Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Browser Probleme (ICS und Seitenaufbau)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Browser Probleme (ICS und Seitenaufbau)

    Was haben www.ebay.de , www.herr-der-ringe-film.de und www.tp2b.de gemeinsam ??

    Die Seiten werde von meinen Internet Explorer und Netscape nicht angezeigt und laden ins Unendliche. Mein Rechner ist ein Client Rechner in einen ICS Netzwerk.

    Alle anderen Seiten laden gewohnt schnell nur die oben genannten verwehren sich mir.

    Weiß jemand weiter ?
    No dictator, no invader can hold an inprisoned population by force of arms forever. There is no greater power in the universe than the need for freedom. Against that power governments and tyrants and armies cannot stand. The Centauri lerned this lesson once. We will teach it to them again. Though it take 1000 years, we will be free. (G'Kar)

  • #2
    hmm.... das Problem hab ich auch mit meinem alten Rechner, denn ich über ICS noch manchmal reinlasse, fällt mir aber auch keine Lösung zu ein bzw. hab mir da noch keine weiteren Gedanken zu gemacht, da ich den alten Rechner normal nicht nutze.

    Jedenfalls liegt das Problem dann wahrscheinlich schonmal nicht nur an deinem Rechner
    "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

    Kommentar


    • #3
      Kannst Du folgende Seiten auf Deinem Client Rechner starten?

      www.epost.de

      www.sparkasse-essen.de

      Ich verwende ebenfalls ICS mit einem DualBoot Server XP/2000. Auf beiden Systemen funktioniert der ICS einwandfrei mit dem Robert Schlabbach Treiber RasPPPoE98. Mit dem XP eigenen Treiber für ICS konnte ich mir die beiden Seiten nicht laden. Außerdem konnte ich von meinem Client Rechnern aus auch keine E-Mail Programme wie z.B. Outlook verwenden. Das funzt jetzt auch.

      Jolan tru
      Rhiannon

      P.S. finden tust Du das ganze unter:
      http://user.cs.tu-berlin.de/~normanb/
      HOFFNUNG ist alles!

      Kommentar


      • #4
        In der Tat scheint das Win2000 Protokoll verantwortlich zu sein, dass es nicht funzt mit manchen Seiten. Die beiden weiteren genannten Seiten gehen nämlich auch nicht und man hat mir auch schon von anderer Stelle mitgeteilt, dass das RasPPPoE98 Protokoll abhilfe schaffen kann.

        Ich habe es auch sogleich installiert, jedoch bauen sich die Seiten weiterhin nicht auf. Muss das Protokoll auf allen Rechnern installiert werden oder nur Client oder nur Gateway?

        PS: Danke, jetzt bin ich seit Wochen endlich wieder dem Ziel näher gekommen.

        EDIT: Auf meinen XP Gateway Rechner lässt sich das RasPPPoE98 Protokoll nicht installieren.
        Zuletzt geändert von Ragnar; 28.01.2003, 23:10.
        No dictator, no invader can hold an inprisoned population by force of arms forever. There is no greater power in the universe than the need for freedom. Against that power governments and tyrants and armies cannot stand. The Centauri lerned this lesson once. We will teach it to them again. Though it take 1000 years, we will be free. (G'Kar)

        Kommentar


        • #5
          Original geschrieben von Ragnar
          EDIT: Auf meinen XP Gateway Rechner lässt sich das RasPPPoE98 Protokoll nicht installieren.
          Seltsam. Ich hatte damit sowohl unter XP als auch 2k keine Probleme. Wenn ich unter den Eigenschaften der Netzwerkkarte fürs DSL Modem den RasPPPoE98 installieren wollte, sagte er mir zwar mehrmals, daß es nicht gehen würde... Aber wenn man die Installation forciert, war die Fehlermeldung nach drei oder vier versuchen fort. So stand es ja auch in den Installationshinweisen auf der Seite.
          Das Protokoll muß auch nur auf dem Gateway Rechner installiert werden.

          Welche Fehlermeldung gibt er Dir denn bei der Installation?

          Jolan tru
          Rhiannon
          HOFFNUNG ist alles!

          Kommentar


          • #6
            also bei mir funktioniert das Protokoll bestens und die Seiten lassen sich nun alle öffnen.

            thx an Rhiannon, auch wenn ich den zweiten Rechner eh nur einmal im Monat schnmeiße
            "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

            Kommentar


            • #7
              Die Fehlermeldung lautet:

              Es wurden keine Geräte für diesen Treiber gefunden!

