Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

WEP Unsicher!!!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • WEP Unsicher!!!

    Habt ihr auch letztens Frontal21 gesehen?
    Da kam ein Beitrag in dem gezeigt wurde, wie unsicher die WEP-Verschlüsselung eines WLAN Netzwerkes ist.
    Es gibt ein Prog mit dem man WEP gesicherte Netzwerke kinderleicht Hacken kann, es heißt "Airhack".

    Ich möchte euch mit diesem Threat nur warnen, sogar bei der ESA haben die F21-leute ein WEP Netzwerk finden können, und sie hätten es Problemlos knacken können....

    In den USA entstand durch so etwas ein riesiger Schaden von ich glaub 1 Mil. $!!!!

    Also: Wenn ihr WEP habt, benutzt WPA, denn das ist sicher.
    Vor allem wenn ihr Homebanking oder Ebay benutzt wirds gefährlich!
    Alkohol ist keine Antwort aber es hilft, die Frage zu vergessen.

  • #2
    Ist ein alter Hut, sollte eigentlich schon seit Jahren bekannt sein, dass man nicht WEP sondern WPA oder WPA2 benutzen sollte. Es wird in diversen Sendungen oder Artikeln immer wieder darauf hingewiesen, leider befassen sich noch zu viele nicht damit, es würde schon helfen mal das Handbuch zu lesen.

    So weit ich weiß ist bei AVM Routern in etwa WPA auch voreingestellt.
    "...To boldly go where no man has gone before."
    ...BASED UPON "STARTREK" CREATED BY GENE RODDENBERRY...

    Kommentar


    • #3
      Habe ich auch gesehen die Sendung. Aber wurde da nicht auch Wpa1 als unsicher bezeichnet?

      Bei Telekom soll es immer noch als sicher angepriesen werden. Eine Frechheit gegenüber der Kunden.

      Ist schon erstaunlich wieviel Menschen sogar total unverschlüsselt per W-Lan ins Netz gehen. Die denken scheinbar über nichts nach.

      Ich kenne auch jemanden der sich über einen W-Lan Anschluß ins I-Net eingeloggt hat. Einfach vom Haus nebenan. Und die Idioten haben das nicht mal gemerkt.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Scotty Beitrag anzeigen
        Ist ein alter Hut, sollte eigentlich schon seit Jahren bekannt sein, dass man nicht WEP sondern WPA oder WPA2 benutzen sollte. Es wird in diversen Sendungen oder Artikeln immer wieder darauf hingewiesen, leider befassen sich noch zu viele nicht damit, es würde schon helfen mal das Handbuch zu lesen.
        Naja, wenn es denn wirklich sooo einfach wäre...
        Wir benutzen im Haushalt den T-Sinus-111-Router und da ist im mitgelieferten Tool gar keine WPA-Verschlüsselung vorgesehen. Ich habe dann versucht, die WPA-Verschlüsselung über Windows-XP-Betriebssystem einzustellen und bin exakt so vorgegangen, wie es in der Beschreibung stand. Leider habe ich auch nach mehrmaligem Versuchen keine Verbindung hingekriegt und das ganze dann einfach sein gelassen. Und ich gehöre gewiss zu den etwas pfiffigeren Leuten, was den Umgang mit Computern angeht. Die Erkenntnis, dass WEP schlecht und WPA gut ist, reicht also offenbar nicht aus.
        Mein Profil bei Last-FM:
        http://www.last.fm/user/LARG0/

        Kommentar


        • #5
          Dann würde ich mir vielleicht mal einen anderen Router zulegen? Gibt es nicht mal ein entsprechendes Firmewareupdate?
          Ich mein hier geht es um die Sicherheit, mehr noch als sonnst...
          "...To boldly go where no man has gone before."
          ...BASED UPON "STARTREK" CREATED BY GENE RODDENBERRY...

          Kommentar

          Lädt...
          X