Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Xbox One

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Xbox One

    Microsoft hat heute den Nachfolger seiner Xbox 360 vorgestellt:

    Die Xbox One
    Microsoft announces next-generation Xbox One - Destructoid
    http://www.spiegel.de/netzwelt/apps/...-a-901070.html

    Leider haben sie sich in ihrer Präsentation fast ausschließlich auf Fernsehen, Video und Internet konzentriert und die angebliche Videospielkonsole damit als Home Entertainment System angepriesen. Wer sich für Spiele interessierte, ging größtenteils leer aus.

    In meinen Augen führt Sony im Moment den Weg in die nächste Konsolengeneration an - mit einem System, das wir noch nicht einmal gesehen haben!
    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
    Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

  • #2
    • Die Box als Mediencenter, braucht man den dafür eine neue XBOX?
    • "Talk with your XBOX", oder steuere sie mit Gesten. Nein danke, da bleibe ich lieber beim Controller.
    • Was gibt es sonst noch als Mehrwert? Mehr Rechenpower, ergo bessere Grafik, und mit etwas Glück, ab und zu KIs die etwas schlauer sind.
    • Abwärtskompatibel ist sie nicht, also muss sich der glückliche Käufer mit Neuerscheinungen eindecken, wenn er spielen will.
    • Der Gebrauchtkauf von Spielen wird komplizierter, insgesamt ein teures Vergnügen, für die Early Adopter.

    Wenn überhaupt, werde ich es nicht eilig haben mir diese XBOX One zuzulegen.
    Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
    Dr. Sheldon Lee Cooper

    Kommentar


    • #3
      So, so Jetzt also die "XBox Eins" als dritte Konsole dieser Reihe. Die Namenswahl mutet das etwas merkwürdig an. Ansonsten ist es insgesamt so, wie ich es erwartet hatte: Bessere Grafik, mehr Online-Anbindungen, Kinect Standardmäßig mit dabei.

      Die mangelnde Abwärtskompatibilität ist aber schonein herber Schlag. Man soll mir nicht sagen, dass das technisch nicht anders möglich gewesen wäre. So halte ich es wie mein Vorposter: Beim Kauf der nächsten Box habe ich es nicht eilig.

      Ach ja:
      Ich würde dennoch von Ductos gerne wissen, warum er Sony als wegweisend für die nächste Konsolengenration ansieht.

      Kommentar


      • #4
        Weil Microsoft alles unternommen hat, um sich selbst zu vernichten.

        Das liegt vor allem an ihrer neuen Politik zu Gebrauchtspielen: Wer ein gebrauchtes Xbox1-Spiel installieren möchte, muss eine Gebühr zahlen, damit seine Kopie auch aktivierbar wird - und die Gebühr ist der volle Ladenpreis des besagten Titels!
        Dann funktioniert die Xone nur mit angeschlossenem Kinect, verlangt einmal pro Tag eine Onlineverbindung zum funktionieren, die 500 GB Festplatte kann nicht ausgetauscht werden und abwärtskompatibel zur 360 ist sie auch nicht.

        Und nein, das ist keine Spinnerei von mir. Das haben die alles schon längst selbst bestätigt!
        How Xbox One Plans to Fight Sony, Steam, and Everything Else | Game|Life | Wired.com
        Xbox One 500GB hard drives can't be replaced - Destructoid
        The Xbox One will NOT function without the Kinect - Destructoid
        To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
        Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

        Kommentar


        • #5
          Ich glaube die Aussagen zu der Gebrauchtspiel Politik sind zur Zeit noch etwas widersprüchlich. Da würde ich erstmal abwarten.

          Ansonsten hat man eigentlich nicht viel gesehen fürchte ich. Die Partnerschaft mit der NFL könnte mich nicht weniger interessieren und auch die TV Komponenten scheinen auf den US-Bürger zugeschnitten zu sein.
          Die Hardware Informationen waren eher dürftig (8 Kern CPU, 8 GB Ram, 500 GB HDD) und allgemein gehalten.
          Was mich an einer Konsole interessiert sind einzig und allein die Spiele. Und dort auch nur die Exklusivtitel, alles andere spiele ich auf dem PC. Wenn Microsoft erst auf der E3 näheres zu den Spielen zeigt, hätten Sie sich die Präsentation im Bierzelt gestern auch sparen können.
          "The human eye is a wonderful device. With a little effort, it can fail to see even the most glaring injustice." - Quellcrist Falconer

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Souvreign Beitrag anzeigen
            Die mangelnde Abwärtskompatibilität ist aber schonein herber Schlag. Man soll mir nicht sagen, dass das technisch nicht anders möglich gewesen wäre.
            Der Wechsel zur x86-Architektur dürfte eine Problemlose Emulierung wohl schwierig machen. Allerdings hätte man wohl eine X360-Hardware als zusätzliche Steckkarte optional für die One anbieten können. Die dafür notwendige Hardware hätte Microsoft wohl kaum mehr als 30 bis 40€ gekostet. Ich wage zu behaupten, das sich so eine X360-Steckkarte auch für einen Ladenpreis von 80€ gut verkaufen würde.