              No dictator, no invader can hold an inprisoned population by force of arms forever. There is no greater power in the universe than the need for freedom. Against that power governments and tyrants and armies cannot stand. The Centauri lerned this lesson once. We will teach it to them again. Though it take 1000 years, we will be free. (G'Kar)

              Kommentar


              • #8
                Original geschrieben von Ragnar
                Die Fehlermeldung lautet:

                Es wurden keine Geräte für diesen Treiber gefunden!

                Hast du versucht die inf-datei deiner Internetverbindung anzufügen? Dann kommt nämlich so eine fehlermeldung. Du musst die inf-datei als Protokoll bei der LAN-Verbindung einfügen.
                "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                Kommentar


                • #9
                  Original geschrieben von Ragnar
                  Die Fehlermeldung lautet:

                  Es wurden keine Geräte für diesen Treiber gefunden!

                  Das passiert wenn Du das Protokoll installierst? Seltsam! Wäre natürlich blöd, wenn das Protokoll aus welchen Gründen auch immer nicht mit Deiner Hardware laufen will. Manchmal geschehen bei der Arbeit mit dem PC einfach mystische Dinge.

                  Ich werd jetzt mal was posten, was Dir vielleicht weiterhelfen könnte! Vorausgesetzt Du hast bei der Installation einen Fehler gemacht.
                  Da ich Dich ja nicht kenne und daher auch nicht weiß, wie Dein Kenntnisstand in Sachen Netzwerk- und Internetprotokolle ist, kann es natürlich sein, daß dies hier jetzt unnötig ist. Dann übersieh das folgende einfach. Wäre natürlich schön wenn es weiterhelfen würde...

                  --------------------------------------------------------------
                  Ich nehme mal an, daß Du DSL hast oder?

                  Am Ende muß du ja dann in Deinem Gateway PC zwei Netzwerkkarten haben. Eine fürs LAN und eine fürs DSL Modem.
                  Wenn Du Dir in der Netzwerkumgebung der DSL Ethernet Karte die Eigenschaften ansiehst, hast Du da ja einen Button "Installieren" / danach "Hinzufügen" und das Verzeichnis mit dem RasPPPoE Protokoll suchen. Das sollte er eigentlich ungeachtet der Ethernet-Hardware installieren.

                  Die DSL Karte bekommt im TCP-IP Protokoll keine IP zugewiesen.
                  Die LAN Karte bekommt die Nummer 192.168.0.1

                  So sehen dann die Eigenschaften der Karte fürs DSL Modem aus:
                  [up=1640]1043864514.jpg[/up][up=1640]1043864733.jpg[/up]

                  Danach erstellst Du die Internetverbindung (natürlich ohne die Telekom Software sofern Du dort Kunde bist)

                  Wenn Du das getan hast, sieht Deine Netzwerkumgebung ungefähr so aus:
                  [up=1640]1043865040.jpg[/up]

                  Das sind dann die Eigenschaften von T-Online ähhh... Offline
                  [up=1640]1043865139.jpg[/up]
                  [up=1640]1043865209.jpg[/up]
                  [up=1640]1043865275.jpg[/up]

                  Jetzt nimmst Du Deinem Client auch noch die IP weg und überläßt die Konfiguration Windows selbst. Normalerweise sollte es dan funktionieren, wenn Du dem IE auf Deinem Client sagst, daß er eine Verbindung übers LAN suchen soll.

                  VIEL GLÜCK

                  Jolan tru
                  Rhiannon
                  HOFFNUNG ist alles!

                  Kommentar


                  • #10
                    Also erst mal Danke für deine umfangreiche Hilfe, Rhiannon. Ich hätte nicht gedacht, dass jemand sich dieser Sache so intensiv annimmt.

                    Leider muss ich sagen, dass ich schon früher Netzwerke eingerichtet habe. Lediglich das WinXP System macht mir immernoch Kopfzerbrechen, wobei ich gestehen muss, dass ich auch manchmal bei den älteren Betriebssytemen kapitulieren musste. Allerdings werde ich aus den WinXP, was das besagte Problem betrifft, überhaupt nicht schlau.

                    Zitat von COSIMO
                    Hast du versucht die inf-datei deiner Internetverbindung anzufügen? Dann kommt nämlich so eine fehlermeldung. Du musst die inf-datei als Protokoll bei der LAN-Verbindung einfügen.
                    In der Tat erscheint diese Fehlermeldung nur dann, wenn ich das Protokoll mit der Internetverbindung versuche zu verbinden. Allerdings ist das Protokoll auch beide der anderen Netzwerkkarte installiert. Trotzdem ist das Problem nicht gelöst.

