Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

HD-DVD vs. Blu Ray vs. DVD

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • HD-DVD vs. Blu Ray vs. DVD

    Hi,

    die DVD ist gerade dabei die VHS vollständig abzulösen. Gerade erst hat es ein Hick-Hack um die Standards bei den beschreibbaren DVD's gegeben, der derzeit noch nicht mal durch eine Marktentscheidung gelöst ist (ob jetzt z.B. DVD+R der Standard wird).

    Nun kommen auch schon die neuen Technologien HD-DVD und Blue-Ray. Ich bin mir nicht ganz sicher, aber Blue-Ray ist abwärts kompatibel. Genau da habe ich eine Frage an Euch.

    Wofür werdet ihr Euch entscheiden:

    HD-DVD
    Blue-Ray
    Warte bis Player kommen die zu beiden kompatibel sind
    Warte bis Player kommen die abwärts zu DVD kompatibel sind

    @Mods bitte die Umfrage

    Ich werde auf jeden Fall darauf achten, dass die Geräte abwärts kompatibel zu DVD sind. Habe jetzt über 300 DVDs angehäuft und werde die garantiert nicht aufgeben, vor allem weil mehr Platz auf den DVDs keinen Nutzen hätte. Es passt ja ein Film in super Qualität drauf + Englischer Sprache. Das die Zusatzfeatures auf einer extra DVD sind ist ok für mich.
    147
    HD-DVD
    8.16%
    12
    Blue-Ray
    31.29%
    46
    Warte bis Player kommen die zu beiden kompatibel sind (bzw. sich ein Standard durchsetzt)
    37.41%
    55
    Warte bis Player kommen die abwärts zu DVD kompatibel sind
    23.13%
    34
    Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
    Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
    Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

  • #2
    Ich glaube diese neuen Player bzw. Recorder haben nur eine Marktchance, wenn sie Standard-DVDs weiterhin abspielen können. Ich bin mal gespannt, wie sich der DVD-Markt entwickeln wird und wie die Filmstudios die Umstellung hinbekommen wollen.

    Blue-Ray ist meines wissens nicht abwärts kompatibel, hat ja wie der Name sagt einen blauen Laser. Kann natürlich aber auch sein, dass dieser Strahl auch die alten Formate abtasten kann.

    Ich war eigentlich mit der Qualität der bisherigen DVDs schon mehr als zufrieden. Von mir aus hätten sie kein neues Format entwickeln müssen.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von MFB
      Ich war eigentlich mit der Qualität der bisherigen DVDs schon mehr als zufrieden. Von mir aus hätten sie kein neues Format entwickeln müssen.
      Ich sag ja - unnötige Weiterentwicklung!
      Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
      Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
      Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

      Kommentar


      • #4
        zum Thema mal ein Bericht vom 10.August
        Rückschlag für HD-DVD-Lager im Kampf um DVD-Nachfolge

        Bericht: Filmstudios nehmen von hochauflösenden Format Abschied

        Im Kampf um das Nachfolgeformat der DVD haben die Unterstützer der HD-DVD um Toshiba und NEC dem «Wall Street Journal» zufolge einen schweren Rückschlag erlitten. Eine Reihe von Filmstudios wolle - anders als ursprünglich geplant - in diesem Jahr weniger oder gar keine Filme in dem hochauflösenden Format veröffentlichen, berichtete die Zeitung am Mittwoch. Das Konkurrenzformat Blu-ray hat mit Unternehmen wie Sony, Phillips oder Panasonic die Schwergewichte der Unterhaltungselektronik-Branche hinter sich. Deswegen setzte die HD-DVD-Fraktion auf den Zuspruch Hollywoods für ihre Technologie und einen Zeitvorsprung: Die ersten Kauf-Titel sollten bereits zu Jahresende erscheinen, während Blu-ray erst im kommenden Jahr massenhaft auf den Markt kommen soll.

        Inzwischen hat sich jedoch dem Zeitungsbericht zufolge zum Beispiel Paramount Pictures entschieden, statt der geplanten 20 Titel keine HD-DVDs im vierten Quartal zu veröffentlichen. NBC Universal reduziere die Zahl der Titel von 16 auf rund ein Dutzend. Auch Time Warner wolle zunächst abwarten, ob möglicherweise doch noch eine Einigung auf ein Format erzielt wird. Zuletzt waren Gespräche der beiden Lager über einen einheitlichen Standard im Sande verlaufen.

