Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Handy Prepaid Karten Abzocke!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Handy Prepaid Karten Abzocke!

    Hallo zusammen,

    ich wollte mal ein Thema ansprechen das mich schon länger nervt, nämlich die im Vergleich zu einem festen Vertrag sehr hohen Gebüren einer Prepaid Handy Karte!

    Es ist ja so, normalerweise sollen Prepaid Karten ja für Leute da sein die im Moment finaziell nicht so gut dastehen oder bei denen die Gefahr besteht das zu einem 1. des Monats deren Konto bereits wieder leer ist und die Kosten eines festen Vertrags dann nicht abgebucht werden können oder die vieleicht wegen alter Schulden und aus diesem Grund noch vorhandener Schufa-Einträge keinen festen Handy Vertrag bekommen!

    Mir ging es leider ähnlich, ich hatte mal einen finanziellen Engpass und es konnten ich glaube drei Handyrechnungen nicht abgebucht werden, die Telekom/T-Mobile bei denen ich damals meinen Handyvertrag hatte haben mich daraufhin aus dem Vertrag rausgeworfen aber wollen von mir seitdem den kompletten "Jahresbeitrag" haben, naja das ist ein anders Thema!

    Mir geht es aber um was anderes, um weiterhin erreichbar zu sein habe ich mir eine Pre-Paid Karte geholt, da ich viele Leute kenne die einen T-Mobile Vertrag haben habe ich mir eine X-Tra Karte von T-Mobile geholt, die Leute die mich darauf anrufen haben meistens schon eine Flatrate von T-Mobile zu T-Mobile und sie zahlen nichts wenn sie mich auf der X-Tra Karte anrufen!

    Wenn ich allerdings irgendwo anrufe ist das ganze im Vergleich zu einem festen Vertrag unverschämt teuer, wenn ich z.B. wo anrufe und für nicht mal eine Sekunde die Mailbox rangeht bin ich gleich 35Cent lost, auch so wenn eine Nachricht kommt wie "Der Teilnehmer ist bestzt" oder "Ihr gewünschter Gesprächspartner ist im Moment nicht erreichbar", und wenn ich mal 15 Euro drauflade und einwenig telefoniere dann ist das in null komma nix wieder leer!

    Ich habe noch eine zweite Pre-Paid Karte von Fonic, die hält länger, aber Prepaid Karten sind trotzdem nicht billig, und was T-Mobile da macht ist totale Abzocke!

    Wie gesagt, mich würde mal interessieren wie die Telefonkonzerne die Preise für eine Pre-Paid Karte rechtfertigen, denn Leute mit Geld die sich einen festen Vertrag leisten können bekommen neuerdings immer günstigere Angebote, aber Leute die weil sie sowieso schon wenig Geld haben und darum auf eine Pre-Paid Karte zurückgreifen müssen werden abgezockt und noch ärmer gemacht.
    Und dabei sollte eine Pre Paid Karte ja dafür da sein das man eine bessere Kontrolle über seine Kosten hat, denn man kauft sich irgendwo "bar" eine Aufladekarte und kann dann eben nur das abtelefonieren was man draufgeladen hat, nur sollte das dann eben etwas günstiger sein und länger halten!

  • #2
    Ich werfe nur mal ein Wort in den Raum: Grundgebühr!

    "At the very least...my butt is warm." Last words ever spoken in Paragon City/ Justice

    Chroniken des Schreckens //Coming soon: The Oro Wingmen

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
      Es ist ja so, normalerweise sollen Prepaid Karten ja für Leute da sein die im Moment finaziell nicht so gut dastehen oder bei denen die Gefahr besteht das zu einem 1. des Monats deren Konto bereits wieder leer ist und die Kosten eines festen Vertrags dann nicht abgebucht werden können oder die vieleicht wegen alter Schulden und aus diesem Grund noch vorhandener Schufa-Einträge keinen festen Handy Vertrag bekommen!
      Eigentlich ist das nicht die Zielgruppe. Die Zielgruppe sind viel eher Leuten, die sehr wenig telefonieren.

