Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

16:9 - Probleme bei ZDF (und ARD?)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 16:9 - Probleme bei ZDF (und ARD?)

    Hallo, ich hoffe, jemand kann mir bei meinem Problem helfen!

    Ich habe kürzlich auf ZDF einen Spielfilm (Time Machine) auf DVD aufgenommen. Ich habe die Aufnahme manuell begonnen, dann den Film aber nicht weiter gesehen. Als ich mir die Aufnahme gestern ansah, ist mir folgendes aufgefallen:

    Links und rechts fehlten etliche Zentimeter des Bildes. Okay, ich lasse mir noch einreden, dass ZDF das Bild vergrößert hat, damit 4:3-Zuseher keinen zu breiten schwarzen Streifen oben und unten haben. Was mich nun aber wirklich stutzig macht: SOGAR DAS ZDF-LOGO WAR WEGGESCHNITTEN !!!

    Ich habe ein ähnliches Problem vor rd. einem Jahr schon gehabt, als ich den Film "Shrek" auf ZDF oder ARD aufgenommen habe. Da fehlte auch das Logo. Damals habe ich das als "einmaligen" Zwischenfall abgetan. Auf anderen Sendern hat sich diesbezüglich auch nie ein Problem ergeben. Auch scheint mir bei ZDF ganz abgesehen vom Logo auch wesentlich mehr vom Bild links und rechts zu fehlen, als es normalerweise die übliche "Unsitte" ist.


    Ich möchte daher wissen, ob jemand auch ähnliche Erfahrungen gemacht hat bzw. ob es vielleicht eine Lösung für das Problem gibt?


    - Hat mein DVD-Recorder ein Problem? Ich nehme 4:3-Format, also inkl der schwarzen Streifen auf und korrigiere es beim Anschauen am 16:9-TV-Gerät. Liegt es daran?

    - Sendet ZDF vielleicht auch mit abgeschnittenem Logo (und merkt es nicht)?

    - Hat das ZDF Probleme mit der Übermittung des 16:9-Signals (sollte keinen Einfluss auf die Aufnahme haben)?

  • #2
    Hallo,

    mein Freund und ich haben den Film auch aufgnommen, aber uns ist leider nichts aufgefallen... (Vieleicht weil wir ihn gleich wieder gelöscht haben als wir merkten das es kein Abspann gibt) Vieleicht wäre uns sonst das abgeschnittene zeichen aufgefallen... Haben aber leider keins gesehen...

    Ich kann dir insofern leider nicht wirklich weiterhelfen, das einzigste was mich störte war, das das ZDF jetzt genauso ein mist wie RTL und Co das machen, nähmlich den Abspann Abschneiden und dafür ein eigen Abspann bauen in dem sie labern was als nächstes kommt....

    Daher haben wir den film dann wieder gelöscht und warte bis der Film auf einen anderen Sender mit Abspann gezeigt wird, da das wichtig ist !

    Aber wir haben manchmal ein anderes Problem mit 16:9 bei ARD und ZDF...

    Bei manchen Sendungen die 16:9 sind, sind am obern Balken oft links weisse streifen die genau am Balken - von links nach rechts - entlang gehen, so ca 1/4 des Balkens, nehmen die weissen streifen ein...

    - Hat mein DVD-Recorder ein Problem? Ich nehme 4:3-Format, also inkl der schwarzen Streifen auf und korrigiere es beim Anschauen am 16:9-TV-Gerät. Liegt es daran?

    - Sendet ZDF vielleicht auch mit abgeschnittenem Logo (und merkt es nicht)?

    - Hat das ZDF Probleme mit der Übermittung des 16:9-Signals (sollte keinen Einfluss auf die Aufnahme haben)?
    Zu

    Frage 1 : Keine ahnung Sorry

    Frage 2 : Natürlich konnen die sowas auch mal übersehen... Was natürlich nicht sso schön ist....