        Schon bei den wiederbeschreibbaren DVDs hatten sich die Unternehmen einen Standard-Krieg geliefert und die Verbraucher mit vielen, oft nicht kompatiblen Formaten verwirrt. Auch Anfang der 80er Jahre hatte es einen ähnlichen Kampf um die Videokassette gegeben - zwischen VHS (JVC), Betamax (Sony) und Video 2000 (Philips), den schließlich das technisch schwächere VHS-Format für sich entschied.
        Meine Meinung zum Thema:
        So lange das ganze Abwärtskompatibel ist, ist es mir egal. Also so lange sich die HD-DVD durchsetzt. Meine DVD-Sammlung werde ich nämlich garantiert nicht aufgeben wollen, immerhin hat die gerade erst meine VHS-Sammlung komplett ersetzt.

        Allerdings stimmt es so nicht, dass die Weiterentwicklung unnütz ist. Sicher, für die Standardfernseher reichen momentane Auflösungen der DVDs. Aber schau dir mal eine DVD auf dem Rechner mit einer Auflösung von 1900 x irgendwas an. Das sieht nicht mehr so schön aus. Außerdem brauchen lange Filme (siehe HdR Extended) ja auch schon 2 DVDs, das würde dann auch auf eine Scheibe passen. Oder für Event-, Konzert-DVDs wäre eine HD-DVD sicherlich klasse, wenn man an die zusätzlichen Kameraperspektiven denkt, die man dann noch hinzufügen könnte, wie das ja ansatzweise bei der letzten Die Ärzte-DVD der Fall war.

        Mein Fazit: so lange es abwärtskompatibel wird, ist ein neues Format ne klasse Sache.
        "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

        Kommentar


        • #5
          Kenne eigentlich auch die genauen Unterschieden nicht. Ich meine auf die Blue Ray´s passen mehr drauf.

          Abwärtskompatibel ist aber immer gut.

          Kommentar


          • #6
            OK ich habe mal ein wenig bei Wikipedia geschaut:

            Die HD-DVD (High Density DVD, zuvor: Advanced Optical Disc, AOD) ist ein mögliches Nachfolgeformat der DVD.

            Die AOD wurde durch das Advanced Optical Disc-Konsortium (AOD) spezifiziert, dem u. a. NEC, Toshiba, Intel, IBM und Time Warner angehören. Diese Firmen haben sich mittlerweile zur HD-DVD Promotion Group zusammengeschlossen, um die HD-DVD als Konkurrenzprodukt zur Blu-ray Disc besser bekannt zu machen.

            Das konkurrierende Blu-ray-Lager konstituiert sich dagegen aus Unternehmen wie Sony, Matsushita (Panasonic), Pioneer, LG, Dell, Apple, Philips, BenQ und Samsung.

            Das DVD-Forum hat die HD-DVD als voraussichtlichen HDTV-Nachfolger der DVD am 19. November 2003 vorläufig nach der "HD-DVD-Spezifikationen für Read Only-Discs" verabschiedet.

            Für die HD-DVD ist wie für die Blu-ray-Disc der Kopierschutz Advanced Access Content System (AACS) aus dem Bereich des Digital Rights Management vorgesehen.

            Physikalischer Aufbau

            Die HD-DVD basiert wie die Blu-ray Disc auf einem blauen Laser mit 405 Nanometer Wellenlänge. Die Dicke der Trägerschicht ist mit 0,6 mm identisch mit der der DVD, die numerische Apertur (NA) beträgt dagegen lediglich 0,7 (0,85 bei Blu-ray).

            Die HD-DVD besitzt eine Speicherkapazität pro Seite und Lagen (Layers, Schichten) von

            * 15 GB (einmal beschriebene Version (ROM)) bzw.
            * 20 GB (wiederbeschreibbare Medien (R/RW)).

            Bisherige Prototypen schreiben auf einlagige Medien 20 GB Daten, auf zweilagige Medien rund 30 GB.
            und dann halt der Konkurent

            Blu-ray Disc
            aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
            (Weitergeleitet von Blu-ray)

            Die Blu-ray Disc (aus engl. für Blaustrahl-Scheibe) ist ein möglicher Nachfolger der DVD. Die Technologie und die dazu gehörigen Endgeräte sind für Privatkunden konzipiert. Für die höheren Ansprüche gewerblicher Nutzer existieren die Varianten Professional Disc for Data (PDD) und Professional Disc for Broadcast (PDB).