      Diese Leute zahlen dann einen deutlich höheren Takttarif, aber keine Grundgebühr. Eine Prepaid-Karte ist also in erster Linie ideal für Leute, die trotz des höheren Takttarifs in Summe (durch geringere Nutzung des Handys) weniger zahlen würden, als wenn sie monatlich eine bestimmte Grundgebühr zahlen müssten.

      aber Leute die weil sie sowieso schon wenig Geld haben und darum auf eine Pre-Paid Karte zurückgreifen müssen werden abgezockt und noch ärmer gemacht.
      Wenn in Deutschland wirklich mit diesem Argument für die Prepaid-Karte geworben wird, dann wäre das tatsächlich eine Abzocke. Aber ich kann's mir ehrlich gesagt nicht vorstellen. Zumindest bei uns in Österreich würde keiner auf solche Weise für die Wertkarte argumentieren.

      Kommentar


      • #4
        Diese Leute zahlen dann einen deutlich höheren Takttarif, aber keine Grundgebühr.
        Ist das wirklich noch so? Ich bin letztes Jahre selbst von einem der kleinerem Telekom-Tarife zu einem Prepaid-Tarif
        gewechselt. Meine Kosten sind damit gewaltig gefallen, 29Cent (die gibt es heute auch noch siehe: Tarifübersicht ) im Vergleich zu 9Cent und die Grundgebühr fiel natürlich auch weg. Man darf bei den Verträgen nie übersehen, das man damit ja auch noch die Rate für das Handy bezahlt, ich kann mir nicht Vorstellen, das man damit wirklich besser fährt als mit einem Prepaid-Tarif + selbst gekauftes Handy.
        "Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht ist zu Recht ein Sklave"
        (Aristoteles 384 v.Chr. - 322 v.Chr.)

        Kommentar


        • #5
          Zitat von MFB Beitrag anzeigen
          Wenn in Deutschland wirklich mit diesem Argument für die Prepaid-Karte geworben wird, dann wäre das tatsächlich eine Abzocke. Aber ich kann's mir ehrlich gesagt nicht vorstellen. Zumindest bei uns in Österreich würde keiner auf solche Weise für die Wertkarte argumentieren.
          Naja ich kenne eben nur folgende Leute die eine pre-Paid Karte im Handy habe, oft sind es handwerkliche Helfer die aus was für einen Grund auch immer diese Jobs machen müssen und je nach Auftragslage auf Abruf arbeiten, die bekommen ihr Geld dann meistens einmal in der Woche "bar" ausbezahlt, für die würde ein fester Vertrag nicht gehen da sie nicht garantieren können das ihr Konto immer gedeckt ist und es mit einer pre-Paid Karte einfach "sicherer" ist um nicht wieder in die nächste Schuldenfall zu fallem. Oder es sind Leute die im Moment Arbeitslosengeld oder Harz IV bekommen, die bekommen natürlich auch keinen festen Vertrag, oder sie bekommen ihn nur sehr schwer.
          Oder es sind Leute die mal einen finanziellen Engpass hatten und aufgrund von Schulden Schufa Einträge haben und darum keinen festen Vertrag mehr bekommen.

          Auf jeden Fall müssen alle diese Leute auf eine pre-Paid Karte zurückgreifen, denn eine andere Möglichkeit haben sie nicht um telefonieren zu können!

          Jetzt ist es aber so, bei T-Mobile gibt es im festen Vertrag einen Tarif bei dem man im Monat entweder 29.90 Euro zahlt und eine Faltrate von D1 zu D1 hat, oder für 39,90 Euro einen Tarif in dem man eine Flatrate von D1 zu D1 hat und noch 100 Minuten in fremde netzte frei hat, bei der X-Tra Karte sind aber schon sehr schnell die 15 Euro weg, ich brauche ungefähr zweimal im Monat 15 Euro, jetzt telefoniere ich aber garnicht viel sondern rufe nur mal kurz an um zu sagen "hey ich komme gleich vorbei", "wann geht morgen die Arbeit los", "soll ich dir was vom Einkaufen mitbringen und andere Fragen, von den Leuten die auch T-Mobile und eine Flatrate haben lasse ich mich meistens sowieso immer zurückrüfen indem ich kurz mal anklingeln lasse, aber viele gehen dann eben doch aus Versehen mal ran und dann sind gleich 35 Cent weg!