    Frage 3 : Aber natürlich kann es auch sein das das ZDF Probleme mit der Übermittung des 16:9-Signals...

    Und ja, wenn die ein 16:9 Film falsch senden, dann wird der auch im Falschen 16:9 format aufgenommen...

    Bei Premiere hatten wir das mal, als wir die 4400 aufnahmen (Folge "Der Weckruf (2)", die serie ist 16.9 aber die eine Folge wurde vollbild gesendet, also liefen in der Folge lauter Eierköpfe rum , es in den letzen fünf minuten der Flge schaltete Premiere auf das richtige 16:9 Signal und alles war wie immer... Das war einfach ein fehler, der sich aber auf die Aufnahme auswirkte...

    Jedoch wurde bei premiere die Folge nochmals wiederholt und wir konnten sie ohne den Fehler nohmals aufnehmen...

    Mehr kann ich dir leider nicht sagen...

    Es grüßt dich

    ganz lieb

    Dominion

    EDIT : Wurde Ediert, bitte nochmal die änderungen lesen
    Schwule dürfen weder Blut noch Organe Spenden http://www.schwulst.de/content/SchwuleBlutspende
    Liebe ist ein Menschenrecht - Niemand sollte anderen DAS verwehren! :)[/CENTER]

    Kommentar


    • #3
      Schade, dass ihr den Film schon wieder gelöscht habt. Aber wahrscheinlich passt irgendwas mit irgendeiner Einstellung nicht (Signal, Recorder, TV, was auch immer).

      Denn am Anfang vom Film war das nämlich recht eindeutig zu sehen, dass was fehlte. Da waren nämlich die Wörter "TIME" und "MACHINE" untereinander und linksbündig. Vom T und vom M hat fast die Hälfte gefehlt. Und kurz danach war auch noch der eingeblendete Hinweis, dass es zum Film Gehörlosenuntertitel gibt abgeschnitten.

      Ich denke mal, das wäre euch sicher aufgefallen.

      Ich habe blöderweise zuerst die Nachrichten vor und nach dem Film weggelöscht und dann gleich finalisiert. Dann hätte ich schauen können, ob da mit dem 4:3 auch schon was komisch war, bzw. die der Übergang zum Film gewesen ist.

      Der Abspann eines Filmes ist mir - in den meisten Fällen - egal, aber ich würde gerne das ganze Bild sehen. Das wäre mir wichtiger.
      Zuletzt geändert von MFB; 14.12.2005, 16:46.

      Kommentar


      • #4
        Sorry für den Doppelpost, aber dies muss ich einfach hervorheben:

        Offenbar kapieren die bei ZDF und ARD das 16:9-Prinzip nicht !!!
        Gestern lief auf ORF 2 und ARD der gleiche Film. Während er im ORF mit schwarzen Balken und im 16:9-Format ausgestrahlt wurde, war er in ARD nur im 4:3-Format zu sehen. Dafür entfielen die schwarzen Balken, aber auch links und rechts einige Zentimeter vom Bild. Und auch hier war das ARD-Logo nicht zu sehen.
        Im ZDF lief übrigens auch ein Film, der in meiner Fensehzeitung als 16:9 markiert war, doch auch hier Fehlanzeige und ebenfalls kein Logo!!!

        Irgendwie sonderbar: Ich erinnere mich, dass bei den ersten Spielen des Confederations-Cup ebenfalls links und rechts die Einblendungen abgeschnitten waren, damals haben sie es aber nach dem ersten Spieltag korrigiert.

        Daher meine Frage: Sind die öffentlich-rechtlichen Sender zu blöd für 16:9
        Es kann doch nicht in deren Interesse sein, wenn sie ihr eigenes Sender-Logo jedesmal beschneiden. Ist das denn noch niemandem aufgefallen?

