Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

DVB-S zu "Kabel"?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • DVB-S zu "Kabel"?

    Hallo,

    ich habe einen Sat-Receiver und ärgere mich, weil ich erstens mehrere Fernbedienungen nutzen muss und vor allem, weil ich einige Funktionen des Videorecorders so nicht nutzen kann.

    Es gibt bei meinem Receiver eine Möglichkeit ein Kabel rausgehen zu lassen um einen weiteren Receiver damit zu versorgen. Gibt es eine Möglichkeit dieses Signal in eine weitere Box laufen zu lassen, die es dann in ein normales Signal wie bei Kabel umzuwandeln. Damit der Videorecorder wie bei Kabelfernsehen so ein Antennenkabel erhält und seinen eigenen Tuner benutzen kann?

    Wäre cool, wenn jemand dazu infos hat, auch wie man es anders lösen könnte.

    Danke
    Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
    Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
    Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

  • #2
    So weit ich weiß, gibt es so etwas nicht, da die Art, wie die Signale von der Schüssel kommen, ganz anders als die von Antenne und Kabel sind. Deshalb brauchst du um Sat schauen zu können ja auch einen Receiver am Fernseher und steckst das Sat-Kabel nicht direkt in den Fernseher. Denn die normalen Fernseher und Video-Recorder haben keinen Sat-Tuner eingebaut. Einen Kabel-/Antennentuner schon.
    Du schreibst jetzt auch noch von DVB-S, also digitalen Sat-Empfang und kein analoger. Dabei sieht es eigentlich nicht viel anders aus, da die meisten Fernseher und Videorecorder nur analoge Kabel-/Antennen-Tuner haben. DVB-C(digitales Kabel) und DVB-T(digitales Antennenfernsehen) ist es aber auch so, dass die meisten Fernseher und Videorecorder noch nicht damit zurechtkommen, jedoch gibt es einige neuere Geräte, die schon einen DVB-T-Tuner drin haben, für Kabel und Sat habe ich davon aber noch nicht gehört.

    Was dieses Umwandeln von Sat-Signalen in Signale, die Fernseher und VCRs verstehen, angeht, gibt da wohl schon Möglichkeiten. Ich weiß nicht, ob das auch für digitalen Empfang gilt, aber größere Hotels oder Krankehäuser haben schon mal eine größere Sat-Anlage, bei bestimmte Umwandler dann eine bestimmte Anzahl an Fernsehprogrammen in die Hausanlage gespeist werden. Ich weiß nicht alle technischen Einzelheiten, aber man brauch zumindestens mehrere Empfangseinheiten an der Schüssel, da sonst ja nur ein Programm gezeigt werden kann und nicht z.B. 30 gleichzeitig und dann muss es noch irgendwie einen Verteiler geben. Insgesamt ist das eine aufwendige Sache und ich weiß nicht, ob man für den Privatgebrauch so eine Anlage so leicht installieren kann und dies auch noch nicht zu teuer werden zu lassen.

    Die günstigste und wohl auch einfachste Methode ist wohl, wenn du nicht mit mehreren Fernbedienungen hantieren willst, kaufst du dir eine Universalfernbedienung und wenn es dir lästig ist, auf dem Fernseher kein anderes Programm zu schauen, als das, was auch gerade vom VCR aufgenommen wird, solltest du dir einen Twin-Receiver anschaffen oder einen zweiten Receiver, wodurch auf beiden Geräten(VCR, TV) zur gleichen Zeit unterschiedliche Programme laufen können. Jedoch müssen dann auch zwei Kabel von der Schüssel kommen, denn man kann nicht einfach das Signal wie beim Kabel durchschleifen. Also, dass vom Receiver des Fernseher ein Kabel rausgeht, was den Sat-Empfang an den Receiver von dem VCR weiterträgt.

