Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Destination Star Trek in Frankfurt

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Destination Star Trek in Frankfurt

    Ist jemand aus derm SFF in Frankfurt?

    Hessischer Rundfunk | hr-online.de
    \\// Dup dor a´az Mubster
    TWR www.labrador-lord.de
    United Federation of Featherless
    SFF The 6th Year - to be continued

  • #2
    Hier gibt's noch ein Thema dazu: http://www.scifi-forum.de/science-fi...kfurt-con.html

    Mich würde dann ein Review interessieren - laut ersten Meldungen soll es ja ziemlich bescheiden gewesen sein.
    'To infinity and beyond!'

    Kommentar


    • #3
      Ich war da! Es war meine dritte Convention und ich kann mich eigentlich nicht beklagen. Auf FB wurden diese Links auch schon geteilt und nur der "Kopf geschüttelt." Es war eine sehr entspannte Convention mit echten netten Helfern, die immer versucht haben alle Probleme unproblematisch zu lösen. Man konnte bei den Autogrammen ganz entspannt mit den Schauspielern sprechen, nicht wie bei anderen Conventions, wo man gerade einmal Zeit für ein "Hallo" hat. Shatner hatte leider nicht so viel Zeit, da war aber auch eine lange Schlange, aber er hat mir noch ein "Hello herzmercy. How are you? Thank you!" gesprochen & am Sonntag hat er mit Widmung geschrieben. Eigentlich haben alle mit Widmung geschrieben. Mit Karl Urban hatte ich ein echt schön langes Gespräch (er fand mein Kleid so schön ) trotz langer Schlange. Photos sind schnell gewesen, zumindest wo ich war & Connor Trinneer hat allen noch die Hand geschüttelt.
      Das einzige was die Veranstalter eher hätten bemerken müssen, war bei den kostenlosen Talks (nur Shatner, Spiner & Urban waren kostenpflichtig) das man dort am besten eine Absperrung für die Schlange gemacht hätte, da sich so einfach Leute vorgedrängelt haben. Habe aber bis auf ein Panel alles gesehen was ich wollte.
      Die Gäste waren wirklich alle sehr gut drauf! Und das Museum fand ich persönlich Klasse!
      Und man muss sagen es war eine sehr günstige Con Ich denke die Leute die sagen das es teuer war, sind die Leute die immer was nörgeln oder Con Neulinge

      Ich würde jedenfalls liebend gerne wieder hin, denn das war der beste Con Veranstalter den ich bis jetzt hatte! (FedCon, Rogue Events sind dagegen echt grauenvoll)
      "Sie haben zuviele Science-Fiction Filme gesehen"
      (Archer zu Reed in "ENT - Freund oder Feind")

      Kommentar


      • #4
        Ich hab einen Fernsehbericht gesehen, in dem auch ein ehemaliges SFF-Mitglied zu sehen war. Ich kann den Link hier leider nicht reinstellen, da dieses Member nicht im Guten ausgeschieden ist, aber nach ihren Aussagen war die Con Klasse.

        Und Cosmic Girl war auch da
        Zuletzt geändert von Spocky; 25.02.2014, 19:01.
        Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
        endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
        Klickt für Bananen!
        Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

        Kommentar


        • #5
          Ich für meinen Teil war tatsächlich anwesend. Eigentlich gibt es so einiges, was besser was als auf der FedCon, aber wenn man ehrlich ist, war auch einiges im Argen. Und auch, wenn die Medien "Ach!" und "Schweinerei!" dazu schreien, war es doch nicht teurer, besser oder schlechter als auf einer FedCon mit sehenswerten Stargästen.
          Mein "Logbuch" gibt es, Tag für Tag, hier:

          Teil Eins, Freitag
          Teil Zwei, Samstag
          Teil Drei, Sonntag
          Star Trek gibt es auch als Buch? trekromane.blogspot.com

          Kommentar


          • #6
            Danke für den tollen Bericht @Turon47. So habe ich das Wochenende auch erlebt!
            Und der Gong war tatsächlich das schlimmste Ich weiß gerade nicht mehr wer es auf Stage B war, aber einer meinte nach einem besonders lauten Gong "Das war sein Moment!"
            "Sie haben zuviele Science-Fiction Filme gesehen"
            (Archer zu Reed in "ENT - Freund oder Feind")

            Kommentar


            • #7
              Zitat von herzmercy Beitrag anzeigen
              Danke für den tollen Bericht @Turon47. So habe ich das Wochenende auch erlebt!
              Und der Gong war tatsächlich das schlimmste Ich weiß gerade nicht mehr wer es auf Stage B war, aber einer meinte nach einem besonders lauten Gong "Das war sein Moment!"
              Also im Panel vom Vaugh Armstrong und Steve Rankin fiel auf jeden Fall eine entsprechende Bemerkung. Hier findet man übrigens ergänzend weitere Fotos und ein kleines Video, in dem der Gong zumindest zu sehen ist.
              Star Trek gibt es auch als Buch? trekromane.blogspot.com

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Spocky Beitrag anzeigen
                Ich hab einen Fernsehbericht gesehen, in dem auch ein ehemaliges SFF-Mitglied zu sehen war. Ich kann den Link hier leider nicht reinstellen, da dieses Member nicht im Guten ausgeschieden ist, aber nach ihren Aussagen war die Con Klasse.

