Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neues Urteil: Streaming illegal

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Neues Urteil: Streaming illegal

    Laut der Bild gibt es ein neues Urteil nachdem Nutzer von Streamingportelen jetzt haftbar gemacht werden können. Was haltet ihr davon?

    Meiner meinung nach ist das schon gerechtfertingt wenn es um kinofilme geht, wenn man aber Filme hat die schon regulär auf DVD erhältlich sind hat oder filme die schon im TV laufen (SKY oder Free) sollten da andere maßstäbe gelten da ich mir die DVD ja auch ausleihen kann. Betrifft das eig. auch Serien die mann z.B. auf youtube oder über Portale wie watchseries auf megavideo ansehen kann?

  • #2
    Bei nem Bekannten von mir wurde vor ein paar Wochen der laptop beschlagnahmt und die Wohnung nach Festplatten durchsucht weil er Filme runtergeladen hat bei [ist uninteressant] oder ähnlich !

    [edit by Miles]
    Keine Namen von Portalen
    Zuletzt geändert von Miles; 29.12.2011, 14:30.

    Kommentar


    • #3
      Das legale Streaming ist denke ich mal davon nicht betroffen (wie z.B. Maxdome), wäre ja auch ein starkes Stück, bei den bisher in der rechtlichen Grauzone agierenden Portalen, war es aber ein logischer Schritt.
      Bei Youtube bin ich mir nicht sicher ob man sich für das alleinige anschauen der Videos strafbar macht, dort werden hochgeladene Filme ja regelmässig gelöscht (scheint aber auch nur die zu betreffen wo sich der Rechteinhaber darum kümmert).
      Ich persönlich denke nicht das es, nur weil ein Film im Fernsehen zu sehen ist, automatisch legal sein sollte sich den Film im Internet anzuschauen. Immerhin hat auch der Free-Tv Sender dafür bezahlt den film ausstrahlen zu dürfen, es ist eher zu überlegen ob das Fernsehprogramm zusätzlich noch über das Internet zu übertragen, ich meine damit das Tagesprogramm, nicht nur die Mediatheken.
      "Denkt daran, wir sind nur dazu autorisiert Gewalt anzuwenden wenn die Erde bedroht ist"
      "Und der Mond"
      "Ja, und der Mond."

      Kommentar


      • #4
        Maxdome, Media Markt und Itunes und andere Anbieter sind natürlich nicht betroffen. Diese Anbieter zahlen schließlich Lizenzgebühren an die Filmstudios.

        btw. für Media Markt gibt es gerade Gutschein-Codes bei geizdeal.de z.B. hangover 1&2 für 1,90€ oder 10 Filme für 10€. Das schöne daran: man leiht nicht, sondern man kauft für den Preis.
        --

        Kommentar


        • #5
          Zitat von La Forge Beitrag anzeigen
          Meiner meinung nach ist das schon gerechtfertingt wenn es um kinofilme geht, wenn man aber Filme hat die schon regulär auf DVD erhältlich sind hat oder filme die schon im TV laufen (SKY oder Free) sollten da andere maßstäbe gelten da ich mir die DVD ja auch ausleihen kann.
          Für das Ausleihen musst du aber auch bezahlen in der Videothek.
          Privatausleihe (z.B. von einem Freund/Familienmitglied) ist wieder ein anderes Thema. Für Privat gelten andere Rechte. Aber ein öffentlich zugänglicher Onlinesream ist alles andere als eine private Sache.

          Nach deiner Argumentation müsste man ja gar keine DVDs mehr verkaufen, sondern könnte die Filme alle direkt kostenfrei im Stream schauen

          Ansonsten halte ich das für ein vollkommen normales Urteil was mich auch nicht wirklich weiter interessiert. Sicherlich lässt sich darüber streiten, ob legale Streamingangebote zu viel Geld nehmen, aber das jemand Geld für seine Werke sehen möchte ist doch vollkommen legitim. Dementsprechend hat er auch das Recht, sich gegen nicht authorisierte Verbreitung zu wehren.
          "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

          Kommentar


          • #6
            Zum Urteil selbst: War irgendwie klar, dass so etwas kommt, spätestens nachdem diese eine sehr prominente Seite (ich nenne mal vorsichtshalber keine Namen, auch wenn die Seite eh nicht mehr existiert) dichtgemacht wurde.

            Was bedeutet es für die Rechteinhaber? Sie führen ihren Kampf gegen die Windmühlen fröhlich weiter. Der Schritt bringt sie aus technischer Sicht nicht sonderlich viel weiter, denn es setzt voraus, dass sich das Ansehen eines Streams nachweisen lässt, was im Gegensatz zu Bittorrent ja nicht so trivial ist. Jedenfalls nicht ohne Schnüffel-Software auf den Rechnern. Die verbleibende Alternative wäre sich die Nutzer über Logs auf den Servern selbst zu holen und dafür müsste man a.) erstmal an die Server ran und b.) müssten dort auswertbare Logs existieren (was für mich zumindest IP + Zeitstempel beinhalten würde).