    SAT-Empfang kann schon etwas lästiges sein, jedoch gibt es bei den neueren digitalen Geräten zumindestens einige Funktionen, die einem die Bedienung erleichtern. Bei DVB kannst du dann zwar kein VPS mehr programmieren, aber wenn du an einem Tag von mehreren Programmen etwas aufnehmen willst, kannst du normalerweise den Receiver programmieren, wann er für den Recorder den Sender wechseln soll und es gibt sogar manche Receiver und Recorder, die sind so aufeinander abgestimmt, dass man nur den Receiver programmieren muss und der Recorder sofort anspringt, wenn die Sendung auf die der Receiver programmiert wurde, anfängt.

    Kommentar


    • #3
      Danke für die ausführliche Info.

      Es ist demnach eine Marktlücke oder? Eine Box zu entwickeln, damit die Signale so umgewandelt werden, dass der Fernseher es wie Kabel empfangen kann.

      Um es mit den Worten von Ranger aus Schuh des Manitou zu sagen: "Ich bin mit der Gesamtsituation unzufrieden".

      Was ich möchte ist:

      Ein DVD/HD-Videorecorder, der Sat-Signale empfangen (inkl. Premiere) kann. Er soll aber auch so eine Art Mediacenter sein. Man soll mit ihm permanent im Internet sein können um z.B. Skype laufen lassen zu können.

      Ist im Endeffekt ein MediaCenter PC. Habe aber noch keinen gesehen, bei dem man mit Scartkabel zum Fernseher geht (nur mit S-VHS).

      Daher auch hier mal die Frage. Kennst du DVB-S Karten für den PC, die auch Premiere entschlüsseln können? Dann baue ich mir vielleicht so ein Ding selbst zusammen.
      Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
      Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
      Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

      Kommentar


      • #4
        Naja, was den PC-Bereich angeht, weiß ich recht wenig, weil ich mich damit nicht so beschäftigt habe, aber was du da von MediaCenter geschrieben hast, da hab ich, meine ich, doch mal etwas davon gehört, dass es so was ähnliches von FujitsuSiemens gibt. Hier ist der Link zur Produktübersicht von diesem Activy Media Center, wie FJ das Gerät nennt. Also, eigentlich kann das ungefähr das, was du willst. Nur leider sehr billig wird das nicht, aber vielleicht hilft es dir ja.

        Was Premiere angeht, hab ich auch nicht so viel Ahnung. Ich weiß auch nicht, ob das mit dem FujitsuSiemens-Gerät geht. Vielleicht steht es in einer der Anleitungen, die man im Internet finden kann. Ansonsten, falls es offiziell nicht da steht, gibt es da ja manchmal noch inoffizielle Methoden(nicht umbedingt illegal), um auch Premiere zu empfangen.

        Kommentar


        • #5
          Also ich habe mich jetzt mal schlau gemacht was Premiere betrifft. Man benötigt eine DVB-S Karte, die ein "CI" Common Interface hat. In dieses Interface wird dann eine noch zu kaufende PCMCIA-Karte eingeschoben, die die Premierekarte aufnehmen und entschlüsseln kann. Man kann also mit 200 Euro (140 Dvb-s + 60 Euro Premierekarte) rechnen um nur die Karte zu haben.

          habe gestern mal etwas rumgestöbert. Unter 1000 Euro kommt man nicht weg. Was man auf jeden Fall einbüßen würde, wäre die Brenngeschwindigkeit. Mein neuer PC braucht schon für einen normalen Film ca. 90 Minuten umzuwandeln und zu brennen. Mein DVD-Rekorder braucht 10 Minuten um ihn von der Platte auf DVD zu brennen.

          Ausserdem haben derzeit alle Media Center Grafik on Board und nur einen VGA ausgang! Keinen Digitalen. Man müsste also zusätzlich eine Graka einbauen, bzw. gleich einen Barebone ohne Grafik on Board holen.

          Am bestern wäre es, wenn man sich einfach noch 4-5 Jahre weiterärgert und dann kommen die ersten Systeme so auf den Markt, dass es passt.
          Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
          Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
          Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

          Kommentar


          • #6
            Das was du willst, geht mit einem VDR problemlos. Scart Adapter gibt es immer das ist kein Thema. Meistens liegen die DXR Karten bei oder sonst der DVB Karte.

