Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bootleg DVD´s

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bootleg DVD´s

    Hallo zusammen, ich möchte heute mal auf ein etwas heikles Thema eingehen, nämlich Bootlegs!

    Sowie ich das mitbekommen habe sind Bootlegs Filme die auf DVD veröffentlicht werden die es in Deutschland normalerweise garnicht auf DVD gibt oder sogar weltweit nicht auf DVD gibt. Als Master wird entweder die originale US DVD verwendet und es wird der deutsche Ton von der damaligen VHS Videokassette drüber gelegt oder man macht einfach einen Rip der originalen damaligen VHS Videokassette wenn es den Film überhaubt nicht auf DVD gibt, dazu wird dann noch ein schönes Menü und ein schönes Cover erstellt!

    Die fertige Master DVD wird dann ins Kopierwerk zur Vervielfältigung gebracht denn die Filme befinden sich auf ganz normalen DVD´s, es sind keine Rohlinge!

    Das ist ja alles so weit klar, aber wer sind die Leute die wo diese Bootlegs produzieren, sind wirklich alle Bootlegs "illegal" oder wurden für ein paar Bootlegs die Rechte für den Film erworben?

    Diese Bootlegs werden meistens auf Filmbörsen verkauft, und es handelt sich meistens um Filme deren DVD Veröffentlichung schon lange überfällig ist und die auf normalen Weg vermutlich auch niemals auf DVD erscheinen werden!

    Hier ein paar Beispiele an "deutschen" Bootlegs!

    -Masters of the Universe (mit Dolph Lundgren), ein paar dieser DVD´s werden für teures Geld z,B, in Ebay mit dem Vermerk rar und schon lange Out of Print angeboten!

    -Die Barbaren

    -Der Kampfkoloss

    -Ben "Aufstand der Ratten"

    Die Filmfirmen sind zum Teil aber selbst schuld wenn Bootlegs in den Umlauf kommen, es handelt sich ja um Filme auf deren Veröffentlichung die Fans schon jahrelang warten und die einfach nicht kommen, da machen sich die Fans ihre DVD´s dann einfach selbst!

    Es würde mich nicht wundern wenn irgendwan auch Bootlegs von Filmen wie "Radioactive Dreams", "Die Mars Chroniken" oder Serien wie "Die dreibeinigen Herrscher" auftauchen, die Fans wollen das sehen aber bekommen es einfach nicht!

    Wie denkt Ihr über dieses Thema?

    Gruß Franz

  • #2
    Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen, ich möchte heute mal auf ein etwas heikles Thema eingehen, nämlich Bootlegs!

    Sowie ich das mitbekommen habe sind Bootlegs Filme die auf DVD veröffentlicht werden die es in Deutschland normalerweise garnicht auf DVD gibt oder sogar weltweit nicht auf DVD gibt. Als Master wird entweder die originale US DVD verwendet und es wird der deutsche Ton von der damaligen VHS Videokassette drüber gelegt oder man macht einfach einen Rip der originalen damaligen VHS Videokassette wenn es den Film überhaubt nicht auf DVD gibt, dazu wird dann noch ein schönes Menü und ein schönes Cover erstellt!

    Die fertige Master DVD wird dann ins Kopierwerk zur Vervielfältigung gebracht denn die Filme befinden sich auf ganz normalen DVD´s, es sind keine Rohlinge!

    Das ist ja alles so weit klar, aber wer sind die Leute die wo diese Bootlegs produzieren, sind wirklich alle Bootlegs "illegal" oder wurden für ein paar Bootlegs die Rechte für den Film erworben?

    Diese Bootlegs werden meistens auf Filmbörsen verkauft, und es handelt sich meistens um Filme deren DVD Veröffentlichung schon lange überfällig ist und die auf normalen Weg vermutlich auch niemals auf DVD erscheinen werden!

    Hier ein paar Beispiele an "deutschen" Bootlegs!

    -Masters of the Universe (mit Dolph Lundgren), ein paar dieser DVD´s werden für teures Geld z,B, in Ebay mit dem Vermerk rar und schon lange Out of Print angeboten!

    -Die Barbaren

    -Der Kampfkoloss

    -Ben "Aufstand der Ratten"

    Die Filmfirmen sind zum Teil aber selbst schuld wenn Bootlegs in den Umlauf kommen, es handelt sich ja um Filme auf deren Veröffentlichung die Fans schon jahrelang warten und die einfach nicht kommen, da machen sich die Fans ihre DVD´s dann einfach selbst!