                Und Cosmic Girl war auch da
                Ja, ich war auch da. Den Bericht dazu findet ihr in meinem Vorstellungspost.

                Zitat von Turon47 Beitrag anzeigen
                Ich für meinen Teil war tatsächlich anwesend. Eigentlich gibt es so einiges, was besser was als auf der FedCon, aber wenn man ehrlich ist, war auch einiges im Argen. Und auch, wenn die Medien "Ach!" und "Schweinerei!" dazu schreien, war es doch nicht teurer, besser oder schlechter als auf einer FedCon mit sehenswerten Stargästen.
                Mein "Logbuch" gibt es, Tag für Tag, hier:

                Teil Eins, Freitag
                Teil Zwei, Samstag
                Teil Drei, Sonntag
                Sehr schöner Bericht. Und er spricht mir auch noch aus der Seele. Ich fand die Destination Star Trek auch super.
                Der Gong hat mit der Zeit wirklich genervt. Ich habe mich beim ersten Mal, als ich den gehört habe, erschreckt. Wir saßen da gerade in der hintersten Reihe der Stage B.
                Zugriff verweigert - Treffen der Generationen 2012

                =/\= STARFLEET UNIVERSE =/\=

                Kommentar


                • #9
                  Ich war da, wenn auch nur für einen Tag (ich meine, Frankfurt liegt ja quasi vor der Haustür). Alles in allem war es erste meine 4. Con (nach 1xFedcon und 2xBloody Con).

                  Meine Eindrücke

                  PRO
                  - Die Gästeliste war beeindruckend, gerade was die Versammlung von "Großen" wie William Shatner, Karl Urban, Rene Auberjonois und dem nahezu kompletten TNG Cast (minus die zwei Kommandeure) betrifft
                  - Autogramme und Fotoshoots liefen sehr einfach, schnell und zügig ab, wobei man gerade bei der Autogrammsession - wenn es nicht gerade Bill Shatner oder Brent Spiner war - auch mal einen gemütlichen Plausch halten konnte (da sollte sich das Fedcon Team mal ne' Scheibe abschneiden)
                  - Die Ausstellung der Requisiten von Martin Netter war klasse
                  - Die Panels von Marina Sirtis sind einfach goil . Und so nebenbei starte ich ne' Petition: Marina Sirtis for Doctor Who (nein, nicht als DER Doctor, sondern ne' Gastrolle).
                  - Im Gegensatz zu anderen Conventions fand ich die Preise insgesamt normal bis günstig (Eintritt). Wer hier was von überteuert redet hat schlichtweg wohl noch nie ne' Convention besucht.

                  Nicht bewertbar für speziell diese Convention: Es ist immer wieder schön (offline) Leute zu treffen, die einen für diese "komischen Serien" nicht belächeln. Wieder einige Leute in den Autogramm/Foto-Schlangen kennengelernt.

                  CONTRA
                  - Zwar hat die Hallendecke schon irgendwie das passend spacige Design (siehe dazu auch den lesenswerten Bericht von Turon47, Links im Post über mir), aber alles in allem wirkte die Messehalle nicht gerade einladend. Abseits einiger Bistro Tische gab es auch nicht wirklich die Möglichkeit mal zu chillen.
                  - Für einen Tagesbesuch war es interessant. Aber abseits Panels und Autogrammen hat man so ziemlich alles (ausführlich!) in ner' guten Stunde gesehen - und da fast alles nur Verkaufsstände waren, auch nicht so interessant. Daher bin ich froh, nur ein Tagesticket gehabt zu haben.
                  - Der Panel Bereich (Main Stage) war mMn nach zu klein. Die Panels wollten definitiv mehr Leute sehen, als letztendlich rein gepasst hat
                  - Dieser Gong (Suzie Plakson hat während ihres Panels Gott sei Dank irgendwann diesen blöden Schläger wegbringen lassen).

                  Alles in allem: Von einem rundum gelungenen Event zu sprechen, wäre zuviel, aber letztendlich hat mir der Tag in Mainhattan gefallen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich war auch da , aber nur an einem Tag und zwar am Samstag. Das war erst meine 2. Convention
                    ich bin zusammen mit meinem Vater (einen Nichttrekkie) so ca. 2 stunden nach Frankfurt gefahren. Deshalb hat es sich ja auch gelohnt dahin zu fahren, denn das ist ja wirklich nicht weit viele andere kamen ja von sehr weit weg, aber ich finde es toll, dass star trek einfach so viele Menschen begeistert! das Gefühl war einfach unglaublich, viele andere Gleichgesinnte zu sehen. Vorallem beim Anstehen für Autogramme kommt man schnell ins Gespräch mit den Leuten, alle waren gut drauf und sehr nett

                    und zu den Eindrüchen von AChristoteles kann ich nur zustimmen, genau das hatte ich auch in Erinnerung, du sprichst mir aus der seele

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X