Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Schwule & Lesben

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schwule & Lesben

    hallo ihr schwestern da draußen!

    nach vielfachem wunsch und intensiver beratung mit endar habe ich mich entschlossen, hier nen thread zu einem in einigen polls bereits kontrovers diskutierten thema zu eröffnen.

    hier darf nun wirklich alles zum thema "schwul" ans tageslicht befördert werden, es muss nicht zwangsläufig was mit startrek (und dem gerücht über einen schwulen in enterprise) zu tun haben.

    wäre vielleicht auch mal ganz interessant, wenn sich hier alle gays aus dem forum eintragen und outen würden *lach*?!?

    *winkewinke*

    doc

    gay #01

  • #2


    Gute Idee und das kann vielleicht mit einign Vorurteilen aufräumen bzw. diese ins rechte Licht rücken Ich habe neulich ein gutes SF-Buch gekommen, dass sehr wissenschaftlich ausgelegt ist und (am Rande) beschreibt, dass die gesellschaftliche Akzeptanz und die daraus folgende "Verbreitungswelle" der Weltbevölkerung extrem gut tun würde.
    Recht darf nie Unrecht weichen.

    Kommentar


    • #3
      Also ich bin definitiv NICHT SCHWUL



      JLP
      "Jemand hat mir mal gesagt, die Zeit würde uns, wie ein Raubtier, ein Leben lang verfolgen. Ich möchte viel lieber Glauben, dass die Zeit unser Gefährte ist, der uns auf unserer Reise begleitet, und uns daran erinnert, jeden Moment zu geniessen... denn er wird nicht wiederkommen."

      Kommentar


      • #4
        Ich weiss nicht was daran nun so witzig ist schwul zu sein

        Also meine 2 besten Freunde sind schwul und ich finde die beiden einfach nur wundervoll...

        Schwule Männer sind die besten Zuhörer (zumindest hab ich die Erfahrung gemacht)! Während andere Männer sich schämen auch mal über "Frauen"probleme zu reden, sind Homosexuelle da viel viel cooler und beraten einen echt gut

        Ein kleiner Tipp: Solltet ihr jemals in Berlin verweilen, ein Besuch in der "Busche" lohnt... wundervoller Ort und verdammt viele verdammt nette Menschen!!

        mfg,
        SpecialK

        PS: Sollte jetzt das Gerücht entstehen ich wäre lesbisch: Nein, nur bekennend Bisexuell Und das meine ich ERNST!!
        "Archäologie ist nicht das, was sie glauben. Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert."

        „And so the lion fell in love with the lamb“

        Kommentar


        • #5
          Original geschrieben von Dr. Zimmerman

          wäre vielleicht auch mal ganz interessant, wenn sich hier alle gays aus dem forum eintragen und outen würden *lach*?!?
          Könnte ein interessanter Thread werden, aber was ich einfach nicht verstehen kann:
          wieso wird eigentlich immer fast erwartet, dass sich Homosexuelle outen sollen???
          Oder warum fühlen sich manche durch Schwule stärker "irritiert", als durch Lesben?
          Er lächelte ein verklemmtes kleines Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einem Backstein reingehauen hätte. [...] "Im realen Universum", sagte er mit einem Lächeln, das noch sehr viel mehr nach einem Backstein schrie, "hätten Sie den Totalen Durchblicksstrudel niemals überlebt." [...] Er lächelte wieder das Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einen Backstein reingehauen hätte, und diesmal tat er's. - tu es!

          Kommentar


          • #6
            Original geschrieben von QueenSpecialK
            Schwule Männer sind die besten Zuhörer (zumindest hab ich die Erfahrung gemacht)! Während andere Männer sich schämen auch mal über "Frauen"probleme zu reden, sind Homosexuelle da viel viel cooler und beraten einen echt gut
            Dann bin ich der lebende Gegenbeweis.
            Recht darf nie Unrecht weichen.

            Kommentar


            • #7
              Zitat:
              Original geschrieben von QueenSpecialK
              Schwule Männer sind die besten Zuhörer (zumindest hab ich die Erfahrung gemacht)! Während andere Männer sich schämen auch mal über "Frauen"probleme zu reden, sind Homosexuelle da viel viel cooler und beraten einen echt gut

              Dann bin ich der lebende Gegenbeweis.
              wie zweideutig! was soll uns das sagen?

              Kommentar


              • #8
                Original geschrieben von Narbo
                Dann bin ich der lebende Gegenbeweis.
                Ich habe auch nicht behauptet, dass es den Gegenbeweis nicht gibt Ich glaube dir gern, dass du gut zuhören kannst, egal worum es geht...
                Nur ich habe diese Erfahrung gemacht, mit Homosexuellen besser reden zu können!

