Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Handy Navi....eure meinung ist gefragt

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Handy Navi....eure meinung ist gefragt

    Hi,
    Ich hab mir irgendwann mal gedacht endlich ein Navi anzuschaffen.
    Nun ist der Markt ja nahezu unübersichtlich überfüllt,und praktischerweise gibt es nun sogar Handys mit Navi.
    Was haltet ihr von Handys mit Navi oder besser noch: welche erfahreungen habt ihr damit gemacht.
    Vor allem würd mich mal interresieren ob auch weitere gebühren anfallen.
    So wie ich das verstanden hab benötigt das handy eine internet verbindung UMTS zur Navigation
    Und darüber hinaus möchten die Software schreiber für zb das N95 monatliche gebühren für ihre karten....
    Und überhaupt lohnt sich da ein Handy Navi für gelegentliches benutzen überhaupt oder würdet ihr eher für ein "normales" Navi raten ?
    Vieleicht kann mir einer von euch da weiterhelfen.
    Wash: "Telepathie?!...Klingt für mich wie ScienceFiction!"- Zoe: "häh...du,lebst auf einem Raumschiff,liebling!"

  • #2
    Für was willst du denn verwenden? Ich würd ja eher zu einem richtigen Navi greifen, da du damit ein wirklich brauchbares Display hast. Auf deinem Handy erkennst du ja kaum etwas, auch ist der Lautsprecher bei den meisten Handy nicht wirklich sehr gut tauglich. Desweiteren glaube ich gelesen zu haben, dass es in Deutschland auch nicht erlaubt ist ein Handy im Fahrzeug als Navi zu verwenden. Mit einem herkömlichen Navi wirst du garantiert mehr Freude haben, auch haltet bei einem Wanderbetrieb der Akku weit länger als einem Handy. Es iust zwar die Anschaffung teurer, dafür kannst du die Karten updaten und zahlst keine Gebühr für die Verwendung. Und du brauchst auch kein UMTS dafür, vor allem wird ein Handynavi relativ schnell witzlos, sobald du iun ein Gebiet kommst, welches nicht mit UMTS versorgt wird.
    Textemitter, powered by C8H10N4O2

    It takes the Power of a Pentium to run Windows, but it took the Power of 3 C-64 to fly to the Moon!

    Kommentar


    • #3
      Wofür brauchst du denn für ein Handy mit GPS-Empfänger und lokal gespeicherten Karten UMTS?

      Es ist in Deutschland nicht erlaubt, ein Handy während der Fahrt zum Benutzen in der Hand zu halten. Wer man's im Auto als Navi benutzen will braucht man halt eine Halterung, aber sein mobiles Navi hält ja im Auto auch keiner in der Hand

      Kommentar


      • #4
        Ich habe mich auch mal danach erkundigt - die Handy-Software kostet annähernd genauso viel wie ein neues Navi. Da habe ich mich spontan für die rein zur Navigation ausgelegte Hardware entschieden. Bereue es auch nicht.
        Lass Dich nie auf eine Diskussion mit Idioten ein - sie ziehen Dich nur auf ihr Niveau herab und schlagen Dich dort mit ihrer grösseren Erfahrung

        Kommentar


        • #5
          Darf man fragen für welches Produkt du dich entschieden hast?
          Textemitter, powered by C8H10N4O2

          It takes the Power of a Pentium to run Windows, but it took the Power of 3 C-64 to fly to the Moon!

          Kommentar


          • #6
            Zitat von ayin Beitrag anzeigen
            Darf man fragen für welches Produkt du dich entschieden hast?
            Joa. Das TomTom GO 720 T. Siehe hier: http://www.scifi-forum.de/off-topic/...i-gesucht.html
            Lass Dich nie auf eine Diskussion mit Idioten ein - sie ziehen Dich nur auf ihr Niveau herab und schlagen Dich dort mit ihrer grösseren Erfahrung

            Kommentar


            • #7
              Naja, der Vorteil liegt wohl weniger im Preis als vielmehr im Gesamtpaket Handy-Navigation. Das hat man dann immer mit (sofern Handy mit integriertem GPS) und muss auch keine Angst haben, dass es gestohlen wird, da man das in der Regel nicht im Auto liegen lasst.

              Kommentar


              • #8
                Ich habe bei Vodafone ein Handy mit Flatrate für das Navi.
                Das ist richtig günstig, und da ich es sehr oft brauche, lohnt sich das.
                Und dieses Navi ist sehr zuverlässig, das Display von Backberry groß genug, und laut genug redet es auch während der Fahrt.
                Ich bin damit vollauf zu frieden.
                Nun bekam ich letztens durch Zufall ein anderes Navi geschenkt, und ich muß sagen, das Handynavi ist um Welten besser.
                Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
                Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von T`Pau Beitrag anzeigen
                  Nun bekam ich letztens durch Zufall ein anderes Navi geschenkt,
                  Darf man fragen, welches?
                  Lass Dich nie auf eine Diskussion mit Idioten ein - sie ziehen Dich nur auf ihr Niveau herab und schlagen Dich dort mit ihrer grösseren Erfahrung

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von madhorst Beitrag anzeigen
                    Darf man fragen, welches?
                    ja, klar:
                    das Teil heiß Navman ICN 520.

