Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der Schopf, an dem wir uns aus dem Sumpf ziehen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Der Schopf, an dem wir uns aus dem Sumpf ziehen

    Es ist zwar noch kein ganzes Jahr her , aber ich würde gerne dieses hier aufgreifen:

    Ich will nochmal auf das Thema zurückkommen:

    Der Doktor und der mobile Emitter - das kommt mir noch immer wie ein spanisches Dorf vor.

    Irgendwie erinnert mich diese "kuriose" Situation an Münchhausen, als er sich an seinen eigenen Haaren aus dem Sumpf zieht.

    Versteht ihr was ich meine? Wenn ja, würde es sich lohnen philosophisch darüber zu diskutieren.

    Liebe Grüße, Gene
    Abgesehen davon, daß Doc sich auch nicht selbst aktivieren kann (...oder?) und diese Analogie von daher etwas hinkt -

    leg los, Gene! Das wird sicher spannend...

    Ich meine, jeder von uns sollte einen solchen mobilen Emitter haben, damit auch wir uns am eigenen Schopf aus dem Sumpf ziehen können... Und das meine ich zutiefst philosophisch und kaum ironisch!

    Gruß,

    Pirx
    Versucht, die Welt ein bißchen besser zu hinterlassen, als ihr sie vorgefunden habt.

    Baden-Powell, Gründer der Weltpfadfinderbewegung

  • #2
    Kennt ihr alle Star Trek 6, als Valeris in Spocks Quartier an die Wand schaut und fragt: "Ich verstehe den Sinn dieses Gemäldes nicht."

    So geht es mir jetzt auch: ich verstehe den Sinn dieses Beitrags nicht.

    endar
    When I was a boy we had a dog. One day, we took it to the park. Our dad had warned us how fast that dog was, but... we couldn't resist.So, my brother took off the leash, and in that instant, the dog spotted a cat. Well, he just sat down, bored. Guess cats weren't his thing.

    Kommentar


    • #3
      @ Pirx
      ein sehr faszinierender Gedankengang
      ich stelle mir dies bildlich vor,
      im Sumpf zu stecken und sich bei den Haaren zu nehmen und selber herausziehen

      ob dies auch tatsählich möglich ist , so die Frage..
      wenn ich richtig verstehe

      hier meine ersten Gedanken dazu:

      sich selber aus dem Sumpf ziehen

      so ganz ohne Hilfsmittel wird dies nicht möglich sein ,

      denn wenn ich im *Sumpf* meiner inneren Gedanken bin , meines Seelenschmerzes oder im *Sumpf* meiner Handlungen gelandet bin,

      selbst, wenn ich dann was *denke*, dass mich aus dem Grübeln befreit
      oder *was tu , das mich aufheitert
      oder auf einmal anfange, wieder am *rechten Pfad* des Lebens zu gehen,

      all dies ist doch auch von *Außen* beeinflusst,

      also so wie eine Hilfe von *Außen* ,

      wie ein helfendes Seil oder eine rettende Leiter

      llap
      t´bel

      Kommentar


      • #4
        Ich sitze mit dir auf der Leitung, endar.

        Kommentar


        • #5
          Original geschrieben von t´bel
          @ Pirx
          ein sehr faszinierender Gedankengang
          ich stelle mir dies bildlich vor,
          im Sumpf zu stecken und sich bei den Haaren zu nehmen und selber herausziehen

          ob dies auch tatsählich möglich ist , so die Frage..
          wenn ich richtig verstehe

          hier meine ersten Gedanken dazu:

          sich selber aus dem Sumpf ziehen

          so ganz ohne Hilfsmittel wird dies nicht möglich sein ,

          denn wenn ich im *Sumpf* meiner inneren Gedanken bin , meines Seelenschmerzes oder im *Sumpf* meiner Handlungen gelandet bin,

          selbst, wenn ich dann was *denke*, dass mich aus dem Grübeln befreit
          oder *was tu , das mich aufheitert
          oder auf einmal anfange, wieder am *rechten Pfad* des Lebens zu gehen,

          all dies ist doch auch von *Außen* beeinflusst,

          also so wie eine Hilfe von *Außen* ,

          wie ein helfendes Seil oder eine rettende Leiter

          llap
          t´bel

          Es tut mir leid aber ich verstehe beim besten Willen nicht was diese zwei (bzw. drei) Vergleiche miteinander zutun haben!
          Den Emitter des Docs mit einem spanischen Dorf zu vergleichen ergibt keinen Sinn und auch nicht mit er Geschichte des Münchhausen!
          Wenn ich ehrlich bin T'Bel hat dein Beitrag noch mehr Chaos in die Ordnung gebracht als die Unlogik es verkraften kann!
          Ich komm ehrlich nicht hinter deinen Gedankenzug! Vieleicht wenn du es mal in normlamen Riftdeutsch versucht !

          Kommentar


          • #6
            Tja, ich ziehe mal eine Nummer und stelle mich hinten an die "nix kapier"-Schlange an.

            hab echt keinen Plan...
            ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

            Kommentar


            • #7
              ...naja...ich hab auch keinen Plan.