                @U'Tor: Da muss ich deiner Frage zustimmen!
                Lesben werden viel schneller "akzeptiert", bzw. toleriert als Schwule! Woran liegt'n das eigentlich??

                Und warum kreischen Männer viel schneller rum, von wegen: Ich bin nicht schwul! Was ist so schlimm daran schwul zu sein??
                "Archäologie ist nicht das, was sie glauben. Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert."

                „And so the lion fell in love with the lamb“

                Kommentar


                • #9
                  Original geschrieben von U'Tor
                  Oder warum fühlen sich manche durch Schwule stärker "irritiert", als durch Lesben?
                  Darauf werde ich als Hetero-Mann (HM) mal antworten: Der HM sieht das Schwulsein häufig nur in der sexuellen und nicht in der emotionalen Dimension und selbst mir fällt es extrem schwierig, dies in meinem Kopf nicht zu sehr in den Vordergrund zu lassen. Das Anderssein des eigenen Geschlechts erscheint somit für ihn schlimmer, als das Lesbischsein, dass der HM häufig auch noch als erotisch betrachtet, da er hierbei widerrum die Frau bewusst auf die Rolle des Sexobjekts reduziert und sich somit doppelt freuen kann.

                  @Doc: Das ich trotz meines Hetero-Darseins gut zuhören kann/sill.
                  Recht darf nie Unrecht weichen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich schließe mich Narbo an.
                    Es ist ein Vorurteil zu glauben, daß nicht-homosexuelle Männer schlechtere Zuhörer sind. Bei denen ist es nur meistens so, daß sie in Gegenwart von Frauen den Macho raushängen lassen müssen. Aber Narbo und ich haben soetwas natürlich nicht nötig. ;-)

                    Tja, was soll ich sagen. Ich weiß auch nicht, warum da jetzt um das Outen so ein Trara gemacht wird. Homosexuelle sind in unserer Gesellschaft bereits voll akzeptiert.

                    Liebe Grüße, Gene
                    Live well. It is the greatest revenge.

                    Kommentar


                    • #11
                      Mir ist zwar egal was jemand macht bzw. wie jemand ist, aber ich ich will nicht das mich ein schwuler anmacht.
                      Ich habe einen guten Bekannten der schwul ist, aber um erlich zu seien, hätte ich schon bedenken mit im Saufen zu gehen, auch wenn ich weiss das er nicht das kleinste Interesse an mit hat.
                      Nennt mich intollerant, oder spiessig, aber bei einer beziehung (nicht Romantisch) zwischen Männern, bei denen einer schwul ist, steht immer was zwischen ihnen.

                      Und schwul seien ist nicht normal!
                      Flinx stand fast eine Ewigkeit da, obwohl es in Wirklichkeit höchstens halb so lange dauerte.
                      Alan Dean Foster: Flinx

                      Kommentar


                      • #12
                        Und warum kreischen Männer viel schneller rum, von wegen: Ich bin nicht schwul! Was ist so schlimm daran schwul zu sein??
                        wobei viele derer, die am lautesten kreischen, die wärmsten brüder sind....

                        Kommentar


                        • #13
                          @ Narbo
                          ich verstehe deine Erklärung

                          @ all

                          auch ich stelle sehr oft fest, dass Menschen, egal ob weiblich oder männlich, die ihre Beziehungen, ihre Partnerschaften, ihre Lebens und WeggefährtenInnen mit dem eigenen Geschlecht leben oder suchen, wenn sie darüber sprechen, dies als "outen" bezeichnen

                          ich selbst lebe und bin Heterosexuell, es kam mir jedoch noch nie in den Sinn, mein "Darüber- reden" als "outen" zu betrachten

                          und mir fällt auf, dass ich selber in der Begegnung mit Menschen, die sich selber oder von anderen als schwul oder lesbisch bezeichnet werden, keinen Unterschied mache,

                          doch durch dieses "outen" wird es für mich zu einem Unterschied

                          llap
                          t´bel

                          Kommentar


                          • #14
                            Tja, was soll ich sagen. Ich weiß auch nicht, warum da jetzt um das Outen so ein Trara gemacht wird. Homosexuelle sind in unserer Gesellschaft bereits voll akzeptiert.
                            nein

                            Und schwul seien ist nicht normal!
                            bitte?

                            [zweizeiler]

                            Kommentar


                            • #15
                              Also Doc, ein bisschen origineller hätte der Titel ja schon ausfallen können, finde ich.

                              weitere bissige Kommentare spare ich mir aber im Moment aber auch auf.

                              @U'tor: hier wird niemand zu irgendwas gezwungen.


                              endar
                              Republicans hate ducklings!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X