            Ich habe so meine Zweifel ob Microsoft und Sony, mit ihren Festhalten an einem geschlossenen Betriebssystem, hier langfristig auf das richtige Pferd setzen. Für das Geld bekommt man auch einen PC für den heimischen TV, Multimedia kann der auch schon lange. Und Bedienung und Installation von Software ist heutzutage auch keine Geheimwissenschaft mehr. Nutzt hier jemand Steam oder Ähnliches, bekommt das auch der letzte Noob gebacken. Abwärtskompatibilität zu alten Spielen ist hier häufig gegeben, und der Preisverfall der Spiele verläuft auch wesentlich schneller als bei Konsolen.
            Was hier ein PC noch braucht, ist eine einfache Bedienoberfläche und genügend attraktive Spiele für das Gamepad. Dann könnte es schwierig werden, für geschlossene Konsolensysteme. Ob allerdings die Steambox hierfür ein erfolgversprechender Kandidat ist, nun da bin ich nicht so sicher. Allerdings sehe ich heute keinen Grund mehr, warum der PC nicht die Konsolennische erobern könnte.
            Zuletzt geändert von Enas Yorl; 22.05.2013, 19:42.
            Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
            Dr. Sheldon Lee Cooper

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Hohlfrucht Beitrag anzeigen
              Ich glaube die Aussagen zu der Gebrauchtspiel Politik sind zur Zeit noch etwas widersprüchlich. Da würde ich erstmal abwarten.

              Ansonsten hat man eigentlich nicht viel gesehen fürchte ich. Die Partnerschaft mit der NFL könnte mich nicht weniger interessieren und auch die TV Komponenten scheinen auf den US-Bürger zugeschnitten zu sein.
              Die Hardware Informationen waren eher dürftig (8 Kern CPU, 8 GB Ram, 500 GB HDD) und allgemein gehalten.
              Was mich an einer Konsole interessiert sind einzig und allein die Spiele. Und dort auch nur die Exklusivtitel, alles andere spiele ich auf dem PC. Wenn Microsoft erst auf der E3 näheres zu den Spielen zeigt, hätten Sie sich die Präsentation im Bierzelt gestern auch sparen können.
              Mir reicht schon der Kinnect-Kram zum klaren "Nein". Gebrauchtspiele treffen mich eher nicht, kaufe interessante Spiele leider immer noch (zu) früh - da meine Definition von "Interessant" aber zunehmend ignoriert wird, muß ich mich da nicht mehr ändern, ohne einen Bankrott zu riskieren - und bin eine Packratte - ich hab hier noch fast 20 Jahre alte CD-ROMs aus der Zeit der Anfänge rumliegen (Rebel Assault.... )

              Ob mich die "neue" von Sony anspricht, bleibt aber auch abzuwarten. Ich seh mich schon als Ersatzteilhort für die PS3, um meine Lieblingskonsole möglichst lang am Leben zu erhalten....
              Karl Ranseier ist tot. Der wohl erfolgloseste Foren-Autor aller Zeiten wurde heute von einem Bus auf der Datenautobahn überfahren.

              "Ich mag meine Familie kochen und meinen Hund" - Sei kein Psycho. Verwende Satzzeichen!

              Star Wars 7? 8? Spin-Offs? Leute, das Haftmittel für meine Dritten macht bessere Filme!

              Kommentar


              • #8
                Microsoft will in Zukunft bei Filmen, die über die XBox geschaut werden, pro Person abrechnen und bedient sich als Mittel zur Durchsetzung dieser Maßnahme einer Kameraüberwachung der Kunden.

                Xbox One: Microsoft patentiert Wohnzimmer-Überwachung - SPIEGEL ONLINE

                Unabhängig von den Detailfragen der genauen Machbarkeit dieser Technik und praktischen Umsetzbarkeit (Werden auch Babies erfasst? Darf man keine Gäste mehr vor der XBox parken, die spontan vorbei kommen? Was passiert mit den gesammelten Daten?), ist das schon ein ziemlich starkes Stück.

                Kommentar


                • #9
                  So kann man sich auch in den Fuss schiessen...

                  LoL. Als hätte ich NOCH einen Grund gebraucht nicht mal daran zu denken das Ding zu kaufen.

