Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

AOL lässt mich nicht gehen! ...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • AOL lässt mich nicht gehen! ...

    Hallo Community, ich habe folgendes Problem. Bin nun zu T-Com gewechselt und AOL hat einem Providerwechsel eigentlich auch zugestimmt. Nun behauptet aber AOL, das sie das nicht gemacht haben, obwohl ich es von der T-Com schrifftlich habe, das das der Fall ist! ...

    AOL lässt mich nun aber trotzdem nicht aus meinem Vertrag raus und fordert weiterhin die Monatlichen Gebühren, die sich auf etwa 30 € belaufen! ...

    Durch einen Anruf beim T-Com Kundenservice habe ich dazu auch noch erfahren, das es eigentlich gar nicht möglich ist, das beide Anbieter einen Port belegen und beide Anbieter behaupten aber, das dieser ihnen gehört! ...

    Meine Frage:

    Sollte ich gegen AOL nun etwa einen Anwalt einschalten und Gerichtlich vorgehen oder genügt es, einfach alle Abbuchungen durch AOL von meinem Bankkonto wieder rückbuchen zu lassen?

    Gruß, Boelkow
    Zuletzt geändert von Boelkow; 29.08.2008, 21:52.

  • #2
    Ich bin ja kein Anwalt, aber wenn du schriftlich hast, dass AOL dem Providerwechsel zugestimmt hat, würde ich einfach unter Hinweis auf das Schreiben, indem dir dies zugesagt wurde, schriftlich Widerspruch gegen die Forderung einlegen, und die Abbuchungen ggf. zurückbuchen lassen.
    Wenn du das Ganze schriftlich hast, sollte sich doch auch bei AOL jemand finden lassen, dem du das erklären kannst, und schriftliche Zusagen kann man eigentlich nicht leugnen, von daher würde ich erst mal das Gespräch suchen, bevor ich einen Anwalt einschalte und die schweren Geschütze auffahre.
    Es gibt Leute, die haben sich schon totgemischt.
    Nur durch gründliches Mischen wird der Verdacht des Falschspielens ausgeräumt.
    Das hoffe ich sehr!
    (Pokern beim Stammtisch Süd... Déjà Vu? :-D)
    Das bin ich: Master DJL ...and the sky is the limit!

    Kommentar


    • #3
      Ich blicke das gerade noch nicht so ganz...
      Geht es um den Wechsel des Internet-Tarifes oder des kompletten Anschlusses (Also DSL, Telefon etc.)? Hat AOL eigentlich komplette Telefonanschlüsse bereitgestellt damals?

      Vor allem: Warum hast du von der T-Com ein Schriftstück dass AOL deinen Vertrag auflöst? Sollte dieses Schriftstück nicht von AOL kommen?

      Wenn du noch Vertrag bei AOL hast, ist es ja auch nur logisch, dass sie noch weiter abbuchen bis die Mindetsvertragslaufzeit abgelaufen ist.

      Ansonsten würde ich das wie MasterDJL vorschlägt, machen. Und am besten gar nicht erst mit den ganzen Kundenhotlines rumschlagen. Die können eh nicht helfen. Immer schön per Einschreiben alles schriftlich machen.
      "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

      Kommentar


      • #4
        Wo wir grade bei dem Thema sind... ich ziehe demnächst nach München um und wollte AOL kündigen (hab noch einen uralt Tarif von vor der Alice-Umstellung).
        Jetzt hieß es, der Vertrag sei nur järhlich kündigbar, aber man könne den Tarif auf einen monatlich kündigbaren Alice-Tarif umstellen... bei dem würden dann die kosten für den Telekom-Anschluss wegfallen, weil das alles über Alice läuft. Jetzt muss ich mir in meiner neuen Wohnung aber trotzdem erst einen Telekom Anschluss einrichten und die Gebühren doch zahlen, dann kommt der Alice-Vertrag und dann fallen die Telekom-Grundgebühren angeblich weg... ist das echt so?
        Nicht das ich am Ende doppelt und dreifach bleche...
        Coming soon...
        Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
        For we are the Concordat of the First Dawn.
        And with our verdict, your destruction is begun.