            Die Spezifikationen für die Blu-ray Disc wurde am 19. Februar 2002 durch die neun Unternehmen der Blu-ray Group, Matsushita, Pioneer, Philips, Sony, Thomson, LG Electronics, Hitachi, Sharp und Samsung, beschlossen; dieser Gruppierung schlossen sich Ende Januar 2004 zusätzlich noch Dell und Hewlett-Packard an. Mitte März 2005 schloss sich dem Blu-ray-Forum auch noch Apple an. Mit dem Blu-ray-Forum hat die Blue-ray Disc einen schlankeren organisatorischen Überbau als das DVD-Forum mit seinem konkurrierenden DVD-Nachfolgerformat HD-DVD.

            Für die Blu-ray-Disc ist wie für die HD-DVD der Kopierschutz Advanced Access Content System (AACS) aus dem Bereich des Digital Rights Management vorgesehen.

            Technologie

            Die Blu-ray Disc basiert, wie die HD-DVD, auf einem blau-violetten Laser mit 405 nm Wellenlänge.

            Bei einem Durchmesser von 12 cm fasst eine Scheibe bis zu 27 GB (einlagig) bzw. 54 GByte (zweilagig) an Daten (andere Quellen nennen als Bruttokapazität 23,3 GByte bzw. rund 20 GByte für den Anwender nutzbare Speicherkapazität). Eine 4-lagige Version der Blu-ray Disc, die auf einer Seite um 100 GByte fassen soll, wurde von TDK vorgestellt. Des weiteren soll eine neue Technik namens Phase Change Layer eine zweifache Übertragungsrate von 9,0 MByte/s ermöglichen, anstatt der ursprünglichen einfachen 4,5 MByte/s.

            Der Clou der Blu-ray Disc ist (ähnlich wie bei der HD-DVD) der verkürzte Abstand des Lasers zur Disk, sowie die geringere Wellenlänge (oder Farbe) des Lasers. Wie der Name nahe legt, wird ein blau-violetter Laser verwendet. Die kleinere Wellenlänge gegenüber der herkömmlichen DVD erlaubt eine höhere Auflösung an Daten pro Fäche; also eine erhöhte Speicherkapazität. Ein weiterer Vorteil liegt in dem geringeren Abstand vom Laser zur Disk, wodurch weniger Schreib- und Lesefehler verursacht werden, als es bei der gängigen DVD der Fall ist. Aufgrund des geringeren Abstandes des Lasers und der dünneren Schutzschicht (das ist die Lackbeschichtung bei CDs, DVDs, etc.) von 0,1 mm gegenüber 0,6 mm bei HD-DVD kann ein dünnerer Laser eingesetzt werden, der den Strahl effektiver bündeln kann; die Wellenlänge bleibt hierbei gleich. Somit werden Schreibfehler und stärkere Streuung nochmals ausgeschlossen. Da die HD-DVD weder eine dünnere Schutzschicht noch einen dünnen Laser verwendet, hat sie weniger Speicherkapazität.

            Laut Spezifikation ist eine Datentransferrate von maximal 36 Mbit/s möglich. Ein wichtiger Bestandteil der Spezifikation ist auch ein Kopierschutz in Form einer eindeutigen Identifikationsnummer.

            Damit würden sich Blu-ray Discs besonders gut für HDTV eignen, das dank der hohen Auflösung bessere Qualität als die gängigen Systeme wie PAL und NTSC bietet, aber auch dementsprechend mehr Speicherplatz benötigt.

            Die wiederbeschreibbare Blu-ray Disc basiert auf der Phase-Change-Technik.

            Im Rahmen der Blue-ray Disc Spezifizierung wird ebenfalls eine interaktive Anwendungs-Schicht definiert, die das bisherige DVD-Menü ersetzen soll. Diese Anwendungsschicht wird auf Java basieren, dem so genannten BD-J, einer Abwandlung der Multimedia Home Platform, beziehungsweise GEM-Spezifikation (Globally Executable MHP).
            [Bearbeiten]

            Varianten

            * Professional Disc for Data (PDD) - professionelle Variante von Sony mit robusterer Verarbeitung und einem anderen Dateisystem; voraussichtlich ab Mai/Juni 2004 in Japan verfügbar
            * Professional Disc for Broadcast (PDB) - professionelle Variante von Sony mit robusterer Verarbeitung und einem anderen Dateisystem

            Diese Varianten entsprechen nicht den Produkten für Endnutzer. Sie sind ausschließlich für Firmen gedacht und werden nur in geringen Stückzahlen hergestellt.
            Also für mich gilt auch solange ich damit meine alten DVD`s anschauen kann ist es mir auch egal welches Format genommen wird.
            Wer Schreibfehler findet kann sie behalten. Das Leben ist Scheiße,hat aber geile Grafik!