            Was ändert sich für die Nutzer? In meinen (amateurhaften) Augen nicht wirklich viel. Realistisch gesehen ist die rechtliche Verfolgung jedes einzelnen Nutzers nicht kosteneffizient. Das heißt: Ich würde darauf wetten, dass da wieder die schönen Abmahn-Serienbriefe der eher zwielichtigen Anwaltskanzleien zum Einsatz kommen, bei denen immer unsicher ist, wie ernst die Drohungen einen vor Gericht zu zerren letztendlich sind. Den Aufwand betreiben aber nur wenige Kanzleien, weil das auch nicht mehr kostendeckend wäre.

            Gibt's zu dem Urteil einen Link? Mich würde der genaue Fall und vor allem die Höhe der festgesetzten Strafe interessieren. Bei Filesharing wurden die absurd hohen Streitwerte ja immer damit begründet, dass die Nutzer die Daten durch das Protokoll automatisch in "gewerbsmäßigem Umfang" weiterverteilen und die Kostendeckelung von 100,- € (?) bei nicht-gewerblichen Fällen daher nicht greife.
            Das dürfte hier ja eigentlich nicht mehr ziehen.

            Zitat von Dr.Bock Beitrag anzeigen
            Ansonsten halte ich das für ein vollkommen normales Urteil was mich auch nicht wirklich weiter interessiert. Sicherlich lässt sich darüber streiten, ob legale Streamingangebote zu viel Geld nehmen, aber das jemand Geld für seine Werke sehen möchte ist doch vollkommen legitim. Dementsprechend hat er auch das Recht, sich gegen nicht authorisierte Verbreitung zu wehren.
            Persönlich warte ich immer noch auf eine legale Streamingplattform, die folgende Kriterien erfüllt:
            - uneingeschränkter Zugriff auf das komplette Angebot, egal aus welchem Land ich komme
            - Veröffentlichung neuer Serienfolgen oder meinetwegen auch Filme relativ zeitnah zum Originalausstrahlungsdatum im Ursprungsland
            - Originalton
            - Flatrate OHNE Extrakosten wie einem "Aktualitäts-Zuschlag" von ein paar Euro PRO EPISODE/FILM

            Dafür würd ich auch gerne Pay-TV-Preise zahlen, nur anbieten müsste es erstmal jemand (wenn ich ein existierendes Angebot übersehen habe und jemand einen Tipp hat, nehm ich den gerne an ).

            Aber soweit ich die Lage verstehe, streiten sich da viel zu viele Aasgeier (nicht zuletzt die heißgeliebte GEMA) um die Kohle, als dass das realisier- und finanzierbar wäre.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Drakespawn Beitrag anzeigen
              Gibt's zu dem Urteil einen Link? Mich würde der genaue Fall und vor allem die Höhe der festgesetzten Strafe interessieren. Bei Filesharing wurden die absurd hohen Streitwerte ja immer damit begründet, dass die Nutzer die Daten durch das Protokoll automatisch in "gewerbsmäßigem Umfang" weiterverteilen und die Kostendeckelung von 100,- € (?) bei nicht-gewerblichen Fällen daher nicht greife.
              Das dürfte hier ja eigentlich nicht mehr ziehen.
              Ein User selbst wurde noch nicht verurteilt. Vielmehr wurde in den laufenden Prozessen gegen die kino.** Betreiber diese Feststellung nebenbei getätigt. Inwiefern das urteil des Amtsgerichtes Leipzip wirklich auch später bzw. auf andere Prozesse angewandt wird, bleibt daher erstmal noch abzuwarten.

              https://www.focus.de/magazin/kurzfas...id_697357.html

              bzw. bei heise.de einfach mal diesen und damit verlinkte Artikeln durchlesen:
              heise online - Bisher höchste Haftstrafe gegen Mitarbeiter von Kino.to


              Zitat von Drakespawn Beitrag anzeigen
              Persönlich warte ich immer noch auf eine legale Streamingplattform, die folgende Kriterien erfüllt:
              - uneingeschränkter Zugriff auf das komplette Angebot, egal aus welchem Land ich komme
              - Veröffentlichung neuer Serienfolgen oder meinetwegen auch Filme relativ zeitnah zum Originalausstrahlungsdatum im Ursprungsland
              - Originalton
              - Flatrate OHNE Extrakosten wie einem "Aktualitäts-Zuschlag" von ein paar Euro PRO EPISODE/FILM

              Dafür würd ich auch gerne Pay-TV-Preise zahlen, nur anbieten müsste es erstmal jemand (wenn ich ein existierendes Angebot übersehen habe und jemand einen Tipp hat, nehm ich den gerne an ).