        Kommentar


        • #5
          ich nehme mal an das alice das genau so macht wie 1&1, freenet und wer weiß wer noch alles

          IP-Telefonie...

          heißt das das einzige was du braucht ne telefonbuchse ist in der neuen wohnung... du musst dich nicht bei der terrorkom anmelden...

          evtl. muss noch nen techniker vorbei kommen der dich bzw deine buchse anschließt/umschaltet...

          du hast dann eine art router der sich bei alice einwählt der dir dann internet und telefon zur verfügung stellt....

          wenn du also telefonierst während du downloadest geht der speed etwas runter... sind aber nur etwa 15 KB/s

          Kommentar


          • #6
            Zitat von La-Forge Beitrag anzeigen
            ich nehme mal an das alice das genau so macht wie 1&1, freenet und wer weiß wer noch alles

            IP-Telefonie...

            heißt das das einzige was du braucht ne telefonbuchse ist in der neuen wohnung... du musst dich nicht bei der terrorkom anmelden...

            evtl. muss noch nen techniker vorbei kommen der dich bzw deine buchse anschließt/umschaltet...

            du hast dann eine art router der sich bei alice einwählt der dir dann internet und telefon zur verfügung stellt....

            wenn du also telefonierst während du downloadest geht der speed etwas runter... sind aber nur etwa 15 KB/s
            Ja, genauso ist es, aber es hieß, ich müsse eine Nummer kriegen bei der Telekom und erst dann könnten sie da überhaupt was einrichten von Alice (am Telefon hat die Dame gesagt, weil die Telekom ja immernoch die ganzen Leitungen besitzt..)... ich krieg dann auch nen neuen Router etc...
            Ich raffs irgendwie echt nicht, ich war immer froh, dass mein Inet funktioniert hat.
            Coming soon...
            Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
            For we are the Concordat of the First Dawn.
            And with our verdict, your destruction is begun.

            Kommentar


            • #7
              Das ist doch irgendwie Unsinn. Wenn du bei der Telekom ne Nummer bekommst, dann hast da auch nen Vertrag.
              Ich hab damals z.B. einfach bei Arcor bestellt ohne irgendeine Nummer oder was vertragliches mit der T-Com vorher gehabt zu haben. Es kam zwar logischweise ein t-Com Techniker, weil denen ja die Leitungen gehören, aber das ist ja Schnuppe.

              Es sei denn natürlich, Alice macht das nicht per IP-Telefonie, sondern per Simcard. Das die das auch per Mobilfunk laufen lassen. So hat Vodafone ja auch frühr (ka ob jetzt noch) seine "Festnetz"-Tarife geschaltet.

              ________________

              Auf jeden Fall ist erst irgendwie Tarif umstellen und dann Umziehen und dann wieder woanders nen Vertrag machen unsinn. Dann können die es ja auch direkt kündigen.
              Aber schau doch einfach mal in die AGBs, was dort betreffend Umzug steht. Ob den Vertrag mitnehmen musst an den neuen Wohnort oder ob Sonderkündigungsrecht hast.

              Generell sind hier aber Ratschläge schwer zu geben, wenn ihr nicht angebt wo ihr einen Telefonanschluss habt und wo genau Internet und wie lang die jeweiligen Vertragslaufzeiten der Verträge sind.
              "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

              Kommentar


              • #8
                Öhm, also ich hab im Augenblick einen alten AOL Tarif, der noch einen Telekom Anschluss benötigt hat bei der Einrichtung. 30 Euro im Monat für DSL 2000 ohne IP Telefonie und ohne garnichts... Telefon läuft also weiter über die Telekom.
                Der AOL vertrag ist tatsächlich nur jährlich kündigbar, aber ich kann jederzeit umstellen auf einen aktuellen Alice-tarif.

                Soweit ich weiß ist die Alice-Sache auch IP-Telefonie, wie eben Standard heutzutage.
                Ich hätte den Tarif hier nicht mehr umgestellt, da der Telekom Anschluss hier ja so bleiben soll, wie er ist. Ich will das ganze eigentlich nur umlegen und gleichzeitig den Tarif wechseln, weil der alte ja einen Telekom-Anschluss braucht, ich aber garkeinen in der neuen Wohnung haben will.

                Mir wurde aber eindeutig gesagt, ich bräuchte den ersten Monat einen, um alles einzurichten... ist das defintiv Quatsch? Wie soll ich jetzt vorgehen?

                Und meinst du mit "wo" den Anbieter oder auch den Wohnort?^^

                http://www.dsl-flatrate-angebote.de/alice/

                Den Tarif für 29,90 € hab ich mir vorgestellt.
                Coming soon...
                Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
                For we are the Concordat of the First Dawn.
                And with our verdict, your destruction is begun.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Space Marine Beitrag anzeigen
                  Mir wurde aber eindeutig gesagt, ich bräuchte den ersten Monat einen, um alles einzurichten... ist das defintiv Quatsch?
                  Ich würde mal behaupten: ja.
                  Siehe: Alice Fun
                  Dort steht eindeutig: Kein Telekom Anschluss notwendig. Vielleicht meinte die gute Frau am Telefon einfach, dass natürlich eine Telefondose in der Wohnung vorhanden sein muss. Du kanst das auf ganz doof da bestellen und bekommst einfach alles zugeschickt.