                    Ich werde einfach das Gefühl nicht los, dass auch der Clientrechner irgendwie entsprechend eingestellt werden muss. Ich hatte meinen Rechner auch schon mal in einen anderen Netzwerk drin und da konnte ich ebenfalls nicht auf diese Seiten zugreifen. Die anderen hatten ähnliche Einstellungen als ich (Betreibssystem). Ich bin übrigens bei QDSL !

                    Ich werde weiterhin versuchen das Problem zu isolieren und zu beheben. Vielen Dank nochmal für die Hilfe an alle!
                    No dictator, no invader can hold an inprisoned population by force of arms forever. There is no greater power in the universe than the need for freedom. Against that power governments and tyrants and armies cannot stand. The Centauri lerned this lesson once. We will teach it to them again. Though it take 1000 years, we will be free. (G'Kar)

                    Kommentar


                    • #11
                      Original geschrieben von Ragnar
                      In der Tat erscheint diese Fehlermeldung nur dann, wenn ich das Protokoll mit der Internetverbindung versuche zu verbinden. Allerdings ist das Protokoll auch beide der anderen Netzwerkkarte installiert. Trotzdem ist das Problem nicht gelöst.
                      Jo, dann ist doch eigentlich alles in Butter, denn bei der Internetverbindung sollst du das Protokoll ja auch nicht installieren. Lediglich bei der LAN-Verbindung.

                      Ich werde einfach das Gefühl nicht los, dass auch der Clientrechner irgendwie entsprechend eingestellt werden muss.
                      hmm... eigentlich nicht. Nur Server bzw. gateway-Rechner. Allerdings sollte dir Rhiannon Erklärung reichlich weiterhelfen.


                      Benutzt du eigentlich im Netzwerk nen Switch oder hast du zwei Netzwerkkarten im Rechner?
                      "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich benutze zwei 10Mbit Netzwerkkarten, die ein koaxiales BNC Kabel verbunden sind. Nicht top-of-the-line dieses System, aber zuverlässig !

                        Ich werde aber durch die anhaltenden Probleme vermutlich bald ein Rooter System aufbauen. Wäre aber nicht schlecht wenn ich zumindest dieses Problem lösen könnte.
                        No dictator, no invader can hold an inprisoned population by force of arms forever. There is no greater power in the universe than the need for freedom. Against that power governments and tyrants and armies cannot stand. The Centauri lerned this lesson once. We will teach it to them again. Though it take 1000 years, we will be free. (G'Kar)

                        Kommentar


                        • #13
                          @ragnar: Als ich ein Netzwerk mit ICS eingerichtet habe, hatte ich auf allen Client-Rechnern dasselbe Problem wie du, nämlich, dass manche Seiten problemlos laden, andere wiederum ewig.

                          Die Erklärung ist recht simpel: Die Router, die auf der Seite deines Providers installiert sind, erwarten Datenpakete mit einer maximalen Länge von 1500 Byte, nun wird aber durch das Netzwerk-Protokoll ein zusätzlicher Header von 8 Byte angefügt. Damit können die Router deines Providers leider nicht umgehen und verwerfen das Paket.

                          Abhilfe schafft das Einstellen der sogenannten MTU (Maximum Transfer Unit) auf einen Wert von 1492 Byte auf jedem Client-Rechner. Das ist je nach Betriebssystem unterschiedlich zu bewerkstelligen.
                          Für Windows 98 muss man in der Registrierung den Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\Class\NetTrans\0001\MaxMTU auf "1492" setzen bzw. diesen Schlüssel erzeugen (Vorsicht: Im Schlüsselnamen taucht in diesem Fall 0001 auf - das muss jedoch nicht sein; man sollte nach dem Eintrag für das TCP/IP-Protokoll suchen).
                          Wie man bei WinXP die MTU einstellt, kann ich jetzt nicht sagen, aber ich werde bei Bedarf mal nachschauen.

                          Hier gibts weitere Infos.
                          "Es ist schwierig zu antworten, wenn man die Frage nicht versteht." (Zitat Sarek, Star Trek IV)

                          Kommentar


                          • #14
                            Hab' nachgeschaut wie es unter Windows XP einzustellen ist:

                            In der Registrierung der Client-Rechner muss man unter dem Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Tcpip\Parameters\Interfaces\<interface> einen DWORD-Wert namens "MTU" erzeugen und auf 1492 setzen, wobei <interface> die richtige Netzwerkkarte angibt.

                            Übrigens: Ich weiß nicht, wie es sich mit dem RasPPoE-Protokoll verhält - meine Registrierungsmodifikationen funktionieren jedoch prima mit den von Microsoft mitgelieferten Protokollen.
                            "Es ist schwierig zu antworten, wenn man die Frage nicht versteht." (Zitat Sarek, Star Trek IV)

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X