                    Ich kann allerdings nicht wirklich dazu raten, es hat ein paar Macken, die gefallen mir nicht.
                    Zum Beispiel sagt er auf der Autobahn: in 200 Metern rechts fahren...wenn ich die Autobahn verlassen will.
                    Wenn da aber mehrere Spuren abgehen, wüßte ich schon gerne, welches rechts er meint
                    Mein Handy sagt statt dessen: in 200 metern rechts fahren auf die A3 richtung sonstwohin.
                    So muß man nicht ständig aufs Display gucken.
                    Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
                    Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

                    Kommentar


                    • #11
                      Also,ich hab mich nun für ein "normales" navi entschieden.
                      Die sache mit dem Handy Navi ist zwar sehr cool,allerdings bechränkt sich deren funktion (noch) im lokalen bereich,und ausserdem wäre da noch die sache mit den laufenden Internet kosten(die aber sehr gering sind).
                      Es ist somit ein TomTom Europe 32 geworden.Überzeugt hat mich zuletzt die "Map share" sache,und da das gerät sehr klein ist (mann muß es ja mitschleppen)
                      Das display könnte besser sein (auflösung...),das machen andere hersteller besser...aber die bieten eben nicht das restliche drumherum...(Map share etc.)
                      Die Farben und einige Icons und bilder,sowie einige sounds lassen sich individuell einrichten.
                      Die erste "Navi" fahrt hat auf anhieb auch ohne probleme geklappt.
                      An die ansagen muß mann sich auch erstmal gewöhnen,sind bei kurzer überlegung aber logisch,wenn es zb heißt "halten sie sich links und biegen sie dann...".

                      Wer wert auf hübsche grafik legt sollte sich vieleicht eher nach dem (zum beispiel) navigon 2110 sehen.
                      Ich persönlich finde sowas wie "real view" etwas kindisch...aber wer es braucht-bitte sehr.
                      Zuletzt geändert von C´tair; 20.10.2008, 20:59.
                      Wash: "Telepathie?!...Klingt für mich wie ScienceFiction!"- Zoe: "häh...du,lebst auf einem Raumschiff,liebling!"

                      Kommentar


                      • #12
                        Also Deine Einschätzung mit dem Handy Navi verstehe ich nicht.
                        Meines ist wesentlich besser, als die Navis, die ich sonst so kenne, und das geht per 5 Euro mehr über Flatrate im Monat.
                        wie gesagt, ich brauche es auch ständig, da lohnt sich der Preis.
                        Vor allem ist es sehr genau, es ist für Fußgänger und Autos und das Display ist ohne Schnickschnack klar und deutlich zu erkennen.
                        Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
                        Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

                        Kommentar


                        • #13
                          Über kurz oder lang werden wohl alle halbwegs gute Handys Navigation haben,es war bei der sache mit der Handykamera so,und so wird es auch mit GPS werden.
                          Der vorteil liegt eben in der Hand

                          Für den moment wird mir das TomTom reichen,denke ich.
                          Wash: "Telepathie?!...Klingt für mich wie ScienceFiction!"- Zoe: "häh...du,lebst auf einem Raumschiff,liebling!"

                          Kommentar


                          • #14
                            Naja, die Kameras auf den Handys sind aber trotz jedweden technologischen Fortschritt noch immer fast nicht zu gebrauchen. Aber Navi am Handy, schwer zu sagen, ob das wirklich so eine Zukunft hat. Ich meine es gäbe auch sehr viele nützliche Dinge vom PDA, die man ins Handy integrieren könnte, aber auch da passiert nicht viel. Und GPS am Handy wird erst dann interessant, wenn es keine Gebühr für die Karten gibt. Das war auch der Grund, warum DVB-H floppte.
                            Textemitter, powered by C8H10N4O2

                            It takes the Power of a Pentium to run Windows, but it took the Power of 3 C-64 to fly to the Moon!

                            Kommentar


                            • #15
                              Was heißt fast nicht zu gebrauchen? Es gibt durchaus vernünftige Kamerahandys mit 3.2MP die man für diverse Schnappschüsse gebrauchen kann. Die Qualität ist mittlerweile auch besser als bei Kameras zu Beginn der Digital-Fotografie-Ära. Ich habe keinen Zweifel, dass mit den angekündigten 8MP Handys auch irgendwann die Qualitätsunterschiede zu handelsüblichen Kameras verschwinden werden.

                              Zum GPS: Viele High-End Geräte haben es mittlerweile integriert. Ich benutze es seit ca. 8 Monaten mit einem HTC Gerät der vorigen Generation. Das Ganze funktioniert wunderbar. Der Empfang ist nicht schlechter als bei Stand-Alone Navis und ich brauche keine Angst haben, dass mir jemand mein Ladekabel aus dem Auto stiehlt. Das ist nämlich das einzige was man zwingend braucht. Die TOMTOM Software ist im Grunde die selbe wie am Stand-Alone Gerät, ebenso das Kartenmaterial. Datentransfer wird keiner verursacht, sodass man das Handy auch im Ausland als Navi nutzen kann ...

                              Zum DVB-H: Abwarten. In Österreich werden die Sendegebiete noch ausgebaut. Ich würde das nicht so schnell abschreiben - auch wenns im Moment ein Schattendasein führt. Mal sehen wie sich das ändert wenn die Displays immer größer und die Tarife immer günstiger werden ...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X