            Kommentar


            • #7
              Ich werde sicher nichts übereilen.
              Im Moment komme ich mit meinem stinknormalen DVD-Player gut zurecht. und bevor sich kein neues Format absolut durchgesetzt hat, werde ich da auch nicht upgraden.
              “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
              They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
              Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

              Kommentar


              • #8
                Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich in den nächsten 5 Jahren ein neues Format durchsetzen wird...vielleicht in 10 Jahren.
                Und bis es soweit ist, werd ich mir auch nicht den Kopf darüber zerbrechen, was ich nun befürworten würde. Abwärtskompatibilität wäre aber auf keinen Fall ein Nachteil.

                Kommentar


                • #9
                  Also ich sags ganz offen. So toll HDTV auch ist. Der wegsel von DVD zu HDTV ist nicht so dermasen wichtig wie der Wegsel von VHS zu DVD/Laserdisk (schlieslich war die Klassiche VHS ja schon mist als sie neu rasukam).

                  Ich meine in Deutschland gab es schon zuvor mehrere versuche Anloges HDTV Durchzusetzen. Aber es hat sich damals einfach nciht gelohnt.

                  Ausserdem vergeht einem bei den neuen Kopierschutzmechnismen glecih die lust auf diese Vormate. Ich meine ich verstehe ja das sich die leute versuchen vor kpieren zu schützen. Aber das auch der normale Endkunde darunter leiden muss geht zu weit.


                  BlueRaid vs HD-DVD
                  Also ich vavorisiere ja die HD-DVD.

                  Das mit mehr speicherplatz ist nicht ganz so wichtig. Viele aktuelle Filme nutzen ja oftmals auch nicht wirklich DVD Platz volkommen aus . Der vorteil liegt im Deteil. HD-DVD hat schon eine Hybried HD-DVD herrausgebracht (BlueRaid Plant jetzt glaube ich änliches). Bei diers HD-DVD sind der Lader I+II ganz normale DVD Layer und die Layer III+IV sind HD-DVD Layer. Dadurch ist es möglich eine solche HD-DVD sowohl auf normalen DVD Palyern als auch mit besser Quali auf HD-DVD Playern abzuspielen. Quasi eine Abwertzkompatibilität des Mediums selbst.

                  Ausserdem ist es bei Blue Raid vorgesehen das die Medien Software auf den Player aufspielen können. Damit sind vorallem Blacklisten und änliches gemaint.
                  Was ich persönlich für eine Frechheit halte. Das ergebniss wird das selbe wie bei allen zu extremen Kopierschutzmechnismen bisher sein. Der Normaluser wird stark eingeschrenkt und die Kopierer selbst warten höchstens auf die nächste Version ihres HD-DVD & Blue Raid Rippers der jeden neun Schutz sovort aushebelt.


                  Abwertskompatilität der Player wird wohl überhaupt kein Problem sein. Da wird dan eben das selbe wie bei vielen DVD Laufwerken/Playern gemacht und einfach ein weiter Laser eingebaut.

                  Kommentar


                  • #10
                    ich will ja nicht kleinlich sein aber blue-ra_Y_
                    May the force be with us all!

                    I have a bad feeling about this.
                    Noone here is exactly what he appears.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von C-Striker
                      ich will ja nicht kleinlich sein aber blue-ra_Y_
                      Hmm... Eigentor? Es heisst Blu-Ray - ohne 'e' (im von Guyver zitierten Artikel steht es richtig).

                      Zum Thema: ich bin schon ganz gespannt auf HDTV, da ich mir früher oder später einen Projektor kaufen will. Da ist das schon ganz vorteilhaft. Wobei ich allerdings nicht unbedingt der Typ bin, der sich über jedes Artefakt oder an Unschärfen stören lässt - hauptsache gross. Daher kann ich auch noch warten, bis der Markt zeigt, welches Format denn gewinnt.
                      Aus der SF-Community wird FictionBOX! - Jetzt mit The 4400 Forum (+ Farscape, Dr. Who, Battlestar Galactica und viel mehr.)
                      "Well, I think that like religion is an individual choice, either you believe and therefore bunnies are unnecessary, or you don't. In which case, chocolate!"

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Kaff
                        Hmm... Eigentor? Es heisst Blu-Ray - ohne 'e' (im von Guyver zitierten Artikel steht es richtig).
                        ...
                        oh wie peinlich ich geh mal in ne ecke und schähm mich ...