          Kommentar


          • #6
            Ich habe auch ein Handy mit Pre Paid Karte. Eine Grundgebühr ist bei meinem Telefon Verhalten garnicht tragbar. Das Handy habe ich nur für Notfälle. Wenn ich mal mitten im Wald mit dem Wagen liegen bleibe und den ADAC, Polizei oder ähnliches rufen muss. Eine 15 Euro Penny Mobil Karte reicht bei mir 3-4 Monate. Ich bin also der ideale Pre Paid Kunde.
            Inmitten des ewigen Kreislaufs der Zeit, wird aus lauem Wind ein Sturm entstehen.
            Vom Abgrund starren Dämonenaugen weit, die die Razgriz, die schwarzen Flügel sehen.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von TheJoker Beitrag anzeigen
              Ist das wirklich noch so? Ich bin letztes Jahre selbst von einem der kleinerem Telekom-Tarife zu einem Prepaid-Tarif
              gewechselt. Meine Kosten sind damit gewaltig gefallen, 29Cent (die gibt es heute auch noch siehe: Tarifübersicht ) im Vergleich zu 9Cent und die Grundgebühr fiel natürlich auch weg.
              Also in Österreich kostet eine Minute bei T-Mobile auch 0,29. Aber während es in Deutschland maximal 120 Freiminuten zu geben scheint, gibt's bei uns beim niedrigsten Tarif schon 300 Freiminuten (alle Netze + 1000 netzintern) dazu. Also da muss man wirklich schon sehr viel telefonieren, dass man mal nicht mehr gratis telefoniert. Dieser Tarif kostet bei uns 9,00.

              Währenddessen zahlt man bei uns mit Wertkarte bei T-Mobile von der ersten Minute immer 0,09. Das bedeutet also, dass du wenn du mit der Wertkarte telefonierst, nach nur 100 Minuten (egal in welches Netz) auch schon 9,00 zahlst

              In dem Fall also eine einfache Rechnung: Telefoniert man mehr als 100 Minuten im Monat, dann greift man zum Vertrag, telefoniert man unter 100 Minuten greift man zur Wertkarte.

              Zitat von Parallax
              Naja ich kenne eben nur folgende Leute die eine pre-Paid Karte im Handy habe, oft sind es handwerkliche Helfer die aus was für einen Grund auch immer diese Jobs machen müssen und je nach Auftragslage auf Abruf arbeiten,
              Ja, eine Wertkarte ist dann wirklich eine gute Wahl, wenn man wenig selbst telefoniert bzw. hauptsächlich angerufen wird. Wie oben am Beispiel zu sehen, ist eine Wertkarte ab 100 Minuten einfach nicht mehr rentabel.


              .
              EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

              MFB schrieb nach 6 Minuten und 35 Sekunden:

              Zitat von Darthbot Beitrag anzeigen
              Ich habe auch ein Handy mit Pre Paid Karte. Eine Grundgebühr ist bei meinem Telefon Verhalten garnicht tragbar. Das Handy habe ich nur für Notfälle. Wenn ich mal mitten im Wald mit dem Wagen liegen bleibe und den ADAC, Polizei oder ähnliches rufen muss. Eine 15 Euro Penny Mobil Karte reicht bei mir 3-4 Monate. Ich bin also der ideale Pre Paid Kunde.
              Mir geht's eigentlich genauso. Ich kaufe so ca. alle 2 oder 3 Monate eine 10-Euro-Karte (wobei ich es aber auch nie besonders knapp werden lasse). Ich werde meistens angerufen und wenn ich selbst Anrufe tätige, dann dauern die immer recht kurz.
              Zuletzt geändert von MFB; 31.01.2011, 11:57. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
                Auf jeden Fall müssen alle diese Leute auf eine pre-Paid Karte zurückgreifen, denn eine andere Möglichkeit haben sie nicht um telefonieren zu können!
                Mit dem Festnetz, so habe ich gehört, kann man auch telefonieren

                Wäre mir aber auch neu, das Prepaidkarten für ärmere Leute gedacht sind. Prepaidkarten sind ideal für Leute, die selber wenig telefonieren, aber dennoch erreichbar sein wollen. Wer zwei Monate nicht telefoniert, der zahlt auch nichts.