    Es würde mich nicht wundern wenn irgendwan auch Bootlegs von Filmen wie "Radioactive Dreams", "Die Mars Chroniken" oder Serien wie "Die dreibeinigen Herrscher" auftauchen, die Fans wollen das sehen aber bekommen es einfach nicht!

    Wie denkt Ihr über dieses Thema?

    Gruß Franz
    Das ist ein guter Punkt und ich bin kein Experte was Medienrecht angeht, aber sobald da Geld ins Spiel kommt dürfte das ganze wohl massiv Urheberrechtsverletzungen bedeuten. Wir kommen ja gerade in die Phase wo die Urheberrechte an sehr alten Filmen so langsam verfallen. Aber Filme und Serien aus den 70ern, 80ern oder später dürften davon noch nicht betroffen sein.

    In diesem Fall kommt es natürlich darauf an, ob der Filmhersteller sowas toleriert oder nicht.
    "The Light — It's Always Been There. It'll Guide You."
    Reviews, Artikel, Empfehlungen oder Podcasts von mir zu verschiedenen Themen aus der Popkultur könnt ihr auf Schundkritik.de finden.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Skeletor Beitrag anzeigen
      Wir kommen ja gerade in die Phase wo die Urheberrechte an sehr alten Filmen so langsam verfallen. Aber Filme und Serien aus den 70ern, 80ern oder später dürften davon noch nicht betroffen sein.
      Zum einen wäre es ja sowieso erst mal interessant wer die Rechte an diversen "verschollenen" Filmen überhaubt hat, wenn man wegen diversen Filmen und Serien manchmal Anfragen an irgendwelche DVD Anbieter stellt kommt entweder gar keine Antwort oder die Antwort das nicht bekannt ist wer die Rechte hat!

      Und wie gesagt, genau aus diesem Grund gibts Leute die diese Bootlegs in Umlauf bringen denn dann ist es den Leuten lieber sie haben den Film in einer schlechten Quallität auf DVD bevor sie ihn überhaubt nicht haben.

      Vieleicht ist die Sache mit den Bootlegs auch ein Grund für die DVD Anbieter und Filmfirmen endlich mal manche verloren geglaubten Filmschätze auf DVD zu veröffentlichen?

      Bei Star Wars war es ja genau so, erst als vor ein paar Jahren ein paar sehr gut gemasterte Bootleg DVD´s auf den Markt gekommen sind für die man als Master wohl die damaligen deutschen Laser Discs benutzt hat konnte sich Fox dazu durchringen die Star Wars Trilogie jetzt endlich auf DVD zu veröffentlichen!

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
        Sowie ich das mitbekommen habe sind Bootlegs Filme die auf DVD veröffentlicht werden die es in Deutschland normalerweise garnicht auf DVD gibt oder sogar weltweit nicht auf DVD gibt.
        Ein Bootleg ist eine nicht autorisierte Veröffentlichung von Ton oder Videomaterial. Und damit nichts anderes als eine Schwarzpressung. Das ist illegal, vollkommen unabhängig ob dieses Material in Deutschland erschienen ist oder nicht.

        Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
        Das ist ja alles so weit klar, aber wer sind die Leute die wo diese Bootlegs produzieren, sind wirklich alle Bootlegs "illegal" oder wurden für ein paar Bootlegs die Rechte für den Film erworben?
        Bootlegs sind per Definition illegal, gäbe es dafür Veröffentlichungsrechte wäre es kein Bootleg. Frank Zappa hat seinerzeit offizielle LPs von vorher illegal veröffentlichten Bootlegs seiner Konzerte veröffentlicht, da er sich darüber ärgerte, dass andere Geld mit seiner Arbeit verdienten. So gesehen, gibt es auch ein paar legale LPs von Bootlegaufnahmen, aber das sind seltene Ausnahmen.
        Wer die Betreiber von Bootleg-Labels sind? Na, Gauner oder Piraten such dir einen Begriff aus.

        Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
        Die Filmfirmen sind zum Teil aber selbst schuld wenn Bootlegs in den Umlauf kommen, es handelt sich ja um Filme auf deren Veröffentlichung die Fans schon jahrelang warten und die einfach nicht kommen, da machen sich die Fans ihre DVD´s dann einfach selbst!