        Kommentar


        • #5
          Zitat von MFB
          Gestern lief auf ORF 2 und ARD der gleiche Film. Während er im ORF mit schwarzen Balken und im 16:9-Format ausgestrahlt wurde, war er in ARD nur im 4:3-Format zu sehen. Dafür entfielen die schwarzen Balken, aber auch links und rechts einige Zentimeter vom Bild. Und auch hier war das ARD-Logo nicht zu sehen.
          Im ZDF lief übrigens auch ein Film, der in meiner Fensehzeitung als 16:9 markiert war, doch auch hier Fehlanzeige und ebenfalls kein Logo!!!
          Hast du vielleicht mal daran gedacht, dass dein Fernseher oder dein Reciever für den Sender noch in falschen Einstellungen läuft? Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass die so oft ihr Senderlogo vergessen.
          "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Dr.Bock
            Hast du vielleicht mal daran gedacht, dass dein Fernseher oder dein Reciever für den Sender noch in falschen Einstellungen läuft? Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass die so oft ihr Senderlogo vergessen.
            Welche falschen Einstellungen? Beim Receiver wüsste ich da nichts und beim Fernseher bin ich gestern sämtliche Einstellungen durchgegangen.
            Normalerweise schaue ich die TV-Einstellung "Fullscreen", aber ich habe alles durchprobiert und die Einstellung 4:3 hat dann gepasst - eben mit fehlenden Zentimetern links und rechts.

            Zumindest am DVD-Recorder liegt es nicht, weil der war gestern aus.

            Außerdem gehts bei allen anderen Sendern, die ich über den Receiver empfange ja auch alles problemlos, nur die öffentlich-rechtlichen Sender machen diese Probleme. Heute läuft glaub ich ein Bond-Film auf ZDF. Der sollte theoretisch als Spielfilm ja auch in 16:9 gesendet werden. Vielleicht kann ja mal heute jemand zu ZDF schalten und nur mal schauen, ob da ein Logo zu sehen ist, dann könnte ich einfacher Vergleiche ziehen.


            Edit: Neuester Stand

            Seit gestern bin ich mir zu 99 % sicher, dass das Problem bei ZDF liegt. Der oben genannte Bond-Film wurde gestern tatsächlich ausnahmsweise im 16:9-Format gesendet. Soweit so gut, aber der Grund dafür liegt auf der Hand: Der schwarze untere Balken wurde benötigt, um Text einzufügen. Das waren gestern Ortsbezeichnungen und Übersetzungen. Also war es auch diesmal unmöglich, den Film am Fernseher im 16:9-Modus anzusehen, da ja diese Texte dann weggeschnitten worden wären. Aber zumindest war das Senderlogo diesmal zu sehen.

            Allerdings habe ich vor Beginn des Films noch ein paar Szenen einer Serie - "5 Sterne" genannt - gesehen. Lt. TV-Zeitschrift ebenfalls 16:9, wurde aber diese Serie ebenfalls wieder im 4:3-Format ausgetrahlt - wiederum ohne Logo!

            Ist das denn wirklich noch niemandem aufgefallen?
            Zuletzt geändert von MFB; 16.12.2005, 07:55.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von MFB
              Allerdings habe ich vor Beginn des Films noch ein paar Szenen einer Serie - "5 Sterne" genannt - gesehen. Lt. TV-Zeitschrift ebenfalls 16:9, wurde aber diese Serie ebenfalls wieder im 4:3-Format ausgetrahlt - wiederum ohne Logo!