            Kauf dir keinen Windows Media Center PC. Die hauen dich nur übers ohr.

            http://www.vdr-wiki.de

            So ein Ding hab ich mir aus meinem alten PC geschraubt. Läuft toll mit LCARS OSD und sogar HD Ready
            Eine Erinnerung ihres Atlantisbeauftragten:
            Antiker,Galaxie,Hive

            Kommentar


            • #7
              Jau, das Stichwort lautet HTPC - Home Theater PC ..
              schau mal auf www.dvdboard.de. Da gibts ein eigenes Forum zum Thema HTPCs --> http://www.dvdboard.de/forum/forumdisplay.php?f=24
              Oder natürlich auch www.htpc.de
              Zuletzt geändert von Troublegum; 25.11.2005, 00:43.
              "I'll say one thing Spock. You never cease to amaze me."
              "Nor I myself."

              Kommentar


              • #8
                Hallo!

                *Thread mal wieder ausgrab*

                Mein Problem ist relativ ähnlich. Momentan haben wir Kabelfernsehen und ich habe einen Festplattenrecorder, auf dem ich die kompletten Staffeln von VOY aufnehmen will. Allerdings ziehen wir im September um und dort ist SAT- Fernsehen. Einen SAT- Reciever haben wir (ob er aufnehmen kann, weiß ich nicht, ich glaube nicht... ).
                Meine Frage ist, ob ich den SAT- Reciever so anschließen kann, dass ich darüber VOY auf den Kabelreciever aufnehmen kann, und wenn ja, wie ich das anschließen muss.

                Danke schonmal im Voraus^^
                lg
                Nur ungern nimmt der Klingonenmann
                statt barer Münze Tribbles an!

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Minshara Beitrag anzeigen
                  Mein Problem ist relativ ähnlich. Momentan haben wir Kabelfernsehen und ich habe einen Festplattenrecorder, auf dem ich die kompletten Staffeln von VOY aufnehmen will. Allerdings ziehen wir im September um und dort ist SAT- Fernsehen. Einen SAT- Reciever haben wir (ob er aufnehmen kann, weiß ich nicht, ich glaube nicht... ).
                  Meine Frage ist, ob ich den SAT- Reciever so anschließen kann, dass ich darüber VOY auf den Kabelreciever aufnehmen kann, und wenn ja, wie ich das anschließen muss.
                  Ist Dein Problem noch aktuell? Denn falls beide Receiver über Scartanschluss verfügen, möglicherweise.

                  Ich habe auf diese Weise einen HD-Receiver mit einem DVD-Recorder gekoppelt. Also beide Geräte per Scartkabel miteinander verbinden, nicht mit dem TV. Das Signal des SAT-Receivers sollte dann zu einem externen Anschluss [AV 1/AV 2] des Festplattenrecorders/Kabelreceivers durchgeschleift werden.


                  Lieben Gruß,
                  Viola

                  P.S. Es ist immer hilfreich, wenn man bei Fragen rund um PC/Multimedia die Produktbezeichnung/Spezifikationen der betreffenden Geräte gleich mitpostet.
                  »Speaking only for myself here, it feels tiring. It feels like around 3/4 of people are the emotional equivalent of blind elephants, going around knocking things over, trampling each other and not even realising what they do.« (Paul Miller)

                  Kommentar


                  • #10
                    Es gibt solche "boxen" die DVB-S in DVB-C umwandeln, sogenannte Umsetzanlagen.
                    Pro Transponder(im Prinzip Sat-Frequenz) wird jedoch einer benötigt, und die Dinger sind teuer, weswegen sie meist nur bei Gemeinschaftsprojekten (Mehrfamilienhäuser) oder bei Neubauten verwendet werden.
                    Aber wie über mir schon gesagt wurde, die meisten Recorder können über externe Quellen aufnehmen

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X