        Es würde mich nicht wundern wenn irgendwan auch Bootlegs von Filmen wie "Radioactive Dreams", "Die Mars Chroniken" oder Serien wie "Die dreibeinigen Herrscher" auftauchen, die Fans wollen das sehen aber bekommen es einfach nicht!
        Man sollte Bootlegs nicht auf kreative Weise schön reden. Erst recht nicht in einem öffentlichen Forum, wo jugendliche Leser den Eindruck gewinnen könnten, diese Form von Diebstahl wäre gerechtfertigt.
        Das Filme überhaupt nicht, oder nur in einen bestimmten Land nicht mehr veröffentlicht werden, muss nicht immer am Unwillen der Filmindustrie liegen. Mitunter sind die Filmrechte in Besitz von insolventen Unternehmen. Oder die Filmmaster sind in einem erbärmlichen Zustand oder gar verschollen.
        Hey, das soll jetzt nicht heißen das ich kein Verständnis für einen Fan habe, der seine Lieblingsfilme gerne zu Hause hätte. Ich warte selbst seit langen darauf, das irgendwo auf der Welt eine anständige DVD von Pedicab Driver erscheint. Das ist aber noch lange kein Grund, mit dem "Ich will haben"-Argument Bootlegs zu rechtfertigen.
        Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
        Dr. Sheldon Lee Cooper

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
          Zum einen wäre es ja sowieso erst mal interessant wer die Rechte an diversen "verschollenen" Filmen überhaubt hat, wenn man wegen diversen Filmen und Serien manchmal Anfragen an irgendwelche DVD Anbieter stellt kommt entweder gar keine Antwort oder die Antwort das nicht bekannt ist wer die Rechte hat!
          Irgendwer hat die Rechte immer, im Zweifellsfall noch der Urheber. Somit ist jedes Bootleg immer eine Urheberrechtsverletzung. Richtig schlimm wirds dann auch noch, wenn Geld mit Bootlegs verdient wird.

          Allerdings gibt es natürlich verschiedene Vorgehensweisen der Firmen und Künstler damit umzugehen. Einige dulden es stillschwiegend (was es nicht legaler macht) und andere gehen hart gegen Bootlegs vor. Beim Thema Musik: "Die Ärzte" unterstützen beispielsweise offizielle eine Website, auf der ihre Bootlegs kostenlos downloadbar sind, um damit das Geschäft von Leuten zu vermiesen, die mit ihren Bootlegs Geld verdienen wollen.

          Ich persönlich halte es auch falsch, den Begriff "Bootleg", der ja aus dem Musikbereich kommt, auch auf Filme anzuwenden. Beides ist zwar illegal, aber IMO gibt es noch einen Unterschied. Während es bei Musikaufnahmen meist wirklich inoffizielle (Privat-)Aufnahmen von irgendjemanden sind, die es so sonst nicht gibt, ist ein Film zwangläufig eine Raubkopie, da der Film natürlich schon mal irgendwo veröffentlicht wurde und nicht mit der privaten Cam nachgedreht wurde
          "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

          Kommentar


          • #6
            Hallo zusammen, also erst mal möchte ich eventuelle Missverständnisse aus der Welt schaffen in denen es vieleicht so rüber kommt als würde ich den Vertrieb von Raubkopien gut heissen, das ist natürlich nicht so!

            Den Begriff "Bootleg" habe ich zum ersten mal auf OFDb.de gelesen nachdem ich Infos zu ein paar Filmen gesucht habe, auf OFDb.de (Online-Filmdatenbank) sind nämlich so ziemlich alle Filme und auch deren Veröffentlichungen auf diversen Medien (VHS, DVD, HD-DVD, Blu-Ray, Laser Disc u.s.w.) aufgelistet, und sollte ein Film Film irgendwan mal als Bootleg auf den Markt gekommen sein und sollte das bekannt sein so ist das auch dort aufgelistet.