              Ist das denn wirklich noch niemandem aufgefallen?
              Also das ist ja wohl mehr als ein eindeutiger Hinweis, dass es an dir liegt und nicht an den Sendern. Gerade weil Logo fehlt. Das ist ja später aufs Bild gesetzt und sollte auch bei 4:3-Ausstrahlungen da sein. Und vor allem, ist es ja bis jetzt niemand anderem aufgefallen und ich denke der Aufschrei wäre groß, wenn ein Sender plötzlich Spielfilme nur noch in 4:3 ausstrahlt.
              Ich kenne mich jetzt mit deinen Geräten nicht aus und weiß jetzt auch nicht, ob du nur vom live sehen oder aufnehmen sprichst (du hast da verschiedene Angaben gemacht). Aber für gewöhnlich müssen zumindest bei Aufnahmen alle Einstellungen aufeinander abgestimmt sein. D.h. Reciever/Digital-Decoder und DVD-Recorder müssen gleich eingestellt sein, was das Format betrifft. Da hab ich bei Aufnahmen auch schon mal was falsch gemacht
              Und beim TV-Gerät ist es zumindest bei unserem Gerät so, dass der für jeden Sender extra das eingestellte Format speichert. Inwieweit da ein Reciever mit einwirkt, weiß ich nicht (haben nur Kabel).
              "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

              Kommentar


              • #8
                Also dass das Problem bei meiner Seite liegt, kann ich so ziemlich ausschließen.

                Ich habe sowohl beim Aufnehmen auf DVD als auch beim Live-Schauen (und auch bei beidem gleichzeitig) die selben Eindrücke gehabt. ZDF vergrößert das Zentrum eines 16:9-Films (siehe Skizze, nur der gelb markierte Bereich ist bei mir zu sehen).

                Eindeutiger Hinweis, dass es bei mir kein Problem geben kann ist, dass die eben zuvor genannten Sendungen "5 Sterne" und "James Bond" direkt hintereinander liefen, erstere aber beschnitten war, während bei James Bond alles normal ausgesehen hat. Nachdem ich zwischen diesen Sendungen keine Änderung an meinen Einstellungen vorgenommen habe, kann der Fehler eigentlich nur bei ZDF liegen.


                Andere Idee: Könnte es sein, dass es an der Sat-Ausstrahlung von ZDF liegt? Ich nehme an, in Deutschland schaut ihr ARD und ZDF terrestrisch, oder?
                Zuletzt geändert von MFB; 10.01.2006, 16:38.

                Kommentar


                • #9
                  Bei dir stimmt einwandfrei etwas nicht, denn James Bond wurde nicht in anamorphen 16:9 ausgestrahlt sondern in 4:3, eben weil man in den Balken den Text gesetzt hatte. Man hat das 16:9 Bild genommen, den Text rüber gelegt und das ganze als 4:3 Bild gesendet damit die Balken immer bleiben damit der Text sichtbar ist. Eindeutig von mir so festgestellt (DVB-T) und vor allem hat das ZDF das ganze laut eigener HP auch nicht in 16:9 gesendet. Allerdings wurde die Sendung 5-Sterne die davor lief in 16:9 ausgestrahlt und wenn du die in 4:3 siehst stimmt da was nicht bei dir. Irgendwas stellt bei dir ein 16:9 Bild auf ein 4:3 Bild um.

                  Und das ZDF sendet überall das gleiche Bildsignal, einzig das Tonsignal unterscheidet sich bei Dolby Digital Sendungen afaik.
                  Define irony: a bunch of idiots dancing on a plane to a song made famous by a band that died in a plane crash.

                  Kommentar


                  • #10
                    Also mein TV-Gerät schaltet sicher nicht um, denn dan würde auf dem Bildschirm kurz eine Meldung kommen, dass er automatisch umstellt (ist bei mir bei ORF zB der Fall).

                    Am DVD-Recorder kann es auch nicht liegen, denn wie gesagt ist das auch so, wenn ich nichts aufnehme und der Recorder ausgeschaltet ist.

                    Dann bliebe als letzte Unbekannte noch der Sat-Receiver übrig. Dort habe ich alle Einstellungen durchgeschaut und da gibt es einfach keinen Hinweis, ob 4:3 oder 16:9 gesendet wird. Ist ja auch ziemlich egal, da der Receiver das Signal ja nur empfangen, aber nicht interpretieren muss.