                  "Hey potentielle Kunden! Hier ist unsere neue Konsole:
                  "Nicht nur ist sie bereits ein Jahr vor ihrem Release Hardwaremässig im vergleich zu PCs bestenfalls Mittelklasse, ist inkompatibel mit alten XBox Spielen, benötigt eine tägliche Internetanbindung ohne die sie in den Streik tritt und erlaubt keine Second-Hand-Games, nein, sie spioniert auch euer Wohnzimmer aus und verlangt extra Kohle wenn mehr als eine Person davor sitzt!
                  "Na los, zugreifen! Aber nicht drängeln und jeder nur eine!"
                  Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

                  - Florance Ambrose

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Seether Beitrag anzeigen
                    Microsoft will in Zukunft bei Filmen, die über die XBox geschaut werden, pro Person abrechnen und bedient sich als Mittel zur Durchsetzung dieser Maßnahme einer Kameraüberwachung der Kunden.
                    Also, ich muss jetzt ganz spontan an diesen alten DVD-Kopierschutz denken, den man mit einem schwarzen, wasserfesten Stift aushebeln konnte.
                    Analog wäre es interessant, ob man nicht einfach einen schwarzen Ring vor die Kamera pappt, mit einem kleinen Loch in der Mitte, so dab nur 1 Person erkennbar ist (für die jeweiligen Durchmesser muss man halt etwas experimentieren). Alle anderen Nutzer/Zuschauer sitzen 1/2 m von der ''Zentralperson'' entfernt und haben auch Spass.
                    Die Software sollte sich daran nicht stören, denn schließlich könnte ja tatsächlich nur 1 Person vor einer schwarzen Wand sitzen. Ok, das Mikrofon muss man abschalten.

                    Ehrlich, Kamera+Mikrofon, und alles schön nach Redmond übertragen, wo auch noch andere ''Institutionen'' verkabelt sind.
                    Das Ding ist so ein No-Go für mich, das geht gar nicht.
                    Zuletzt geändert von xanrof; 23.05.2013, 19:46.
                    .

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich weiß noch immer nicht, ob ich das für einen Trollversuch von Microsoft halten soll.

                      Kommentar


                      • #12
                        Naja, erstmal ist es ja nur ein Patent. Davon gibt es viele, und bekanntlich sichert man sich rechtzeitig jeden Scheiß, den man vielleicht (!) irgendwann mal in der Zukunft brauchen könnte. Ansonsten würde es nur teurer.
                        Ich kann mir im Moment auch nicht vorstellen, wie das realisiert werden soll und wie die Masse der Spieler darauf reagiert.

                        Da halte ich eher die schon aktuelle Technik der Xone für diskussionswürdig und bin gespannt, wie das aufgenommen wird.
                        .

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Seether Beitrag anzeigen
                          Microsoft will in Zukunft bei Filmen, die über die XBox geschaut werden, pro Person abrechnen und bedient sich als Mittel zur Durchsetzung dieser Maßnahme einer Kameraüberwachung der Kunden.

                          Xbox One: Microsoft patentiert Wohnzimmer-Überwachung - SPIEGEL ONLINE

                          Unabhängig von den Detailfragen der genauen Machbarkeit dieser Technik und praktischen Umsetzbarkeit (Werden auch Babies erfasst? Darf man keine Gäste mehr vor der XBox parken, die spontan vorbei kommen? Was passiert mit den gesammelten Daten?), ist das schon ein ziemlich starkes Stück.
                          Wenigstens in Deutschland ist das doch illegal, oder nicht?

                          Kommentar


                          • #14
                            Meiner Meinung nach wäre es das sogar in der gesamten EU; die Rechtsprechung ist in diesen Dingen (Datensammelwut im Internet, etc.pp.) sehr kundenfreundlich und der EuGH bemüht sich sehr darum, dem Kontrollzwang der großen Firmen im elektronischen Bereich einen Riegel vorzuschieben.
                            Gleichwohl sieht die Praxis leider so aus, dass es sie nicht interessiert, was der EuGH entscheidet.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Seether Beitrag anzeigen
                              Meiner Meinung nach wäre es das sogar in der gesamten EU; die Rechtsprechung ist in diesen Dingen (Datensammelwut im Internet, etc.pp.) sehr kundenfreundlich und der EuGH bemüht sich sehr darum, dem Kontrollzwang der großen Firmen im elektronischen Bereich einen Riegel vorzuschieben.
                              Gleichwohl sieht die Praxis leider so aus, dass es sie nicht interessiert, was der EuGH entscheidet.
                              Gibt es denn keinen technischen Weg, dieser Art von Kundenüberwachung entgegenzuwirken?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X