Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Filme--Neusynchronisation--Finger weg!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Filme--Neusynchronisation--Finger weg!

    Ich bin jetzt innerhalb einer Woche zweimal darauf reingefallen mir Filme zu kaufen die eine neue deutsche Tonspur bzw eine neue Synchronisation bekommen haben.
    • Running Man
    • Die unheimliche Begegnung der dritten Art

    Bei Running Man handelt es sich um die BluRay mit zwei Versionen.
    2D und 3D. Und dabei habe ich im Internet vorher noch ordentlich nachgeforscht ob man denn Film erwischt der 1987 so im Kino lief.
    Falsch gedacht und vertraut!

    "Die unheimliche Begegnung der dritten Art"-Blu hat 3 Versionen.
    Bei der Ersten handelt es sich um die Kinoversion von 1977, was
    mich leider glauben ließe auch die deutsche Synchro'77.

    Vom ersten Indiana Jones-Film gibts ja mittlerweile auch eine neu synchronisierte Fassung.

    Was ich bei allem jetzt absolut nicht verstehe: ist denen das zu aufwendig
    die jeweiligen originalen Tonspuren digital aufzuarbeiten zu teuer/aufwendig,
    oder haben die eigentlichen Filmproduzenten da einen Riegel vorgeschoben?
    Denn die neuen bzw gleichen Stimmen 30 Jahre später wirken total deplaziert,
    begeistern einfach nicht so. Und der Flair des Originals im Deutschen ist einfach kaputt!

    Gibt es eine Liste aller Filme, über die man sich informieren kann, ob sie nun
    verunstaltet wurden oder so?

    Andererseits:
    wenn ihr selbst noch von Filmen wisst die darunter leiden und von einen Kauf abraten möchtet, könnt ihr dies gleich auch hier tun.

    Ich selbst finde, sowas ist "Verarschung". Man Verkauft mir die originale Kinoversion von 1977, aber sie ist es ja nicht. Dank der Neusynchro von 2000!
    "Man muss erst einmal das Unmögliche abgrenzen.
    In dem, was dann noch da ist und sei's auch noch so unwahrscheinlich, muss die Wahrheit stecken."

    Captain Spock in Star Trek VI

  • #2
    Einer der Superman Filme (Superman 1: Directors Cut) wurde neu synchronisiert in einer erweiterten Fassung. Robin Hood (Special Edition) wurde in der erweiterten Fassung teils neu synchronisiert.

    Aber genauso übel ist auch die Nach-Colorierung von Schwarz-Weiß Filmen/Serien, z.B. Bezaubernde Jeannie.
    Zuletzt geändert von Bethany Rhade; 16.01.2011, 02:46.

    Kommentar


    • #3
      Boahhhr....jaa.....das HASSE ich wie die Pest!!!

      Ich weiß echt nicht was dieser totale Mist immer soll mit Neusynchronisationen?! Neue Szenen? Schön und gut, na und? Die kann man einfach im Original belassen mit Untertiteln und fertig, aber nicht den ganzen Film dadurch kaputt machen mit diesen blöden neuen Tonspuren. Zumal diese auch noch immer um ein vielfaches schlechter sind als die "O"-Synchro.
      Oftmals ist es auch so, dass die "alten" Synchro-Spuren teils wahre "Kultsprüche" der Filmgeschichte enthalten, Stimmen, die einfach unvergessen bleiben, die einmalig waren/sind, die manchesmal sogar das "ganz Besondere" bei manchen Filmen ausmachten. Da kommen dann irgendwelche Spezis heutzutage an, vermasseln alles und machen die ganzen Filme mit vollkommen überflüssiger Neusynchro kaputt.

      Das ist echt zum KOT.... auf gut deutsch gesagt.
      Deshalb kaufe ich mir diese ganzen "ach so tollen", "neuen" DVD-Versionen usw. auch nicht mehr, weil mir das echt dermaßen auf den Senkel geht wie sonstwas. Die machen einem den ganzen Spaß und alles an den Filmen damit kaputt.
      "So freue dich, Jüngling, in deiner Jugend...". (Kap. 11, Salomo)

      Kommentar


      • #4
        Mir fällt spontan Critters ein, als ich den mal auf Tele 5 gesehen habe, kam mir die Synchronisation auch anders vor. Oder auch Apocalypse Now Redux, zumindestens bei Kilgore ist mir aufgefallen das er neu synchronisiert wurde, da fehlt auch irgendwie der Biss.
        Stört mich auch schon länger das Filme die man früher gerne gesehen hat, aber längere Zeit nicht mehr gesehen hat plötzlich sich so kraftlos anhören, deswegen fange ich auch an mehr die Originalspur zu hören, da besteht das Problem seltener.
        "Denkt daran, wir sind nur dazu autorisiert Gewalt anzuwenden wenn die Erde bedroht ist"
        "Und der Mond"
        "Ja, und der Mond."