            Mal abgesehen davon, die Seite ist recht informativ, hier der Link! OFDb - Startseite

            Hier mal ein Beispiel für ein Bootleg! OFDb - Fassung zu Masters of the Universe (1987)

            Aber jetzt nochmal zurück zum Thema, es ist eben frustrierend wenn man als "Filmfan" seine Lieblingsfilme nicht ansehen kann nur weil es sie nicht auf DVD gibt, natürlich ist es nicht in Ordnung wenn mit Bootlegs Geld gemacht wird, aber ich habe eben die Hoffnung das gerade diese Bootlegs die Filmanbieter wachrütteln den Film nun doch selbst zu veröffentlichen. Wenn man z.B. das von mir in dem Beispiel gebrachte Bootleg von "Masters of the Universe" mit Dolph Lundgren nimmt, den Film gibts überall offiziell auf DVD, nur in Deutschland nicht, soweit ich das mitbekommen liegen die DVD Rechte bei Warner, was hindert die daran den Film auch in Deutschland auf DVD zu veröffentlichen, Fans und Abnehmer gäbe es sicher genug, ich wäre z,B, einer der ersten die den Film kaufen würden!

            Ein anderes Beispiel, wie ich meinem Thread unter "Filme" ja schon geschrieben habe suche ich schon seit Ewigkeiten den Film "Radioactive Dreams", den Film gab es bis jetzt nur einmal gegen Ende der 80er als VHS Verleihkassette von UFA und seitdem nie wieder, die Rechte liegen bei "Endfilm", ich kenne diese Firma zwar nicht, aber wenn es eine Firma ist die vieleicht schon fast plaeite ist dann sollen sie die Rechte für eine DVD Veröffentlichung eben an irgendein allgemeines DVD Label wie z.B. Kinowelt oder Koch Media u.s.w. verkaufen, dann würden sie sogar noch an jeder verkauften DVD mitverdienen, und so groß wie die Nachfrage nach diesen Film in z.B. anderen Foren ist (nur hier scheint ihn wohl keiner zu kennen) wäre gleich wieder Geld mit dem Film gemacht!

            Ich habe ja noch sehr viele Filmschätze als original VHS Videokassetten in meiner Sammlung, aber die VHS Videos halten natürlich auch nicht ewig und wenn die dann mal kaputt sind dann wäre der Film für immer verloren!

            Falls hier Leute von irgendwelchen Filmvertriebsfirmen mitlesen, ich starte hier einen Aufruf!!!!!!! BRINGT BITTE ENDLICH DIE GANZEN VERLOREN GEGANGENEN KLASSIKER AUF DVD RAUS!!!!!!

            Was mich auf eine neue Idde bringt!

            Was würdet Ihr von der Idee halten einen Thread zu starten in dem man Vorschläge für Filme bringt die auf DVD veröffentlicht werden sollten?

            Wenn Euch sowas gefallen würde dann wäre es interessant zu wissen unter welcher Kategorie im Forum man so einen Thread starten sollte?

            Gruß Franz

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
              Wenn man z.B. das von mir in dem Beispiel gebrachte Bootleg von "Masters of the Universe" mit Dolph Lundgren nimmt, den Film gibts überall offiziell auf DVD, nur in Deutschland nicht, soweit ich das mitbekommen liegen die DVD Rechte bei Warner, was hindert die daran den Film auch in Deutschland auf DVD zu veröffentlichen, Fans und Abnehmer gäbe es sicher genug, ich wäre z,B, einer der ersten die den Film kaufen würden!
              Tja, natürlich kann ich nur mitmaßen, aber das ist wahrscheinlich einfach eine Kostenfrage. Um eine DVD kostengünstig zu produzieren, muss diese natürlich in einer sehr großen Auflage produziert werden. Jetzt ist z.B. "Masters of the Universe" ziemlicht alt und hat eigentlich durchweg schlechte Kritiken bekommen und genießt ein ziemlich mieses ansehen, auch unter He-Man Fans. Daher gibt es sowieso weniger Fans, welche den Film kaufen würden und auf Grund des Alters bestimmt auch nicht für über 10 Euro. D.h. die DVD müsste direkt zum Budget-Preis in den Handel kommen. Damit würde sich wohl gar keiner oder nur sehr wenig Gewinn für Warner erzielen. Und für einen Gewinn im einstelligen Prozentbereich wird man eine DVD sicherlich nicht veröffentlichen, da gibts ja auf nem Sparbuch mehr Rendite
              ich kenne diese Firma zwar nicht, aber wenn es eine Firma ist die vieleicht schon fast plaeite ist dann sollen sie die Rechte für eine DVD Veröffentlichung eben an irgendein allgemeines DVD Label wie z.B. Kinowelt oder Koch Media u.s.w. verkaufen, dann würden sie sogar noch an jeder verkauften DVD mitverdienen,
              Der Haken dabei ist nur der: Ein allgemeines DVD-Label wie Koch Media hat die Kosten einer normalen DVD-Veröffentlichung plus die Kosten für die Lizenz. Wird sich wahrscheinlich noch weniger rechnen.
              und so groß wie die Nachfrage nach diesen Film in z.B. anderen Foren ist (nur hier scheint ihn wohl keiner zu kennen) wäre gleich wieder Geld mit dem Film gemacht!
              Wer nach sucht, findet natürlich auch immer genug Leute, die das gleiche wollen