              Zuviel ge , oder war der Verfasser etwa schon im halb-?

              Falls nichts davon zutrefen sollte, bin ich echt auf eine genauere Erklärung von Gene.

              Kommentar


              • #8
                Sehr schön, langsam kommen wir ja in Stimmung.

                Fakt ist doch, daß der Doc sich mit Hilfe seines mobilen Emitters quasi aus dem Nichts in die Existenz befördern kann.

                Die Frage ist doch - wie geht das? Der Emitter "erschafft" den Doc doch erst - und ist an ihm "befestigt".

                Ergo: Am eigenen Schopf (Emitter) aus dem Sumpf (Inaktivität, Nichtexistenz) gezogen...

                so ganz ohne Hilfsmittel wird dies nicht möglich sein ,
                Leider ist t´bels Einwand nicht von der Hand zu weisen. *seufz*



                Oder doch?

                Pirx
                Versucht, die Welt ein bißchen besser zu hinterlassen, als ihr sie vorgefunden habt.

                Baden-Powell, Gründer der Weltpfadfinderbewegung

                Kommentar


                • #9
                  Ich sehe den Widerspruch nicht.

                  Der DOc kann sich nicht selbst aus dem Emitter heraus erschaffen.

                  Das hat er noch nie gekonnt.

                  Ich denke, das läuft so ab:

                  Wenn der Doc wirklich deaktiviert ist, dann ist er deaktiviert. So ihn niemand mehr von außen aktiviert, wird er sein Dasein auch deaktiviert beenden. Punkt.
                  Ausnahme: Der Doc hat dem Timer des Schiffes schon vor seiner Deaktivierung gesagt, wann er wieder aktiviert werden möchte. Aber diese Aktivierung ist ja im Grunde genommen auch eine "Aktivierung von außen"...
                  Zweite Möglichkeit: Das Programm vom Doc ist im Speicher des Schiffes aktiv. Dann kann der Doc sich mittels Holoemittern materialisieren, da Janeway ihm die Autorisation dafür gegeben hat.

                  Der materialisierte Doc kann sich natürlich ohne weiteres in den mobilen Emitter transferieren.

                  Ich sehe weit und breit keinen Kausalitätsbruch. (Außer der Tatasache, dass beim Transfer in den mobilen Emitter keine Kopie des Originaldocs erstellt wird...)



                  Ein "Am Schopf aus dem Supf zieh"-Beispiel wäre es doch nur, wenn der mobile Emitter sich selbst erzeugen würde. Da würde sich die Katze allerdings selbst in den Schwanz beißen: Der mobile Emitter erzeugt sich selbst. Ohne Emitter gibt es aber keinen Emitter, der sich selbst erzeugen kann, usw.
                  ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich seh das auch so, wenn ich ehrlich bin!
                    Der Doc kann sein Programm nicht selbst in den Emitter transferieren und sich dann aktivieren!
                    Er kann nur von außerhalb Aktiviert werden und sich dann den Emitter drannpappen!
                    Oder von außen in den EMitter transferiert werden und dann erst aktiviert werden!

                    Kommentar


                    • #11
                      Was den Doc betrifft:

                      LuckyGuy, schön dargelegt, daß er offenbar lediglich "von außen" aktiviert werden kann. Ist das nicht äußerst verwerflich, da er doch als Lebewesen ein Recht auf Selbstbestimmung haben müßte? *duck und versteck*

                      Zurück zum Schopf. Kausalitäten hin oder her - wer wird sich mit solchen Details abgeben...

                      ob dies auch tatsählich möglich ist , so die Frage..
                      Explizit wurde diese Frage ja nun nicht gestellt. Man könnte auch fragen - angenommen, dies sei möglich - was einen solchen Emitter ausmachen würde resp. was wäre die Entsprechung des Schopfes?

                      Und der Sumpf? Was ist das? t´bel spricht von eigenen Gedanken. Aber gibt es nicht noch mehr Sümpfe, in denen wir stecken?

                      Selbst wenn der eigene Schopf nicht ausreicht - was wäre dann der "geringfügige" Eingriff von außen (dem Timer des Schiffscomputers entsprechend)?

                      Hmm...

                      Pirx
                      Versucht, die Welt ein bißchen besser zu hinterlassen, als ihr sie vorgefunden habt.

                      Baden-Powell, Gründer der Weltpfadfinderbewegung

                      Kommentar


                      • #12
                        Wie kommst Du zu diesem uuuuralten Beitrag Pirx? *staun*

                        Naja, da für mich Voyager allgemein (und der Doc und sein Emitter im Speziellen) ohnehin ein Buch mit sieben Siegeln ist, will ich das auch gar nicht verstehen können.

                        Übrigens wüßte ich nicht, was "unser" Emitter sein könnte?!
                        Allerdings: Man kann sich nicht selbst wiederbeleben! Der Doc wäre mit uns vergleichbar, wenn wir in totem Zustand den Defibrilator in die Hände nehmen und uns ins Leben zurückholen.