                        man kann da ja aber auch durcheinander kommen. ist wahrscheinlich eh von blue abgeleitet nur hatte irgend so ein marketing typ die idee blu anstatt blue zunehmen (wahrscheinlich der selbe der darauf kam überhaupt zwei neue dvd standards zu entwickeln). wie auch immer ich finds unsinnig. hd oder blu-ray - die welt brauchts (noch) nicht wirklich...

                        //edit: der titel des threats sollte dann aber auch mal angepasst werden sonst wird man nochmehr verwirrt.
                        May the force be with us all!

                        I have a bad feeling about this.
                        Noone here is exactly what he appears.

                        Kommentar


                        • #13
                          So wie ich schon abgestimmt habe warte ich bis sich eins durchsetzt (am liebsten Blue-Ray) oder wenigstens ein Kombigerät rauskommt.

                          Abwärtskompatibel werden ja alle Geräte sein, also das man cd´s und dvd´s lesen kann.
                          Ein riesen Minuspunkt für beide sind ja die, wie schon vorher gesagt, übermäßigen Kopierschutzmaßnahmen. Besonders dieses, nachträgliche sperrenlassen können von Seriennummer von Disks stört mich.

                          Nu nochmal was zu HDTV. Ich hab jetzt schon ne ganze Menge HD-Zeugs gesehn und muss sagen es ist einfach viel besser als heutiges Fernsehn bzw DVD, viel plastischer und farbreicher.
                          Außerdem senden Pro7 und Sat1 ab Herbst syncron über Astra HD-Zeugs, also Tv-Karten rauskramen und schauen !
                          Schon die am Anfang des Jahres wurden ja drei oder 4 Filme gesendet und die Quali war echt um einiges besser als PAL.

                          Naja mal schaun was wird...
                          Zitat: Alle umlegen soll Gott sie aussortieren!
                          Filmbewertung: Ab 12, der Held bekommt das Mädchen. Ab 16, der Böse bekommt das Mädchen. Ab 18, alle bekommen das Mädchen.

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich habe jetzt mal ein paar Bilder gesehen von HDTV. Zwar nur als Screenshots und nicht als direkter Vergleich, aber egal.

                            Es ist schon eine Verbesserung und einige Argumente von wegen nur noch eine DVD und das mit mehr Sprachen und besserer Bildqualität wiegen schon schwer. Wäre doch geil eine Staffelbox auf eine DVD zu reduzieren?!

                            Aber wie es schon erwähnt wurde. Der wichtigste Schritt ist jetzt erstmal der von VHS zu DVD. DVD wird sich auch mindestens 5 Jahre noch gut halten. Solange zumindest bei mir, weil ich so lange noch keinen HDTV-Fernseher haben werde, der bessere Bilder darstellen könnte.

                            Auf jeden Fall muss der neue Player abwärts kompatibel sein zu DVD. Anders gehts nicht (und wenn ich DVD-Player auf Vorrat kaufen muss!).
                            Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
                            Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
                            Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

                            Kommentar


                            • #15
                              Eigentlich muss man sich für keines entscheiden. Die DVD hat sich schon so stark etabliert, sie wird auch den kommenden Jahren eine gewichtige Rolle spielen. Und außerdem bin ich mir zu 100 Prozent sicher, dass die Blu-ray schon gegen die HD-DVD gewonnen hat. Mit PlayStation 3-Support kann eigentlich gar nichts mehr schief gehen. Denn warum sollte man sich ein HD-DVD-Abspielgerät für min. 800 € kaufen, wenn die PS3 um einiges billiger sein wird und zudem eine volltaugliches Next-Generation-System darstellt? Außerdem haben sich beinahe alle bedeutenden Major-Studios für Sonys Entwicklung entschieden (bis auf Universal, soweit ich weiß)
                              "Mailand oder Madrid - Hauptsache Italien!" (Andi Möller) - "Und jetzt skandieren die Fans wieder: Türkiye, Türkiye. Was so viel heißt wie Türkei, Türkei." (Heribert Faßbender) - "Das war ein wunderschöner Augenblick als der Bundestrainer sagte: Komm Steffen, zieh deine Sachen aus, jetzt geht´s los!" (S. Freund) - "Ein Lothar Matthäus lässt sich nicht von seinem Körper besiegen, ein Lothar Matthäus entscheidet selbst über sein Schicksal." (L. Matthäus)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X