein hat dann ist es für mich Künstliche Intelligenz die Lebt .
              "...To boldly go where no man has gone before."
              ...BASED UPON "STARTREK" CREATED BY GENE RODDENBERRY...

              Kommentar


              • #8
                Und dieser Fall wird nicht eintreten!

                Kommentar


                • #9
                  Nunja, warum sollte man etwas gegen KI haben? Ich jedenfalls sehe dafür keinen Grund.
                  Allerdings bezweifle ich, dass es wirkliche künstliche Intelligenz geben wird, zuindest in absehbarer Zeit, denn um soetwas zu schaffen, müsste man zunächst das menschliche Gehirn begreifen und kopieren können, was aber derzeit nicht der Fall ist.

                  @Ross
                  Die Gegner in Q3A sind auch nicht sonderlich menschlich, denn sie haben einen festen Katalog an Verhaltensmustern, aber nach einer Weile wiederholen sich diese Muster und irgendwann weiß man genau wo sie längslaufen werden und was sie tun werden, dann ist es ein leichtes sie anzugreifen, aber ein menschlicher Gegener kann noch immer etwas unvorhergesehenes tun und einen somit überraschen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Re: Künstliche Intelligenz

                    1. Er muss absolut selbstständig handeln können und am wichtigsten lehrnfähig sein. Sonst ist es keine Intelligenz, sondern nur ein gut prorgammierte Algorithmus.

                    2. Ja. Erste Anfänge mit Simulierte Intelligenz, wie z.B. in Gamses wurden schon gemacht. Und mit der Entwicklung von neuralen Schalterbahnen, wird dem technisch nichts mehr im Wege stehen. Erst wennes technologien gibt, die es sich selbst der Umwelt anpassen könen und sich erweitern(und das liegt in nicht all zu ferner Zukunft), kann es funktionieren.

                    3. 50-100 Jahre. Die Entwicklung wird aber nie aufhören.

                    4. Ob unser Weltbild sich veränderen wird? Oh sicher... zuerst werden wir uns für super und toll halten. Für Gott! Aber das wird IMHo nach einiger Zeit nachlassen, da die Maschinen uns irgendwann so überflügeln werden und uns bewusst wird, wie dumm wir sind.

                    5. Sicher, fast alle Bereich außer Dienstleistungen können von Robotern und anderen semi-intelligenten Maschinen übernommen.

                    6. Uns endlich den wichtigen Dingen des Lebens widmen.

                    7. Keines von beiden. Sie wird sich ohne Frage als eine eigenstädnige Lebensform entwickeln. Eine gefahr wird IMHo von keiner Maschine ausgehen(so Sachen wie SkyNet sind Quatsch), da diese immer logisch denken, solange sie keine Gefühle haben(und das halte ich im Gegensatz zu Intelligenz für unmöglich). Und in was für einem logischen Interesse sollte es für Maschinen sein uns auszulöschen.
                    Die Maschinen werden uns helfen und beistehen können, und die Zukunft sehr viel erträglicher machen, da sie einfahc viel intelligenter sein werden. Der Mensch wird vielleicht eine Art "Haustier" werden. Aber keines mit Grenzen und ähnlichen, sondern mit der Fürsorge. Die Menschheit würde wahrscheinlich mit intelligenten Maschinen an ihrer Seite aufblühen, da endlich die richtigen und wichtigsten Entscheidungenm getroffen werden können und ein wirklich neutraler Beobachter zur Verfügung steht. Die Gefahr eine Versklavung einer der Seiten halte ich für Utopie.
                    Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                    Makes perfect sense.

                    Kommentar


                    • #11
                      Das denke ich eigentlich auch, dass künstliche Intelligenz keine Gefahr sein würde.

                      Denken wir doch einmla an Star-Trek und Data.
                      Ich würde nicht unbedingt sagen, dass er es darauf abgesehen hat die Menschen zu versklaven.
                      Jedenfalls wäre es durchaus möglich, dass sich die Sache so entwickelte.

                      Allerdings denke ich, dass es, wenn überhapt, noch deutlich länger als 50-100 Jahre dauern dürfte, bis man wirkliche KI schaffen kann.

                      Kommentar


                      • #12
                        Man wird nie eine KI schaffen können, da man das Gehirn nicht auf eine Platine bannen kann! Es gibt viel mehr Synapsen, als es bisher enteckte Sterne gibt! Viel mehr! Außerdem muss der Mensch den Aufbau des Gehirns und des gesamten Körpers herausfinden! Er hat ja nicht einmal die Komplette DNA begriffen! Es ist alles viel zu komplex, um es in irgendwelchen Programmen einzubauen!

                        Kommentar


                        • #13
                          Original geschrieben von Satanklaus
                          Man wird nie eine KI schaffen können, da man das Gehirn nicht auf eine Platine bannen kann! Es gibt viel mehr Synapsen, als es bisher enteckte Sterne gibt! Viel mehr! Außerdem muss der Mensch den Aufbau des Gehirns und des gesamten Körpers herausfinden! Er hat ja nicht einmal die Komplette DNA begriffen! Es ist alles viel zu komplex, um es in irgendwelchen Programmen einzubauen!
                          Das habe ich doch bereits so gesagt.

                          Aber ich denke daher nicht, dass man es innerhalb eines absehbaren Zietrahmend hinbekommen würde den Menschen quasi künstlich nachzubilden.

                          Allerdings könnten die kommenden Quantencomputer ein wichtiger Schritt sein, um die nötige Leistung für soetwas, wenn man es denn jemals begreifen sollte, bereitzustellen.

                          Kommentar


                          • #14
                            Du hast jedoch nicht gesagt, dass man die DNA begreifen muss, denn auch die Vorgänge, die dadurch gesteuert werden, spielen im Gehirn eine wichtige Rolle!

                            Kommentar


                            • #15
                              Ihr denkt viel zu beschränkt, es ist völlig egal wie das gehirn funzt, wenn man kpünstliche Intelligenzen erschaffen will.

                              Das sollen doch keine Mensch-Kopien werden, sondern eigenstädnige Wesen. Die basieren dann auch auf völlig anderen Grundlagen.

                              Ihre Leiterbahnen müssen nur in der Lage sein, sich selbststädnig reorganisieren zu können. Dann haben sie die wichtigste Vorraussetzung um lernen zu können und dann ist es zur Intelligenz kein großer Schritt mehr. Und Quantencomputer und Neuralnetzwerke(aus DNA-Fäden) versprechen da guten Erfolg.

                              BTW: Ich glaube du hast keine Vorstellung wie viele Sterne es gibt! @Satansklaus.
                              Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                              Makes perfect sense.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X