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Bethany Rhade Beitrag anzeigen

          Aber genauso übel ist auch die Nach-Colorierung von Schwarz-Weiß Filmen/Serien, z.B. Bezaubernde Jeannie.
          Das hängt wohl davon ab, wie es gemacht wurde.
          Bei "Bezaubernde Jeannie" finde ich die Farben teilweise etwas aufdringlich und sie scheinen auch gelegentlich an den Rändern etwas auszulaufen. ^^
          Ich meine mich zu erinnern, dass das bei den ersten Dick-und-Doof-Nachcolorierungen auch so war.

          Bei "Verliebt in eine Hexe" ist die Nachcolorierung aber meiner Ansicht nach sehr gut gelungen.

          Bei Star Wars ist die Nachbearbeitung der Original-Trilogie teilweise auch nicht besonders gelungen, da sind manchen Farben z. B. von Strahlen oder Antrieben deutlich zu grell.
          "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

          Kommentar


          • #6
            Ist mir bisher Gott sei Dank nur einmal untergekommen und zwar als ich den Directors Cut von Amadeus gekauft habe und feststellen musste, dass ausgerechnet die Stimme von Salieri (also einem Charakter, der einen Großteil des Filmes spricht) neu synchronisiert wurde. Und meiner Meinung nach mit einer schlechteren Stimme!

            Na ja, was solls. Gleich zurückgegeben und die "normale" Version gekauft, da ist die "alte" Stimme drauf

            Kommentar


            • #7
              Neusynchronisation kann funktionieren.
              Z.B. in "Terminator 2". Dort war es aber nur ein Teil der Szenen, genau genommen die neu eingefügten. Und auch hier hat man sich die Arbeit gemacht, fast alle alten Sprecher wieder zu bekommen. Der Rest des Films ist in der alten Sprache gehalten.
              Ich kann schon verstehen, wenn der Text neu eingesprochen werden muss. Leider Gottes stehen hinter den Sprechern ja auch nur Menschen und viele davon sterben im Laufen der Jahre. (Z.B. der von philippjay angesprochene Salieri-Sprecher Gottfried Kramer, der 1994 Selbstmord beging). Und die Filmfirmen wollen bei einer Neubearbeitung auch eine komplette Sprachfassung präsentieren. Ansonsten machen ihnen wieder andere den Vorwurf, schlampig zu arbeiten oder kein Geld investieren zu wollen.

              Und grade bei Filmen, die hierzulande damals indiziert wurden, gibt es teilweise auch keine deutschen ungeschnittenen Sprachfassungen. Da ist es finde ich relativ verständlich, wenn man bei einer digitalen Aufarbeitung den Filmen auch eine neue Synchro verpasst.
              To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
              Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Ductos Beitrag anzeigen
                Neusynchronisation kann funktionieren.
                Z.B. in "Terminator 2". Dort war es aber nur ein Teil der Szenen, genau genommen die neu eingefügten. Und auch hier hat man sich die Arbeit gemacht, fast alle alten Sprecher wieder zu bekommen. Der Rest des Films ist in der alten Sprache gehalten.
                Ich kann schon verstehen, wenn der Text neu eingesprochen werden muss. Leider Gottes stehen hinter den Sprechern ja auch nur Menschen und viele davon sterben im Laufen der Jahre. (Z.B. der von philippjay angesprochene Salieri-Sprecher Gottfried Kramer, der 1994 Selbstmord beging). Und die Filmfirmen wollen bei einer Neubearbeitung auch eine komplette Sprachfassung präsentieren. Ansonsten machen ihnen wieder andere den Vorwurf, schlampig zu arbeiten oder kein Geld investieren zu wollen.

                Und grade bei Filmen, die hierzulande damals indiziert wurden, gibt es teilweise auch keine deutschen ungeschnittenen Sprachfassungen. Da ist es finde ich relativ verständlich, wenn man bei einer digitalen Aufarbeitung den Filmen auch eine neue Synchro verpasst.
                Bei Predator'87 hat man auch nur die Szenen neu synchronisiert, die wieder eingefügt wurden. Arnie hat zwar ne andere Stimme in dem Moment, aber das ist vertretbar.