                Wer so derbe Geldsorgen hat, der sollte vielleicht mal überlegen, ob er überhaupt so viel mit dem Handy selber Anrufe tätigen muss.
                "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                Kommentar


                • #9
                  2MFB: naja, Österreich kann man gar nicht mit Dtl vergleichen. Von unseren Tarifen träumen ausnahmslos ALLE.
                  Gibt es eigentlich in Dtl sog. "Sozialtarife"? Hier wird ja immer wieder mal von Leuten gesprochen die eben wenig Geld haben usw. Speziell dafür gibts diesen Tarif bei uns. Pre-Paid ist dafür "eigentlich" nicht gedacht bzw wie bereits beschrieben bei uns um einiges günstiger.
                  Die Grenzenlose Freiheit Einzelner Bedeutet Stets Die Begrenzung Der Freiheit Vieler!
                  Willkommen in der DDR - Demokratischen Diktatur der Reichen

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Darthbot Beitrag anzeigen
                    Ich habe auch ein Handy mit Pre Paid Karte. Eine Grundgebühr ist bei meinem Telefon Verhalten garnicht tragbar. Das Handy habe ich nur für Notfälle. Wenn ich mal mitten im Wald mit dem Wagen liegen bleibe und den ADAC, Polizei oder ähnliches rufen muss. Eine 15 Euro Penny Mobil Karte reicht bei mir 3-4 Monate. Ich bin also der ideale Pre Paid Kunde.
                    Der Text könnte von mir stammen. Bei mir sieht das nämlich ganz genau so aus. Handy nur für Notfälle, wenn ich im Wald spazieren gehe, mit dem Auto unterwegs bin oder mich mit meiner Mutter treffen will, sie aber dreimal verfehle und dann per Handy einen festen Treffpunkt auszumachen. Ich hatte jetzt fünfeinhalb Monate an meinen letzten 15 Euro, macht mir das mal einer mit nem Vertrag nach.
                    A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory. LLAP
                    Last Tweet of Leonard Nimoy

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Sarah Plume Beitrag anzeigen
                      Der Text könnte von mir stammen. Bei mir sieht das nämlich ganz genau so aus. Handy nur für Notfälle, wenn ich im Wald spazieren gehe, mit dem Auto unterwegs bin oder mich mit meiner Mutter treffen will, sie aber dreimal verfehle und dann per Handy einen festen Treffpunkt auszumachen. Ich hatte jetzt fünfeinhalb Monate an meinen letzten 15 Euro, macht mir das mal einer mit nem Vertrag nach.
                      Gleichfalls.

                      Mein Handy ist für mich in erster Linie Notiz- und Adressbuch. Telefoniert wird nur in dringenden Notfällen. Daheim habe ich eine Festnetz-Flatrate, also telefoniere ich von Zuhause aus, nicht von Unterwegs. Zudem lasse ich mein Handy auch gut und gerne mal ein paar Tage in der Woche ganz abgeschaltet.

                      Die Leute, die mich kennen, wissen, wann und wie ich erreichbar bin. Und so wichtig, das ich unbedingt jetzt in diesem Augenblick von irgendwem angerufen werden müsste, kann eine Angelegenheit gar nicht sein. Ich empfinde permanennte Erreichbarkeit ohnehin eher störend als vorteilhaft.
                      Meine letzte 15 Euro-Karte habe ich inzwischen seit über einem halben Jahr drin.

                      Mit meinem alten Vertrag habe ich die 15 Euro jeden Monat alleine an Grundgebür bezahlt.
                      Was ist Ironie?
                      Nachdem Kirks Leben 30 Jahre lang bestimmt wurde von "Captain auf der Brücke"
                      endete es schließlich mit einer Brücke auf dem Captain.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von caesar_andy Beitrag anzeigen
                        Ich empfinde permanennte Erreichbarkeit ohnehin eher störend als vorteilhaft.
                        Ich finde ja so ulkig, wenn sich selbst deklarierte Handywenignutzer sich irgendwie "abhängig" vom Handy machen. Eben indem darauf hingewiesen wird, dass man ständig erreichbar wäre bzw dies quasi lästig. Nun, mein Handy ist immer an, aber sehr oft lautlos. Und wenn ich angerufen werde und ich nicht kann oder gerade keinen Bock habe, guess what, hebe ich schlicht und einfach nicht ab Für mich ist ein Handy halt da. Aber es kann mich einfach nicht nerven oder stören, weil es letztendlich auf mich selbst ankommt, wie ich damit umgehe
                        Die Grenzenlose Freiheit Einzelner Bedeutet Stets Die Begrenzung Der Freiheit Vieler!
                        Willkommen in der DDR - Demokratischen Diktatur der Reichen