                  Sehe ich das jetzt richtig: Du wohnst bei deinen Eltern und ziehst jetzt quasi in eine eigene Wohnung. So deute ich das jetzt mal. Zu Hause gibts nen T-COM DSL 2000 Anschluss + Festnetztarif und noch eine Internet-Flatrate von AOL?
                  Und dort soll dann nur noch ein normaler Telefonanschluss ohne Internet übrig bleiben? (Brauchen deine Eltern gar kein Internet?)

                  Es bleibt wohl nur die Möglichkeit in der neuen Wohnung den Kompletttarif ganz neu abzuschließen und die Sachen in der alten Wohnung seperat zukündigen. Du kannst in der alten Wohnung ja auch nicht einfach alles auf Alice umstellen, wenn du z.B. noch Vertrag bei der T-Com hast.
                  "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Dr.Bock Beitrag anzeigen
                    Ich würde mal behaupten: ja.
                    Siehe: Alice Fun
                    Dort steht eindeutig: Kein Telekom Anschluss notwendig. Vielleicht meinte die gute Frau am Telefon einfach, dass natürlich eine Telefondose in der Wohnung vorhanden sein muss.
                    Der ist da, die aktuellen Mieter benutzen übrigens einen ganz vergleichbaren 1&1 Tarif, haben also auch nix über die Telekom laufen.

                    Sehe ich das jetzt richtig: Du wohnst bei deinen Eltern und ziehst jetzt quasi in eine eigene Wohnung. So deute ich das jetzt mal. Zu Hause gibts nen T-COM DSL 2000 Anschluss + Festnetztarif und noch eine Internet-Flatrate von AOL?
                    Und dort soll dann nur noch ein normaler Telefonanschluss ohne Internet übrig bleiben? (Brauchen deine Eltern gar kein Internet?)
                    Soweit das Umziehen betreffend. korrekt.

                    T-Com (das ist doch nur der Provider der Telekom, oder nicht?) hab ich garnix, ich hab als Internet nur AOL 2000 (so hieß das damals) und Telefon über einen Telekom Telefonanschluss... AOL wurde ja von Alice geschluckt, es ist also möglich, die alten AOL Tarife jetzt auf Alice umzustellen... kündigen ist nicht drin, nur jährlich, aber das Umstellen auf den neuen Tarif geht (wurde mir auf jeden Fall gesagt...).
                    Ich hatte also vor, das Ganze auf den neuen Tarif umzustellen und direkt für die neue Addresse, in einem Aufmarsch praktisch. AOL2000 im Elternhaus-->Alice Fun im der Wohnung.
                    Hier bliebe der Telekom-Telefonanschluss.

                    Meine Eltern sind eine gaaaaanz andere Geschichte, das läuft alles ganz separat und darüber brauchen wir uns keine Gedanken zu machen.
                    Coming soon...
                    Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
                    For we are the Concordat of the First Dawn.
                    And with our verdict, your destruction is begun.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Space Marine Beitrag anzeigen
                      T-Com (das ist doch nur der Provider der Telekom, oder nicht?) hab ich garnix, ich hab als Internet nur AOL 2000 (so hieß das damals) und Telefon über einen Telekom Telefonanschluss...
                      T-Com nannte sich die Festnetzsparte der Telekom. T-Online war der Provider. Mittlerweile heißt beides aber sowieso T-Home. Von daher egal

                      Naja, dann versuch das doch einfach so zu machen, wie du vorgeschlagen hast. Tarif gleichzeitig mit Wohnungswechsel ändern. Allerdings wird das wahrscheinlich ein Nervenraubendes Gespräch an der Hotline, bis die das kapiert haben
                      Wie lang ist es denn noch, bis du kpndigen darfst? Unter Umständen würde ich mir das ganze Theater sparen, wenns nur noch 3 Monate oder so sind.
                      "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                      Kommentar


                      • #12
                        [QUOTE=Dr.Bock;1845915]T-Com nannte sich die Festnetzsparte der Telekom. T-Online war der Provider. Mittlerweile heißt beides aber sowieso T-Home. Von daher egal [/qoute]

                        Ahja, so wars... naja wie auch immer.


                        Naja, dann versuch das doch einfach so zu machen, wie du vorgeschlagen hast. Tarif gleichzeitig mit Wohnungswechsel ändern. Allerdings wird das wahrscheinlich ein Nervenraubendes Gespräch an der Hotline, bis die das kapiert haben
                        Wie lang ist es denn noch, bis du kpndigen darfst? Unter Umständen würde ich mir das ganze Theater sparen, wenns nur noch 3 Monate oder so sind.