                In Running Man hören sich die Nebensynchros an wie aus einem Pornofilm.
                In Die unh. Begg. der 3. Art ist Dreyfuss so Ende 20 und die deustche Stimme garantiert mitte 60. Sowas kann man dem Kunden nicht vorsetzen. Dann hätte man wie zb in Spielbergs "Duel" komplett neue Sprecher nehmen sollen und gut ist.

                Wie gesagt: wenn das so wie oben von mir beschrieben läuft, ist das Verarschung pur. So als geh ich in den Musikladen und lass mir über die einen alten Song aus den 70ern bestellen. Nenne Gruppe und Songtitel.
                Woche später bekomm ich das Lied. Geh nach haus und will vor Freude diesen Song anhörn. Aufmal stell ich fest, dass das garnicht Original ist.
                Neuauflage von 2007 oder so. Bandnamen, Titel, Bandmitglieder - alle noch identisch mit denen aus den 70ern. Aber der Song ist nicht Original.
                Wen würde das nicht auch nerven oder sogar mit Sicherheit enttäuschen?

                Die Hersteller sollten zumindest ihr Produkt darin kenntlich machen, dass dieser Film eine neue Tonspur besitzt und nicht mehr die aus den Originalzeiten!
                "Man muss erst einmal das Unmögliche abgrenzen.
                In dem, was dann noch da ist und sei's auch noch so unwahrscheinlich, muss die Wahrheit stecken."

                Captain Spock in Star Trek VI

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Captain James Tiberius Kirk Beitrag anzeigen
                  Wie gesagt: wenn das so wie oben von mir beschrieben läuft, ist das Verarschung pur. So als geh ich in den Musikladen und lass mir über die einen alten Song aus den 70ern bestellen. Nenne Gruppe und Songtitel.
                  Woche später bekomm ich das Lied. Geh nach haus und will vor Freude diesen Song anhörn. Aufmal stell ich fest, dass das garnicht Original ist.
                  Der Vergleich hinkt ein wenig. Zum einen Besteht ein Film nicht nur aus "Ton", sondern aus Bild und Ton und das "Original" bzw. die "Originalfassung" bei Filmen ist immer die englische Tonspur und die bekommst du auch.

                  Nichtsdestotrotz wäre es natürlich optimal, wenn auf der Verpackung vermerkt wäre, dass es sich um eine Neusynchro handelt.

                  Generell kommt man aber bei Überarbeitung alten Filmmaterials nicht um eine Neusynchronisation herum, wenn man die Qualität erhöhen möchte. Früher war es üblich, bei einer Synchronisation die Original-Effektspur nicht von der Synchro-Sprachspur zu trennen, so dass man den deutschen Ton nur mitsamt den Effekten vorliegen hatte. Will man jetzt im Nachhinein aus einer alten Mono- oder Stereospur auch im deutschen einen 5.1 bis 7.1 Ton in optimaler Qualität erstellen, braucht man zwangsläufig die Effekte von der Sprachspur getrennt.

                  Das nur als mögliche Erklärung. Das soll natürlich keine schlechte Neusynchro entschuldigen.
                  "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Dr.Bock Beitrag anzeigen
                    Der Vergleich hinkt ein wenig. Zum einen Besteht ein Film nicht nur aus "Ton", sondern aus Bild und Ton und das "Original" bzw. die "Originalfassung" bei Filmen ist immer die englische Tonspur und die bekommst du auch.

                    Nichtsdestotrotz wäre es natürlich optimal, wenn auf der Verpackung vermerkt wäre, dass es sich um eine Neusynchro handelt.

                    Generell kommt man aber bei Überarbeitung alten Filmmaterials nicht um eine Neusynchronisation herum, wenn man die Qualität erhöhen möchte. Früher war es üblich, bei einer Synchronisation die Original-Effektspur nicht von der Synchro-Sprachspur zu trennen, so dass man den deutschen Ton nur mitsamt den Effekten vorliegen hatte. Will man jetzt im Nachhinein aus einer alten Mono- oder Stereospur auch im deutschen einen 5.1 bis 7.1 Ton in optimaler Qualität erstellen, braucht man zwangsläufig die Effekte von der Sprachspur getrennt.

                    Das nur als mögliche Erklärung. Das soll natürlich keine schlechte Neusynchro entschuldigen.
                    Mir persönlich gehts dabei um die Gesamtheit des Produkts. Und da stimmt die Audioqualität nicht mit den Erwartungen überein. Treffender könnte man das eigentlich garnicht formulieren!
                    Zumal ich ja auch von der deutschen Originale sprach.