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Eye-Q Beitrag anzeigen
                          Ich finde ja so ulkig, wenn sich selbst deklarierte Handywenignutzer sich irgendwie "abhängig" vom Handy machen. Eben indem darauf hingewiesen wird, dass man ständig erreichbar wäre bzw dies quasi lästig. Nun, mein Handy ist immer an, aber sehr oft lautlos. Und wenn ich angerufen werde und ich nicht kann oder gerade keinen Bock habe, guess what, hebe ich schlicht und einfach nicht ab Für mich ist ein Handy halt da. Aber es kann mich einfach nicht nerven oder stören, weil es letztendlich auf mich selbst ankommt, wie ich damit umgehe
                          Genau das meinte ich doch. Brauch ich mein handy nicht, oder will ich nicht erreichbar sein, mach ich es aus. Ich verstehe vor allem nur die Leute nicht, die meinen, sie müssten 24 Stunden am Tag erreichbar sein.
                          Das wäre für mich Stress pur. Und nur um dann brandheiß zu erfahren, dass der Hamster der Oma Schluckauf hat? Oder das Susi eine neue Haarfärbung ausprobiert hat? Nein danke.

                          Handys werden meines erachtens vollkommen überbewertet. Nur weil man ständig erreichbar sein KANN, heißt das ja nicht, dass man es auch sein muss. Ich kenne Leute, die auf mehre Hundert Euro Handyrechnung im Monat kommen. Und dann wird sich über die Teuren Tarife beschwert. Aaaaaaber, wenn man auch gleich jede brandheiße "Star-News" mit der besten Freundin im Tailand-Urlaub teilen muss, nur weil es möglich ist, braucht man sich halt auch nicht zu wundern

                          Es kann überhaupt keine Nachricht geben, die so wichtig ist, dass ich jederzeit erreichbar sein muss. Schließlich existierte die Menschheit auch 300.000 Jahre lang ohne Handy, und ist trotzdem nicht ausgestorben.
                          Was ist Ironie?
                          Nachdem Kirks Leben 30 Jahre lang bestimmt wurde von "Captain auf der Brücke"
                          endete es schließlich mit einer Brücke auf dem Captain.

                          Kommentar


                          • #14
                            Der Punkt von Eye-Q war allerdings, dass auch ein dauerhaft eingeschaltetes Handy nicht bedeutet, dass man ständig zu erreichen ist. Das Handy entscheidet doch nicht, ob ich telefoniere oder nicht sondern ich entscheide, ob ich ein Gespräch annehme.

                            Man darf auch nie vergessen: das man theoretisch 24h am Tag erreichbar ist, heißt ja nicht, dass man auch 24 Stunden am Tag erreicht werden will. Men Handy klingelt nicht dauernd.

                            Das Argument "früher gings auch ohne" find ich auch ziemlich witzig. Die Welt hat auch mal ohne Internet, Demokratie oder gar Menschen funktioniert. Die Welt verändert sich, entwickelt sich und der Mensch passt sich an. Mobile Telekommunikation hat Vorteile. Und sie hat sich durchgesetzt. Sie ist jetzt Teil unserer Welt. Inzwischen würde die Welt tatsächlich nicht mehr ohne sie funktionieren.

                            LG
                            Whyme
                            "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
                            -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Darthbot Beitrag anzeigen
                              Ich habe auch ein Handy mit Pre Paid Karte. Eine Grundgebühr ist bei meinem Telefon Verhalten garnicht tragbar. Das Handy habe ich nur für Notfälle. Wenn ich mal mitten im Wald mit dem Wagen liegen bleibe und den ADAC, Polizei oder ähnliches rufen muss. Eine 15 Euro Penny Mobil Karte reicht bei mir 3-4 Monate. Ich bin also der ideale Pre Paid Kunde.
                              I'm with ya, pal!

                              Klingt ganz nach meinem Telefonverhalten. Ich habe nahezu niemanden sonst, den ich mit dem Handy anrufen muss. Und SMS schreibe ich vielleicht 3 oder 4 Mal im Jahr. Habe letztens meine Prepaid-Karte, die ich über anderthalb Jahre hatte zum ersten Mal mit 15 € aufladen müssen. Bis dahin hab ich nur mein 10 €-Startguthaben genutzt.
                              To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                              Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X