                        Mai 2009... das ist mir zu lange doppelt zu blechen.
                        Und das wäre nicht mein erstes Gespräch mit der Hotline in den letzten Wochen.
                        Eigentlich wollte ich eh auf 1&1 umsteigen, aber mit dem neuen Tarif bin ich dann erst mal froh, wenn alles funktioniert wie ich mir das wünsche... bzw. wenn Inet überhaupt funktioniert.

                        Danke für die Hilfe übrigens, war doch etwas aufklärend.
                        Coming soon...
                        Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
                        For we are the Concordat of the First Dawn.
                        And with our verdict, your destruction is begun.

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich hatte wie Space Marine einen alten AOL Vertrag, der noch an einen Telekom Festnetzanschluss gebunden war. Mit Ablauf meines Vertages bei AOL Anfang diesen Jahres, hatte ich bei T-Online, "HIER" einen komplettwechsel über das Internet beantragt! ...

                          AOL behauptet aber nun, das sie einem Providerwechsel zu T-Online nicht zugestimmt hätten, obwohl ich das von der Telekom nach Anfrage nun sogar schrifftlich habe! ...

                          Nach einer Beschwerde bei AOL über die Hotline, ist mir sogar die sofortige Kündigung meines Vertrages durch einen Hotline Mitarbeiter versichert worden und dieser wollte mir das sogar noch schrifftlich zukommen lassen. Doch ich bekam keine schriftliche Bestätigung und wenn ich nun wieder anrufe, weiß keiner mehr was, von solch einem Gespräch! ...

                          Vielleicht sollte ich mich damit, auch einfach mal an die CT Redaktion wenden, denn langsam reichts mir wirklich gewaltig!...

                          Gruß, Thomas

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Boelkow Beitrag anzeigen
                            Nach einer Beschwerde bei AOL über die Hotline, ist mir sogar die sofortige Kündigung meines Vertrages durch einen Hotline Mitarbeiter versichert worden und dieser wollte mir das sogar noch schrifftlich zukommen lassen. Doch ich bekam keine schriftliche Bestätigung und wenn ich nun wieder anrufe, weiß keiner mehr was, von solch einem Gespräch! ...
                            Natürlich weiß der nächste Mitarbeiter am Telefon nix mehr davon. Das ist ja das tolle an den ganzen Call-Centern. Man hat immer einen anderen Deppen an der Strippe und muss den ganzen Fall immer wieder von vorne schildern
                            Sowas würde ich auch schriftlich machen und nicht an der Hotline. Alles schön per Einschreiben und immer eine Frist setzen.
                            Vielleicht sollte ich mich damit, auch einfach mal an die CT Redaktion wenden, denn langsam reichts mir wirklich gewaltig!...
                            Na dafür fehlen aber noch ein paar Schriftwechsel und Monate, was man da immer so liest
                            "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                            Kommentar


                            • #15
                              Boelkow lass dir die schrftl bestätigung von der teledumm schrftl schicken und zwar auf originalpapier von aol, dann kannst du schrftl beschwerde bei aol einlegen, anwalt und öffentliche medien bringen nur selten etwas... im übrigen sind die medien hier relativ vorsichtig, sie befragen sich bevor sie etwas veröffenltichen erst bei der betreffenden firma, und wenn die ja und amen sagen gehts erst in druck...weil da hängen millionenbeträge mit hinter die an verleumdungsklagen gehn können.
                              und glaub mir (ich spreche da aus eigener erfahrung) wenn ein kunde zu mir sagt er geht damit an die öffenltichkeit lach ich mich innerlich weg weil ich weiß es bringt nichts.

                              space marine, das mit dem vertrag ist quatsch. wenn du umziehst erlöscht jede vertragliche bindung denn die verträge sind objektbezogen und nicht personengebunden. das heißt wenn du umziehst müssen die dich aus dem vertrag lassen da du nicht mehr dort in diesem vertraglich definierten standort wohnst. und zwingen den vertrag auf die neue wohnung zu übertragen können sie dich auch nicht, da du hier wieder die freie wahl hast. es wird natürlich gern das gegenteil behauptet, denn wer verliert schon gern zahlende kunden.
                              Ihr müsst uns nicht fürchten, es sei denn, Eure Herzen sind nicht rein. Ihr seid Abschaum, der Jagd auf Unschuldige macht.
                              Ich verspreche Euch, Ihr könnt euch nicht ewig vor der leeren Dunkelheit verstecken.
                              Denn wir werden Euch zur Strecke bringen, wie die räudigen Tiere die Ihr seid.
                              und Euch in die tiefsten Abgründe der Hölle verbannen

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X