                    Und wenn man schon komplett neu synchronisieren muss, dann bitte so wie im Beispiel "Duel". Unbekannte Sprecher die sich voll reinhängen, nicht überdreht ihren Part geben...... die so tun als wären sie die Ersten die den Film übersetzen!
                    Dann hätte ich keine Einwände. Nur ich hasse diese Pornosynchro a la Running Man
                    "Man muss erst einmal das Unmögliche abgrenzen.
                    In dem, was dann noch da ist und sei's auch noch so unwahrscheinlich, muss die Wahrheit stecken."

                    Captain Spock in Star Trek VI

                    Kommentar


                    • #11
                      Ein Beispiel für eine Neusynchronisation die mir nicht so gefallen hat ist die DVD von "Supergirl", da wirkt die Synchro doch recht gekünstelt!

                      Das der Film auf DVD aber fast 30 Minuten länger ist ist man um eine Neusynchronisation nicht herum gekommen!

                      Infos darüber gibts hier: OFDb - Fassung zu Supergirl (1984)

                      Um einen Film der früher in Deutschland leider stark gekürzt war auf die Originallänge zu bekommen lasse ich mir eine Neusynchronisation eingehen, denn ich habe einen Film lieber in der Originallänge bevor ich ihn gekürzt in der alten Synchro habe!

                      Wenn es aber nur darum geht einen Film der früher nur in Mono, Stereo oder maximal Surround war auf "5.1 oder 7.1" zu bringen kann ich allerdings gerne auf eine Neusynchronisation verzichten, denn dann habe ich lieber die alte gewohnte Originalsynchronisation bevor ich mehr Tonkanäle und eine neue nicht passende Synchro habe!

                      Kommentar


                      • #12
                        Es gibt aber auch Filme wo man sich ne neue Syncro wünscht! Da fällt mir ganz besonders "Das Netz" mit Sandra Bullock ein, die hat ne grauenvolle Syncro Stimme in dem Film!
                        www.SF3DFF.de / Mein Blog
                        "Nich' lang schnacken – Bier in' Nacken“

                        Kommentar


                        • #13
                          Terminator II und/oder Star Wars Epi 4-6 S.E. haben's doch gezeigt wie's geht! Die Originalstimmen hat man belassen, neu hinzugekommene Szenen dann eben nachsynchronisiert und fertig.

                          Das wird doch wohl möglich sein, dass die Vermarkter dies so hinbekommen!

                          Aber egal, wenn die meinen, bitte. Kauft das eben bald keiner mehr und dann sehen die schon was die davon haben.
                          "So freue dich, Jüngling, in deiner Jugend...". (Kap. 11, Salomo)

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Starlord Beitrag anzeigen
                            Terminator II und/oder Star Wars Epi 4-6 S.E. haben's doch gezeigt wie's geht! Die Originalstimmen hat man belassen, neu hinzugekommene Szenen dann eben nachsynchronisiert und fertig.
                            Das ist auch die beste Lösung, dann hören sich vieleicht nur die neuen Szenen anders an, alles andere bleibt wie gewohnt!

                            Zitat von Starlord Beitrag anzeigen
                            Das wird doch wohl möglich sein, dass die Vermarkter dies so hinbekommen!

                            Aber egal, wenn die meinen, bitte. Kauft das eben bald keiner mehr und dann sehen die schon was die davon haben.
                            Naja das Problem ist ja das man bei den meisten Filmen ja garnicht weis das sie neu synchronisiert wurden, man denkt sich "cool den Film gibts endlich auf DVD", man kauft ihn dann und wundert sich dann aber wieso sich die Synchronisation plötzlich total anders anhört als z.B. auf einer alten VHS Fassung, so ist es mir ja mit "Supergirl" gegangen!
                            Und wenn man nicht weis das eine Fassung neu synchroniesiert ist kauft man sie eben und merkt die neue Synchronisation dann erst dann wenn man sie zuhause in den DVD Player einlegt, umtauschen ist dann ja leider nicht mehr weil die DVD an sich ja keinen Fehler hat!

                            Kommentar


                            • #15
                              Ja, stimmt. Das ist dann ja überhaupt noch die größte Sauerei. So wird man als Käufer/Zuschauer doch total verkohlt und veräppelt.
                              "So freue dich, Jüngling, in deiner Jugend...". (Kap. 11, Salomo)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X