                        Liebe Grüße,
                        Gene
                        Live well. It is the greatest revenge.

                        Kommentar


                        • #13



                          Allerdings: Man kann sich nicht selbst wiederbeleben!
                          Verdammt!





                          Und wenn Docs Inaktivität unserem Schlaf gleichkäme?

                          Im übrigen, Gene, Du weißt doch, ich muß Deine Beiträge interpretieren, egal wie alt sie sind.

                          *Stirn runzel, böse guck*

                          Du wolltest das doch philosophisch diskutieren!



                          Gruß,

                          Pirx
                          Versucht, die Welt ein bißchen besser zu hinterlassen, als ihr sie vorgefunden habt.

                          Baden-Powell, Gründer der Weltpfadfinderbewegung

                          Kommentar


                          • #14
                            Das alles hier erinnert mich an die Frage: Was war zuerst da, das Ei, oder das Huhn?

                            Wie ich darauf komme?
                            Nun, mit Pil.. , ähm Pohoi, verdammt, immer diese langen Fremdwörter , also mit Philosophie hab ich es nicht so, aber ich kann einigermaßen Kausale zusammenhänge erkennen, wenn sie wie ein Balken in meinem Auge stecken. Und der Mobile Emitter ist ein solcher Balken!

                            Punkt eins:
                            Der Emitter übernimmt den Doc (und zwar komplett, also Erscheinung und "Wesen").

                            Erstes Problem. Wie denn?
                            Wenn der Doc in der KS ist (Holoemmiter sind ja dort vorhanden), so kann er zwar den Emitter anlegen, nicht aber von der "normalen" Holomatrix in den Mobilen Emitter wechseln (dieser würde für die dauer des Wechselns ja keinen Doc haben, an dem er festbappt und folglich runterfallen)!

                            Ergo, jemand müsste den Doc in den Emitter laden, und diesen dann Aktivieren.

                            Aber!

                            Problem zwei:
                            Wenn der Emitter beginnt den Doc zu "formen", so hätte er in genau diesem Moment ja keine möglichkeit sich an ihm "festzubappen" (zumindest für den Bruchteil einer sekunde, aber auf die kommt es im folgendem an!)

                            Also müsste jemand von außen nicht nur den Emitter aktivieren (nachdem der Doc Transferiert worden ist), sondern dem Doc auch den Emitter aufdrücken. Blos wie?

                            Da der Emitter nicht am Doc selber fest ist, kann der Emitter auch den Doc nicht formen, folglich ist nix zum "festbappen" da!

                            Jetzt könnte jemand Argumentieren, das der Emitter nicht auf den "Körperkontakt" mit dem Doc angewiesen ist um ihn (den Doc) zu Schaffen/ zu Erhalten.

                            Leider steht dies in einem direktem Wiederspruch zu den bekannten Szenen, in denen dem Doc der Emitter vom Arm genommen wird/ dieser herunterfällt und der Doc sofort aufhört ein "greifbares" Hologramm zu sein!

                            Folglich stehen wir vor einem kleinem Problem!

                            1. Der Doc muss "Fest" sein, damit der Emitter an Ihm hält!

                            2. Das geht nur, wenn der Doc nicht "im" Emitter ist, sondern noch von einer anderen Holomatrix "versorgt" wird!

                            3. Wenn der Emitter am Doc "Klebt", dann kann der Doc nicht in den Emitter wechseln, da wärend des Wechelns Zeit vergeht, die dem Emitter erlaubt von der nichtmehr vorhandenen Strucktur des Doc herunter zu Fallen, was schlussendlich ein bilden des Doc nicht möglich macht!

                            4. Einzige möglichkeit das der Emitter funzt, ist also die, das der Emitter einen ständigen "Zeitsprung" in die Zukunft macht und sich dort am bereits "festen" Doc festbappt (anschließend wieder zurück in die Gegenwart und dort den Doc bildet, dann wieder in die Zukunft, sich am Doc festbappt, usw. Und das alles in "Nullzeit!), was wiederum die Frage aufwirft, wann denn der Emitter sich Ursprünglich in Realzeit jemals wirklich am Doc befunden hat/ hätte?

                            Kurz und gut, was war zuerst da, der Doc (Huhn) an dem der Emitter "festbappt", oder der Emitter (Ei), der den Doc entstehen lässt?

                            Llap
                            Kuno
                            O' mein Gott!....es ist voller Sterne.
                            ----------------------------------------
                            Streite nie mit Idioten. Erst ziehen sie dich auf ihr Niveau herab, dann machen sie dich mit ihrer Erfahrung nieder!

                            Kommentar


                            • #15
                              So lange der Doc in der Krankenstation ist, kann er sich jedezeit den Emitter umlegen. Und zwar Problemlos. Und wenn der Doc den Emitter anglegt hat, dann übernimmt der Emitter die Holomatrix der Holoemitter der Krankenstation. Wo ist das Problem?
                              ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X