Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[HTML] iframes

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [HTML] iframes

    wie sieht das eigentlich aus mit iframe-kompatibilität von browsern?
    überall steht, netscape 6 hat keine probleme mit iframes, aber wenn ich einen simplen iframe in eine tabellenzelle einbaue, wird er von netscape 6 ignoriert.

    <iframe src="index.htm" name="main" id="main" frameborder="0" height="100%" width="100%" bgcolor="#CCCCCC">
    </iframe>

    wäre dankbar für jede idee, woran das liegen könnte...



    (edit: außerhalb der tabelle funzt's. also ist es wohl innerhalb einer tabelle schlicht und einfach nicht möglich - wie doof)
    Zuletzt geändert von Venn; 16.02.2003, 17:13.
    Lambdas changed my life. (Barbara H. Partee)

  • #2
    Poste doch mal den Quellcode inklusive der Tabelle. Dann kann man das am Original überprüfen. Andererseits stelle ich mir die Frage, warum Du auf Netscape 6 achtest? Dessen Verbreitung ist quasi Null. Da Netscape 6 auch die erste Version von Netscape war die Iframes ausführte, kann die Unterstützung durchaus noch nicht vollständig gewesen sein. Wie sieht es denn mit Netscape 7 oder Mozilla aus. Alternativ kannst Du dann im Ifame noch einen Layer einsetzen.

    Also so <iframe src="...." ....><layer src="..." ...></layer></iframe>
    Streicher
    ChemieOnline
    Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

    Kommentar


    • #3
      Was ist die Funktion eines layers? Macht er das Iframe kompatibel?

      Kommentar


      • #4
        Nein, das macht er nicht. Es ist nur, dass <layer> von der Sache her dem <iframe> gleicht, und damals von Netscape eingeführt und voll unterstützt wird. <iframes> (Inline Frames) sind wiederum eine Microsoft-Entwicklung und werden erst ab Netscape 6 unterstützt. Um nun für beide Browser einen Kompromiss zu erzielen und auch um die älteren 4er Versionen einzubeziehen, muß man bloß beide Tags einsetzen. Der jeweils andere Tag wird einfach ignoriert. Bei den Bannern hier wird dieses Prinzip auch eingesetzt.

        <iframe> und <layer> waren somit jeweils Eigenentwicklungen und konkurrierten miteinander. <iframe> hat sich schließlich durchgesetzt, aber <layer> wird weiterhin von den Netscape-Browsern unterstützt. Diese Layer von Netscape sind aber nicht ganz tot und werden heute als "Positionsrahmen" per CSS definiert, z.B.:

        <div id="toptext" style="position:absolute; width:490px; height:47px; z-index:1; left: 225px; top: 16px">

        Die Ähnlichkeit zu <layer> ist deutlich
        Streicher
        ChemieOnline
        Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

        Kommentar


        • #5
          danke, streicher! ich hab es mittlerweile doch mit einer tabelle gemacht und ganz auf iframes verzichtet. aber wenn ich noch mal wieder in versuchung kommen sollte, werd ich den vorschlag mit dem parallelen layer probieren.

          und du hast schon recht: netscape-benutzer sind nicht mehr so verbreitet. (man glaubt es kaum, aber bei uns in der uni im rechenzentrum surft man mit netscape 4.77...)

          venn
          Lambdas changed my life. (Barbara H. Partee)

          Kommentar


          • #6
            Tja, die Uni sind leider sehr auf Netscape fixiert und statt eine neuere Version einzusetzen, bleibt es bei der alten. Dabei gibt es doch Mozilla für die alten Netscape-Fans oder für 1? pro Uni-PC auch Opera, aber die Politik der Unis soll mal einer verstehen
            Streicher
            ChemieOnline
            Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

            Kommentar

            Lädt...
            X