              Und gerade bei sehr alten Filmen, gibts ja selten ein brauchbares Master für eine DVD. D.h. erstmal restaurieren, was auch wieder Geld kostet.

              Sicherlich ist es schade, wenn man seine Lieblingsfilme nicht auf DVD bekommt. Ich hätte auch gerne einige Filme auf DVD, die es nicht oder nicht mehr gibt. Aber bei vielen Filmen kann ich die Studios auch verstehen, dass diese nicht mehr eröffentlicht werden. Die machen das ja nicht zum Spaß, sondern um Geld zu verdienen.
              "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Dr.Bock Beitrag anzeigen
                Sicherlich ist es schade, wenn man seine Lieblingsfilme nicht auf DVD bekommt. Ich hätte auch gerne einige Filme auf DVD, die es nicht oder nicht mehr gibt. Aber bei vielen Filmen kann ich die Studios auch verstehen, dass diese nicht mehr eröffentlicht werden. Die machen das ja nicht zum Spaß, sondern um Geld zu verdienen.
                Aber im Ausland (USA und England) werden diese Filme meistens noch veröffentlicht! Ein paar Beispiele sind "Krieg der Eispiraten", "Dead End Drive In", "My Science Project" und "The Last Starfighter"!

                Ich frage mich immer wieder, was hindert speziell die Deutschen daran Filme auf den Markt zu bringen die es im Ausland schon lange auf DVD gibt?

                Kommentar


                • #9
                  He, diese ganzen Filme gibt es alle noch auf VHS. Man kann sie in der Regel ziemlich günstig irgendwo im Internet schiessen und es hindert einen keinen sich selber eine Kopie auf DVD zu brennen. Ich habe das mit einigen alten Klassikern wie Radioactive Dreams gemacht oder Filmen, die auf DVD nur zensiert rauskommen. Man hat zwar keine Boni oder verschiedene Sprachen, aber wenn man als Filmliebhaber nur den Film sehen will, so wie ich, dann ist das voll und ganz ausreichend!

                  Gruß, Jan

                  Kommentar


                  • #10
                    Das stimmt, viele diser alten Filme die nicht auf DVD veröffentlicht würden gibts auf VHS, und ich habe auch sehr viele alte Klassiker die noch nie auf DVD veröffentlicht wurden zuhause in meiner Sammlung!

                    Günstig bekommt man im Internet (Ebay) allerdings nur die Filme auf VHS die es auch schon auf DVD gibt, die bekommt man dann meistens für 1 - 2 Euro (wenn überhaubt jemand darauf bietet, ich habe die Erfahrung gemacht das man Filme auf VHS die auch schon auf DVD veröffentlicht wurden eigentlich nur noch wegwerfen oder verschenken kann!

                    Mit VHS Filmen die allerdings noch nicht auf DVD veröffentlicht wurden und die zudem noch selten sind sieht es da anders aus, die erreichen zum Teil horrend hohe Preise, was gut ist wenn man sie verkauft, aber schlecht wenn man sie kaufen möchte!

                    Vor kurzen habe ich in Ebay den Pilotfilm zur Serie "Hardcastle & Mc Cormick" für 45Euro versteigert, und letztes Jahr habe ich mir in Ebay die VHS Kassette des Science Fiction Films "Sternenkrieg im Weltall" für 17Euro ersteigert!

                    Im Moment habe ich auch ein paar Klassiker auf VHS in Ebay eingestellt, darunter sind Filme wie "Starfight", "Space Camp", "Kampf um die 5. Galaxis", "Vindicator", "Star Knight" und "Der Tanz des Drachen", mal sehen was sie bringen?

                    Ach ja, "Radioactive Dreams" suche ich schon seit Jahren und finde ihn nicht, in Ebay ist vieleicht mal alle paar Jahre einer drin!

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X