              Aber soweit ich die Lage verstehe, streiten sich da viel zu viele Aasgeier (nicht zuletzt die heißgeliebte GEMA) um die Kohle, als dass das realisier- und finanzierbar wäre.
              Naja, einfach gesagt als getan. Das Problem bei der Sache ist einfach, dass z.B. Serien speziell für einen Fernsehsender/Network produziert werden, die damit Gewinn erzielen wollen und in Konkurrenz zu anderen Sendern stehen. Eine gemeinsame Plattform aller Sender ist schwert vorzustellen. (Dafür hat ja mittlerweile jeder US- und auch deutsche Sender mittlerweile seine eigene Streamingplattform)
              Und da Sender im Ausland natürlich die US-Serien auch teuer einkaufen und damit Geld verdienen wollen, ist es natürlich auch nicht vorteilhaft wenn die Serien schon nach US-Ausstrahlung direkt online für die ganze Welt zu sehen sind.
              Da müsste irgendwie generell das ganze System mal überarbeitet werden. Aber eine glorreiche Idee habe ich da auch nicht. So lange noch das "statische" Fernsehprogramm existiert, wird das schwierig.
              "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

              Kommentar


              • #8
                Moin kennt jemand von euch denn Seiten wo man wie bei kino.to filme anschauen kann aber halt legal ist mir egal ob ich zahlen und gratis ist.
                Was ich hoffe das man ürgendwann eine regelung von wegen 5 jahre alt der film bzw serie kann mann sich es anschaeun denn mal ganz erlich wenn streamen verboten ist müsten die youtube und co ebenfalls ausschalten. So seh ich das.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Dennis18 Beitrag anzeigen
                  Moin kennt jemand von euch denn Seiten wo man wie bei kino.to filme anschauen kann aber halt legal ist mir egal ob ich zahlen und gratis ist.
                  Was ich hoffe das man ürgendwann eine regelung von wegen 5 jahre alt der film bzw serie kann mann sich es anschaeun denn mal ganz erlich wenn streamen verboten ist müsten die youtube und co ebenfalls ausschalten. So seh ich das.
                  Das einzige was mir auf die schnelle einfällt ist myvideo,das ist legal,nur halt keine riesen Auswahl.
                  "Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion." Voltaire

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Dr.Bock Beitrag anzeigen
                    Und da Sender im Ausland natürlich die US-Serien auch teuer einkaufen und damit Geld verdienen wollen, ist es natürlich auch nicht vorteilhaft wenn die Serien schon nach US-Ausstrahlung direkt online für die ganze Welt zu sehen sind.
                    Realistisch betrachtet ist der Zustand illegal längst erreicht, die Filehoster quellen ja längst über mit Uploads von TV-Serien. Da spielen kontinentale Grenzen längst keine Rolle mehr.
                    Die Nachfrage ist da, und zwar international. Ist nur eine Frage der Zeit, bis hier die Rechteinhaber mit einen eigenen Angebot nachziehen werden.
                    Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
                    Dr. Sheldon Lee Cooper

                    Kommentar


                    • #11
                      Na ist doch auch kein Wunder, dass die Leute diese Dienste nutzen, wenn die TV Serien hierzulande nur geschnitten im TV laufen oder die DVD Box mit z.B. 13 Folgen 50 Euro kostet.

                      Irgendwo muss man ja auf dem Teppich bleiben. Und die Filmindustrie ignoriert ja leider bis heute die Möglichkeiten der legalen Nutzung des Internets und geht lieber gegen die Kunden vor, die halt nicht mehr die Katze im Sack kaufen, sondern sich vorher genauestens erkundigen und auch mal vorher anschauen, was sie denn kaufen wollen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Was ist dann eigentlich mit Google? Die hosten, technisch gesehen, auch Links zu illegalen Streams und Streamingportalen. Man muss nur mal nach sowas suchen da.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von spidy1980 Beitrag anzeigen
                          Was ist dann eigentlich mit Google? Die hosten, technisch gesehen, auch Links zu illegalen Streams und Streamingportalen. Man muss nur mal nach sowas suchen da.
                          Keine Ahnung wie da die Rechtslage ist(International sowie nur in Deutschland) aber es würde mich nicht wundern wenn Google dazu gezwungen würde(oder es auch-man glaube es kaum-von alleine macht) diese Links zu entfernen aus der Suchmaschine. Es ist interessant zu sehen welche Dinge Google einem jetzt schon vorenthält, man muss nur mal einige Suchbegriffe mit den Ergebnissen anderer Suchmaschinen vergleichen.

                          Kommentar


                          • #14
                            "Infolge einer Beschwerde, die hinsichtlich des US Digital Millennium Copyright Act (amerikanisches Datenschutzgesetz) bei uns eingegangen ist, haben wir 1 Ergebnis(se) aus dieser Seite entfernt. Sie können die DMCA-Beschwerde, die dieser Entfernung zugrunde liegt, unter ChillingEffects.org lesen"

                            Dieser Text erscheint jetzt immer öfters in google
                            Zuletzt geändert von human8; 28.01.2012, 17:05.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X