                    Kommentar


                    • #11
                      Also ich kenne mich mit der 16:9 - 4:3-Problematik nicht so aus, weil nur eine 4:3-Fernseher habe und bei Spielfilmen bei mir nichts umschalten muss, wenn dort schwarze Balken sind oder nicht, doch ich habe den Thread etwas verfolgt und ich denke auch, dass es an dem Sat-Receiver liegen könnte. Ich habe z.B. einen digitalen Technisat-Sat-Receiver und bei dem kann ich z.B. auch einstellen welches Format mein Fernseher hat damit der Sat-Receiver bei Sendungen mit 16:9-Kennung automatisch das Bild umstellen kann, wenn die Kennung kommt.
                      Ich habe z.B. mal zum Spaß beim Receiver die Fernseheinstellung von 4:3 auf 16:9 gestellt. Bei den Sendungen ohne 16:9 gab es da keine Änderung, jedoch die Sendungen mit 16:9-Kennung waren dann verzerrt. Statt eben ein normales Fernsehbild mit Balken oben und unten (geht bei 4:3 außer mit Zoom ja nicht viel anders), hatte ich dann ein ausgefülltes Bild. Das Bild war dann sehr gestreckt, so dass dann diese Eier-Köpfe auftauchten wie das Dominion schon beschrieben hat.
                      Ich könnte mir vorstellen, dass bei deinem Receiver einer ähnliche Einstellung ist, die dazu führt, dass automatisch vom Receiver das Bild umgestellt wird, wenn er eine 16:9-Kennung bekommt. Dass das nur beim ZDF und bei anderen deutschen ÖRs kommt, könnte daran liegen, dass so weit ich weiß, die Privaten solche Bildkennungen nicht verwenden. Bei meinem Receiver ist es so, dass der anzeigt, wenn so eine Kennung da ist. Dann steht bei mir auch ein 16:9-Zeichen. Gestern der James Bond-Film im ZDF hatte so eine Kennung z.B. nicht.
                      Bei ProSieben, Sat.1, RTL und Co. habe ich noch nicht gesehen, dass dort so eine Kennung mal verwendet wurde, jedoch bei den öffentlich-rechtlichen wird das oft gemacht. Wie das bei den österreichischen ist, weiß ich nicht, weil die bei mir irgendwie nur verschlüsselt sind und ich mich daher nicht weiter darum gekümmert habe.
                      Also überprüfe mal die Einstellungen deines Receivers.

                      Kommentar


                      • #12
                        Da liegt wiederum das Problem: Mein Sat-Receiver hat keine solche Einstellung. Er ist ca. 4,5 Jahre alt. Könnte es daran liegen? Kann ich mir kaum vorstellen, da es ja damals auch schon 16:9 gegeben hat. Aber da war das eben noch nicht sehr verbreitet.

                        Und selbst, wenn der Receiver nix mit dem 16:9-Signal anfangen könnte, dann müsste er ja trotzdem das ganze Bild zeigen. Es sollte vielleicht verzerrt erscheinen (was ich ja mit der TV-Einstellung wieder wett machen könnte) aber dass da Teile abgeschnitten sind ... sonderbar. Das selbe Phänomen müsste dann ja auch bei allen anderen Zusehern mit älteren Receivern auftreten.

                        Naja, ich habe ohnehin schon darüber nachgedacht, einen neuen Receiver mit Slots zu kaufen. Wenn mir der ZDF-Kundendienst, dem ich eine E-Mail-Anfrage geschickt habe, zurückschreibt, dass es am Receiver liegen könnte, werde ich wohl diese Anschaffung ins Auge fassen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Das ist normal beim ZDF. Hatte ich schon bei Black Point bemerkt.
                          Zum K.... das Ganze. Der Sender hat so nachgelassen.
                          Frueher war der besser. Hab immer noch ne Aufnahme von Batman und The Dain Curse mit Brent Spiner lief da auch schon von Anfang bis Ende.
                          Aber in der letzten Zeit ist es schlimm mit denen.
                          Das Wunder ist,je mehr wir teilen,desto mehr haben wir.

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X